Keine Strafe für Demel

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 20.08.05 17:17
eröffnet am: 20.08.05 17:17 von: joker67 Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 20.08.05 17:17 von: joker67 Leser gesamt: 103
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

20.08.05 17:17

45453 Postings, 6296 Tage joker67Keine Strafe für Demel

Glück für Guy Demel: Der Abwehrspieler des HSV wird für seine Ohrfeige gegen den Bielefelder Fatmir Vata nicht bestraft.

Der Kontrollausschuss des DFB sah keinen Beweis für ein "krass sportwidriges Verhalten" und stellte das Verfahren ein. Der Schlag in der Halbzeit des Spiels am Samstag sei nicht von der Intensität, die für eine Strafe verlangt werde, und zudem von Vata provoziert gewesen.

Die TV-Bilder hatten gezeigt, dass Demel auf dem Weg in die Kabinen dem Albaner eine Ohrfeige verpasst hatte.

Quelle: Sport1.

 

Hahaha, "der Schlag sei nicht von der Intensität, die für eine Strafe verlangt werde..., ausserdem sei er provoziert gewesen."

Ich fasse einmal zusammen:

1.)Kommt es darauf an wie stark ich jemanden ins Gesicht schlage und

2.)wird mir das noch strafmildernd angerechnet,das ich nichts bekomme,wenn ich vorher provoziert worden bin.

Das ist aber,nennen wir es ein "interessantes" Urteil des Sportgerichts.

Wer legt denn fest wie stark in Zukunft ein Schlag ins Gesicht sein darf? Ist demnächst auch die Menge der Spucke ausschlaggebend ob jemand gesperrt wird?Bekommt man dann auch mildernde Umstände, wenn man im Spiel 20-30x eins auf die Knochen bekommen hat?

Das eröffnet ganz neue Perspektiven im sportlichen miteinander.

Demnächst heisst es: Also dieser Schlag war nicht so stark wie der vom Demel damals...*g*

Dann dikutieren wir nicht mehr ob es eine Tätlichkeit war,sondern nur noch darüber wie stark diese war??!!

Wie gesagt,seeeeehr interessante Auslegung, die ich persönlich sehr bedenklich finde.

greetz joker;-)

 

   Antwort einfügen - nach oben