Israel plant Atomschlag gegen Iran

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 08.11.11 15:25
eröffnet am: 02.11.11 20:44 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 117
neuester Beitrag: 08.11.11 15:25 von: Rubensrembr. Leser gesamt: 2797
davon Heute: 1
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   

02.11.11 20:44
11

43750 Postings, 4622 Tage RubensrembrandtIsrael plant Atomschlag gegen Iran

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,795556,00.html

Israel treibt offenbar die Pläne für einen Schlag gegen Iran voran. Das Land soll mit Erfolg eine atomwaffenfähige Rakete mit großer Reichweite getestet haben. Das Regime in Teheran kündigt bereits Vergeltung für den Fall eines Angriffs an.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
91 Postings ausgeblendet.

03.11.11 19:35
1

99727 Postings, 7500 Tage Katjuschais eigentlich schon nen Tor gefallen?

Bei dem Überfall der Niedersachsen auf die Dänen?  

03.11.11 19:46
1

693 Postings, 3885 Tage Dr.BioKatjuscha

Vielleicht wurde der G20-Gipfel auch deshalb angesetzt,
um von dem Spiel und der Invasion der H96 Fans
abzulenken. :-)  

03.11.11 20:51

43750 Postings, 4622 Tage RubensrembrandtUSA erhöht Druck auf Atomaufsichtsbehörde

http://www.heise.de/tp/blogs/8/150642

Um solche Sanktionen vor der internationalen Gemeinschaft durchsetzen zu können, braucht es allerdings gute Argumente. Die Enthüllungen zum sogenannten Chevrolet-Plot, mit denen die USA Iran öffentlich anklagte und mit weiteren scharfen Sanktionen bedrohten, sind allerdings international wegen der Ungereimtheiten mit einiger Skepsis aufgenommen worden. Seit der Manipulationen im Vorfeld des Irak-Krieges können die USA, was Vorwürfe gegen Staaten betrifft, mit denen man auf Konfrontationskurs ist, auf keine verlässliche Glaubwürdigkeit mehr zählen.

So versucht die Regierung jetzt, Anschuldigungen gegen Iran über die IAEA (International Atomic Energy Agency) zu erhärten. US-Vertreter verlangen, dass sich die IAEA eindeutig zur militärische Dimension des iranischen Nuklearprogramms ausspricht - im Sinne eine Verschärfung der Vorwürfe, wonach Iran insgeheim an einer Bombe bastelt, wie dies der US-Emissär in der Sache, Glyn Davies, klarstellt:  

04.11.11 07:09
3

4343 Postings, 3527 Tage Evermore#95 Geschichtsquiz:

Die Auslösung des Konfliktes wird durch eine geeignete Propaganda erfolgen. Die Glaubwürdigkeit ist dabei gleichgültig, im Sieg liegt das Recht.

Von wem?

http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cberfall_auf_den_Sender_Gleiwitz  

04.11.11 07:19
1

49345 Postings, 3612 Tage boersalinoGeschicht wiederholt sich nicht, sie

steigert sich ...

 

05.11.11 00:20
2

43750 Postings, 4622 Tage RubensrembrandtIsraelischer Militärschlag gegen Iran rückt näher.

http://www.welt.de/politik/ausland/...g-gegen-Iran-rueckt-naeher.html

Atomstreit
Drucken Bewerten 04.11.2011
Israelischer Militärschlag gegen Iran rückt näher

Im Streit um das iranische Atomprogramm schwindet die Hoffnung auf eine friedliche Lösung. Israels Präsident Peres ist auf alles vorbereitet.

Der israelische Präsident Schimon Peres hat sich ungewohnt pessimistisch über die weitere Entwicklung des Verhältnisses zum Iran geäußert. Der sonst als Optimist bekannte Peres sagte einem israelischen Fernsehsender, die internationale Gemeinschaft sei im Streit um das iranische Atomprogramm einer militärischen Lösung näher als einer diplomatischen.

Die Staats- und Regierungschefs müssten ihre Versprechen halten und alles Notwendige tun, um den Iran zu stoppen. Es gebe eine lange Reihe von möglichen Maßnahmen, sagte er, ohne darauf einzugehen, welche. Erst am Vortag hatte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu Medienberichten zufolge das Kabinett um Unterstützung für einen Militärschlag gegen den Iran ersucht.  

05.11.11 07:49
5

4343 Postings, 3527 Tage Evermore'Iran far from posing existential threat'

(Diese Meldung ist vom April 2011.)

Ex-Mossad Chief Ephraim Halevy warns strike on Iran could have devastating effect for region. 'Ultra-Orthodox radicalization poses bigger threat than Ahmadinejad,' he says.

Former Mossad Chief Ephraim Halevy warned against an Israeli strike on Iran, saying that the results of a confrontation could be devastating for the Mideast.

"The State of Israel cannot be destroyed," he told Ynet on Friday. "An attack on Iran could affect not only Israel, but the entire region for 100 years."

The former head of the Israeli secret service said Thursday during an army boarding school reunion that while Iran should be prevented from becoming a nuclear power, its capabilities are still "far from posing an existential threat to Israel."

http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4143909,00.html  

05.11.11 13:02
2

4343 Postings, 3527 Tage EvermoreKorrektur zu #99

Die Meldung ist nicht vom April, sondern vom 4. November 2011. Deren Datumsformat hatte mich in den April geschickt.  

05.11.11 14:46
2

27350 Postings, 3968 Tage potzblitzzzDer Ex-Mossad-Chef sieht also in den

ultra-orthodoxen Radikalen aus Israel die größere Bedrohung?

Und nun frage ich mich: warum sollte er lügen oder die Dinge falsch darstellen?  

05.11.11 16:13
2

43750 Postings, 4622 Tage RubensrembrandtNetanjahu braucht den Krieg.

Ebenso Cameron und Obama. In Israel, Großbritannien und USA herrscht
Unzufriedenheit über die wirtschaftliche Situation, die sich in Israel auch
schon in Demonstrationen geäußert hat. Ein Krieg mit dem Iran würde
für Ablenkung sorgen. Die umstrittene Siedlungspolitik würde ebenfalls
aus dem Blickwinkel geraten.  

05.11.11 16:20
1

43750 Postings, 4622 Tage RubensrembrandtDie Welt bereitet auf Israels Anschlag vor.

http://www.welt.de/politik/ausland/...-auf-Schlag-gegen-Iran-vor.html

Ein Militärschlag Israels und anderer Staaten gegen das iranische Atomprogramm wird nach Einschätzung des israelischen Präsidenten Schimon Peres immer wahrscheinlicher. „Die Geheimdienste aller Länder wissen, dass die Zeit abläuft und warnen ihre Führer“, zitierte die Zeitung „Haaretz“ am Samstag aus einem Fernsehinterview mit dem Staatschef.

Iran könne schon in sechs Monaten eine Atombombe haben. Israel und der Westen vermuten seit langem, dass der Iran unter dem Deckmantel eines zivilen Atomprogramms auch Atombomben entwickelt. Der Iran hat das stets bestritten und für den Fall eines Angriffs eine „apokalyptische“ Antwort angedroht.  

05.11.11 16:25
3

43750 Postings, 4622 Tage RubensrembrandtIsrael ist bekannt für seinen Staatsterrorismus

Angebliche Gegner werden häufig nicht verurteilt, sondern gleich liquidiert.
Es sieht so aus, dass auch im Falle Irans wieder Staatsterrorismus auf
Verdacht stattfinden soll.  

05.11.11 16:36
3

43750 Postings, 4622 Tage RubensrembrandtDa hilft nur noch Kursänderung Krieg.

http://www.ftd.de/politik/europa/...-droht-zu-scheitern/60125106.html

Weltwirtschaft Britischer Sparkurs droht zu scheitern
Kritiker von Premier David Cameron hatten es schon befürchtet: Die von ihm beschlossenen Einschnitte drohen die Konjunktur im Vereinigten Königreich abzuwürgen. Experten fordern eine Kursänderung.

Kritiker von Premier David Cameron hatten es schon befürchtet: Die von ihm beschlossenen Einschnitte drohen die Konjunktur im Vereinigten Königreich abzuwürgen. Experten fordern eine Kursänderung. von Mathias Ohanian, Berlin  

06.11.11 19:15
5

43750 Postings, 4622 Tage RubensrembrandtDie Welt trommelt in D. für Iran-Angriff

http://www.welt.de/politik/ausland/...e-nicht-tatenlos-hinnehmen.html

Israel kann Irans Bombe nicht tatenlos hinnehmen

Bei einem Angriff auf Irans Atomanlagen kann Israel mit der stillschweigenden Unterstützung arabischer Länder rechnen. Auf lange Sicht scheint ein Showdown unvermeidlich.  

06.11.11 19:19
4

43750 Postings, 4622 Tage RubensrembrandtWieso eigentlich?

- Zunächst einmal ist es nur ein Verdacht.
- Außerdem hat Israel zahlreiche Atom-Bomben.
- Bisher hat nur ein Staat Atombomben eingesetzt: USA.  

06.11.11 19:28
2

43750 Postings, 4622 Tage RubensrembrandtMüsste man daraus nicht eher ableiten,

dass ein Angriff gegen die USA notwendig wäre?  

06.11.11 19:34
3

27350 Postings, 3968 Tage potzblitzzzDer Artikel hat nichts mit objektivem

Journalismus zu tun.  

06.11.11 19:59
2

27350 Postings, 3968 Tage potzblitzzzInteressant ist, dass die Kommentarfunktion

innerhalb von 20 Minuten deaktiviert wurde.

Mit so einer negativen Resonanz haben sie anscheinend nicht gerechnet. Scheiß-Kriegstreiber!  

06.11.11 20:10

2393 Postings, 4504 Tage diclofenacBei den Kommentaren wird das gleiche Geseiher

stehen wie hier bei Ariva. Ein Abschalten dieser Funktion ist daher mehr als verständlich.  
-----------
"Der Gedanke an die Vergänglichkeit aller irdischen Dinge ist ein Quell unendlichen Leids ? und ein Quell unendlichen Trostes."
(Marie von Ebner-Eschenbach)

06.11.11 20:13
2

27350 Postings, 3968 Tage potzblitzzzAchso?

Wie hätten Sie es denn gerne? Nur noch reine Pushmedien, damit man diesen hasserfüllten Dreck direkt widerstandslos ins Gehirn der Zuschauer blasen kann?  

06.11.11 20:14

2393 Postings, 4504 Tage diclofenacDen hasserfüllten Dreck findest Du in

den Kommentaren, daher wurden sie auch gesperrt.
-----------
"Der Gedanke an die Vergänglichkeit aller irdischen Dinge ist ein Quell unendlichen Leids ? und ein Quell unendlichen Trostes."
(Marie von Ebner-Eschenbach)

06.11.11 20:16
3

27350 Postings, 3968 Tage potzblitzzzEs ist nicht hasserfüllt, wenn man gegen die

Kriegslust des Autoren schreibt und jegliche militärische Konfrontation ablehnt!  

06.11.11 21:14
3

25551 Postings, 7071 Tage Depothalbiererhmm, das hauptproblem ist doch, daß der iraner

dat öl auf eurobezahlung umstellen will und nich nach der pfeife der amis tanzt, wie sonst fast alle arabischen öl-diktaturen der welt.

siehe auch dazu diverse kommentare von volker pispers auf youtube.

sehr amüsant das ganze.

onkel saddam ist das auch zum verhängnis geworden.

naja, habe am wochenende erstmal alle karren vollgemacht zu 1,48 den liter super.

jedenfalls müssense aus der luft viel zerstören, mit einmrsch im iran wirds wohl nix
-----------
gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"

07.11.11 14:06
1

138 Postings, 3525 Tage aton.

 
Angehängte Grafik:
iran_im_arsch.jpg
iran_im_arsch.jpg

08.11.11 15:25

43750 Postings, 4622 Tage RubensrembrandtNetanjahu ist ein Lügner

http://www.welt.de/politik/ausland/...en-ueber-Luegner-Netanjahu.html

Auf eine Pressekonferenz wartende Journalisten hörten irrtümlich in den für die Übersetzung verteilten Kopfhörern eine Unterhaltung der beiden mit, berichtete die französische Zeitung „Le Parisien“. Sie berief sich auf die Website „Arrêt sur images“.

Auch ein Reuters-Reporter, der die Unterredung mithören konnte, bestätigt die Echtheit des Zitats.

"Ich habe jeden Tag mit ihm zu tun"

„Ich kann ihn nicht mehr sehen, das ist ein Lügner“, soll Sarkozy in einem Nachbarraum wenig diplomatisch über Israels Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu erklärt haben. Obama sagte nach diesen Angaben darauf nur lakonisch: „Du bist ihn leid, aber ich habe jeden Tag mit ihm zu tun!“  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Grinch, qiwwi, SzeneAlternativ