Cyan AG

Seite 1 von 58
neuester Beitrag: 14.02.20 13:04
eröffnet am: 15.07.19 21:53 von: Purdie Anzahl Beiträge: 1429
neuester Beitrag: 14.02.20 13:04 von: freefine Leser gesamt: 168786
davon Heute: 459
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
56 | 57 | 58 | 58   

15.07.19 21:53
6

1088 Postings, 3170 Tage PurdieCyan AG

ich eröffne hiermit einen neuen Cyan Thread. Alle sind hier eingeladen sich an der Diskussion und am Informationsaustausch zu beteiligen, jedoch bitte in einer Art und Weise, die den Forenregeln entspricht.

Auch kritische Meinungen sind immer willkommen, aber bitte sachlich und konstruktiv, so wie dies hier z.B. von Jörg9 oder Katjuscha gemacht wurde. Wer hier vorsätzlich den Thread nur stören will, muss mit einer Sperre rechnen.

Auf eine gute Zusammenarbeit.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
56 | 57 | 58 | 58   
1403 Postings ausgeblendet.

12.02.20 10:51
1

92 Postings, 2227 Tage stelukZahlen sind wichtig,

aber über deren Häufigkeit darf  auch gestritten werden. Ich sehe die quartalsweise Zahlen Präsentation auch bisweilen kritisch. Zum einen sind damit auch Kosten und Ressourcen verbunden, die anderweitig eingesetzt werden können. Natürlich ist es auch schön, wenn ein Unternehmen so gut in der Buchhaltung und Kostenrechnung aufgestellt ist, dass die Vorlage der Quartalsergebnisse durch einen tipp auf Enter erzeugt wird. Für mich ist eine andere Art der Kommunikation wichtiger: Im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten (z.B. ad hoc Pflicht) wünsche ich mir eine Berichterstattung über  Entwicklungen und Partnerschaften wie z.B. die Kooperation mit Wirecard. Der formale Vertragsabschluss und das genaue Volumen sind dabei für mich zunächst zweitrangig. Das Cyan mit vielen Telekom/Mobilfunkanbietern Gespräche führt sehe ich sehr positiv. Zu viele Nachrichten können auch inflationär wirken, weil dadurch der Fokus auf Häufigkeit und nicht auf Qualität liegt. Im Moment bin ich bei Cyan sehr entspannt und freue mich auf eine hoffentlich ereignisreiche Zukunft. Gruß an alle Interessierten und Investierten  

12.02.20 10:56
1

158 Postings, 207 Tage Toff@cosmoc

Wenn große, international aufgestellte Konzerne das Zahlenwerk ihrer Gesellschaften bis Ende Januar zusammenhaben, sollte der Aufwand für CYAN nicht allzugroß sein. Schau z.B. mal, wann eine global aufgestellte SAP Ihre Zahlen liefert.  Der Aufwadn ist auch nicht größer, wenn Du das etwas flotter erledigst.
Die paar Buchungen würde jeder Blianzbuchhalter flott zu einer Bilanz zusammenfahren. Daran kann es also nicht liegen.
Man will nicht oder kann nicht- aus welchen gründen auch immer. Vielleicht um nicht Wettbewerbern die Karten zu zeigen, vielleicht aus anderen Gründen, z.B. weil gerade der Wirtschaftsprüfer Skifahren geht.  

12.02.20 11:53

25 Postings, 70 Tage Tom Bombadil200 Tage Linie

wir kämpfen heute wieder mal mit der 200 Tage Linie, aktuell bei ? 23,235.
Die Mittellinie der Bollinger Bänder haben wir gestern geknackt (? 22,63).  

12.02.20 15:56

29 Postings, 117 Tage freefine@ Toff: Prognose hat gepasst?

also vllt liegt es ja nicht  an den Tagessätzen der Wp´s, sondern daran, dass sie das gewünschte Bilanzbild so nicht akzeptieren?
Ich würde jedenfalls wetten, dass weder der Umsatz von 35 Mio erreicht wurde, noch das Ebitda von 14 Mio. - falls jemand dagegen halten will...
und zum Thema Übernahmekandidat: da werden im zeitnahen Fall der Fälle wohl die Kleinaktionäre durch die Finger sehen. Im Scale-Segment gelten ja fast Wild-West Regeln und die Transparenz- und Schutzthemen des Prime-Segments kommen nicht zur Anwendung. Vom Wechsel in das Prime-Segment hört man wenig - ein Schalk, wer böses denkt....
Also ich hoffe, dass cyan bald im Prime-Segment ist und dass bald positive Nachrichten das grosse Schweigen durchbrechen... und hoffentlich den Kurs antreiben.  

12.02.20 16:58

158 Postings, 207 Tage Toff13.12. wurde Prognose und Prime Standard bestätigt

Mit dem Q3 Bericht vom 13.12. sind sowohl die Prognosewerte zu Umsatz und Ebitda als auch ein angestrebtes Listing im Prime Segment explizit bestätigt worden.
Wem, denkst Du, kann ich eher glauben? Dir oder dem Vorstand von Cyan, was meinst Du?  

12.02.20 20:06

12 Postings, 257 Tage tommy1964LV

Moin,

in den letzten Tagen hatte man schon den Eindruck, dass es die LV jetzt  auf andere Aktien, und nicht mehr auf Cyan abgesehen hatten.
Nach dem Intraday-Durchbruch durch die 200 Tageslinie wurde es heute doch wieder einigen"zu bunt", und mit höheren Umsätzen wurde der Kurs wieder runter gezogen. Zumindest wissen wir jetzt, dass die LV nur einige Tage im Urlaub waren. :-)
Das ist bedauerlich, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.
Die Märkte ziehen global weiter an und Cyan steht leider immer noch auf Los!

Jungs, bringt doch mal ein gutes Update !!





   

12.02.20 20:47

29 Postings, 117 Tage freefine@Toff

wir werden sehen - mein Wettangebot steht.
Wie ich soeben lese wurde der MWC Barcelona abgesagt - das ist schade für die vielen möglichen Kontakte die cyan dort gehabt hätte.
 

12.02.20 22:01
2

1113 Postings, 971 Tage SaarlännaFreefine

Hochrechnung Umsatz auf Basis der ersten 9 Monate für das Gesamtjahr:
16 Mio. ?
+ 12 Mio. ? ACN u. Milestonezahlung Orange
Dann sind wir also bereits bei rd. 28 Mio. ? Umsatz und rd. 8 - 9 Mio. ? EBITDA.
Hinzu kommen:
Erwerb großervLizenzblock von Skitto (siehe Q3-Meldung)
+ weitere Vertragsabschlüsse in Q4 mit "significant revenue impact" (siehe Investorenpräsentation)

Bevor Du hier irgendwelche Wetten anbietest, wäre es besser für Dich, wenn Du Dich vorher richtig informieren würdest...
 

13.02.20 00:31
4

92 Postings, 2227 Tage stelukDanke Saarlänna,

du kannst die Dinge wunderbar plausibel auf den Punkt bringen. Hier im Cyan-Forum halten sich die Gierigen noch in überschaubarer Minderzahl. Ganz anders sieht das bei Wirecard. aus. Immer das gleiche: man/frau sucht sich eine Aktie aus, die "reich" machen soll. Dann folgt der Einstieg und damit die Hoffnung auf möglichst schnelle Gewinne. Blöd nur, wenn die auserkorene Aktie nicht so läuft wie erwartet. Dann folgen oft Enttäuschung und bisweilen der Vorwurf der "Abzocke". Und der Gierige verkauft dann zum Tiefstpunkt, weil ja alle anderen Aktien steigen und der Gierige glaubt, dass er etwas verpassen könnte.  Cyan ist nichts für Gierige, sondern eine Wette auf gute Produkte, die behutsam und vertrauensvoll bei solventen Geschäftspartnern implementiert werden. Das gleiche gilt aus meiner Sicht für Wirecard., die auch nur dann die Vision 2025 realisieren, wenn alles korrekt abläuft. Deshalb bin ich bei beiden gut dabei!  

13.02.20 01:06
1

29 Postings, 117 Tage freefineHochrechnung und Gier

danke saarlänna,
aber auch du nimmst nur hochrechnungen  auf Q4 - Lizenzdeals in Euro statt USD, die noch zum Teil abzugrenzen sein werden. Eine Milestonezahlung (in welcher Höhe und mit welchem DB für cyan?)
Vom IST-Q3 Ebitda auf 14 Mio schaff ich einfach die Rechnung nicht. Aber ich freue mich natürlich wenn ich mich irre - allein  alles schönreden find ich halt eindimensional - daher melde ich mich immer wieder zweifelnd.
Zur Gier: also das Unternehmen ist nun zwei Jahre an der Börse - und knapp unter  Ausgabekurs. Viele so wie ich haben zu wesentlich höheren Kursen gekauft und sind noch lange "unter Wasser" - von Gier zu reden halte ich für frivol. Wenn du allerdings Aktien primär kaufst um keine Rendite zu erzielen, dann ist das natürlich ein anderer Zugang.  

13.02.20 06:24
1

26 Postings, 63 Tage sd_wolfFreefine

kommt doch sowieso immer nur aus seinem Loch gekrochen wenn die Aktie irgendeinen Ausbruch nicht geschafft hat....  

13.02.20 09:03
2

92 Postings, 2227 Tage steluk@freefine

Sorry, aber ich habe auch bei 30 Euro die ersten gekauft. Aber wie du sicher weißt, sollte man nicht gleich "all in" gehen. Deshalb habe ich auch die letzten bei 16,20 nachgekauft. Warum sollte ich eine Aktie, von der ich überzeugt bin, auch nicht nachkaufen. Bei 21 habe ich einen Teil verkauft, weil ich mittlerweile im plus bin und mehr Aktien hatte als erwartet. Wenn du allerdings mit Kohle spekulierst, die du nicht wirklich auch längerfristig missen kannst, dann bist du ein Anfänger. Nichts gegen gierige Anleger/Anfänger, aber dann solltest du auch mit deinem Frust klar kommen. Bei mir läuft leider auch nicht alles glatt, aber deshalb ein Unternehmen, das gerade ca. 2 Jahre Börsenerfahrung hat, für unseriös zu erklären, ist mutig. Geduld, Geduld und nochmal Geduld, gerade, wenn du noch jung bist! Am Ende kackt die Ente  

13.02.20 09:12
1

22 Postings, 165 Tage Eckinho@freefine

Ich frage mich da immer, wieso geht man hier ins Forum und sagt " ich Wette, dass meine Aktie von der ich vor einem Jahr mega überzeugt war, und die ich immer noch besitze, total schlechte Ergebnisse liefern wird, ich gehe davon aus dass ich hier noch all mein Geld verlieren werde" obwohl es durchaus argumentativ nachvollziehbar ist, dass die Guidance erreicht wird.

Zum aktuellen Stand ist es halt Unsinn wenn man sagt "Cyan lügt doch nur". Ich wette alles dagegen ! Achso ich bin aber trotzdem noch long investiert" --> Das ist nämlich genau die Kernaussage deines Postings!

Als ich weiß nicht aber halte eine "Glas immer halb leer" - Mentalität in keinem Bereich des Lebens für sinnvoll, vor Allem nicht wenn man eine Wette auf der Gegenseite eingeht.

Wenn der Kurs fällt nutze ich um Nachzukaufen, so auch bei 16 Euro. Wenn du also überzeugt wärst dann hättest du das vielleicht auch gemacht und hättest jetzt kein Minus im Depot. Die Gier ist dann das, dass man bei 30 kauft und dann eben nicht überzeugt ist, wenn der Kurs fällt.

EDIT : Gerade den Post von Steluk gesehen, der Aussage schließe ich mich so an.  

13.02.20 09:31

11 Postings, 89 Tage wurstkaiserAch es kommt doch immer drauf an...

Keiner kauft Aktien um bewusst sein Geld zu verbrennen.... (wenn doch interessant :D ) Also der eine kauft bei 34 wie ich und denkt, "hm interessantes Unternehmen, der Boden müsst jetzt mal kommen weil ich denke die gößeren Aktionäre haben bei dem wenigen Streubesitz und bei der geringen Marktkapitalisierung kein Bock auf noch tiefere Kurse". Tja und dann liegt man eben Flasch. Und dann fällt der kurs auf 16! Naja dass ist dann schon ein schönes Minus... und wenn dann die Überzeugung zu schwach ist oder man einfach Pech hat weil Saarlänna nicht recht hat dann hat man sein Geld halt gesehen... Das hat nix mit Gier zu tun... Gier oder keine Gier viele Trades oder wenige Trades... am Ende zählt nur der Gewinn oder Verlust. Alles dazwischen ist gesunder Glaube und Zweifel, Können in der Auswahl des Investmentsw und können in der Umsetzung. Wenn einer bei 16 gekauft hat - der wird jetzt nicht jammern xD einer  bei 37 denkt sich... die scheiss Aktie könnte jetzt doch mal wieder steigen bei einem NASDAQ von 9600 Punkten. Es kommt immer auf die Perspektive an. Aber ich bitte euch bei Fakten zu bleiben und keine NONSENS Diskussion ander der ich mich gerade auch beteilige was Gier oder irgendwas anderes ist... Eigentlich total unwichtig. Es ist nur wichtig wann und ob der Kurs weitersteigt  

13.02.20 10:05

52 Postings, 312 Tage Teddy97@Saarlänna

Wie kommst du für die ersten neun Monate auf 16 Mio Umsatz? Laut Quartalsmitteilung gab es 11,9 Mio Erträge, davon waren 10,7 Mio Umsatz.
Dass man bei den Gesamterträgen über 30 Mio kommt, da bin ich mir auch ziemlich sicher. Nur an die 35 will ich noch nicht so recht glauben.  

13.02.20 10:17

26 Postings, 63 Tage sd_wolf@wurstkaiser,freefine

Also ich bin selber noch ein Börsenamateur aber eine der Sachen die ich ganz schnell gelernt habe ist das man sich in Unternehmen in kleinen Tranchen einkauft so das man im Falle der Fälle immer wider nachlegen kann.
Wieso hast du als es runter ging nicht mehr nachgelegt?
Unternehmen sollte man nur dann kaufen wenn man sich damit sicher ist sie bis an sein Lebensende behalten zu wollen.
Ich kaufe mal ein Unternehmen weil ich denke das scheint ja gerade ganz gut abzugehen ist denke ich der falsche Ansatz.
Deswegen ist es auch nervig die ganze Zeit das genörgel zu hören weil ihr auf heißen Kohlen sitzt und es verpasst habt ordentlich zu investieren.  

13.02.20 10:44
1

1113 Postings, 971 Tage Saarlänna@Teddy

Ich habe geschrieben "Hochrechnung für das Gesamtjahr":
Bedeutet 9 Monate = 12 Mio. ? Umsatz >>> 12 Monate = 16 Mio. ? Umsatz
+ ACN + Orange (geschätzt 12 Mio. ? in Q4, Zitat Bankaus Lampe "At present, not all brokers have updated their modelling to include the deal with ACN group and a milestone payment from Orange (both in Q4 and worth an estimated ? 13 m))
+ Skitto
+ sonstige mit signifikantem Umsatzbeitrag
 

13.02.20 11:03

52 Postings, 312 Tage Teddy97@Saarlänna

Sorry, hätte mal genauer lesen sollen. Du hast mich überzeugt, ich glaub jetzt auch an 35 Mio Erträge ;)  

13.02.20 16:31
5

22 Postings, 165 Tage EckinhoAktienkurs Allot

Der Konkurrent Allot hat übrigens die Netzwerksecurity für Telefonica im November 18 gelauncht
( Vergleichbar mit Orange bei Cyan) nachdem dann alles anlief und die Halbjahreszahlen dann Ende 2019 da waren kann man ja im Chart sehen was passiert ist. Die Aktie ist Stand heute ca 90 % gestiegen ( Gut dazu hat zuletzt nochmal beigetragen dass erneut Vertrag mit einem Anbieter geschlossen werden konnte) . ISIN: IL0010996549

Mal davon ganz abgesehen dass die Produktpalette bei Cyan nochmal deutlich besser ist  und man alles aus einer Hand bekommt. Lizenzverträge wie ACN oder die Endpointsecurity sind soweit ich weiß bei Allot so auch nicht aus einer Hand möglich. Clean pipe gibts da natürlich auch nicht.






 

13.02.20 17:19

29 Postings, 117 Tage freefine@ sd_wolf

also zum einen krieche ich nicht aus löchern, aber umgangsformen sind halt nicht jedermanns sache. zum anderen habe auch ich wie schon einmal geschrieben um 25, 28, und 32 euro gekauft - also nicht all-in. und natürlich ist ein Absturz von 37 auf 16 vielleicht gut für die Leute die bei 16 einsteigen, aber für das gros wohl nicht.
Und die Frage/Sorge warum der Kurs trotz der vielen positiven news, die Saarlänna hier immer ins Treffen bringt sich nicht rührt, wird ja legitim sein.
Letzten Sommer war das Unternehmen bei weitem nicht da wo es heute steht und trotzdem ist der Kurs um 40 Prozent gesunken. Und das obwohl das Unternehmen mehrheitlich den Gründungsaktionären gehört. Auch da darf man sich doch fragen, in wessen Interesse ein niedriger Kurs ist - insbesonders bei Übernahmefantasien.
Good News wären dringend angesagt - damit aus "close to sign" mal auch ein signed wird (wie bei so vielen angekündigten Abschlüssen zum Beispiel in Südamerika).


 

13.02.20 17:36
1

1113 Postings, 971 Tage SaarlännaFreefine

Ich hatte Dich doch gebeten, Dich richtig zu informieren, bevor Du hier Dinge infrage stellst. ;-)

Es gab seit November den ACN-Vertrag, eine Ausweitung des bestehenden Vertrages mit Skitto und weitere (also mindestens noch 2) Abschlüsse in Q4. Also insgesamt mal mindestens 4 Stück seit Mitte November. Also wurde ja inzwischen schon ganz schön viel "signed".

Und Übernahmefantasie in einen kausalen Zusammenhang mit einem Kursrückgang zu bringen, da gehört auch schon Einiges dazu - insbesondere viel Fantasie ;-)

Übrigens hier auch mal ein Text, aus dem hervorgeht, warum die DNS-basierte Technologie von Cyan der von Allot (DPI) überlegen ist:

https://blogs.infoblox.com/community/...ased-approach-for-subscriber/
 

13.02.20 17:56

29 Postings, 117 Tage freefineSaarlänna

ich bin ja bei dir - was die positiven Aspekte betrifft, aber es gibt halt zumindest für mich bis jetzt keine Antwort auf die Frage, warum der Kurs trotz guter news um bis zu 50% gefallen ist.

Das können nicht alles LV sein. Und Fakten werden wenige kommuniziert. Lizenzdeals sind gut, spiegeln aber nicht die operative Betriebsleistung wieder. Bin gespannt, wie agressiv hier bilanziert wird oder werden muss.

 

14.02.20 11:11

158 Postings, 207 Tage Toff@Saarlänna, freefine

Ich kann freefine schon ein Stück weit verstehen. Zumindest mal eine (gemeinsame) offizielle Wasserstandsmeldung zum Fortschritt und der weiteren Umsetzungsplanung bei Orange wäre für mich extrem vertrauensbildend. Umgekehrt ist das Fehlen von Informationen ein Risiko aus Sicht des Anlegers.

Und zum Thema Übernehme: Die letzten Cybersecurity Zukäufe bei Orange könnten schon auf ein Interesse hindeuten, den Kurs erst mal zu deckeln und ggf. auch die Implementierung zu verzögern, um sich Cyan noch "günstig" einverleiben zu können. Orange hat aus meiner Brille besehen aktuell die Firma in der Hand, das ist halt die Kehrseite von solchen Megadeals. Es braucht daher möglichst schnell weitere große Neukunden, um sich aus dieser Abhängigkeit zu befreien.

Andererseits: Wenn das beschriebene Übernehmeszenario eintreffen sollte wird hier zumindest niemand mit Verlust aus Cyan gehen müssen. Vermutlich gäbe es in diesem Fall neben Orange noch weitere  Interessenten und Bieter.  

14.02.20 12:10

26 Postings, 63 Tage sd_wolfÜbernahme

Hätte ein Konzern wie Orange es denn nötig auf solche Mittel zurückzugreifen?
So groß ist die Marktkap von Cyan ja nun noch nicht.
Das ruhige Umfeld was zur Zeit herrscht lässt natürlich viel Raum für Spekulation.
Ich bin gespannt wie es weiter geht.
Eine so frühe Übernahme was das "Wachstumspotential" betrifft wäre schon sehr ärgerlich.
 

14.02.20 13:04
1

29 Postings, 117 Tage freefine@sd_wolf

Also ein Konzern würde meiner Einschätzung nach entweder jemanden beauftragen eine gewisse Prozentzahl Aktien bis zum maximalen Preis von xy zu kaufen. Da ca 50% Gründungsaktionäre und Management haben, und der Rest Streubesitz ist, wären die ersten 50% recht homogen zu kriegen und die anderen - könnte man solange nerven mit schwachen Kursen, bis mehr und mehr abgegeben wird. Und die Mischkalkulation für den Erwerber geht sicher nicht zugunsten des Streubesitzes.
Nur um es klar zu sagen - das ist nur theoretisch - wie das Konzerne machen können, ohne sich selbst viel bzw. schmutzige Arbeit zu machen.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
56 | 57 | 58 | 58   
   Antwort einfügen - nach oben