Ist der Schweizer Franken noch sicher?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 03.10.09 11:54
eröffnet am: 25.11.04 13:09 von: geldsackfran. Anzahl Beiträge: 36
neuester Beitrag: 03.10.09 11:54 von: chrismitz Leser gesamt: 11880
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2  

25.11.04 13:09

5230 Postings, 5650 Tage geldsackfrankfurtIst der Schweizer Franken noch sicher?

Soweit ich weiß wurde damals durch die Hintertür beschlossen, daß
die GOLDDECKUNG abgeschafft wird. Seitdem wurde die Hälfte des SNB Gold Bestandes verkauft.
Welche Währung ist noch sicher, wenn schon der Schweizer Franken nicht mehr mit echtem Wert unterlegt ist ???

 
Seite: 1 | 2  
10 Postings ausgeblendet.

25.11.04 15:01

5698 Postings, 6364 Tage bilanz@malaka

WKNSchweizer FrankenWechselkursEuroGeldkursBriefkursHistorical Charts
CHFEUR=X114:290,66170,66 0,66170,66203M, 1J, 2J, max
Chart

 

Quelle Yahoo Finanzen /Der Franken steigt auch gegenüber dem Euro. Ich befürchte schlimmes für den Dollar?

 

25.11.04 15:04

5230 Postings, 5650 Tage geldsackfrankfurtUS Schulden

werden durch den $ Verfall reduziert:
Wie das geht?
Japaner in den letzten Jahren , heute die Chinesen,
aber natürlich auch alle anderen US Staatsanleihen Käufer kriegen durch den USD Verfall immer weniger zurück.. Dabei sind Anleihen doch SICHER ! *haha*  

25.11.04 15:05

5698 Postings, 6364 Tage bilanzSchweizer Franken - US-Dollar

WKNSchweizer FrankenWechselkursUS DollarGeldkursBriefkursHistorical Charts
CHFUSD=X114:390,87470,87 0,87470,87473M, 1J, 2J, max
Chart

 

Quelle Yahoo Finanzen/Das ist keine gute Entwicklung!

 

25.11.04 15:14

645 Postings, 5747 Tage malakaDas ist keine gute Entwicklung! laut bilanz

25.11.04 15:17

5230 Postings, 5650 Tage geldsackfrankfurtGold Verschwörung

http://www.zeitenschrift.com/magazin/44-goldverschwoerung.ihtml  

25.11.04 15:35

5698 Postings, 6364 Tage bilanzmalaka


Frage Deinen Bundesbank-Boss, oder den Boss der Bosse den lieben Gerd!  

25.11.04 15:38

4428 Postings, 6189 Tage Major TomAbstruse und einfältige Verschwörungsphantasien

ZeitenSchrift

Erscheinungsweise: vierteljährlich, Erscheinungsort: Berneck, Schweiz
Eine in sog. esoterischen Kreisen recht beliebte Lektüre ist die im Herbst 1993 erstmals erscheinende Publikation Zeitenschrift, die aus dem näheren Umfeld der theosophischen Sekte Universale Kirche stammt. Mitherausgeberin ist Ursula Seiler-Spielmann, die sich wie ihr Ehemann Benjamin Seiler darin ihren abstrusen und einfältigen Verschwörungsphantasien hingibt. Schon die Titelgeschichte der ersten Nummer aus dem Jahr 1993 hat den okkulten Mythos von den Übermenschen und der unterirdischen Stadt Shambala im Himalaya-Gebiet zum Thema.[1] Auch in den Folgeausgaben wird immer wieder behauptet, dass die Welt innen hohl sei und im Erdinnern deutsche Nazis samt ihren Flugscheiben wohnten. Angereichert werden diese Themen von Nazi-Apologetik, antisemitischen Anspielungen und dem ariosophischen Gedankengut des Lanz von Liebenfels. Die Nazis, so Seiler-Spielmann, hätten das "hohe geistige Geheimwissen der Thule-Gesellschaft" missbraucht.

Den Vertrieb für Deutschland besorgt Susanne Riemer in Lindau. Vertriebschef und Kontaktperson für Österreich ist Horst Volz in Matrei am Brenner. Seit Anfang des Jahres 2001 ist die ZeitenSchrift auch mit einer eigenen Website im Internet vertreten. Angegeben ist eine Postfachadresse in Bautzen samt Telefon- und Faxanschluss. Der örtliche Sparkassen-Chef soll der Universalen Kirche angehören.[2]

Ideologisch vereint die Zeitenschrift:

? eine konservative bis reaktionäre christlich-puritanische Moral
? theosophische und esoterische Lehren
? Antisemitismus und Weltverschwörungsmythen
? antidemokratische, theokratische politische Modelle[3]

Die Themen sind z.B. "Die UFOs des Nazi-Regimes" (Nr.3), "Hitlers Fluchtweg nach Argentinien" (Nr. 4), die Illuminaten und die Neue Weltordnung, "Juden: Ihre Rolle in der Welt von heute - ihre wahre Herkunft" (Nr. 10), "Geheimlogen" und die Freimaurerei sowie ein Interview mit Jan van Helsing.[4]

Die ZeitenSchrift wird von daher auch gerne von publizierenden Verschwörungsphantasten zitiert, darunter finden sich der soeben genannte Jan van Helsing alias Jan Udo Holey, Jo Conrad und Norbert Marzahn. In der Ausgabe des 1. Quartals 1997 wird Jo Conrad im Impressum auch als Mitarbeiter aufgeführt. Im gleichen Jahr erscheint ein 24-seitiges Interview mit dem Sektenführer Peter Leach-Lewis, in dem er sich zu der Verurteilung seines Schweiz-Statthalter Reimer Peters sowie des Leiters des UK-Ablegers "Weltfundament für Naturwissenschaft" nach der Rassismus-Strafnorm äußert. Beide hatten einen von Leach-Lewis verfassten Rundbrief verbreitet, in dem dieser sich unter anderem auch auf das antisemitische Falsifikat der "Protokolle der Weisen von Zion" bezog. Sie waren nicht bereit, vor Gericht von diesen Aussagen abzurücken. In dem ZeitenSchrift-Interview wiederholt der Sektenführer nicht nur die menschenverachtenden antisemitischen Invektiven, wonach "die Juden in ihrer satanischen Gier" den Zweiten Weltkrieg angezettelt hätten, sondern er meint auch, es wäre besser gewesen, wenn die Nazis in die Schweiz einmarschiert wären.[5]

Der häufige Gebrauch des Begriffs "ICH BIN" in der Zeitschrift deutet übrigens auch auf die amerikanische theosophische I-AM-Bewegung hin, auf die sich die Universale Kirche explizit beruft und die über ihren Ableger "Bridge to Freedom" einen Ableger in Berlin unterhält ("Brücke zur Freiheit").[6] Diese Versatzstücke finden sich bezeichnenderweise dann auch in Marzahns Machwerk WAL.

Die Zeitschrift fungiert außerdem als das Sprachrohr der Eltern der kleinen krebskranken Olivia Pilhar, die erst nach gerichtlich verhängtem Entzug des elterlichen Sorgerechts von dem riesigen Krebsgeschwulst in ihrem Bauchraum operativ befreit werden kann.
 

25.11.04 15:45
Quatsch mit der hohlen Erde und den in ihr wohnenden Nazis. *g*
Allerdings ist es KÖNNTE es ja zwar eine abstruse Verquickung geben,
und zwar etwas esoterisch-blöd geschildert, aber doch Tatsachen zu Leibe rückt wie halt die Gold "Verschwörung" .
Ich sehe hier die Gefahr die von dem System ausgeht.

Wir haben doch eine Schuldenblase, oder?
CDU und SPD alle haben sie schuld!

Legt in Gold an !
 

25.11.04 15:48

5698 Postings, 6364 Tage bilanzMayor Tom


Bis anhin hattest Du im Grossen und Ganzen
kreative Beiträge.
Dein Beitrag hier über Nazis, Hitler usw,in dieser Zeitschrtift sind schon ein wenig daneben.
Meinst Du nicht auch?
Oder gibt es in Deutschland am Ende gar nicht so einen verlegerischen Abschaum?

Gruss bilanz

Ich habe in dieser Sache noch nie gegoogelt.
 

25.11.04 15:50

645 Postings, 5747 Tage malakaIhro Eminenz geldsackfrankf

Schulden sind nur dann ein Problem
wenn sie nicht mehr bedient werden können
das Bedienen benennt Ihr Finanzsekretär fachmännisch
mit "Annuität" = Zins + Tilgung
das schlägt Ihro Eminenz gewaltig auf
die Blase
verständlich bei der alten Prostata!
deswegen wohl Schuldenblase?  

25.11.04 15:53

5230 Postings, 5650 Tage geldsackfrankfurtGold oder CHF ?

wohl eher direkt Gold...  

25.11.04 15:55

5230 Postings, 5650 Tage geldsackfrankfurt@malaka

du sagst es schon selbst.
"Schulden sind nur dann ein Problem
wenn sie nicht mehr bedient werden können"

Darum geht es ja!
Wie stellst Du Dir das denn vor?
Wo sollen die Steuern herkommen, wenn alles für Sozialabgaben draufgeht?
Na ??
 

25.11.04 16:02

645 Postings, 5747 Tage malakaIhr Eminenz geldasackfrankf.

Wo sollen die Steuern herkommen, wenn alles für Sozialabgaben draufgeht?
Na ??

Ihro Eminenz haben noch nie

 etwas vom Bundeshaushaltsplan gehört?

Kennen Sie sich wenigstens in Ihrer Geldbörse aus?

 

25.11.04 16:11

5698 Postings, 6364 Tage bilanzSo so Herr Genosse


Bundeshaushaltsplan?

Was ist das?

So etwas kann doch auch zur Makulatur werden?

Grüsse an den Genossen malaka

bilanz  

25.11.04 16:13

645 Postings, 5747 Tage malakarichtig, an meinen Freund der Kapiatlisten genannt

bilanz
der eine ist ex ante
dann kommt ex post
die Bundeshaushaltsrechnung

... und in der Schweiz?
da gibs ka Sünd?  

25.11.04 16:14

5230 Postings, 5650 Tage geldsackfrankfurtBundeshaushaltsplan

HÖHÖ

Das hören wir jeden Tag, Mensch.
Seit 10 Jahren hören wir die NEU (!)verschuldung steigt und
das Defizit bleibt ein Defizit.
Jeder Bundesbürger hat 82.000 Euro theoretisch Schulden - jaja Bundeshaushaltsplan.

Du mußt mir aber auch mal antworten.
Wer soll das bezahlen?
 

25.11.04 16:18

5698 Postings, 6364 Tage bilanzDoch doch Genosse


Auch auf der Alm da gibst nä Sünd!

Wäre sonst direkt langweilig.

Das Volk hat aber der Regierung eine Schuldenbremse auferlegt.

Und schon wieder hast Du etwas gelernt.

Grüsse bilanz  

25.11.04 16:24

4428 Postings, 6189 Tage Major Tombilanz, nicht alles, was Schweizer machen, ist gut

Wer macht die ZeitenSchrift? Ursula und Benjamin Seiler-Spielmann, zwei Schweizer Journalisten.

Oder bist du etwa der Meinung, alles was aus der Schweiz kommt resp. publiziert wird, verteidigen zu müssen? Willst du die Tatsache verleugnen, dass hier abstruse und einfältige Verschwörungsphantasien kolportiert werden? Nicht der Beitrag über die "ZeitenSchrift" ist daneben, sondern das, was in dieser Publikation verbreitet wird!

Du bezeichnest ja selbst die "ZeitenSchrift" als "verlegerischen Abschaum" - falls ich dich korrekt interpretiere - insofern verstehe ich deinen "Aufschrei" nicht, zumal es in der Schweiz viele Publikationen gibt, die sehr interessant, informativ und ausgewogen sind und ein positives Bild auf die Schweizer Medienlandschaft werfen. Wo Licht ist, da ist auch Schatten.

Cool down! ;-)

Ciao!
 

25.11.04 16:34

5698 Postings, 6364 Tage bilanzMayor Tom

OK ich will Dich ja verstehen.
Diese Zeitschrift kenne ich überhaupt nicht,
aus dem wo Du zitiert hast, nenne ich das für mich Schund.
Das sind Auswüchse der Pressefreiheit, so wie sie in Deutschland
bestimmt auch vorkommen.
Mit dem müssen wir leben und ich weiss doch
auch, dass bei uns längst nicht alles Gold ist was glänzt.

In diesem Sinne auch

Cool down

bilanz  

26.11.04 15:07

5230 Postings, 5650 Tage geldsackfrankfurtEuro Geldmenge nur moderat erhöht?

26.11. 14:45

Europa: Geldmenge M3 wächst stärker als erwartet

(©GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/)


Die Geldmenge M3 stieg im Oktober gegenüber dem Vorjahr um 5,8% und gegenüber September um 0.6%. Dies meldete heute die Europäische Zentralbank. Erwartet wurde ein Zuwachs um 5,6% gegenüber dem Vorjahr und um 0,6% gegenüber dem Vormonat. Der Dreimonatsschnitt der Geldmenge M3 wuchs um 5,8% gegenüber dem Vorjahr, was 0,1 Prozentpunkte über den Erwartungen lag.  
 

26.11.04 18:09

5230 Postings, 5650 Tage geldsackfrankfurtkaufkraftverluste betreffen jeden ! o. T.

29.11.04 09:22

5230 Postings, 5650 Tage geldsackfrankfurtGoldbarren kaufen? o. T.

30.11.04 08:59

5230 Postings, 5650 Tage geldsackfrankfurtoder ? o. T.

03.10.09 11:52

11 Postings, 5941 Tage hansi99Kann da mal bitte jemand zum Thema kommen ? o.T.

03.10.09 11:54

16447 Postings, 6961 Tage chrismitzNö! Also soooo geil find ich es auch wieder nicht

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben