Keine Kritik an George W. Bush!!!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 29.12.01 11:42
eröffnet am: 27.12.01 13:17 von: calexa Anzahl Beiträge: 14
neuester Beitrag: 29.12.01 11:42 von: calexa Leser gesamt: 513
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

27.12.01 13:17
1

4691 Postings, 6949 Tage calexaKeine Kritik an George W. Bush!!!

Vor Ehrfurcht erstarrt: Die US-Medien sind ihrem Präsidenten gegenüber so zahm wie nie zuvor.

Washington - US-Präsident George W. Bush hat etwas geschafft, was kaum einem anderen Staats- oder Regierungschef in einer westlichen Demokratie geglückt ist. Kritik an seiner Person oder seinem Krieg gegen den internationalen Terrorismus ist praktisch tabu. Die amerikanischen Medien, die einst jeden Ausrutscher von Bushs Vorgänger Bill Clinton mit Häme verfolgten, sind plötzlich so zahm wie nie zuvor. Offenkundig wurde dies erneut nach dem spektakulären Zusammenbruch des texanischen Energieriesen Enron.

Zahlreiche enge Bush-Mitarbeiter hatten einst für den inmitten finanzieller Unregelmäßigkeiten zusammengebrochenen Konzern gearbeitet oder hatten wie Bushs Chefstratege Karl Rove Aktien des Unternehmens. Bush selbst ist mit Enron-Chef Kenneth Lay befreundet und erhielt in den vergangenen acht Jahren nach Informationen der "Washington Post" zwei Millionen Dollar an Spenden.

"Enron ist Whitewater hoch drei", hieß es in einem der wenigen Kommentare in der "Los Angeles Times" in Anspielung an den Skandal um angeblich dubiose Grundstücksgeschäfte der Clintons. Doch während sich die Clintons im Whitewater-Skandal acht Jahre lang immer wieder aus Neue gegen die Vorwürfe verteidigen mussten, widmeten sich die Medien zwar ausführlich dem wirtschaftlichen Aspekt, doch die politischen Verwicklungen in einer der größten Firmenpleiten in der US-Geschichte blieben weitgehend unbeachtet.

Patriotische Welle

Zum einen hängt dies nach Einschätzungen von Beobachtern damit zusammen, dass in den Medien für andere Geschichten als den Krieg in Afghanistan kaum Platz ist, zum anderen sind die Medien aber auch von einer patriotischen Welle erfasst worden, wo Kritik einfach nicht opportun erscheint.

Wer es wagt, Bush oder den Krieg gegen den Terrorismus zu kritisieren, muss mit dem spontanen Volkszorn rechnen. Einer der ersten, der dies erfahren musste, war der Talk-Show-Moderator Bill Maher, der Zweifel an Bushs Feststellung übte, dass die Mitglieder der Terrororganisation El Kaida alle Feiglinge seien. Mehrere lokale Fernsehsender strichen daraufhin Mahers Sendung aus dem Programm und erst nach seinen mehrmaligen Entschuldigungen durfte er weiter moderieren.

Ähnlich ging es dem bekannten ABC-Moderator Peter Jennings, dem vom dem ultrakonservativen Radiomoderator Rush Limbaugh fälschlicherweise vorgeworfen worden war, er habe Bushs Verhalten in den ersten Stunden nach dem Anschlag auf das World Trade Center kritisiert. Binnen kürzester Zeit wurde der Sender mit 10 000 Anrufen und empörten E-Mails überflutet.

Rücksprache mit dem weißen Haus

Seitdem und auch angesichts von Zustimmungsraten von über 85 Prozent für Bush äußert sich kaum noch ein Moderator oder Zeitungskommentator kritisch gegenüber dem Präsidenten. Bezeichnend ist auch, dass die einst rebellischen US-Fernsehsender nach nur kurzem Zögern einwilligten, sich bei der Ausstrahlung von Videobotschaften des Terroristenführers Osama bin Laden erst mit dem Weißen Haus abzusprechen.

Selbst kritische Magazine wie "Newsweek" profilieren sich inzwischen statt mit Enthüllungsgeschichten lieber mit Präsidentenlob. So brachte das Blatt kürzlich eine Titelgeschichte über Bush und die First Lady Laura, in der die "Stärke" Bushs so über allen Maßen gelobt wurde, dass die Medienkritiker der Organisation "FAIR" dafür plädierten, den Autoren dafür den großen Propaganda-Preis zu verleihen.
Quelle: informer2.comdirect.de

So long,
Calexa

PS: Das macht einen nachdenklich, oder?  

27.12.01 14:41

6836 Postings, 7474 Tage Egozentriker@ calexa

Die Meinungsfreiheit hat momentan auch in Deutschland ihre Grenzen wenn es um die USA geht.  

27.12.01 16:03
1

22 Postings, 6857 Tage dschibutiDa bist Du das beste Beispiel!

Wo wird denn Deine Meinung eingeschränkt? Du schreibst NUR SALAT! Wenn ich was zu melden hätte, kämen Leute wie Du, Egozentriker in die Klappsmühle und Dein PC würde einem armen Waisenkind geschenkt, aus dem vielleicht noch was werden könnte!

Calexa,
das ist nichts Neues, das ist in Kriegszeiten immer so! Im übrigen gibt es bei Bush momentan auch nichts zu kritisieren oder sag doch mal, was? grussd  

27.12.01 16:17

23050 Postings, 7279 Tage modSieger haben immer recht, ob privat oder

beruflich.

Die deutsche Mentalität: stundenlang diskutieren und Dauergejammer zu jedem Thema.
Oder erkennt man an dem Gejammere nur die Ossis?
Ich weiss es nicht.

ANDERE handeln eben.

An der Börse ist es genau so.  

27.12.01 16:27

22 Postings, 6857 Tage dschibutimod

genau! So ist es!  

27.12.01 16:29

6836 Postings, 7474 Tage EgozentrikerAch herrje...

Da isser wieder *lol*
Hast den Text von calexa wohl nicht so richtig kapiert, gell ?!
Ansonsten hättest Du die offensichtlichen Kritikpunkte schon gesehen.
War mir schon klar, daß Du bei ner ganz normalen Feststellung wieder ausrastest.
Leider haben totalitäre Zeitgenossen wie Du viel zu oft was zu melden. Was dann dabei rauskommt dürfte hinlänglich bekannt sein.
Es scheint Dich doch irrsinnig zu nerven, daß es noch Leute gibt, die nicht kompromisslos (D)einer Ideologie hinterher hecheln, oder ? Ein bißchen mehr Neutralität stände Dir ganz gut zu Gesicht. Das macht einen dann auch offener für die Ansichten anderer.
Ich kann Dich beim besten Willen nicht ernst nehmen, da Du aber auch gar nichts mit Fakten belegst sondern einfach nur jedes Mal sinnlose Beschimpfungsorgien initiierst.
Genau das zeichnet einen Kleingeist aus.
Möchtest Du etwa, daß man Dich für einen solchen hält ?  

27.12.01 16:37

22 Postings, 6857 Tage dschibutiOh Du Einfaltspinsel!

Natürlich hab ich den text von calexa kapiert, er ist ja auch nicht neu, die linkslastigen deutschen Alt68iger vom Spiegel bis zum WDR beklagen dass doch seit Wochen! Sie wollen immer kritisieren und kritisieren, aber immer vom sicheren Büro aus!

Hätte nicht gedacht, dass PDS-Altkader so einfältig sind! Dein Antiamerikanismus nistet doch in jeder Runzel Deines Hirns! Geh nach Korea, Du Altkommunist!  

27.12.01 16:49

6836 Postings, 7474 Tage EgozentrikerUnd wie...

auf Kommando liefert er den Beweis.  

27.12.01 17:07

7809 Postings, 6921 Tage all time highdiskutieren

was wollt ihr euch darüber aufregen,dass die deutschen über jeden scheiss stundenlang diskutieren!!!
Ihr diskutiert hier ja schon wg. einem sch... , bei dem man schon nicht mehr weiss,um was es überhaupt noch geht.
mfg
ath
 

27.12.01 17:42

59073 Postings, 7244 Tage zombi17So kann man sich auch kaputt machen!

Was vergeudet Ihr Eure Energie, wegen Sachen die nicht zu ändern sind ?
Z  

27.12.01 17:48

22 Postings, 6857 Tage dschibutiWieso kaputt? macht mir Spass ab und zu!

27.12.01 18:24

27.12.01 18:31

5 Postings, 6850 Tage dschibuti-marabutdepothalbierer, hmmhhh

was will uns Dein obiges Posting sagen? Was ist überflüssig? Dein Posting oder das von Egozentriker, oder sollte es sich bei dem leeren Blatt um Deinen letzten Depotauszug handeln!
Mit den allerwertestn Grüssen, dschibuti-marabut  

29.12.01 11:42

4691 Postings, 6949 Tage calexaMüßt ihr Euch immer angiften??? o.T.

   Antwort einfügen - nach oben