InterCard

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 16.01.07 15:03
eröffnet am: 15.12.06 11:32 von: ToMeister Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 16.01.07 15:03 von: elle26elle Leser gesamt: 1987
davon Heute: 2
bewertet mit 6 Sternen

15.12.06 11:32
6

3622 Postings, 5440 Tage ToMeisterInterCard

InterCard geht an die Börse  

16:39 14.12.06  

Villingen-Schwenningen (aktiencheck.de AG) - Die InterCard AG Informationssysteme (ISIN DE000A0JC0V8/ WKN A0JC0V), Deutschlands führender Anbieter von Multifunktionalen Kartensystemen für Universitäten, Hochschulen und andere Bildungseinrichtungen, meldete am Donnerstag, dass sie am kommenden Montag mit der Zeichnungsfrist startet. Die Erstnotiz ist für den 5. Januar 2007 vorgesehen.

Mehr als 500.000 Studierende an mehr als 100 Universitäten, Hochschulen und Studentenwerken nutzen heute schon den Elektronischen Studierendenausweis von InterCard. Mit den Karten von InterCard bezahlen die Studierenden und Universitätsmitarbeiter in der Mensa und Cafeteria, an Kopierern, Druckern, in der Bibliothek, an Verpflegungs-, Parkschein- und Waschautomaten. Der Elektronische Studierenden- und Mitarbeiterausweis regelt den Zugang zu Gebäuden, Räumen, Parkplätzen, Internetterminals und PC-Arbeitsplätzen. Der Studierende kann sich rückmelden, zu Prüfungen anmelden, Prüfungsergebnisse abfragen, Kontaktdaten aktualisieren und Bücher ausleihen.

Basierend auf dem heutigen Grundkapital von 1.050.800 Aktien umfasst das geplante Angebot bis zu 149.200 Aktien der InterCard AG Informationssysteme. Die angebotenen Aktien stammen ausschließlich aus einer Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen. Die Aktien aus der Emission werden ab dem 18. Dezember 2006 institutionellen und privaten Investoren im Rahmen eines Festpreisverfahrens zu 5 Euro je Aktie zur Zeichnung angeboten.

Das Management hält vor dem geplanten Börsengang 49,0 Prozent der Aktien, 51,0 Prozent entfallen auf den Finanzinvestor Deutsche Technologie Beteiligungen AG (DeTeBe). Nach vollständiger Platzierung entfallen auf das Management 42,9 Prozent, auf die DeTeBe entfallen 44,7 Prozent und auf den Free Float 12,4 Prozent der Anteile. (14.12.2006/ac/n/n)

 

15.12.06 11:33

3622 Postings, 5440 Tage ToMeistermehr unter

http://www.intercard.de

 

19.12.06 12:15

4694 Postings, 5191 Tage Specnaz.Börsengang am 5. Januar WKN: A0JC0V

Die InterCard AG Informationssysteme plant Börsengang am 5. Januar
2007

InterCard AG Informationssysteme   Übersicht     Kurse     Charts     News     Forum  

WKN: A0JC0V   ISIN: DE000A0JC0V8    



Zeichnungsfrist vom 18. bis 27. Dezember 2006

Emissionspreis je Aktie liegt bei 5,- Euro


(Villingen-Schwenningen, 14. Dezember 2006) Die InterCard AG
Informationssysteme, Deutschlands führender Anbieter von
Multifunktionalen Kartensystemen für Universitäten, Hochschulen und
andere Bildungseinrichtungen startet am kommenden Montag mit der
Zeichnungsfrist. Die Erstnotiz ist für den 5. Januar 2007 vorgesehen.


"InterCard ist klarer Marktführer bei der Einführung des
Elektronischen Studierendenausweises in Deutschland. Mit dem
Emissionserlös wollen wir unsere internationale Position weiter
stärken und unseren Elektronischen Studierendenausweis mit neuen
Funktionen versehen", erklärt Gerson Riesle, Vorstand der InterCard
AG Informationssysteme in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald).

Mehr als 500.000 Studierende an mehr als 100 Universitäten,
Hochschulen und Studentenwerken nutzen heute schon den Elektronischen
Studierendenausweis von InterCard. Mit den Karten von InterCard
bezahlen die Studierenden und Universitätsmitarbeiter in der Mensa
und Cafeteria, an Kopierern, Druckern, in der Bibliothek, an
Verpflegungs-, Parkschein- und Waschautomaten. Der Elektronische
Studierenden- und Mitarbeiterausweis regelt den Zugang zu Gebäuden,
Räumen, Parkplätzen, Internetterminals und PC-Arbeitsplätzen. Der
Studierende kann sich rückmelden, zu Prüfungen anmelden,
Prüfungsergebnisse abfragen, Kontaktdaten aktualisieren und Bücher
ausleihen.

Basierend auf dem heutigen Grundkapital von 1.050.800 Aktien umfasst
das geplante Angebot bis zu 149.200 Aktien der InterCard AG
Informationssysteme. Die angebotenen Aktien stammen ausschließlich
aus einer Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen. Die Aktien aus der
Emission werden ab dem 18. Dezember 2006 institutionellen und
privaten Investoren im Rahmen eines Festpreisverfahrens zu 5 Euro je
Aktie zur Zeichnung angeboten.


Die Aktien der InterCard AG Informationssysteme sollen unter dem
Börsenkürzel II8 und der ISIN DE000A0JC0V8 im Open Market (Entry
Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden.

Das Management hält vor dem geplanten Börsengang 49,0 Prozent der
Aktien. 51,0 Prozent entfallen auf den Finanzinvestor Deutsche
Technologie Beteiligungen AG (DeTeBe). Nach vollständiger Platzierung
entfallen auf das Management 42,9 Prozent, auf die DeTeBe entfallen
44,7 Prozent und auf den Free Float 12,4 Prozent der Anteile.

Die Emission wird von der Baader Wertpapierhandelsbank begleitet. Der
Wertpapierprospekt zum IPO wurde am 14. Dezember 2006 von der
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gebilligt und auf den
Internetseiten von InterCard unter http://www.intercard.org/
veröffentlicht. Der Prospekt ist bei der InterCard AG
Informationssysteme und der Baader Wertpapierhandelsbank als
gedruckte Version verfügbar.

sorry habe den Threat vorher nicht gefunden !  

19.12.06 12:19
1

4694 Postings, 5191 Tage Specnaz.sorry wie setzt man den den Listenfilter ?

geht ja gar nicht ! blöde .... sorry hatte den  Threat nicht gefunden !

probiere es aber noch mal..........

WKN: A0JC0V

 ISIN: DE000A0JC0V8  

--------------------------------------  

 

Ariva ist eben Ariva !

 

11.01.07 11:49

3622 Postings, 5440 Tage ToMeisterEuro am Sonntag schieb..Intercard DE000A0JC0V8

Gelunger Auftakt

07.01.2007 Ausgabe 01/07
    

Der erste Börsengang des Jahres brachte Anlegern gute Gewinne: Die Aktie von Intercard schloss deutlich im Plus.

Wertpapierkennnummer  A0JC0V  
ISIN  DE000A0JC0V8  
Börsenkürzel  II8  


Feierstimmung auf dem Frankfurter Börsenparkett: Der erste deutsche Börsengang (IPO) des neuen Jahres bescherte den beteiligten Aktionären am Freitag einen kräftigen Kurssprung. Die Aktie des auf elektronische Studentenausweise spezialisierten Unternehmens Intercard legte im Parketthandel um bis zu 27 Prozent auf 6,40 Euro zu. Die Papiere der im schwach regulierten Entry Standard gelisteten Firma waren zu je fünf Euro an den Markt gekommen und hatten bereits nach wenigen Minuten mehr als zehn Prozent dazugewonnen.

Intercard mit Sitz in Villingen-Schwenningen hatte im Zuge einer Kapitalerhöhung 149200 Aktien platziert. Der Gesamterlös beträgt damit 746000 Euro. Bereits vor dem Börsengang hatte das Management angekündigt, das Geld in die internationale Expansion zu stecken. Zudem sollen die Studentenausweise, die unter anderem in Bibliotheken und Mensen sowie für Fotokopierer eingesetzt werden können, weiterentwickelt werden.

Unterdessen zeigte sich die Deutsche Börse mit dem abgelaufenen IPO-Jahr sehr zufrieden. Insgesamt seien 2006 in Frankfurt 210 Unternehmen in allen Marktsegmenten neu gelistet worden. Allein auf dem Kurszettel des am stärksten regulierten Prime Standard habe es bis Jahresende 40 neue Firmennamen gegeben. Das waren 23 mehr als 2005.
 

15.01.07 15:02

284 Postings, 5081 Tage elle26elleJetzt gehts los... o. T.

15.01.07 15:06

1070 Postings, 5080 Tage Enterprise.ahha

16.01.07 15:03
1

284 Postings, 5081 Tage elle26elleLeute...

...kauft mal ein paar Aktien, dass der Kurs steigt  

   Antwort einfügen - nach oben