Japan vollstreckt erneut Todesstrafe

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.12.06 20:31
eröffnet am: 25.12.06 13:36 von: denkidee Anzahl Beiträge: 11
neuester Beitrag: 25.12.06 20:31 von: BarCode Leser gesamt: 451
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

25.12.06 13:36
3

112127 Postings, 6300 Tage denkideeJapan vollstreckt erneut Todesstrafe

Vier Mörder hingerichtet

Japan vollstreckt erneut Todesstrafe

In Japan sind nach Angaben des Justizministeriums vier verurteilte Mörder hingerichtet worden. Damit haben sich die Befürchtungen von Anwälten und Gegnern der Todesstrafe bewahrheitet, dass die Regierung die gerade begonnenen Parlamentsferien wieder für Hinrichtungen nutzen würde. Sie werfen der Zentralregierung vor, auf diese Weise öffentliche Debatten über die Todesstrafe vermeiden zu wollen. Zuletzt war am 16. September vergangenen Jahres die Todesstrafe in Japan vollstreckt worden.

Die Regierung gibt nur im Nachhinein Hinrichtungen bekannt, nicht aber die Namen der Getöteten. Menschenrechtsaktivisten und die japanischen Medien erfahren diese nur durch die Hinterbliebenen oder durch Anwälte. Demnach handelt es sich bei den Erhängten um vier Männer, darunter ein 77- und ein 75-Jähriger. Die beiden anderen verurteilten Mörder waren 64 und 44 Jahre alt.

Erste Exkutionen unter Nagase
Es waren die ersten Exekutionen unter Justizminister Jinen Nagase, der seit Beginn der Regierung von Ministerpräsident Shinzo Abe im September im Amt ist. Nagases Vorgänger hatte während dessen elfmonatiger Amtszeit keinen Exekutionsbefehl unterzeichnet. Japans nationaler Anwaltsverband hatte den neuen Justizminister erst kürzlich aufgefordert, es seinem Vorgänger gleich zu tun. Die Juristen empfahlen der Regierung, ein Moratorium zu verhängen, um die Notwendigkeit der Strafe zu prüfen.

Langes Warten auf den Tod
Japan ist neben den USA das einzige Industrieland, das die Todesstrafe noch nicht abgeschafft hat. Der Umgang des Landes mit der Todesstrafe wie auch die berüchtigten Haftbedingungen werden seit Jahren von Menschenrechtsgruppen wie Amnesty International scharf angeprangert. Angesichts der oft extrem langwierigen Berufungsprozesse warten zum Tode Verurteilte manchmal Jahrzehnte auf ihre Hinrichtung. Erst am Morgen des Todestages erfahren sie, dass ihre Zeit gekommen ist. Die Angehörigen erfahren von der Hinrichtung erst nach der Vollstreckung. Jüngsten Umfragen zufolge befürworten 80 Prozent der Japaner die Todesstrafe.

 
Angehängte Grafik:
0,,OID4633370_HGT283_SCTsmooth_WTH378,....jpg
0,,OID4633370_HGT283_SCTsmooth_WTH378,....jpg

25.12.06 18:03

10765 Postings, 5351 Tage gate4shareAch am Fest der Liebe, Weihnachten, wie wir es

in unseren christlichen Regionen empfinden, steht die Welt nicht still!

Überall und ständig passiert Unrecht - himmelschreiendes Unrecht!

Und schockierend, dass wohl 80% der Japaner für die Todesstrafe sind. Um so merkwürdiger muss man dann als Leser die "Quasi-Unterstellungen" werten, die Regierung würde irgendwie geheimnisvoll, und ohne INformation der Gesellschaft  vollstrecken.
Wenn doch eine grosse Mehrheit von immerhin 80% für die Todesstrafe sind, dann macht es keinen Sinn, für die Regierung solche Tödungen, geheim zu halten, und nur Teile , oder eben gar nicht konkrete bekannt zu geben. Also unverständlich, die Zusammenhänge, die da geschildert werden.  
Allen ein schönes und friedvolles Weihnachtsfest und ein erfolgreiches und glückseliges neues Jahr!  

25.12.06 18:15

7765 Postings, 5427 Tage polo10 gate4share

himmelschreiendes Unrecht ?

Die Morde der Mörder oder die Todesstrafe an dern Mördern?  

25.12.06 18:22

10765 Postings, 5351 Tage gate4shareDas war nicht hieraus bezogen, sorry

konnte man aber durchaus so empfinden!

Also das "himmelschreiende Unrecht" war nicht speziell auf diese Tötungen, und auch wohl auf die Morde, die den Tötungen vorangingen, gemünzt.
Beispeilsweise, obwohl da Unrecht auch das falsche Wort wäre, zu dem Bericht, den auch Denkidee einstellte, dass eine Mutter, wohl in dieser Nacht ihr 5jähriges Kind tötete.
Oder auch, dass wohl auch heute, und morgen und immer Menschen verhungern werden, oder zu Unrecht gefangen gehalten werden, oder gar gefoltert werden und ähnliches.

Auch wenn ich die Todesstrafe als völlig falsch empfinde, als etwas wozu keiner und nie eine Berechtigung hat, auch dann nicht, wenn man hier zum 1,000ten Male was erzählt, die Täter hätten auch keine Rücksicht genommen, und sonstiges über AUge um Auge etc. ist keine Berechtigung da.
Der Ausdruck "himmelschreiend" mag in der Hinsicht wohl stimmen, weil das bestimmt nicht mit dem, was wir Christen mit Gottes willen im "Himmel" gleichsetzen würden.
Eine erneute Diskussion über die Todesstrafe ist nicht notwendig, es sei denn, jemand hätte ganz neue Ansätze, die bisher nicht bekannt waren.  


Allen ein schönes und friedvolles Weihnachtsfest und ein erfolgreiches und glückseliges neues Jahr!  

25.12.06 18:42

26159 Postings, 6112 Tage AbsoluterNeulingLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 25.12.06 19:04
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß-Sinnlosigkeit

 

 

25.12.06 18:43

10765 Postings, 5351 Tage gate4shareAN auch Dir ein froher und besinnliches

Weihnachtsfest!

Auch dem unverschämtesten wünsche ich doch, die frohe Kunde der Geburt Jesu in Frieden und Freude immer wieder neu aufzunehmen. Vielleicht, nein ich bin sicher, es wird ihm helfen!





Allen ein schönes und friedvolles Weihnachtsfest und ein erfolgreiches und glückseliges neues Jahr!  

25.12.06 18:48

26159 Postings, 6112 Tage AbsoluterNeulingEigentlich ist es ja...

...die Geburt Christi, Du Heidenkind.
Jedoch Matthäus 5,3.
__________________________________________________
Aber DANKE für das "Kleine" Lob von die
bezüglich meiner kleine Arbeit was andere betrifft.
Das tat mir nun einmal richtig gut.  

25.12.06 18:51

10765 Postings, 5351 Tage gate4shareJa klar, freue mich, dass Du auch so freundlich

und mitfühlende bist, dass Du mich auch auf die richtige Person hinweisen willst.
Mein Gott, welche Schande, dass ich immer an den falschen geglaubt habe, aber ich habe es gut gemeint.





Allen ein schönes und friedvolles Weihnachtsfest und ein erfolgreiches und glückseliges neues Jahr!  

25.12.06 19:06

26159 Postings, 6112 Tage AbsoluterNeulingSchon wieder daneben.

Es geht nicht um die Geburt der Person, sondern um den personalisierten Gott.
Warum gehst Du eigentlich in die Kirche, wenn Du dort nicht aufpasst?

Kennst Du übrigens das 2. Gebot?
__________________________________________________
Aber DANKE für das "Kleine" Lob von die
bezüglich meiner kleine Arbeit was andere betrifft.
Das tat mir nun einmal richtig gut.  

25.12.06 19:08

26159 Postings, 6112 Tage AbsoluterNeulingLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.12.06 09:02
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß-1x reicht völlig aus  

 

 

25.12.06 20:31
1

69017 Postings, 6235 Tage BarCodeRegelverstoß: Sinnlosigkeit :-)

Ich frag gleich mal bei Ariva an, wo der Knopf sitzt: Lösche alle...

 

Gruß BarCode

 

   Antwort einfügen - nach oben