AT&S ist sehr unterbewertet!

Seite 1 von 131
neuester Beitrag: 18.06.19 22:51
eröffnet am: 22.08.07 17:00 von: adriano25 Anzahl Beiträge: 3254
neuester Beitrag: 18.06.19 22:51 von: Jörg9 Leser gesamt: 961884
davon Heute: 141
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
129 | 130 | 131 | 131   

22.08.07 17:00
16

5001 Postings, 4516 Tage adriano25AT&S ist sehr unterbewertet!


Die Aktie von AT&S ist meiner Meinung nach mindestes mit 50? zu bewerten. Ich kann es  nicht verstehen warum die Aktie so billig ist.
Ein jährlicher Überschuss von über 30Millionen Euro zeigt wie gesund und wirtschaftlich das Unternehmen ist.
Das Unternehmen hat einen jährlichen Umsatz von über 470 Millionen. Das Marktkapital von 430 Millionen ist aber sehr niedrig
Das Unternehmen zeigt in seiner ganzen Geschichte Stabilität, Wirtschaftlichkeit, Erfolg Fortschritt und steigender Umsatz und Gewinn. So ein erfolgreiches Unternehmen findet man selten!
Die Aktie ist für mich sehr unterbewertet und hat daher ein riesiges Potential nach oben!
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
129 | 130 | 131 | 131   
3228 Postings ausgeblendet.

18.05.19 21:09

3460 Postings, 851 Tage Jörg9@Das Berliner

Informiere Dich doch erst einmal über das Unternehmen. Wenn man ein völlig neues Werk mit völlig neuen Produktionsmethoden erreichtet, sind solche Anlaufschwierigkeiten nicht ungewöhnlich. Wenn eine dritte Produktionsstraße gebaut wird, erwartet der Vorstand wohl enorme Synergieeffekte, weil nun das Knowhow hierfür vorhanden ist und die Erweiterung wohl deutlich günstiger erfolgen wird. Alles andere ist doch erst einmal Zukunftsmusik?

Nenne mir doch bitte ein günstigeres Wachstumsunternehmen mit einem vergleichbaren Potential?  

20.05.19 14:32

99 Postings, 810 Tage DasBerlinerDanke für ...

... den Tip.

Welche Informationen würdest du mir denn Empfehlen?
Kannst du mir bzw. dem Forum einen Link teilen?,
denn aus Infos hab ich mir nie sonderlich was gemacht.
 

20.05.19 21:46

3460 Postings, 851 Tage Jörg9@Das Berliner

Aktuell fällt der Kurs doch offensichtlich wegen der Huawei-Sanktionen. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Sanktionen genauso schnell wieder gelockert werden, weil Trump schließlich den Handelskonflikt beenden will und aktuell anscheinend wieder taktisch den Druck auf China erhöhen will.

Da chinesische Unternehmen sich jetzt sicher von US-IT-Unternehmen unabhängiger machen werden, kann das durchaus für Unternehmen wie AT&S sehr positiv sein da AT&S schließlich sein Werk in Chongqing, Zentralchina, eröffnet hat und eben kein US-Unternehmen ist.

China wird jetzt meines Erachtens mehr Chips im eigenen Land herstellen und weniger von US-Unternehmen zukaufen. Hier könnte AT&S als Produzent in China meines Erachtens ggf. stark profitieren. Es bleibt spannend, warten wir es ab.

Alles nur meine Meinung, doch ich vermute nun mal, dass China jetzt verstärkt Aufträge an Unternehmen erteilen wird, die in China produzieren und bei denen es sich nicht um US-Unternehmen handelt. Für AT&S könnten sich die aktuellen Entwicklung möglicherweise spürbar positiv auswirken, was wohl am Markt aktuell so noch gar nicht für möglich gehalten wird. Es bleibt eben spannend.  

21.05.19 04:33

509 Postings, 1257 Tage cicero33Handelskrieg

#Jörg9:

Fakt ist, dass die Sanktionen erst einmal voll auf Huawei durchschlagen und die damit bedeutend weniger ihrer Smartphones verkaufen werden.  Wer kauft sich ein Huawei Handy ohne Android-System?
Sollte AT&S also auch Huawei beliefert haben, wird auch AT&S das spüren. Andererseits werden die potentiellen Handy-Käufer trotzdem ihr Handy brauchen und dann eben bei der Konkurrenz kaufen. Nachdem AT&S mehrere Hersteller beliefert könnte es sich um ein Nullsummenspiel handeln.

Bleibt halt die Frage, ob China zum Gegenschlag ausholt und beispielsweise untersagt, dass chinesische Zulieferer wie AT&S nicht mehr an Apple liefern dürfen.
 

21.05.19 12:54

3460 Postings, 851 Tage Jörg9Huawei-Sanktionen werden nicht umgesetzt

So schnell kann es gehen. Nach einem Tag ?knickt? man bereits ein und die Huawei-Sanktionen werden nicht wie angekündigt umgesetzt. Nun gewähret man schon Aufschub. Ob Xi mit Trump deutlich telefoniert hat?

Die Telekom will z. B. Huawei für den 5G-Ausbau weiter beauftragen, weil es nach deren Erkenntnissen anscheinend die durch die USA behaupteten Spionagerisiken nicht gibt.

Also doch alles ?Fake-News??

Ich vermute weiter, dass der Handelskrieg irgendwann beendet wird und mich würde nicht wundern, wenn dann auch Huawei plötzlich doch kein Problem mehr darstellt.

(Für Details bitte in den einschlägigen Medien nachlesen.)

Es bleibt also spannend und politische Wendungen können eben täglich folgen.  

21.05.19 13:00

3460 Postings, 851 Tage Jörg9@cicero33

Du solltest Dich erst einmal informieren.

Die iPhones von Apple werden meines Wissens nach vollständig durch Foxconn in China hergestellt.

Folglich wäre Dein vermuteter Gegenschlag durch China gegen Apple, wohl eine Art ?Zerstörung? des größten oder eines der größten chinesischen ?Handyhersteller?. Das kann ich mir nicht wirklich vorstellen.

Alles nur meine persönliche Meinung.  

21.05.19 13:44
1

509 Postings, 1257 Tage cicero33# Jörg 9

Die iPhones von Apple werden meines Wissens nach vollständig durch Foxconn in China hergestellt.


AT&S beliefert Foxconn und Foxconn baut zusammen, richtig.



Du solltest Dich erst einmal informieren.


Worüber?

 

21.05.19 18:07

3460 Postings, 851 Tage Jörg9Der Markt scheint aktuell zu übertreiben.

Ich bleibe dabei. Meiner Meinung nach haben einige Marktakteure wieder einmal den Blick für das Wesentliche verloren.

Smartphones werden auch in Zukunft verkauft werden. Und wenn die US-Unternehmen keine sicheren Lieferanten mehr sein können, weil die eigene Regierung Sanktionen nach "Gutsherrenart" verhängt, dann wird in China nicht die Produktion von Smartphones eingestellt, sondern umgestellt werden.

Vielen Regierungen wird jetzt klar geworden sein, dass es kritisch sein kann, sich ausschließlich beim Telefonieren mit dem Smartphone auf Android- und IOS-Software zu verlassen. Im Grunde können die Amis wohl die Android und IOS Smartphones der Politiker theoretisch weltweit "lahmlegen".

Ich gehe deshalb davon aus, dass China und ggf. auch Südkorea bzw. mehrere IT-Hochburgstaaten gemeinsam in Zukunft einen stärkeren Fokus auf die Entwicklung eigener US-unabhängiger Softwareplattformen für Smartphones legen werden, um nicht von den USA durch Sanktionen jederzeit behindert werden zu können.

Das nun Spitzentechnologieunternehmen wie Huawei künftig immer weniger Bauteile von US-Zulieferern kaufen werden und stattdessen europäische, japanische und südkoreanische Anbieter bevorzugen werden, kann man wohl vermuten.

Wenn diese Unternehmen dann noch Werke in China unterhalten, weshalb die Lieferketten für chinesische Produzenten sicher sein sollten, dann sollte das ein echter Wettbewerbsvorteil sein. AT&S hat bereits sein Werk in China.

(Alles nur meine persönliche Meinung)
 

22.05.19 05:34
1

509 Postings, 1257 Tage cicero33Risiken

Ich kann mich derzeit einfach nicht mit einem größeren Engagement in AT&S anfreunden. Ich finde das Unternehmen grundsätzlich sehr gut und auch nicht teuer, allerdings sind die Risiken hier auch entsprechend größer, vor allem im Hinblick auf die allgemeine Konjunktur als auch im Zusammenhang mit dem Handelsstreit.
Ich kann mir auch vorstellen, dass AT&S den Weg zum Modulhersteller schaffen wird, allerdings ist das noch ein langer Weg.
 

23.05.19 07:23

3460 Postings, 851 Tage Jörg9@Cicero33

Die allgemeine Konjunktur scheint mir zu weit gefasst, da sich die IT-Branche seit Jahren aufgrund der Innovationen wohl viel besser als die allgemeine Konjunktur entwickelt.  

Und so langsam sehe ich für europäische Unternehmen den Handelsstreit immer positiver. Mit Huawei scheint Trump nun zu übertreiben. Wenn selbst die deutsche Telekom die angeblichen Risiken nicht in dem Umfan sieht, wie die Amis sie Huawei anlasten und die Telekom weiter auf Huawei für den 5G-Ausbau zurückgreifen will, dann halte ich die deutsche Telekom für glaubwürdiger als die Horrorszenarien aus den USA über Huawei.

Ich kann mir gut vorstellen, dass China und auch deren Konsumenten künftig aus Verärgerung wegen des Handelsstreits weniger auf US-Produkte zurückgreifen werden. China könnte z. B. Boeing durch Airbus-Flugzeuge ersetzen. Ebenso könnten die Konsumenten Teslas und iPhones durch chinesische E-Autos bzw. in China produzierte E-Autos und Huawei-Produkte stärker ersetzen.

Welche Auswirkungen der Handelsstreit und auch ein Ende des Handelsstreits letztendlich haben wird, kann heute wohl niemand sicher prognostizieren. Aber eines ist sicher, nämlich das AT&S sein Werk in China hat und somit für chinesische Nachfrager sicher als zuverlässiger Lieferant angesehen werden sollte. Der chinesische Standort könnte sich zum Wettbewerbsvorteil herauskristallisieren. Und da nun US-Unternehmen von ggf. weiteren US-Sanktionen künftig betroffen sein könnten, werden die chinesischen Unternehmen möglicherweise verstärkt Chips selbst entwickeln und in China produzieren lassen.

Alles nur meine Meinung. Ich versuche hier nur positive Aspekte zu nennen, die mir in dem Zusammenhang einfallen. Natürlich bin ich auch gern an ggf. existierende nachteilige Aspekte interessiert, die ich evtl. übersehe.    

25.05.19 22:14

3460 Postings, 851 Tage Jörg9Huawei-Sanktionen -möglicherweise nur "heiße Luft"

Zitat: "Ich kann mir vorstellen, dass Huawei in irgendeine Form eines Handelsabkommens einbezogen wird", sagte Trump am Donnerstag (Ortszeit) vor dem Weißen Haus in Washington.


Das ist dann wohl der Rückzieher nach dem Rückzieher.

Erst wurden Sanktionen verkündet. Am nächsten Tag folgte der Aufschub um rd. 3 Monate und noch ein Tag später werden die Sanktionen vollständig in Frage gestellt?

Meine Vermutung: Es wird wohl nie zu den drastischen Sanktionen gegen Huawei kommen, weil Trump bzw. die USA den Handelsstreit schleunigst beenden wollen. Das Risiko einer Anti-Amerika-Stimmung, die den US-Unternehmen wie Apple usw. kräftig schaden würde, werden die USA meiner Meinung nach vermeiden wollen.

Damit wäre der Kursrückgang möglicherweise völlig übertrieben gewesen.

 

25.05.19 22:15

3460 Postings, 851 Tage Jörg9Link zu vorherigem Zitat:

https://www.n-tv.de/technik/...-Huawei-Strategie-article21045085.html

Zitat: "Ich kann mir vorstellen, dass Huawei in irgendeine Form eines Handelsabkommens einbezogen wird", sagte Trump am Donnerstag (Ortszeit) vor dem Weißen Haus in Washington.

 

27.05.19 16:35

99 Postings, 810 Tage DasBerlinerHab ...

mein Körbchen rausgestellt und siehe da, es ist schon voll.  (16, 06 Eur per Anteilsschein)
Da die Kanonen des Handelskrieges donnern, ist es vielleicht gerde der rechte Zeitpunkt für eine erste größere Positon? Wollen wir hoffen, dass die wirklichen am Persischen Golf nicht donnern.
Gegebenenfalls würde ich mit einer zweiten größeren Position nachlegen.
Gürkchen ist stetig gewachsen und der Vorstand hat in den letzten Jahren immer wieder bewiesen,
dass die gesteckten Ziele zu erreichen sind, wenn auch manchmal mit Verzögerungen.
   

29.05.19 10:05

99 Postings, 810 Tage DasBerlinerZur Not ...

muss halt die angehobene Dividende über elektronische Buchverluste hinwegtrösten - wenn sie denn noch gezahlt wird!
Wie zu erwarten war und der heutige Handelstag zeigt es mal wieder, gibt es Gürkchen immer noch ein paar Cent günstiger.
Im Vertrauen auf den Vorstand, das stetige Wachstum, die vermeintlich günstige Bewertung und darauf, dass die Ziele bisher immer erreicht worden sind, bleibe ich investiert.
Sind das schon Durchhalteparolen?  

02.06.19 22:25

3460 Postings, 851 Tage Jörg9@DasBerliner

Der Aktienmarkt ist schon wieder ein gutes Stück gefallen. Die "Profis" scheinen wieder im Panikmodus zu sein. Dann sollte langsam das Tief erreicht sein.

Und wenn ich sehe, dass China aktuell richtig Druck auf Trump macht, so wie es zuvor Trump selbst gemacht hat, dann kann ich mir gut vorstellen, dass es bald zu einer Handelsvereinbarung kommt.

Ich denke, dass China den USA jetzt mit den vergleichbaren Aktionen, wie die USA sie zuvor selbst angewendet hat, den USA einfach nur die Grenzen der Verhandlungsmacht aufzeigen wollen. Das Verhalten von China könnte darauf hinweisen, dass der Handelsstreit bald durch eine Vereinbarung beendet wird. Und dann sollten wir auch sehr schnell wieder ganz andere Kurse sehen.  

03.06.19 14:18
1

99 Postings, 810 Tage DasBerlinerUm ...

die fünfzehn Kaufkurse!!!
Im Falle einer weiteren Verschärfung des Handelskonflikts und damit einhergehend einer Gewinnwarnung, Übernahme, Kapitalerhöhung, weiter kaufen - der dann erzielte durchschnittliche Kurs dürfte eigentlich ziemlich günstig sein und es müssten Chancen auf der Oberseite bestehen.
(Mit einem Krieg am Golf möchte ich nicht rechnen, spekulieren!!!)
Da ich vor einigen Wochen bei Wirecard ausgestopt worden bin, wie kann man nur bei so einem volatilen Titel einen Stopkurs setzen???, hab ich den Kursverfall von letzten Freitag genutzt und bin wieder bei 136 eingestiegen!!! Nie wieder verdammte Stopkurse!!!  

04.06.19 10:15

3460 Postings, 851 Tage Jörg9Kursentwicklung

egal wo man hinschaut - aktuell bestimmt die Presse die Kurse, weil jeder Tweet von Herrn Trump und jede Aussage aus China journalistisch (für Werbeeinnahmen?) "hochgekocht" wird, ohne diese Tweets intensiv zu hinterfragen.

Ich gehe weiterhin davon aus, dass weder die USA  noch China an einen dauerhaften Handelskrieg interessiert sind. Mein Eindruck ist eher, dass China auf die arrogant wirkenden Tweets von Trump jetzt heftig regiert, um die USA vielleicht wieder etwas auf den Boden der tatsächlichen "Verhandlungsmacht" zurückzuholen.

Deshalb halte ich es auch für gefährlich, jetzt noch auf stark fallende Kurse im Markt zu spekulieren, wie es einige Vermögensverwalter in der Presse nun propagieren. Eine Einigung ist meines Erachtens jeder Zeit relativ kurzfristig möglich, denn es wurden nach den Presseberichten offenbar schon sehr viele Details ausgehandelt, die China (nur zu Verhandlungszwecken?) kurzfristig in Frage gestellt hat.

Mein persönliches Fazit/Meinung: Die Euphorie ist erst einmal raus aus dem Markt, so dass ein Boden schon gefunden sein könnte. Ich habe aber nicht den Eindruck, dass die USA und China einen emotional "unkontrollierten" Handelskrieg führen. (Natürlich bleibt alles möglich.)    

04.06.19 21:43

3460 Postings, 851 Tage Jörg9tja, so schnell kann es gehen

eröffneten DAX & Co heute morgen noch im Minus, steht am Abend schon wieder ein ordentliches Plus auf der "Tafel".  

05.06.19 21:15

3460 Postings, 851 Tage Jörg9Auch heute erholt sich der Kurs weiter

Handelsstreit hin oder her - die Automatisierung der Produktionsprozesse in den Unternehmen wird auch nicht durch den Handelsstreit gestoppt. Und die Fahrzeugindustrie benötigt ebenfalls in Zukunft viel mehr Sonsoren und Chips. Ich sehe jedenfalls kein Ende des Wachstums in der Branche.  

06.06.19 23:43
2

11682 Postings, 3008 Tage crunch time#3248

#3248  05.06.19  "...Auch heute erholt sich der Kurs weiter.."
================
Der Kurs hängt weiter in den Seilen und hat die letzten beiden Tage die Flügel wieder deutlich hängenlassen. Man ist wieder weniger als 1? entfernt von einem neuen Mehrjahrestief. Sollte die horizontale Unterstützung im Bereich um ca. 14,62 nicht halten, dann könnte mit dem Break nochmal ein deutlicher Rutsch anschließend folgen und die gebrochene Unterstützung danach zu in eine Widerstand mutieren. Von daher drängt sich hier aus rein technischer Sicht weiterhin kein Kauf auf solange man in diesem sich verengendem Sandwich aus der von  oben fallenden blauen Abwärtstrendlinie und der horizontalen Unterstützungslinie bei ca. 14,62 steckt. Erst ein klarer Ausbruch über diese Abw.trendlinie wäre für mich wieder ein Kaufsignal was reizen könnte. So aber sehe ich erstmal weiter die Gefahr als sehr hoch an, daß man nach unten durchbricht solange man sich weiter so gefährlich in der Nähe dieser Unterstützungszone bewegt.  
Angehängte Grafik:
chart_3years_ats.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
chart_3years_ats.png

07.06.19 22:04

3460 Postings, 851 Tage Jörg9Oh je,dass ist ja "Kaffeesatzleserei" vom Feinsten

08.06.19 08:14

5655 Postings, 4982 Tage FredoTorpedoMeinst du, deiner ständiger Blick

in die Glaskugel ist besser? Da ist doch auch meist nur der Wunsch der Vater des Gedankens.  

17.06.19 23:10

3460 Postings, 851 Tage Jörg9Löschung


Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 18.06.19 11:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

18.06.19 15:30

99 Postings, 810 Tage DasBerlinerUnd ...

noch ein Blick in die Glaskugel:  

https://www.4investors.de/mobile/php_fe/...tock&ID=133952#ref=rss  

18.06.19 22:51

3460 Postings, 851 Tage Jörg9Löschung


Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 20.06.19 15:26
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
129 | 130 | 131 | 131   
   Antwort einfügen - nach oben