Jamaica

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 29.04.07 18:17
eröffnet am: 23.11.06 14:25 von: jungchen Anzahl Beiträge: 29
neuester Beitrag: 29.04.07 18:17 von: astrid isenbe. Leser gesamt: 2703
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2  

23.11.06 14:25
2

18637 Postings, 6723 Tage jungchenJamaica

Hi,

wer von Euch war denn schon mal auf Jamaica und koennte/moechte so ein bisschen aus dem Naehkaestchen plaudern. Ratschlaege , Empfehlungen, Wissenswertes, etc.

Plane fuer Februar/Maerz nen Urlaub mit meiner besseren Haelfte, und Jamaica (Negril) wird allmaehlich zum Favoriten.

Besten Dank! :)  
Seite: 1 | 2  
3 Postings ausgeblendet.

23.11.06 14:29
1

39999 Postings, 5297 Tage biergottein

Bundeswehrkumpel war mal dort. Glaub der hat von dort nicht viel gesehen...!  :)  

23.11.06 14:30

14353 Postings, 5148 Tage NurmalsoJamaika, naja,

auf dem Flughafen herrscht Rauchverbot schon seit ein paar Jahren. Stehen überall Tanten rum, die aufpassen. Eine empfahl mir, auf der Toilette zu rauchen. Fand das stillos und habe dann auf dem Flugfeld geraucht. So etwas ist mir bisher nur in Jamaika gelungen. Ansonsten würde ich mir ansehen, was für Ausflüge dort angeboten werden und auch mal für zwei, drei Tage ein Auto mieten.  

23.11.06 14:38
1

14353 Postings, 5148 Tage NurmalsoWarum fragst du eigentlich nach Jamaika-Tipps

auf einem Forum für Börsenverlierer, Studenten und Arbeitslose? Gibt doch spezielle Foren.

 

Einige TIPPS für Jamaikareisende

Thema: Wie gefährlich ist es in Jamaika?

Zu diesem Thema gibt es immer wieder Fragen im Forum.
Deshalb soll hier ein zusammenfassender Beitrag von Frank Hucklenbroich (Hook) erste Fragen klären!

In Kürze:
In Kingston ist es gefährlich, da würde ich wenn dann nur mit dem Auto rumfahren. Und nachts nicht mal das.

In Touristenzentren (Negril, MoBay, Ochi) kann man tagsüber getrost zu Fuß rumlaufen, wenn man nicht leichtsinig ist (keine teuren Kameras und Schmuck mit rumtragen). Nachts vielleicht etwas vorsichtiger sein und lieber nicht ganz allein rumlaufen. Nicht in Taxis einsteigen wo schon Leute drinsitzen.

Auf dem Land ist es eher ungefährlich (wenn man mal von den "Fahrkünsten" der Jamaikaner absieht) und ruhig. Nachts rumfahren würde ich dort aber auch nicht (schon wegen der schlechten Straßen).

Also, mach Dir keine großen Gedanken. So lange Du nicht durch die Slums von Kingston spazieren willst wirst Du kaum Probleme bekommen. Zwar hat Jamaica ein großes Kriminalitätsproblem, aber das betrifft kaum die Touristen, sondern das sind Gang-interne Querelen der Jamaikaner untereinander, von denen Du als Tourist wohl kaum tangiert wirst.

So lange Du einen Strandurlaub in MoBay, Ochi, Negril oder Runaway-Bay verbringst bist Du ganz bestimmt nicht in "Gefahr".

Viele Grüße

Weitere nützliche Beiträge zum Thema finden Sie im Forum!


Thema: Der Südosten Jamaikas

Nützliche TIPPs von Frank Hucklenbroich (Hook)

Den Südosten (=Kingston/Portmore) kenne ich recht gut.

Eingekauft wird am besten in großen Shopping-Malls, wo es eigentlich alles wichtige zu kaufen sind. Da sind teilweise sehr große Supermärkte, teilweise auch kleinere Läden, aber alles unter einem Dach und gut bewacht, inkl. Parkplätze. Das Preisniveau ist ca. 20 - 30 % höher als in Deutschland! In Portmore ist das die Portmore-Mall, die ist wirklich riesengroß. In Kingston kann man z.B. im "Souvereign-Center" einkaufen, das ist in der Nähe vom Bob Marley Museum.

Gegen Moskitos solltest Du ein Moskito-Netz mitnehmen, besonders Nachts sind die Viecher recht aktiv und im Südosten gibt es Sümpfe, da ist es besonders schlimm. Es sei denn Du hast eine Klimaanlage, dann geht es auch ohne Netz.

Klamottenmäßig möglichst viel leichte Sachen einpacken. BtW, kurze Hosen trägt man in Jamaica nur am Strand, aber nicht in den Orten. Also lieber lange Hose (ist abends eh besser gegen die Moskitos).

Die Bevölkerung ist sehr arm, und daher die Kriminalität recht hoch. Einige Viertel im Süden Kingstons darf man selbst tagsüber nicht besuchen (da traut sich selbst die Polizei nicht rein). Nachts schließen sich die Leute in ihren Häusern ein, wer Geld hat engagiert nachts bewaffnete Guards; die einfachen Leute halten sich zumindest ein paar Hunde (ich rede jetzt von der Umgebung von Kingston, auf dem Land ist es nicht so schlimm).

Auto mieten ist in Jamaica ein teurer Spaß, unter 60 US$/Tag (inkl. Versicherung) wirst Du keinen fahrbaren Untersatz bekommen. Da kann man oft für Taxi fahren imho. Zumal die Fahrweise in Jamaica recht gewöhnungsbedürftig ist ;-) Wenn Du einen vernünftigen Taxifahrer gefunden hast (frag die Einheimischen, wen die empfehlen können) kannst Du Dir den bequem per Handy kommen lassen, wenn Du wirklich ein Auto brauchst. Für den Zweck macht es evtl. Sinn, sich ein Pre-Paid-Handy zuzulegen, dürfte für in Jamaica unter 100 EUR zu haben sein.

Zum Thema Internet kann ich leider nichts beitragen, das habe ich dort noch nie versucht. Allerdings habe ich bisher noch keine Internetcafes gesehen, wohl aber einige Telefonzentralen, wo man ins Ausland telefonieren kann, da gibt es mittlerweile evtl. auch Internetanschluß.

Viele Grüße

<!###################### Trinkwasser ##########>Thema: Trinkwasser

Ist das Wasser auf Jamaika zum Trinken oder Zähneputzen geeignet? Können auch Eiswürfel bedenkenlos verzehrt werden?

Das Trinkwasser (aus der Leitung) ist in Jamaika vollkommen in Ordnung. Man kann es ohne Sorgen zum Trinken, Zähneputzen oder Eiswürfelmachen verwenden. Eiswürfel werden oft zentral aus Eiswürfelfabriken geliefert, sind aber ebenfalls in Ordnung. Auch beim Verzehr von Speiseeis sollte es keine Schwierigkeiten geben!

weitere Tipps:

TIPP 1:

Wenn Sie einige Ausflüge planen können Sie grob mit folgenden Fahrzeiten rechnen:

- von Montego Bay nach Negril (80 km) - 1,5 bis 2 Stunden
- von Montego Bay nach Ocho Rios (110 km) - 2 Stunden
- von Montego Bay nach Kingston (190 km) - 3,5 bis 4 Stunden
- von Ocho Rios nach Port Antonio (110 km) - 2,5 Stunden
- von Ocho Rios nach Kingston (90 km) - 1,5 bis 2 Stunden

Der Flughafen auf dem die meisten Touristen landen ist Montego Bay.
Von dort aus brauchen sie zu ihrem Hotel...
... in und um Montego Bay cirka 10 bis 30 Minuten.
... in Runaway Bay ungefähr 80 Minuten.
... in Ocho Rios 1,5 bis 2 Stunden.
... in Negril cirka 1,5 bis 2 Stunden.

TIPP 2:

Handeln Sie! Wenn sie auf der Suche nach günstigen Souveniers sind, besuchen sie die Märke Jamaikas. Aber bevor sie etwas kaufen, handeln sie den Preis runter. Und bleiben sie hartnäckig. Wenn es nicht funktioniert gehen sie zum nächsten Stand, es gibt im Allgemeinen genug Anbieter. Ungefähr ein Drittel des Anfangspreises kann dabei am Ende rausspringen.

TIPP 3:

Wenn sie öfter kleinere Strecken mit dem Taxi fahren, bleiben sie bei einem Taxifahrer. Sie können Geld sparen, indem sie mehrere Termine schon vorher festlegen und einen Festpreis vereinbaren. Beachten sie außerdem: immer erst Hinterher bezahlen!

TIPP 4:

Sie wollen natürlich auch die schönsten Sehenswürdigkeiten Jamaikas kennenlernen. Dazu bieten die Reiseunternehmen viele Ausflugsprogramme. Es gibt aber auch regionale Anbieter, die in den Hotels Angebote unterbreiten und oft bedeutend weniger kosten. Sie sollten die Möglichkeit nutzen und mit den regionalen Anbietern handeln! Einziger Nachteil: Oft englischsprachige Touren!

TIPP 5:

Noch billiger als die Variante im dritten Tipp ist es wenn sie einfach einen Taxifahrer auf der Strasse ansprechen und mit ihm eine persönliche Tour vereinbaren. Sie sind nicht an Zeiten gebunden, können hin wo sie wollen und bezahlen nur die Hälfte gegenüber den normalen Anbietern. Es bietet sich an einen Fahrer zu nehmen, mitdem sie vorher schon kleinere Touren gemacht haben und positive Eindrücke hatten. Nachteile: Sie verzichten auf eine kompetente Reiseleitung und vielleicht Sicherheit! Wichtig: Nicht allein Reisen und erst nach der Tour im Hotel bezahlen.

TIPP 6:

Bleiben Sie als Währung beim US-Dollar. Er ist meist beliebter als der einheimische Jamaika-Dollar und sie können die Preise leichter und schneller einschätzen, da die Umrechnung bedeutend simpler ist. Das kann besonders beim Handeln sehr nützlich sein. Da sie keine Jamaikadollar aus Jamaika ausführen dürfen, können Sie sich so auch unnötige Umtauschaktionen am Ende ihres Urlaubes sparen.


 

 

23.11.06 14:47
3

8215 Postings, 7080 Tage SahneJamaica man, no problem man!

Negril ist cool, allerdings wenig recht wenig Palmen, da gabs mal ne Seuche, dafür aber Mandelbäume (machen auch Schatten). Schöne Frauen, gute Musik, Partys, Ausflüge, alles da.
An jeder Ecke will dir einer was aufschwatzen aber mit "no thank you" geben sie sich i.d.R. zufrieden.
Rick's Cafe ist natürlich Pflicht...

Übrigens sind alle Jamaicaner mit Bob Marley verwandt :) In jedem Bus /Taxi lauft den ganzen Tag nichts anderes. Vom Autofahren ist abzuraten, weil bei einem Unfall stehen sofort 10 Jamaicaner da und sagen du bist schuld (weil du hast das Geld).
Beim Taxi den Preis vorher ausmachen versteht sich von selbst...

Ausflüge würde ich vor Ort bei freien "Veranstaltern" buchen, weil billiger und
nicht so Touri-mäßig.

Und unbedingt musst du dir eine Baustelle angucken, da erbeitet einer und 9 stehen außenrum... Ich erinnere mich da an die" 4-Jahresbrücke" nach der Bauzeit benannt.
Bei uns würde so'n Ding in 4 Tagen stehen :-)

Einen Jamaicaner bringt so schnell nichts aus der Ruhe, wird sicher ein entspannter Urlaub...
Wenn du einen Einheimischen findest, der dir Land und Leute zeigt hast du am meisten davon.

Viel Spaß!
 

23.11.06 15:47

18637 Postings, 6723 Tage jungchenschon mal danke

weitere meinungen sind herzlich willkommen. :)  

27.11.06 10:36

18637 Postings, 6723 Tage jungchenich bring das nochmal UP

30.11.06 15:22

18637 Postings, 6723 Tage jungchenwie, sonst noch niemand

auf jamaica gewesen?
hier sind doch sonst so viele schon so weit rumgekommen!?? :)  

22.02.07 13:23
2

18637 Postings, 6723 Tage jungchennoch zwei tage...

22.02.07 13:28

8215 Postings, 7080 Tage SahneDanke, das hat mir gerade noch gefehlt!

Du Du...

Viel Spaß, hau rein, lass krachen!

PS: Ich bin neidisch http://www.wetter.net/n73.html?LAND=Jamaica ;-)

S.



 

22.02.07 13:40
1

18637 Postings, 6723 Tage jungchenrespect! *g*

Inside Jamaica: Important Phrases

The language spoken in Jamaica is English. However, patois -- a broken English mixed with some African, Spanish and Latin words -- is spoken as the vernacular and by the majority of the poorer, lower class, less educated Jamaicans. As such, communication should not be an issue. Please note that many of the phrases listed below are the vernacular and are not necessarily used by all Jamaicans.

when asked a yes or no question , and the answer is yes...say "ya mon". If everything is good with you ,and someone says how are you? say "Irie ( i-re) Mon" Always return the gesture with how are you? Don't be afraid to talk to them while out and about shopping or at a restaurant. If they do something for you , you should thank them.

"Every ting criss" (crisp) is the equivalent of everything's cool. "Bless" and "Respect" with an accompanying chin nod can be used as standard acknowledgements to people you pass on the street.

"no problem" - the answer to just about every request made of a Jamaican. Also, exemplifies the national attitude.


"wa gwan" - means 'what is going on?' - mainly used as a greeting, similar to 'how are you'

"soon come" - 'soon' can be any length of time. Often used by a person when they are departing but will return. 'galang' = go along 'g'way' = go away 'way yuh a'go, e e?' = where are you going?

"mek" = 'make' but can be a request, as in "mek mi come" = 'may I come?' 'tek' = take 'dweet = do it or did it, as in 'im a dweet' = he did it 'seh wa?' = what did you say 'mi seh' = I said, 'bockle' = 'bottle'

"bigga" name given to a fat person. Inoffensive. " mawga" = 'slim' (person) or 'emaciated' (dog). "Lickle" = small

"Jah" = God, mainly used by Rastafarians

walk/ride/drive good is a goodwill wish meaning safe travel

"gal pickney / bwoy pickney" = children, girl / boy "Madda" = mother 'bredda' = brother 'bredren' = brothers or people

"foot" = leg, incuding the foot, as in "im brock im foot them" means 'he broke his legs'. 'teet' = teeth

"them" is added to singular to make plural, as in "mi han them" = 'my hands'. Can be added to a plural also, as in 'people them' - just means 'people'

vowels are often changed. e.g. gordon = garden, garden = mans name - Gordon, "hat" = hot

The letter 'H' is often added to words starting with avowel, and missed off words starting with 'H', eg 'hextremely hurly' = 'very early' 'heat yo hegg na' = 'eat your egg now'. 'im ed' = 'his head'. 'of' = have


'th' at the beginning of a word is often changed to 'd' as in 'dis' = this, 'dat' = that, 'dey' = that 'dem' = them. 'dis' also means disrespect, 'na dis mi, mon' = 'do not show me disrespect, man'

"nut'n" = nothing 'sintin' = something as in 'hugly sintin' = ugly person or object

'nyam' = 'eat' (a word brought from Africa by slaves) 'nyamings' = things to eat, food

Yard = house and yard 'Town' = Kingston. As in "town mi fram' = 'I come from Kingston' / 'I am a Kingstonian'

Facety = cheeky Faass = too forward. To a girl it can be admiration from a man, adverse criticism from a woman. "Renk" = 'rude'. A 'ginnal' is a person not to be trusted or tells lies.

"mi seh" = 'I said' "axe" = 'ask' "mi nuh no" = 'I do not know' "galang" = 'go along' "g'way" = 'go away' 'cyan' = cannot 'ole up' = stop, wait or slow down, as in 'ole up na man'

"teckear" = 'take care' "fi real" = 'that's true / is that so?'

"Satcha day" = 'Saturday'

'foreign' = abroad as in 'im com fram foreign' = he has come from abroad. Also 'what part a farrin yu fram?' = 'What country are you from'

'Duppy' = ghost or spirit

'Raas' or 'rass' = backside, or person. e.g. 'you ole rass' (affectionate). 'My back foot' polite version of 'my backside' used as an exclamation of disgust or disbelief. 'Jeezum' = Jesus, 'rak stoan' = rock stone. Both used as an exclamation of surprise or disbelief.

'rag' = flanel face cloth. 'clart' or 'clawt' = cloth, as in faece clart, bloodclart and raasclart. The latter 2 can be used as vulgar or derogatory. They actually mean face cloth, sanitary towel and cloth to wipe backside.
 

22.02.07 15:27
1

8215 Postings, 7080 Tage SahneGalang!

heat yo hegg na! ;-)  

23.02.07 11:03

8215 Postings, 7080 Tage SahneÜbrigens,

ich erwarte einen detailierten Bericht!  

23.02.07 12:21

18637 Postings, 6723 Tage jungchenwird gemacht

p.s.: nur noch ein tag... :)


 

12.03.07 12:28
4

18637 Postings, 6723 Tage jungchenseufz

so schoene zwei wochen....!!!! wie es mit urlaub immer so ist - viel zu schnell vorueber.
war genial. kann nur jedem raten, nach jamaica zu reisen.

mehr details demnaechst :-)  

12.03.07 12:33

3785 Postings, 5696 Tage astrid isenbergdas stimmt, kenne die ganze insel....

deine photos machen mich sehnsüchtig, hab englische freunde dort...schon 3 jahre nicht mehr da.........du warst da, wo man hin muss, wenn man dort ist.....  

12.03.07 13:31

1911 Postings, 5005 Tage HeuneIch hoffe du hast in deinem Urlaub

eine Blue Mountain Tour mitgemacht.  

13.03.07 11:20
1

8215 Postings, 7080 Tage SahneGibt's in Negril die

dicke Mama noch, die am Strand lecker Obst verkauft?
Hast du Corned Beef mit Bratkartoffeln zum Frühstück gegessen? Das Frühstück fand ich immer großartig, nicht so trockene Brötchen mit Marmelade wie bei uns, sondern gleich was richtiges...*schleck*
 

13.03.07 11:37

18637 Postings, 6723 Tage jungchenyep, die gibts noch

korb aufm kopf, beide haende voll mit weiterem zeugs und dann hoert man nur ein "fruuuuuuuuiiiiiiiiiits! freesh fruuuuuuuuuiiiiiiiiiiiiits!" *g*

sie gibt es noch genauso wie all die leute die mit leicht schiefem gesicht sagen, dass sie dir das beste und guenstigste gras der welt verkaufen koennen. haben innerhalb der ersten 24 std von mindestens 5 leuten gras angeboten gekriegt. haben dann versuucht, ueber die 13 tage mitzuzaehlen, haben's aber bei 30 aufgegeben.. ;-)  

13.03.07 11:47

8215 Postings, 7080 Tage Sahne *ggg*

Genau die...

Was, 30 Joints hast du geraucht? ;-)
 

13.03.07 14:01

18637 Postings, 6723 Tage jungchenfuer jeden kiffer

ist das da sicher das paradies (also noch mehr paradies wie fuer alle anderen eh schon). nur rauch ich ja "leider" gar nicht.. :)  

13.03.07 14:04

9500 Postings, 5449 Tage Der WOLFdann versuchs mal mit tee - aber frag barcode

vorher nach dem korrekten rezept ... nicht das du zu viel reinböselst ;)

Gruesschen
 
Der WOLF
 

13.03.07 14:24

4297 Postings, 7278 Tage HeinzNää, nie wieder Kif im Tee

Ich hatte das damals zweimal erfolglos probiert - die Wirkung setzt recht spät ein und da war ich immer schon eingepennt und beim dritten Versuch hatte ich dann eine ordentliche Ecke reingetan. Das hat dann gewirkt - die ersten zwei Stunden waren ja noch ganz lustig, aber am nächsten Morgen war ich immer noch zu wie Harry. Das hielt dann noch bis nachmittags an. Leider standen da ein paar wichtige Termine an und da war nix mit chillen.

 

13.03.07 15:03

9500 Postings, 5449 Tage Der WOLFHeinz - sieht so aus als ob du ein echtes ...

problem mit deinem zeitmanagement hast *gg*

Gruesschen
 
Der WOLF
 

29.04.07 17:58

1 Posting, 4894 Tage ParadiseJamaica.comNettes Wohlfühl-Gästehaus mit PRIVATSTRAND

www.paradisejamaica.com

--------------------------------------------------

Beschreibung des Objekts

REGGAE, SONNE, STRAND UND MEE(H)R Erlebe das echte Jamaika im Original-Kolonial-Stil-Haus mit Blick aufs Meer !!! Nur 2 Minuten zu Fuss zum Strand, Pool & Bar !!! KOSTENLOS: Abholservice von Ocho Rios, Wireless Internet, TV, HIFI, Küche, Kicker

Lage des Objekts

Direkt am Meer, mit einem herrlichen Ausblick befindet sich unser Gästehaus. Der traumhafte Privat-Strand ist in einer wunderschönen Bucht, umgeben vom türkisen Meer, gelegen.

Ort: Jamaika, Boscobel, Oracabessa, Gibraltar, Ocho Rios,

Oracabessa

In der schönsten Gegend Jamaikas (Oracabessa, ca. 15km östlich von Ocho Rios) ORACABESSA - zu deutsch Goldkopf ist vielleicht einigen bekannt, da hier der wohl bekannteste Geheimagent '007', James Bond geboren wurde. Viele Jahre wohnte Autor Ian Fleming hier.

GOLDENEYE AN 18-ACRE SEASIDE RETREAT

Goldeneye is nestled among tropical forests and lush gardens on a seaside bluff overlooking the Caribbean where you can put a little distance between yourself and the rest of the world. Our lifestyle is pure Jamaican in rhythm and tempo, 'easy'. We offer you a window to local culture and a different way of living. Goldeneye is also historic. This is where Ian Fleming crafted all his James Bond novels. What Fleming loved most about Goldeneye was the out of doors, nature, the sounds and colors, the peace and drama of living by the sea. He delighted in 'the blazing sunshine, natural beauty and the most healthy life I could live.'

Anreise und Entfernungen

Anreisetag: beliebig
Entfernung zum nächsten Flughafen: Montego Bay 100 Km
Entfernung zum nächsten Bahnhof: 0 Km
Entfernung zur nächsten Autobahnabfahrt: 0 Km
Entfernung zur nächsten Geschäft: 0 Km

Sportmöglichkeiten in der Umgebung

Angeln, Fahradfahren, Schwimmen, Segeln, Tauchen, Volleyball, Wandern, Wasserski etc...  
Angehängte Grafik:
DSCF0665.JPG (verkleinert auf 49%) vergrößern
DSCF0665.JPG

29.04.07 18:17

3785 Postings, 5696 Tage astrid isenbergSahne, die wird es wohl noch geben,

freunde von mir wohnen schon seit jahren um die ecke und betreiben eine tauchschule....ich werde mal nachfragen....immer noch ne geile insel.....die 68iger lassen grüssen......  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben