Immer noch die selben dummen Sprüche

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 28.03.09 17:18
eröffnet am: 27.03.09 22:18 von: Libuda Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 28.03.09 17:18 von: Libuda Leser gesamt: 341
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

27.03.09 22:18

52227 Postings, 5637 Tage LibudaImmer noch die selben dummen Sprüche

von einem schwachsinniigen Angebotsorientierten, dessen Marktradikalimus die momentane Krise mit herbeigeführt hat - das erinnert an die Lebenslügen von vielen 80- bis 90-Jährigen, die schon einmal einem Führer wie Friedman nachgelaufen sind.

Die Abwrackprämie ist ein sensationell erfolgreiches Instrument, die extrem zeitnah wirkt. Vergesst das dumme Geschwätz, dass das nicht nachhaltig sei - in einer Krise geht um nicht um Nachhaltigkeit, sondern dass Spiralen nach unten unterbrochen werden, die auch die Nachhaltigkeit angreifen. Eine totale Verblödung ist die momentane Diskussion, ob der Multiplikator der momentanen Maßnahmen größer oder kleiner als eins sei. Wenn er nur eins ist oder selbst kleiner, hat er seinen Zweck erfüllt - denn es geht um eine Glättung der Wirtschaftsentwicklung. Die Leute, die ohne Glättung auskommen sind vielleicht Professoren, die außerdem noch Boni von bankrotten Banken bekommen, die wir Steuerzahler bezahlen. Für Lieschen Müller und Joe Sixpack ist es für das Wohlfühlen ganz wichtig, dass ihre Einkommen nicht im Zick-Zack verlaufen, sondern gradlinig - da sie nicht so viel auf dem Sparkonto haben wie Professoren-Bängster.

Hier dieses arroganten Professorlein-Dumm-Dumm-Geschwätz:

http://www.ftd.de/meinung/kommentare/...wracken-macht-arm/493091.html  

28.03.09 14:02

52227 Postings, 5637 Tage LibudaDer Erfolg der Abwrackprämie

Der Erfolg der Abwrackprämie ist sensationell - und sie erfüllt alle wichtige Kriterien: zeitnah wirksam und man kann sie problemlos wieder abschaffen.

Durchaus nützliche Investitionen in die Infrastruktur, die auch das zukünftige Wachstumspotenzial heben, haben meist einen Nachteil - es dauert lang, bis sie wirken. Und wer schafft schon Steuersenkungen ab, wenn er wiedergwählt werden will.

Lieschen Müller und Joe Sixpack sind aber an zwei Dingen gleichzeitig interessiert: An einer Glättung der Schwankungen und an langfristigem Wachstum - die Mischung der Maßnahmen macht es also. Noch besser als die Abwrackprämie wären sicher Konsumschecks als Mischungsbestandteil gewesen, was aber im von Angebotsidiologen versuchten Deutschland nicht durchsetzen ist. Die kann man zusammen mit dem Lafontaine und seinem Flassbeck in einen Sack stecken und dauern draufhauen, denn beide Gruppen können nur eines: Nach Medizin schreien, ohne vorher die Krankheit diagnostiziert zu haben.  

28.03.09 17:18

52227 Postings, 5637 Tage LibudaVon China lernen, heißt siegen lernen

- das gilt sicher nicht für alle Lebensbereiche, aber zumindest für die ÖKonomie.

http://finance.yahoo.com/news/...allenges-US-global-apf-14774658.html

Und auch in Sachen Banken können wir ganz beruhigt sein, wenn wir auf China blicken: Viel oder etwas Staatsanteil schadet gar nichts, denn die wertvollsten Banken der Welt kommen mit Abstand aus China - und der Popanz, den die Marktradikalen aufführen, die die Welt in die Krise hineingeschwätzt haben, ist verlogen und böse Heuchelei.  

   Antwort einfügen - nach oben