Inside: Nokia

Seite 1 von 87
neuester Beitrag: 21.07.12 21:01
eröffnet am: 23.08.06 13:08 von: EinsamerSam. Anzahl Beiträge: 2173
neuester Beitrag: 21.07.12 21:01 von: privatinvesto. Leser gesamt: 232047
davon Heute: 1
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
85 | 86 | 87 | 87   

23.08.06 13:08
11

24466 Postings, 5619 Tage EinsamerSamariterInside: Nokia


Inside: Nokia

Apple auf den Pelz gerückt

Neues Spiel, neues Glück? Dieses Mal ist es der finnische Handy-Riese Nokia, der an der totalen Dominanz von Apples iPod und dem iTunes Music Store zu rütteln versucht. Nach den völlig erfolglosen Versuchen anderer amerikanischer und asiatischer High-Tech-Konzerne nimmt nun der Handy-Weltmarktführer den Kampf um den Milliarden-Markt der Musik-Downloads auf.

Für 60 Millionen Dollar hat Nokia das US-Unternehmen Loudeye erworben, einen relativ unbekannten, aber einflussreichen Anbieter von Online-Download-Lösungen. Damit gewinnen die Finnen eine ähnliche Plattform wie jene, die Apple zum Triumph geführt hat.

Denn klar ist: Ein guter und vielleicht sogar preiswerter MP3- Player allein reicht nicht, um dem iPod-Konzept Paroli bieten zu können. Erst die Integration von Abspielgerät und Online-Plattform bringt den wichtigen Unterschied zwischen Kaufhausramsch und Musik-Konzept.

Loudeye ist mit einer Bibliothek von mehr als 1,6 Millionen Songs einer der führenden Anbieter von Download-Lösungen. Das Unternehmen entwickelte die Online-Musik-Auftritte für MTV, den Microsoft-eigenen Onlineshop MSN und andere. Zusammen mit dem größten Handy-Hersteller der Welt, der dieses Jahr vermutlich rund 40 Millionen MP3-fähige Handys unter die Leute bringen wird, kann die Loudeye-Plattform zu einer ernsten Gefahr für iTunes werden.

Denn obwohl Apple unangefochtener Marktführer mit voraussichtlich rund 50 Millionen verkauften MP3-Playern in diesem Jahr ist, stellt Nokia bereits jetzt mehr musiktaugliche Handys her. Was aber den Finnen noch gefehlt hat, ist die Integration ihrer Player mit einer Online-Plattform. Dieser Mangel wird nun durch die Loudeye-Übernahme behoben. Sogar noch etwas mehr: Anders als Apple bietet Nokia auch das mobile Herunterladen von Musik an ? über das Handy. Und in diesem Bereich sehen Experten das künftige Wachstum.

Obwohl der Schritt des finnischen Riesen logisch erscheint, birgt er deutliche Risiken. Denn sollte Nokia über eine eigene Plattform den Handy-Käufern auch Musik anbieten, tritt das Unternehmen in direkte Konkurrenz zu seinen wichtigsten Kunden, den Telekom-Gesellschaften.

Die haben nämlich seit langem bereits eigene Online-Musikangebote; die deutsche O2 arbeitet sogar auf einer Loudeye-Plattform. Auf gute Kundenbeziehungen ist Nokia jedoch angewiesen, will der Handy-Gigant seine Vormachtstellung behaupten. Schließlich sind es die Telekom-Konzerne, die mit Rabatten und Subventionen den Verkauf der Handys steuern.

Und noch etwas: Bislang ist es außer Apple niemandem gelungen, ein intuitiv bedienbares, voll integriertes Musik-Konzept zu präsentieren. Gewiss wäre es schöner, mit nur einem Gerät in der Tasche herumzulaufen. Dafür aber wäre eine deutlich vereinfachte Handhabung der Handys nötig. Mit Mehrfunktionstasten oder ewigem Suchen im Menü nach dem MP3-Player wird der Vorsprung des iPod noch für einige Zeit kaum aufzuholen sein.

Dennoch dürfte die Loudeye-Übernahme, die noch vor Jahresende erfolgen soll, die Alarmglocken in Cupertino noch lauter klingen lassen. Denn mit diesem Kauf hat Nokia einen Riesenschritt in Richtung Komplettlösung vollzogen. Was dem Konzern noch fehlt, ist ein Konzept dafür, seine wichtigen Kunden nicht zu verprellen und gleichzeitig am milliardenschweren Online-Musik- Markt zu partizipieren.


Quelle: HANDELSBLATT, Mittwoch, 23. August 2006, 12:58 Uhr

Euer

   Einsamer Samariter


Moderation
Moderator: aktiencheck
Zeitpunkt: 14.02.07 01:06
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: -

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
85 | 86 | 87 | 87   
2147 Postings ausgeblendet.

23.11.11 13:18
1

3011 Postings, 3232 Tage Pe78NOKIA:Arbeitsplätze - Kurs +

http://www.ariva.de/news/...iveness-and-improve-profitability-3901633  

23.11.11 13:21
1

3011 Postings, 3232 Tage Pe78Nochmal für alle in Deutsch(land?)

http://www.ariva.de/news/...ens-Networks-streicht-17-000-Jobs-3901643  

24.11.11 13:41

255 Postings, 3106 Tage audifanLöschung


Moderation
Moderator: ks
Zeitpunkt: 24.11.11 15:04
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Bashversuch

 

 

24.11.11 16:07
2

6 Postings, 3052 Tage marmeladeNeue Märkte wie China, Indien, Afrika...

Nokia ist und bleibt Marktführer, denn China sollte man nicht unterschätzen! Weiter gehts mit Afrika, Indien, Südamerika...

Selbst wenn Nokia in Prozent im Markt leicht nachgibt, wächst die Stückzahl mächtig.

BOSTON (dpa-AFX) - China ist laut Branchenexperten zum weltgrößten
Smartphone-Markt aufgestiegen. Das Reich der Mitte habe im dritten Quartal bei
der Zahl der verkauften Smartphones erstmals die USA überholt, errechnete die
Marktforschungsfirma Strategy Analytics. In China seien in dem Zeitraum 23,9
Millionen Computer-Telefone abgesetzt worden - ein Sprung von plus 57,5 Prozent
im Vergleich zum zweiten Vierteljahr, berichtete Strategy Analytics am Mittwoch
in Boston. Der US-Absatz sei dagegen im Quartalsvergleich um sieben Prozent auf
23,3 Millionen Smartphones gesunken.

   Marktführer in China ist Strategy Analytics zufolge Nokia
 mit 28,5 Prozent. Die Finnen hatten in entwickelten
Märkten wie Westeuropa massiv Marktanteile verloren und richten das Geschäft mit
dem betagten Betriebssystem Symbian auf Schwellenländer aus. Im Westen sollen
neue Telefone mit der Microsoft-Plattform   Windows Phone
Nokia wieder ins Spiel bringen.  

25.11.11 11:07
1

13396 Postings, 4745 Tage cv80Nokia will

sich angeblich vom Börsenplatz Frankfurt zurückziehen!  

Was bedeutet das für uns Anleger ??

Danke schon mal für die Info!!

Quelle: http://business.chip.de/news/...esst-Frankfurter-Boerse_53034058.html
-----------
Mit den Menschen ist es wie mit den Autos...
Laster sind schwer zu bremsen...

Heinz Erhardt

www.hre-squeeze-in.de

25.11.11 11:17

7 Postings, 3739 Tage fueddelNokia

Unternehmen ziehen sich von Börsenplätzen häufig wegen der mit der Notierung verbundenen Kosten und Auskunftspflichten zurück. Apple hat 2009 auch so gemacht. - Handelst du eben in Helsinki oder New York...  

25.11.11 11:38
1

13396 Postings, 4745 Tage cv80So einfach wird ...

das nicht sein!

Bei meiner Bank (DiBa) kann man - soweit ich weiss - nicht an "ausländischen" Börsen handeln!

Kann das sein??

Bleibt die Notierung dann weiterhin bei "Euro" - oder dann nur noch USD ???
-----------
Mit den Menschen ist es wie mit den Autos...
Laster sind schwer zu bremsen...

Heinz Erhardt

www.hre-squeeze-in.de

25.11.11 12:48

569 Postings, 4120 Tage level2es fällt nur der handelsplatz frankfurt weg

seit einführung von xetra und jetzt tradegate sind die regulären handelsplätze stark rückläufig und werden über kurz oder lang eh vom markt verschwinden.
also keinen grund zur beunruhigung :-)
-----------
Wahrheit ist ein fiktiver Wert, der den Grad der Übereinstimmung einer Aussage mit der objektiven Realität angibt.

26.11.11 10:47

2 Postings, 3078 Tage BlackDog1Nokia dann noch Handelbar?

 Ist Nokia für mich dann noch zu handeln wenn sie aus Deutschland sich zurück ziehen? Ich bin auch bei der diba und kann nur in Deutschland Aktien kaufen. Steht das irgendwo, ob ich z.b. über tradegate nokia weiter handeln kann auch nach dem delisting?

 

26.11.11 11:33

7903 Postings, 4554 Tage jezkimiWenn NOK schon bei den Börsenkosten sparen muss ..

frage ich mich wann die wieder Gummistiefel machen? NOK wird in der Bedeutungslosigkeit verschwinden wenn das so weitergeht.
-----------
Der Mensch lernt nie aus!

26.11.11 12:21

4 Postings, 3008 Tage Michael60433Nokia-Aktien

Nokia Aktien werden bei Tradegate nach wie vor zu ordern, sein. Die meisten Kleininvestoren, wie wir sie sind, handeln bereits überwiegend über diese Plattform. Bin dort seit Jahren auch noch nie reingefallen.

Ich kann nur jedem empfehlen, sich das neue Lumia 800 mal anzuschauen und selbst in die Hand zu nehmen. Mein iphone 4s wirkt dagegen  regelrecht grobschlächtig. Technisch wird das i-phone wohl noch etwas etwas besser sein, optisch hat Nokia bereits die Nase vorn. Und das wird am Markt wirken. Hier ist ein Trend erkennbar, der sich ab Windows 8 gewiss verstärken wird.

Nokia ist ohne Ende an der Börse runtergeprügelt - Apple ohne Ende hochgepowert worden. Beides zurecht. Rechtzeitig neue Strömungen zu erkennen, das ist die Kunst an der Börse. Natürlich kann man damit auch reinfallen - aber wer nicht wagt der nicht gewinnt.

Das Lumia 800 zeigt deutlich, Nokia ist im Aufwind!

 

 

 

 

 

12.04.12 09:22
2

3011 Postings, 3232 Tage Pe78Nokia,kein Gewinnanschluß unter dieser WKN Nummer

http://www.ariva.de/news/...Ausblick-fuer-Handysparte-gesenkt-4068886  

12.04.12 09:36

627 Postings, 4259 Tage solvitI absolutely love my Lumia 900! ...

.... conversations.nokia.com/2012/04/11/putting-people-first/#disqus_thread

 

12.04.12 09:46
2

7903 Postings, 4554 Tage jezkimiSteht da bald eine 2 vor dem Komma?

Es würde mich nicht wundern, denn an der Börse ist (fast) alles möglich. Gerade Asien war bis vor einigen Jahren der Beste Markt für Nokia. Doch jetzt macht sich Samsung dort immer breiter.
Im Billigsegment mischen einige Chinesen kräftig mit. Bei den Smartfones ist das Blackberry der grosse Renner.
Ehemalige NOKIA Shops haben auf Samsung umgestellt und führen Nokia nur noch so am Rande. Freunde die früher jedes Jahr das neueste NOKI kauften haben auf SAM umgestellt.
Der Riese NOKIA muss sich anstrengen wenn er nicht zum Dino mutieren will. Wie wir alle wissen sind die Dinos ausgetorben.

Nach 10 Jahren Nokia besitze auch ich keines mehr.
-----------
It is nice to be a Preiß, but it is higher to be a Bayer.

12.04.12 13:10

12139 Postings, 3247 Tage crunch timejezkimi Steht da bald eine 2 vor dem Komma?

Sieht momentan danach aus, daß man sich nun weiter aufmacht die nächsttiefere horizontale Unterstützungszone anzusteuern. Und da muß man sich inzwischen schon die Kurse von 1995/96 anschauen. Da war man Anfang 1996 sogar klar unter 2? gewesen. Von daher wäre nach unten noch viel Platz für Nokia. Nokia ist in den letzten 3 Jahren um 8? gefallen. Da wäre es also nichts besonderes wenn man innerhalb  den kommenden 12 Monate nochmal um über eine 1? fallen würde vom aktuellen Niveau aus. Da würde Nokia dann auch aus dem Eurostoxx50 fliegen, was nochmal eine "Räumungsverkauf"-Welle durch instit. Investoren auslösen würde,  
Angehängte Grafik:
nokia.jpg (verkleinert auf 36%) vergrößern
nokia.jpg

16.04.12 18:15

2 Postings, 2870 Tage rechtskundigerEK stärken, Produkte verbessern,

Ich verzichte gerne auf die Dividende. Wir müssen als Shareholder auch unseren Beitrag leisten, das die Ratings nicht in den Keller rauschen. Wenn wir verzichten, hat NOKIA es leichter seine Ziele zu erreichen. Die Produkte sind gut. Das Ökosystem von MS hat seine Berechtigung und mit Sicherheit kann man auch den Aspekt Sicherheit und zentrale Rechtevergabe vor allen Dingen im Grosskundenbereich sehr gut vermarkten. Ich begreife einfach die Verkettung der Fehlentscheidungen nicht. Haben die Verantwortlichen bei NOKIA keinen Mut und keinen Überlebenswillen. Dann raus mit denen.

einfach nett bleiben!

 

19.04.12 13:10

1890 Postings, 5796 Tage reliablyJetzt schaut euchmal den

den Verlauf in Ffm an,


Times & Sales Uhrzeit Kurs Volumen
letztes kumuliert
12:45:30      3,032     5.000    63.518
12:37:23      3,01            10    58.518
12:29:23      3,048     1.000    58.508
12:15:01      3,059     2.900    57.508
12:12:57      3,084        280    54.608
12:07:47      3,161     3.672    54.328
12:06:55      3,161     6.328    50.656
12:06:50      3,156        900    44.328

Die Kursfeststellung um 12:37:23 Verkauf 10 Stück ist doch lächerlich !

Nur eine Feststellung von mir.  

19.04.12 13:17

1890 Postings, 5796 Tage reliablyUnd noch was,

die zittrigen Lemminge werden üder die Kante geschickt.
Ich bleibe drin,meine Teile bekommt keiner für Leerverkäufe.  

19.04.12 13:43

3608 Postings, 4172 Tage clever_handelnkann auch nur Empfehlen ..

gerade jetzt drin zu bleiben , denn es ist schon sehr viel negatives eingepreist und es gibt sehr viele Optionen für die weitere Zukunft und Entwicklung.

und noch eine spekulation am rande, was wäre eigenetlich bei dem hiohene freeflow  Anteil von Aktien, wenn selbst jetzt die konkurrenz sich hier mit Anteilen beteildigt.
Noch krasser, Apple beteildigt sich an NOKIA oder kauft zu, und dann wäre eine Neubewertung gerechtfertigt...

Auch gut, heute so mitten in der Nokia Krise kommt auch Druck auf die Reogarnistation des Vertriebs auf, und das geht super schnell und ist meine ich konkret in der Umsetzung, .. alles auch gute Zeichen für NOKIA  sich zu bewegen...

Speckgürtel ist zumindest hier schon mal abtrainiert ;-)  

19.04.12 13:49

17446 Postings, 3604 Tage Balu4uErwartungen verfehlt

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...artungen-verfehlt-1805981

 

19.04.12 14:00

6427 Postings, 4064 Tage butzerleist aber nach der Gewinnwarnung letzte Woche

alles weitgehend eingepreist. Mit neuer Vertriebsführung unternimmt Nokia ja bereits einen erneuten Neustart :D  

19.04.12 18:39

255 Postings, 3106 Tage audifan2,00

 nokias kurs wird zur jahresmitte 2012  unter 2,00 euro liegen  

 

15.05.12 11:23

2139 Postings, 3936 Tage Baron_StockTraderAusgerechnet: Was ein Lumia 900 wirklich kostet

http://www.mobile-tiles.de/...hnet-was-ein-lumia-900-wirklich-kostet/
-----------
" Die einzigen Zeugen für die Erfolge des Börsenspekulanten sind seine Erben "
André Kostolany

21.07.12 15:57

2139 Postings, 3936 Tage Baron_StockTraderEx-Nokia-Mitarbeiter arbeiten an neuen MeeGo-Smart

http://www.zdnet.de/41563345/...-arbeiten-an-neuen-meego-smartphones/

von Florian Kalenda am 09. Juli 2012 11:01 Uhr

Ein finnisches Start-up, das überwiegend ehemalige Nokia-Mitarbieter beschäftigt, hat Smartphones mit dem Linux-Betriebssystem MeeGo angekündigt. Das zusammen mit Intel entwickelte OS war neben Symbian ein Opfer der Umstellung auf Windows Phone bei Nokia gewesen.

Das neue Unternehmen heißt Jolla Mobile, nach der Segelbootklasse Jolle. Mit der maritimen Anspielung könnte sich das Unternehmen auf die Aussage “Wir stehen auf einer brennenden Plattform” von Nokia-CEO Stephen Elop beziehen, mit der er den Wechsel zum Microsoft-Betriebssystem einleitete. Ein kleines Segelboot ist schließlich eine Möglichkeit, von einer brennenden Plattform zu entkommen.

Nokia N9 (Bild: Nokia)

Chief Operating Officer von Jolla ist Matt Dillon, der elf Jahre lang bei Nokia war und dort zuletzt die MeeGo-Entwicklung leitete. Als einziges MeeGo-Endgerät brachte das Unternehmen 2011 das N9 heraus, das zwar gute Kritiken bekam, aber von Nokia nur als Experiment behandelt wurde.

Jolla hat zur Aufnahme des Geschäftsbetriebs eine Erklärung abgegeben:

   Das Jolla-Team besteht aus Direktoren und wichtigen Mitarbeitern aus Nokias MeeGo-N9-Sparte, zusammen mit einigen der besten MeeGo-Entwickler aus der Community. Nokia hat damals etwas Wunderbares geschaffen – das weltbeste Smartphone. Es verdient, fortgesetzt zu werden – und das werden wir gemeinsam mit all den klugen und begabten Leuten tun, die zu MeeGos Erfolg beitragen. Zusammen mit internationalen Investoren und Partnern wird Jolla neue MeeGo-basierte Smartphones konzipieren, entwickeln und verkaufen.

MeeGo war aus Nokias Maemo und Intels Moblin zusammengewachsen. Intel arbeitet inzwischen daran, es mit LiMo zu TiZen zu verschmelzen.

[mit Material von Steven Musil, News.com]

Hinweis: Artikel von ZDNet.de stehen auch in Google Currents zur Verfügung. Jetzt abonnieren.
-----------
" Die einzigen Zeugen für die Erfolge des Börsenspekulanten sind seine Erben "
André Kostolany

21.07.12 21:01

564 Postings, 3318 Tage privatinvestor0815lustig

wäre das wenn jolla mehr geräte absetzt als nokia windows phones XD das wäre nicht mal unrealistisch, wenn die partner in china bekommen 

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
85 | 86 | 87 | 87   
   Antwort einfügen - nach oben