Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 3101
neuester Beitrag: 15.12.19 11:54
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 77522
neuester Beitrag: 15.12.19 11:54 von: kohlelang Leser gesamt: 13394735
davon Heute: 12513
bewertet mit 118 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3099 | 3100 | 3101 | 3101   

21.03.14 18:17
118

6221 Postings, 7106 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3099 | 3100 | 3101 | 3101   
77496 Postings ausgeblendet.

15.12.19 09:44

81 Postings, 242 Tage MutenroshiWahrscheinlich ist es wieder

Dumccrums Studien Kollege, der 2016 schon mit Zatarra auffällig würde. 2016 übrigens auch komplett ohne Beweise und nur mit Vermutungen sich was zusammen gesponnen.
Nur meine vermutung,kann auch jeder andere dahinter stecken aber schon sehr unseriös ohne Namen.  

15.12.19 09:45

18 Postings, 2 Tage Dan mc KrüppelbeinWenn Bericht fertig ist

wird wr veröffentlicht!
Kann morgen schon sein oder erst in 2 Monate.
Spannend!  

15.12.19 09:50
5

715 Postings, 309 Tage WDI2006Na das die Seite hier so einschlägt,

Hatten wir doch schon im Zusammenhang mit der Aufzeichnung der Stimme.

Dann schaut euch doch mal so an was Roddy Boyd so über Fraser Perring schreibt Part 1.
Gerne auch zum weiterleiten an die Presse.
Viel Text aber es lohnt sich.

http://sirf-online.org/2019/11/04/...g-chronicles-of-deceit-part-one/

 

15.12.19 10:02

126 Postings, 234 Tage ascim@0816trader Das weiß keiner

Jeder positioniert sich nach seiner Meinung....  

15.12.19 10:36

3213 Postings, 5047 Tage nope1974Wirecard Video unbedingt anschauen - Wahrheit

https://m.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=j4oQLQ6TWlA  

15.12.19 10:40

54 Postings, 4 Tage 4everlongFreigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

15.12.19 10:40
2

715 Postings, 309 Tage WDI2006Ich kann es auch nur

Empfehlen. Unbedingt sehen.

Und wenn man sich mal überlegt wie oft hier der Begriff ?der Vorwurf? genannt wird, zeigt doch wieder nur, man sucht und sucht und sucht. Das einzigste schneeballsystem was es gibt ist das der Kritiker um den Kurs solang wie möglich unten zu halten.

https://m.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=j4oQLQ6TWlA  

15.12.19 10:41

54 Postings, 4 Tage 4everlongFreigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

15.12.19 10:46

39 Postings, 85 Tage cosmoc@4everlong

Was meinst du mit dem großen Crash und dass er zukünftig zahlungsabwickler obsolet machen wird? Gäbe es tatsächlich dieses Szenario? Dann wäre es ja das Ende von Wirecard, nicht?  

15.12.19 10:51

54 Postings, 4 Tage 4everlong@cosmoc

Das war eigentlich ironisch gemeint. Nur aus Langeweile.
 

15.12.19 11:01

642 Postings, 2958 Tage BullenriderAktienrückkaufprogramm

ist das richtig das Wirecard bisher 11 % von 200 mio zurückkauft hat ??  

15.12.19 11:07
1

823 Postings, 3498 Tage steve87@Bullenrider

https://ir.wirecard.com/websites/wc/German/2000/aktie.html  

15.12.19 11:07
1

54 Postings, 4 Tage 4everlong@cosmoc

Ich bin der Meinung, dass das Geschäftsmodell der Zahlungsabwickler noch stark unterschätzt wird.
Besonders seit dem letzten Investorentag von WC, wo Markus Braun seine Vision vorgestellt hat.
Wenn man mal zwischen den Zeilen ließt, dann zielt man im Endeffekt darauf ab den großen wie Google und Facebook das Werbegeschäft streitig zu machen.
In der Form, dass man den Kunden über die digitale Plattform dynamisch und in Echtzeit (mittels KI-Verfahren) das richtige Produkt anbietet.

Ob sich am Ende Wirecard hier durchsetzen wird, weiß ich natürlich nicht. Aber Wirecard ist hier technologisch ganz vorne mit dabei und bietet seine Dienste ja auch als White Label Lösung an.  

15.12.19 11:19

343 Postings, 5108 Tage orlandus@ 4everlong

"... In der Form, dass man den Kunden über die digitale Plattform dynamisch und in Echtzeit (mittels KI-Verfahren) das richtige Produkt anbietet."

Auf einer Plattform, die niemand sieht, weil sie im Hintergrund läuft, soll Wirecard den Kunden Produkte anbieten?

 

15.12.19 11:26

54 Postings, 4 Tage 4everlong@orlandus

Was heißt hier die niemand sieht? Schon mal was von boon gehört? Oder von der Partnerschaft mit Orange? Oder von der Partnerschaft mit Here? Oder oder oder...
Überall der direkte Kontakt zum Kunden mittels App.
Und alles läuft über die Plattform von WC, wo die Daten in Echtzeit analysiert werden.
Laut Wirecard laufen über diverse Partnerschaften und Dienste bereits Zahlungen von 2 Mrd. Kunden über die Plattform von WC.  

15.12.19 11:28
2

81 Postings, 242 Tage MutenroshiÜber die Verkaufsseite des Händlers

die sich so verändert, dass der Kunde alle Artikel sieht, Die er bereit ist zu kaufen aufgrund von gesammelten Daten.

So in etwa  

15.12.19 11:38
3

715 Postings, 309 Tage WDI2006Ich muss nur geduldig

auf die Berichte Singapore und KPMG warten. V.g. haben uneingeschränkten Zugang zu allen Informationen. D.h. Es gibt nach Abschluss nichts mehr anzuzweifeln.

Ob ich den Kritikern auch noch glauben schenken werde,  kann ich für mich ausmachen.

Braun hat zu oft betont ?kurzfristige Spekulation?, d.h., auf seiner Zeitachse ein nicht wahrnehmbarer Punkt. Jedoch zieht es sich mittlerweile bald schon ein Jahr, was zeigt wie langfristig er denkt.
Genau das ist richtig. Den Fortbestand eines Unternehmens zu sichern ist das oberste Gebot eines Managers und nicht anderes.

Auch glaube ich nicht, das irgendwelche super Kooperationen den Kurs drehen lassen wird.
Muss auch nicht.

Die LVer sind die Zukunft für weitere Kurssteigerungen. Nach Abschluss der Eindeckungen 1-2 Jahre , kommen dann die ganzen Zweifler zurück, der Kurs ist stark angestiegen (siehe auch 2017-2018). Die Meinung der Zweifler hat sich gedreht, ?Hab ich doch schon immer gewusst?, ?Mensch hätte ich doch?.

Das sind diejenigen, die die letzten Monate im fallenden Kurs verkauft haben und nun eine Riesen Chance sehen. Nun stehen wir aber schon bei 300? und die Meute springt auf.

Die nächste Übertreibung entsteht und wir wandern Richtung 500?. Wirecard ist in allen Medien und wird hoch gelobt. Die Vision 2025 gibt uns recht und lässt den Kurs günstig erscheinen. Die Medien berichten und alle sehen eine einmalige Chance die Rente zu sichern.

Wirecard hat sich mittlerweile gewandelt und verdient sein Geld mit
Digital analytics
Digital financial services (such as credit, working capital optimization etc.)
Dynamic loyalty & couponing
Digital insurance

Der Kurs steigt und steigt. Begründen lässt sich das ganze mit der Vision 2030.
Wirecard ist mittlerweile mit 100 Mrd. bewertet.





Guten Morgen, habe die Nacht geträumt.


 

15.12.19 11:40
4

222 Postings, 125 Tage fanat1c@orlande

orlandus : @ 4everlon   #77511

15.12.19 11:19

"... In der Form, dass man den Kunden über die digitale Plattform dynamisch und in Echtzeit (mittels KI-Verfahren) das richtige Produkt anbietet."

Auf einer Plattform, die niemand sieht, weil sie im Hintergrund läuft, soll Wirecard den Kunden Produkte anbieten?


Ja? Muss dafür ein Wirecard Logo irgendwo auftauchen?

Seit 2007 wickelt Wirecard bei TUI die Zahlungen ab... Weiß davon irgendjemand? Kaum einer.... Interessiert es den Kunden wer die Software und abwicklung dahinter macht? NÖ

Aber: Seit 2007 laufen alle Zahlungen (Front, Mid und Backoffice) mit/über Wirecard....


Kennst du Fidelio? Nö? oder Mpos?

Sind von Micros die beiden wichtigsten anwendungen für Hotels in Sachen Reservierungen und Kassensysteme in Restaurants...

Kennst du das als Hotelgast oder Restaurantgast?

NÖ!


Soviel zum Thema "wichtigkeit" und "sichtbarkeit"


Der Kunde will bequem, schnell und ohne "aufwand" mit allem bezahlen können, wer dahinter die Software/abwicklung macht, kennt zu 99% keiner, außer er arbeitet in diesem Bereich ;)


Und genauso ist das mit KI Software im Hintergrund.

 

15.12.19 11:40

386 Postings, 717 Tage Ghost0012Was haltet ihr von dem Steinhoff Vergleich?

In Börse Online. Marktmanipulation bzw. Angstmacherei? Zumindest die dargestellten Parallelen sind für mich tatsächlich erkennbar.  

15.12.19 11:41
3

715 Postings, 309 Tage WDI2006Ps Braun träumt das nicht, er setzt um.

15.12.19 11:47
2

54 Postings, 4 Tage 4everlong@Ghost0012

Der Artikel mit dem Steinhoff-Vergleich war ja gestern schon auf finanzen .net und in Euro am Sonntag und wurde hier im Forum schon rauf und runter diskutiert.
Die meisten halten wenig davon :D  

15.12.19 11:52

759 Postings, 3871 Tage aurinGhost: in diesem Fall gehe ich ehrlich gesagt von

einer einstweiligen Verfügung und anschließender Unterlassungsklage gegen diese Geschichtenschreiber aus. Nicht dass es wirklich notwendig wäre oder dort was zu holen wäre aber so ein ganz kleines bisschen Arbeit kann man einer WDI Rechtsabteilung doch selbst in der Vorweihnachtszeit zumuten finde ich. Kommt doch sonst nur Langeweile auf.

Parallelen kann ich hingegen keine erkennen. Vielleicht zählst DU ja auch zur Zielgruppe (IQ) dieser lustigen Schreiberlinge?!? Aber keine Sorge: dagegen kannst du etwas tun ;)  

15.12.19 11:53

222 Postings, 125 Tage fanat1c@ghost

Ghost0012 : Was haltet ihr von dem Steinhoff Vergleich?

    #77516

15.12.19 11:40

In Börse Online. Marktmanipulation bzw. Angstmacherei? Zumindest die dargestellten Parallelen sind für mich tatsächlich erkennbar.  

 

Welche Parallelen? Also die Frage meine ich Ernst....

Kurzfassung:

Steinhoff ist von der Börse in Afrika zum Dax, für mehr Kredite + bessere bewertungen wurden Immobillien höher bewertet und von einer Scheinfirma zur nächsten verkauft die wieder höher bewertet hat.

So war der "FIRMENWERT" extrem hoch und man kam leichter an Kredite um sich weiter zu Finanzieren....

Ging keine 2 Jahre gut....


Welche Immobilien schiebt den Wirecard so hin und her seit 14 Jahren? Den Sitz in Bayern? :D


 

15.12.19 11:53

65 Postings, 271 Tage fbo|229184877Rolle von EY und KPMG

Manchmal geraten hier im Forum die Vorstellungen über das KPMG Mandat und das EY Mandat etwas durcheinander.
Deshalb mal zur Aufklärung:

EY prüft den Jahresabschluß des Wirecard Konzerns als Ganzes nach IFRS. Dafür werden Interviews geführt, Unterlagen angefordert,
eingesehen und analysiert. Bei Widersprüchen werden weitere Interviews geführt und weitere Unterlagen angefordert.
Hat ein WP Zweifel an der Kooperationsbereitschaft von einzelnen Mitarbeitern, Abteilungen oder Legal Entities, so
wird mit dem Auftraggeber ein ernstes Gespräch geführt, um das abzustellen. Wenn das nicht erfolgreich sein sollte,
kann der WP seinen Auftrag nicht ordnungsgemäß erfüllen, wird das Testat verweigern und das Mandat beenden.
Dieses ist bei Wirecard und EY nicht der Fall.

Auch prüft der WP das interne Kontrollsystem, das heisst die Struktur und die Wirksamkeit der internen Kontrollen.
Gehört zum Standard Programm und nimmt mittlerweile eine ähnliche Wichtigkeit und Umfang ein, wie die Prüfung des Abschlusses
an sich.

Dabei wird nicht jede Legal Entity vom WP besucht; geht aus Kapazitäts-, Zeit und Kostengründen auch nicht. Sofern lokale
Gesetzt die Prüfung eines lokalen Abschlusses vorschreiben, wird dieses auch mit in die Prüfung einbezogen. Sofern dieses
nicht notwendig ist, kann eine Prüfung erfolgen, muss aber nicht. Es ist mitnichten etwas negatives, wenn eine Legal Entity
als solche nicht geprüft wird. Der WP entscheidet in der Regel selber, welche Entities Prüfungsschwerpunkt sind.

Auch wenn im Rahmen der Konzernprüfung Entities besucht werden, heisst das nicht, dass das Testat sich auf diese
Legal Entities erstreckt. Der Besuch und die Prüfung sind dann für das Konzerntestat wesentlich.

Die KPMG prüft jetzt nicht, ob EY die Arbeit richtig gemacht hat oder of Wirecard EY Unterlagen oder Sachverhalte
vorenthalten hat. Das ist Aufgabe von EY das zu beurteilen. Eine Überprüfung der Arbeit von EY durch KPMG käme
auch einem Misstrauensvotum gleich, was seitens EY vermutlich zu einer Beendigung der Zusammenarbeit
veranlassen würde. Die Schlagzeile und deren Wirkung können wir uns dann im Geiste mal Vorstellen. Das hätten
einige Medien und Marktteilnehmer gerne, das gibt Ihnen Wirecard aber nicht.

Die KPMG prüft gezielt die Vorwürfe, die die FT zuletzt erhoben hat, einschließlich der MCA-Mathematics Vorwürfe;
nicht mehr und nicht weniger. Wenn diese Vorwürfe entkräftet werden (wovon ich stark ausgehe), ist der Fall für
Wirecard erledigt und für EY wohl auch.

Jetzt kommt leider der Wermutstropfen: Die FT und alle anderen Medien wissen das natürlich und haben sicher den
Entsprechenden Bericht schon in der Schublade. Schlagzeile: <KPMG-Bericht kann nicht zweifelsfrei die Richtigkeit der
Bilanz von Wirecard belegen>. Klar, war ja auch nicht der Prüfungsauftrag. Das war der Prüfungsauftrag von EY, der
jedes Jahr wieder aufs Neue genau das testiert.

Seltsamerweise unterstellen ja viele Journalisten, Wirecard hätte falsche oder unvollständige Berichte vorgelegt und
somit die Öffentlichkeit und EY hintergangen. Kein Journalist schreibt aber, EY hätte schlampig gearbeitet, obwohl
das ja in Anbetracht der Gesamtumstände (lange Historie von Vorwürfen) der Fall sein müsste. Das trauen sie sich
dann wohl doch nicht.

Wir denken uns mal den Rest.

 

15.12.19 11:54

1736 Postings, 2103 Tage kohlelangÄngste schüren, manipulieren, Mandate abfischen.

Wem nützt es?

Soviel zu den "Parallelen."  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3099 | 3100 | 3101 | 3101   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AnlegerNr2, el.mo., Bigtwin, Fridhelmbusch, GegenAnlegerBetrug, Heute1619, Newtimes, watch