Klassenkampf bei Unilever

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 18.10.12 09:08
eröffnet am: 18.10.12 09:08 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 18.10.12 09:08 von: Rubensrembr. Leser gesamt: 136
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

18.10.12 09:08

44108 Postings, 4692 Tage RubensrembrandtKlassenkampf bei Unilever

Grün: high potentials, rot: underperformer, weiß: breite Mitte

Müssen die Mitarbeiter bald mit diesen Farben herumlaufen?

http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/...schwache-ein/70105853.html

Die Lebensmittelindustrie hat etwas gegen Ampeln: Vanilleeis oder Tomatensauce auf die Farben Rot, Gelb und Grün zu reduzieren, wetterte die Branche noch vor zwei Jahren, damit werde man der Komplexität von Lebensmitteln kaum gerecht. Mit Erfolg: Die einfache Kennzeichnung des Zucker- oder Fettgehalts eines Produkts ist seither passé.
Mitarbeiter scheinen indes weniger komplex zu sein. Der Lebensmittelriese Unilever jedenfalls sieht auf dem Matrixbogen zur Bewertung seiner Angestellten lediglich zwei Farben vor: Oben rechts werden in Grün die High Potentials einsortiert, unten links in Rot sogenannte Underperformer, die breite Mitte bleibt weiß.  

   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Agaphantus, Drattle, Fernbedienung, Fillorkill, fliege77, Grinch, qiwwi, Radelfan, SzeneAlternativ, Woodstore