Ist Klage gegen EMTV erfolgreich ?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 14.12.00 22:16
eröffnet am: 13.12.00 23:35 von: cleandevil Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 14.12.00 22:16 von: tobias Leser gesamt: 1223
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

13.12.00 23:35

10 Postings, 7501 Tage cleandevilIst Klage gegen EMTV erfolgreich ?

Mich würden,eure Meinungen interessieren,ob Aussicht auf Erfolg besteht.
Der Anwalt Rotterist nach meiner Meinung ein bißchen wenig auf die
Erfolgsaussichten eingegangen.Vielleicht sind ja auch ein paar Juristen
unter euch.Ich überlege,ob ich mich der Massenklage anschließe oder nicht.
Auf jedenfall will ich nicht noch dem schlechten Geld,mein "restliches"
gutes Geld hinterher schmeißen.
Ich würde mich über viele Meinungen freuen.Vorallem können wir ja mal feststellen, wie das allgemeine Rechtsempfinden ist.
Sollte die Klage wirklich eingereicht werden und ein Urteil gefällt
werden,würden wir auch mal sehen,ob wir recht hatten oder nicht.
Viele Grüße
ein geschändeter EMTV Aktionär

Cleandevil
 

14.12.00 01:17

170 Postings, 7248 Tage yasboyWas sollen das bringen??

Kannst du mir sagen was daß jetzt noch bringen soll????

Viele Leute sind absolut Pleite und Du willst klagen!°!

Viel Glück dabei  

14.12.00 12:05

150 Postings, 7620 Tage schokoKlage wirkt sich zumindest negativ zum Kurs aus

Der Kurs von EM.TV gerät wieder mal sichtlich unter Druck, vor allem am Geld/Brief Kurs zu sehen.

Aktuelle Daten ETV.ETR
 
Kurs 6,21
Datum/Zeit 14.12 11:59
Diff. abs./proz. -0,47 -7,04%
Geldkurs / Zeit / Vol. 6,25 / 11:58 Uhr /  100 Stück
Briefkurs / Zeit / Vol. 6,26 / 11:59 Uhr / 1.100 Stück


Gruß

schoko  

14.12.00 12:33

63917 Postings, 7641 Tage KickyFrag mal Furby zu den Aussichten einer Klage

in USA haben sie jedenfalls schon satt zahlen müssen,wenn sie den Zustand verschleiert haben ...und dann noch mögliche Insiderverkäufe vorab,so schlecht sind die Chancen da nicht  

14.12.00 15:49

3516 Postings, 7465 Tage baanbruchErfolg? Keine Ahnung!/ Sollst Du? Aber klaro!


wenn Du Dich betrogen fühlst, häng Dich dran.
Wenn Du Dich nicht wehrst, wer soll es denn für Dich tun?

Über die Aussichten kann ich nichts sagen.
In userer Bananenrepublik, wo die Gesetze dafür sorgen, daß
der Kleinanleger immer der Verarschte ist, ob gegenüber den
NM-Betrügern, den Banken-Abzockern oder der Steuer
(z.B. Verl. der Speku RÜCKWIRKEND!),
da bin ich eher skeptisch.

Aber Kostolany kannte viele Weisheiten.
Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt.

Hau den Haffas auf die Mütze
           und verharr' nicht in der Grütze!

Du kannst immerhin klagen!
Wir baan-Verarschten aus der BRD konnten es seinerzeit nicht,
sofern nicht in US gekauft.

Viel Glück!
 

14.12.00 16:01

27 Postings, 7277 Tage fredfeuersteinForis

Wäre das dann nicht eine Sache für Foris?
Die könnten doch unendlich viele Aktionäre bündeln und abkassieren.
Egal die Klageaussichten sind vom Kurs der letzten Kapitalerhöung aus zu berechnen. Wenn die damaligen Angaben nicht stimmten ...
Fraglich ist, ob auch der klagen kann, der aufgrund der Aussagen bzgl. des kleinen Fehlers die Aktien bei 40 E behaten hatte. Dazu müsste strafrechtlich Vorsatz oder Fahrlässigkeit gegeben sein. Wenn aber die Staatsanwaltschaft ermittelt hat das mit der zivielrechtlichen Seite wenig zu tun. Und da sieht es warscheinlich schlecht aus. Denn sonst würden die ganzen kleinen Banken und Aktien-Clubs längst Klagen empfhelen. In den USA ist das anders, da fängt eine Kanzlei eine Klage an, wer mitfährt bekommt Geld, die anderen sind ausgeschlossen.
Hier in Deutschland hast Du Chancen, soweit Du die Verjährungsfristen einhälst. Also erst einmal in Ruhe zuschauen, was die Anderen erreichen und dann schnell mit aufspringen
Aber lass uns mal weiter aufpassen, das wird interessant aber ich glaube eher enttäuschend.  

14.12.00 22:02

937 Postings, 7733 Tage SkippiWarum sollte eine Klage nicht erfolgreich sein ?

Für mein Rechtsempfinden ist die Aussage Haffas " Wir halten an unseren Prognossen fest" nach dem sein Bruder, Bilanzierungsfehler eingeräumt hat, ein glatter Betrug.
Wenn mir die jüngsten Zahlen vorgelegt hätten, wäre EM.TV bei mir ein Verkauf gewessen. Ich habe aufgrund der Aussage von Florian Haffa, EM-TV gehalten und eine Menge Geld verloren. Geld daß, ich bei EM-TV nicht wiedersehen werde, denn Ich habe bei 50 Euro gekauft und leider nicht bei 120 Euro verkauft, da ich eine Aktienanlage langfristig sehe.
Haffa hat Anleger absichtlich in die Irre geführt und kein Mensch kann mir erzählen, daß man von heute auf morgen sein Unternehmen nicht mehr kennt.
Ich empfehle dir http://www. rotter-rechtsanwaelte.de
Mich würde interressieren ob eine Rechtschutzversicherung für dieses Verfahren aufkommt.

Trotz allem meine Ich das, jetzt alle schlechten Nachrichten im Kurs enthalten sind.
EM.TV halte ich weiter und Em.TV steht bei mir auf kaufen.

Gruß
Skippi

Es kann nur besser werden !  

14.12.00 22:16

231 Postings, 7322 Tage tobiasDer Kläger trägt die Beweislast

Ich glaube kaum, dass eine Rechtsschutzversicherung diesen ungewissen Ausgang übernehmen wird. Als Kläger bist du immer im Zwang der Beweislast. Wenn du die Gesetze in Deutschland kennst, so wirst du auch wissen, dass in solch einem Fall es sehr schwer sein wird. Was soll das für die Zukunft werden, jeder würde ein verlorenes Geld zurückfordern, würde immer Gründe für einen Betrug suchen. Wer an die Börse geht sollte wissen auf was er sich da einlässt. Nur ihr dürft mich nicht falsch verstehen. Ich bin kein Gewinner, nur ich sehe die Chancen real.

Tobias  

   Antwort einfügen - nach oben