Inzest-Drama in Italien

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 30.03.09 07:00
eröffnet am: 29.03.09 15:15 von: Zwergnase Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 30.03.09 07:00 von: Zwergnase Leser gesamt: 370
davon Heute: 2
bewertet mit 5 Sternen

29.03.09 15:15
5

30851 Postings, 7139 Tage ZwergnaseInzest-Drama in Italien

Ohne Worte ...



Samstag, 28. März 2009
Der Vater und "Herrscher" - Inzest-Drama in Italien

25 Jahre ist "Laura" vom eigenen Vater und Bruder vergewaltigt worden, 22 Jahre eingesperrt in einem dunklen Zimmer. Nach der Aufdeckung dieses schweren Falls von Inzest in Turin steht Italien unter Schock. "Der Horror, den niemand sah", titelte die Turiner Tageszeitung "La Stampa" und legte damit den Finger in die Wunde. Denn wie im Fall Fritzl in Österreich drängt sich auch hier die Frage auf, wieso niemand etwas bemerkt haben will.

Der "Padre, Padrone" (Vater und Herrscher) soll nach Angaben der Staatsanwaltschaft von Turin mit seinen Übergriffen auf die heute 34-jährige ? von der italienischen Presse fiktiv "Laura" getauften Frau ? begonnen haben, als das Mädchen neun Jahre alt war. Als sie zwölf wurde, habe der jetzt 63-Jährige seine älteste Tochter gezwungen, das Leben eines Schulmädchens gegen eine dunkle Kammer einzutauschen, wo die junge Frau bis vor kurzem regelmäßig von ihm und ihrem ältesten Bruder vergewaltigt und misshandelt wurde.

Gruselige "Tradition" fortgesetzt

Dabei habe der Vater nach Angaben der Ermittler eine Art gruselige "Tradition" geltend gemacht, nach der das "Oberhaupt der Familie" uneingeschränktes Recht auf die älteste Tochter hatte. Das Mädchen sei zwar "physisch frei", aber so psychisch abhängig von seinem Vater gewesen, dass es nichts ohne diesen getan hätte, bestätigte die Staatsanwaltschaft der Deutschen Presse-Agentur dpa. Der heute 41-jährige Bruder des Opfers soll die Horror-Tradition seines Vaters übernommen haben: Auch ihm werden Vergewaltigung und Misshandlung seiner eigenen vier Töchter im Alter von sechs bis 20 Jahren vorgeworfen.

gekürzt, weiter hier: http://www.n-tv.de/1128622.html

29.03.09 15:50
1

51340 Postings, 7290 Tage eckiWas es für Monster gibt. :-(

29.03.09 20:08

55769 Postings, 4705 Tage heavymax._cooltrad.wie immer kommt leider vermutlich..

nur die "Spitze des Eisberges" ins Tageslicht!
Ein Wahnsinn was es da offensichtlich viel für "Verrückte" gibt :(
-----------
Diplomatie ist das halbe Leben. Keine Macht den Radikalen. Gegen "willkürliche  Zensur" und für freie Ausübung der demokratischen Grundrechte wie der Rede- u. Meinungsfreiheit

29.03.09 20:38

12570 Postings, 6022 Tage EichiWenn's zu arg wird

kommt es (in einem zivilisierten Rechtsstaat) an die Öffentlichkeit.

29.03.09 22:42
2

7452 Postings, 5265 Tage 2teSpitzePorco Dio!

-----------
"An der Börse verdient man nur Schmerzensgeld. Erst kommen die Schmerzen, dann das Geld." (A. Kostolany)

30.03.09 07:00
1

30851 Postings, 7139 Tage ZwergnaseItaliener und ihre "kranken" Trditionen

   Antwort einfügen - nach oben