Imagin Molecular

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 20.06.06 18:00
eröffnet am: 23.02.06 21:55 von: lancerevo7 Anzahl Beiträge: 21
neuester Beitrag: 20.06.06 18:00 von: Kicky Leser gesamt: 5051
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

23.02.06 21:55

3186 Postings, 6063 Tage lancerevo7Imagin Molecular

Imagin Molecular:
Eilmeldung! Exzellente Nachrichten bei
Medizin-Shootingstar

Gerade erst heute Morgen haben wir Ihnen in unserer Erstempfehlung von Imagin Molecular (WKN: A0ETA4) anstehende Top-Nachrichten angekündigt, da meldet das Unternehmen bereits den ersten der erwarteten Durchbrüche. Das Unternehmen steigt in den Markt für Behandlung koronarer und arterieller Erkrankungen ein und wird sich in diesem Boommarkt als Eigentümer und Betreiber von Diagnose- und Therapiezentren engagieren. Das ganze fußt auf der fortschrittlichen Diagnosemethode, bei der mittels der Positronen Emissions Tomografie (PET bzw. kombiniert als PET/CT) Stoffwechselvorgänge im Körper sichtbar gemacht werden können.

Mit den geplanten Zentren setzt man auf ein Geschäftsmodell, dass bereits am Niagara Falls Memorial Medical Center sehr erfolgreich eingesetzt wurde. Das Heart Center of Niagara gehört zu den renommiertesten und erfolgreichsten Zentren für koronare Krankheiten in den USA. Und der CEO von Imagin Molecular, Joseph Oliverio, ist niemand anderes als der frühere Chief Operating Officer dieses Zentrums. Imagin hat hier allerbestes Know-How zur Verfügung, sodass auch die geplanten Behandlungs- und Diagnosezentren volle Erfolge werden dürften.

Doch damit nicht genug: Über das reine Planungsstadium ist Imagin längst hinaus gekommen. Bereits heute befindet man sich in Gesprächen mit nicht weniger als fünf potenziellen Partnern für Joint-Ventures, in deren Rahmen solche Zentren betrieben werden sollen. Insgesamt 20 Zielmärkte hat Imagins 100-prozentige Tochter Imagin Nuclear Partners, identifiziert. Die Partnerschaft von Imagin mit der Positron Corporation, bei denen Oliverio in der Position des President ebenfalls im absoluten Top-Management sitzt, sichert die technologisch hochwertige Ausstattung der geplanten Zentren, wissenschaftliches und Consulting-Wissen wird von einem weiteren Partner von Imagin, PET Management Services, eingebracht.

Alles in allem sind dies exzellente Voraussetzungen, mit denen die Imagin-Tochter an den Start geht. Mit in Kürze zu erwartenden Meldungen über abgeschlossene Joint-Venture-Vereinbarungen sollte der Kurs weiter in die Höhe schießen.

Wir bleiben dabei: Die Aktie hat das Zeug, einer der nächsten großen Kursraketen an der Wall Street zu werden. Die explosiven Kursgewinne, die bereits jetzt zu sehen sind, geben einen ersten Wink hierfür. Charttechnisch sieht die Lage weiterhin exzellent aus. Die anstehenden Nachrichten aus dem Unternehmen zu den Joint-Ventures sollten ein sehr positives Umfeld erzeugen, was förderlich für weitere Kursgewinne wäre. Trotz der Rallye bleibt die Aktie klar kaufenswert aufgrund des vorhandenen hohen Aufwärtspotenzials.

Imagin Molecular
Frankfurt: WKN A0ETA4
New York: IMGM

 

26.02.06 21:59

63890 Postings, 7638 Tage Kickyja richtig toll

ein Bekannter von mir ist auf diese Analystenempfehlung hereingeflogen am Donnerstag,am Freitag geordert und was ist das Resultat?
 

27.02.06 09:31

63890 Postings, 7638 Tage KickyAriva ein Unterstützer fragwürdiger Empfehlungen?

Neuer Medizin-Shootingstar vor Quantensprung Imagin Molecular IMGM  wurde am Donnerstag von Ariva an alle hier mit Emailadresse angemeldeten Arivaner versandt.Wir,die wir hier schon länger sind,drücken bei diesen Empfehlungen auf Delete....aber ein guter Bekannter von mir ,dem ich von Ariva erzählt habe,ein Rentner ,der sich kürzlich angemeldet hat, hat der Empfehlung blindlings geglaubt...


da frage ich mich,was unterscheidet die Verantwortlichen bei Ariva eigentlich von Frick und Förtsch?habt Ihr es nötig Euch so zu verkaufen?  

27.02.06 19:04

9 Postings, 5330 Tage Gecko15RENTNER...

aber sein mir nicht böse, wenn ich solchen Empfehlungen Glauben schenke, gehe ich doch trotzdem nicht volles Risiko. Wenns gut läuft, sagt komischerweise keiner was!  

28.02.06 13:25

49 Postings, 5494 Tage Aktienluderdie Frage stell ich mir auch Kiky

gleich nach der Empfehlung ins Musterdepot genommen und kiene 3 Stunden später 23 % Verlust. Bei solchen Empfehlungen macht man sich doch lächerlich.
Ich habe an dem Teil eh nicht geglaubt, die wurde vor Monaten schonmal empfohlen , getan hat sich nichts.
Trau Schau Wem, wahrer Spruch meines alten Chefs, gott hab ihn selig, wie recht der Mann hatte.  

28.02.06 13:34

63890 Postings, 7638 Tage Kickynaja eigentlich sind sie pleite

die haben auf irgendeine Weise,obwohl sie eigentlich pleite sind,die 60%Aktienmehrheit von einer Firma übernommen von der sie nun eine Imaging molecular Maschine erhalten haben,und die werden sie in dem New Yorker Krankenhaus erstellen.Dazu muss man wissen,dass es in USA eine überdurchschnittliche hohe Anzahl an PET Centern gibt, mehr als 250 ,diese aber und die Untersuchungen mit Tomographie recht teuer sind,(findet man in einem Bericht des Deutschen Wissenschaftsrats zu Petzentren)
und wenn man sich den Chart ansieht von 0,1 auf 1,0 in 2 Monaten muss man sagen,gute Pusharbeit  

01.03.06 09:50

236 Postings, 5653 Tage engineer68... @kicky

...Du bist ja sehr häufig in den Threads zu finden, meist schlägst Du Dich wegen Deiner kritischen Meinung mit den ganzen Daueroptimisten rum.
Hier mal ein Lob! Finde die Recherchen und die meist recht fundierte Meinung Klasse. Hat mich selbst zum Beispiel vor  imagine molecular bewahrt. Natürlich muss jeder selber wissen, was er tut, ... trotzdem, weiter so und allzeit eine handvoll Euros zum investieren.
engineer68  

01.03.06 20:23

63890 Postings, 7638 Tage Kickyna toll 70Millionen Aktien

- Imagin Molecular Corporation (OTCBB: IMGM) (the "Company") announced today that the Company's wholly owned subsidiary Positron Acquisition Corp. has reached an agreement with Positron Corporation a publicly owned Texas corporation (OTCBB: POSC) to convert a convertible promissory note into approximately 70,000,000 shares of Positron Corporation's common stock. The transaction will be effective immediately upon ratification of Positron Corporation's increase of its authorized stock. The shares will be restricted and at current prices have a value of approximately $14,000,000.

merci engineer  

02.03.06 11:11

63890 Postings, 7638 Tage KickyWiderstand könnte halten o. T.

 
Angehängte Grafik:
big.gif (verkleinert auf 88%) vergrößern
big.gif

03.03.06 11:18

25 Postings, 5351 Tage winner14imagin

dpa-afx
IRW-News: Imagin Molecular
Donnerstag 23. Februar 2006, 12:07 Uhr


IRW-Press: Imagin Molecular (IMGM.OB - Nachrichten) : Imagin Molecular: Neuer Medizin-Shootingstar vor Quantensprung
Neben dem Biotechsegment gehört die Medizintechnik zu den interessantesten Gebieten im Bereich Healthcare, denn der Markt wächst überproportional und neue Diagnosemethoden sind vielversprechend. Nach Ansicht der Experten von INVEST INSIDE wird die amerikanische Imagin Molecular (WKN: A0ETA4) zu den Profiteuren einer neuartigen Technologie gehören, die lebenswichtige Diagnosen stellt und sich daher immer weiter durchsetzen ANZEIGE
 
wird. Investoren bietet sich die Gelegenheit, früh in einen kommenden Shootingstar einzusteigen!

In der Medizin gibt es eine wichtige Faustformel: Je eher eine Krankheit erkannt wird, desto bessere Möglichkeiten bestehen, sie zu behandeln. Einer frühzeitigen und korrekten Diagnose kommt daher in der Medizin große Bedeutung zu. Und so haben sich die Diagnosetechniken im Laufe der Zeit immer weiter verfeinert. Waren Röntgenbilder früher eine medizintechnische Revolution, so hat die Entwicklung im Laufe der Zeit rasante Fortschritte gemacht. Dennoch hat auch die moderne Technik noch Lücken. So können mit den etablierten Techniken krankhafte Veränderungen erst ab einer bestimmten Größe sichtbar gemacht werden. Und dann kann es für so manchen Erkrankten bereits zu spät sein.

Daher wird weiter an immer besseren Möglichkeiten zur Diagnose von Krankheiten geforscht. Einer der interessantesten Technologien ist dabei die so genannte Positronen-Emissions-Tomografie, kurz PET. Im Gegensatz zu anderen Verfahren werden bei PET-Scans Stoffwechselprozesse im Körper auf molekularer Ebene sichtbar gemacht. Dieses Verfahren wird bei der Früherkennung von Krankheiten wie Krebs, Parkinson oder Alzheimer zukünftig eine sehr hohe Bedeutung haben.

Der Unterschied in der Diagnosemethode von PET zu anderen Verfahren ist der große Vorteil der neuartigen Technologie. Da Stoffwechselprozesse sichtbar gemacht werden, lassen sich krankhafte Veränderungen auch auf kleinstem Raum feststellen. Und solche Veränderungen im Stoffwechselprozess sind typisch für Krankheiten wie Krebs. Studien haben diese Überlegenheit der PET-Technologie bewiesen. Die Untersuchungen zeigen eine deutlich höhere prozentuale Genauigkeitsrate bei den Diagnosen fast aller Krebsarten.

Der PET-Markt ist noch in den Kinderschuhen, wächst aber stark. Ohnehin wächst der Markt für medizinisches Equipment im wichtigsten Markt USA mit einer Rate von 7,6 Prozent stärker als der Gesamtmarkt. Bis 2008 soll das Marktvolumen 9,5 Milliarden Dollar betragen, wobei PET ein deutlich steigender Anteil daran beigemessen wird. Waren es bisher vor allem Universitäten und Forschungszentren, die sich mit PET beschäftigten, findet sich die Diagnosemethode nun auch in einer steigenden Zahl nuklearmedizinischer Praxen. In den USA wurden 2004 rund eine Million reine PET-Scans durchgeführt, ein Plus von 54 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Ein weiteres hohes Wachstum der Scanzahl ist zu erwarten. Waren es 2004 noch rund 290.000 kombinierte PET/CT-Scans, die in den USA durchgeführt wurden, sollen es nach Expertenschätzungen bis 2010 schon 2 Millionen pro Jahr sein.

Ein Unternehmen, das im stark wachsenden PET-Markt eine bedeutende Rolle spielen wird, ist die amerikanische Imagin Molecular Corporation. Das Geschäftsmodell des Unternehmens ist hoch attraktiv: Als Eigentümer-Partner im Rahmen von Joint Ventures will man medizinische Diagnostikzentren betreiben, die PET- und PET/CT-Scanning-Equipment einsetzen. Schlüsselmarkt für Imagin Molecular ist vor allem der US-Markt. Mit Krankenhäusern sollen Joint Ventures gebildet werden, die solche PET-Zentren besitzen, betreiben und managen. Für die Krankenhäuser bedeutet dies vor allem eins: Dringend benötigte zusätzliche Umsätze, die bisher verloren gehen, weil Diagnosen vielfach außer Haus durchgeführt werden müssen.

Eine besondere Rolle spielen auch die umfangreichen Beteiligungen und Partnerschaften von Imagin Molecular, und hier insbesondere die strategische Zusammenarbeit mit der Positron Corporation (POSC.OB - Nachrichten) . Über eine 100-prozentige Tochter hält Imagin Molecular eine Wandelanleihe, die in 64 Millionen Positron-Aktien gewandelt werden kann ein Asset, das aktuellen Kursen der börsennotierten Aktie zufolge mehr als 9 Millionen Dollar wert ist. Mitte Januar haben Imagin Molecular und PET Management Services, eine Zusammenarbeit gemeldet, die hoch interessant für beide Partner sein sollte. PET bringt umfangreiche Bioinformatik-Forschung mit in die Partnerschaft mit einer Imagin-Tochter ein, die Imagin Molecular in die Lage versetzt, Top-Lösungen für den Einsatz von PET im Bereich der Diagnose von Herzkrankheiten anzubieten.

Imagin Moleculars Aktie hat einiges zu bieten, um ein neuer Darling an der US-Börse zu werden. Die Branche, in der das Unternehmen tätig ist, ist zukunftsträchtig und wachstumsstark, befindet sich gleichzeitig aber noch in einer frühen Phase. Die Unternehmen aus diesem Sektor sind deshalb aktuell noch zu Schnäppchenpreisen zu haben. Setzt sich PET erst einmal durch am Markt, wird es zu spät sein für einen derart attraktiven Einstieg in die Aktie. Dann werden Marktkapitalisierung und fundamentale Bewertung längst andere Höhen erreicht haben.

Imagin Molecular hat sich zudem strategisch hervorragend für einen immensen Wachstumsschub positioniert: Partnerschaften mit Hospitälern zum Betrieb von PET-Diagnosezentren sollten ein lohnender Markt sein. Damit kann Imagin sich schnell zu einem der führenden Betreiber solcher Zentren in diesem Segment entwickeln. Kleine Perlen sind zudem die Beteiligungen von Imagin Molecular, wo neben Positron noch einige andere hoch interessante Technologieunternehmen zu finden sind. Die Zusammenarbeit mit diesen Unternehmen bedeutet für Imagin Molecular einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Marktführerschaft.

Doch nicht nur fundamental sondern auch charttechnisch steckt explosives Potenzial in der Aktie: Imagin Molecular steht vor dem Durchbruch in einem hoch interessanten Wachstumsmarkt. Die dadurch in Kürze zu erwartenden positiven Nachrichten sollten den explosiven Aufwärtstrend unterstützen. Die Aktie ist nach Meinung der Experten trotz der zuletzt gesehenen Kursgewinne damit ein klarer Kauf.

Aussender INVEST INSIDE Transantlantic Capital Ltd. info@investinside.net




-------------------------------------------------- Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich. Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

-------------------------------------------------- Betreffendes Unternehmen Name: Imagin Molecular ISIN: US45248V1089


-------------------------------------------------- Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse bei uns an: [http://www.irw-press.com/anmelden]

-------------------------------------------------- Sie können Ihre E-Mail-Adresse jederzeit abmelden bei: [http://www.irw-press.com/abmelden]

--------------------------------------------------


 

04.03.06 00:47

63890 Postings, 7638 Tage KickyWiderstand hält

sorry auf den falschen Chart bei posting 9 geraten,hier ist der richtige  
Angehängte Grafik:
Imagin.gif (verkleinert auf 88%) vergrößern
Imagin.gif

07.03.06 19:33

11 Postings, 5367 Tage Regiomontanus--(BUSINESS WIRE)--March 7, 2006

http://biz.yahoo.com/bw/060307/20060307005566.html?.v=1  

12.03.06 11:36

782 Postings, 6475 Tage doc.olidaydie sind nicht mal 0,0001 wert

6 Mitarbeiter??????
Umsatz?????

Wer hier investiert ist selbst Schuld.

Und ein Börsenbrief der diesen Schwachsinn empfiehlt sollte zur Rechenschaft gezogen werden.
Für mich ist das hochgradig kriminell
 

15.03.06 20:30

32 Postings, 5495 Tage Sallyfinimmerhin zieht sie wieder an -

hier ein Auszug anderer Meinung:

"Die noch sehr jungen Aktie dieses Unternehmens ist Opfer unseres Herdentriebs geworden. Erst wird die Aktie zu jedem Kurs gekauft und dann, wenn einer verkauft, wird sie zu jedem Kurs wieder verkauft. Wer jetzt verkauft, kann noch nichts verdient haben.
Ich glaube, wer verkaufen wollte, hat mittlerweile verkauft. Der Boden dürfte erreicht sein. Der Kurs wird demzufolge wieder steigen. Die Steigerungen werden nicht explosivartig, sondern proportional und gesund zu verzeichnen sein, da die Zocker von der Aktie die Nase voll haben.
Imagin Molecular ist ein Unternehmen aus der Medizintechnik mit dem Spezialgebiet der Positronen-Emissions-Tomo grafie (PET). Damit kann der gesamte Körper nach Tumoren durchscannt werden. Es wird hierbei nicht nur die Ausbreitung von Tochtergeschwülsten genau lokalisiert, sondern es können auch vorhandene Ursprungstumore (Primarius) nachgewiesen werden, die behandelt, 100%ige Genesung sichern.
Mit Hilfe dieser Tomografie kommt es zu einer schnelleren und zielgenaueren Behandlung, wodurch die Behandlungskosten gesenkt werden.
Da die Untersuchungen in den USA komplett von den Krankenkassen finanziert werden, nimmt die Zahl der Scanns, die auch als Prophylaxe praktiziert werden enorm zu. Auch die Krankenkassen profitieren von dieser Einsparung. Sie unterstützen und fördern diese Untersuchungsmethode.
Imagin Molecular will sich die Marktführerschaft im diesem Bereich sichern. Da Gesundheit unabhängig jeglicher Trends immer aktuell ist, wird die Aktie steigen."

 

15.03.06 20:52

63890 Postings, 7638 Tage KickyPetcenter : wie ist die Situation ?

Untersuchung des Wissenschaftrates von 2001:In Deutschland gab es Anfang 2001 insgesamt 32 öffentlich finanzierte PET-Einrichtungen(1993: 17 PET-Einrichtungen), davon vollausgestattet dreizehn PET-Zentren an Universitäten und vier PET-Zentren anaußeruniversitären Einrichtungen.Die Erhebung bei allen Medizinischen Fakultäten hat darüber hinaus ergeben, daß sich weitere sieben Universitätsklinika um den Aufbau eines PET-Zentrums und weitere fünf Universitätsklinika um die Einrichtung eines PET-Satelliten und (zumin-dest teilweise) die Aufnahme entsprechender Investitionen in den Rahmenplan fürden Hochschulbau bemühen wollen.Die Betriebsaufwendungen (Personal, Verbrauchsmittel, gerätespezifische Kosten)liegen bei den universitären PET-Zentren zwischen rd. 1,5 und 3,5 Millionen DM pro Jahr...Für die Weiterentwicklung von PET, so
wurde von den Befragten kritisiert, mangele es nach wie vor an breit angelegten Mul-
ti-Center-Studien zur Evaluierung der klinisch/diagnostischen Wertigkeit und des ko-
steneffektiven Einsatzes von PET in der Krankenversorgung. Als nicht ausreichend
wurde zudem die Zahl der in Kooperation mit pharmazeutischen Unternehmen lau-
fenden Forschungsprojekte zur Entwicklung von Radiopharmaka eingestuft.Den Ergebnissen der Erhebung zufolge haben zwölf Einrichtungen besondere Ver-gütungsvereinbarungen mit den zuständigen Krankenkassen getroffen, unter diesen
fünf PET-Zentren und sieben Satelliten-PET. 1993 traf dies für nur drei PET-
Einrichtungen zu. Die Patienten stammen zum überwiegenden Teil aus dem stationä-
ren Bereich. Der Kostenbetrag für eine Behandlung schwankt zwischen knapp 1.000
DM und im Höchstfall 3.000 DM, durchschnittlich liegt er bei rd. 1.500 DM. ...Darüber hinaus schränke meist eine schlechte Personalausstattung die Entwicklung
und Arbeit mit dem Instrument der PET ein. So seien zwar Geräte vorhanden, es
fehle aber mitunter das Personal, sie auch adäquat einsetzen und nutzen zu können.

Mit Stand vom März 2000 waren in Belgien insgesamt 15 PET, davon 10 an den
Universitäten des Landes, aufgestellt
In Frankreich befinden sich derzeit (Stand Oktober 2000) vier PET-Zentren
Mit Stand Frühjahr 2000 befanden sich in Großbritannien 14 PET-Einrichtungen an
12 Standorten für die humanmedizinische Anwendungen
In der Schweiz existieren derzeit sieben PET, von denen drei noch nicht in Betrieb sind.
USA:In den USA ist der privatwirtschaftliche Sektor wesentlich stärker am Ausbau der
PET-Infrastruktur beteiligt als in Europa. Derzeit (Stand Januar 2001) gibt es 262
Tomographen, von denen ca. 95 % installiert sind
. Sie verteilen sich auf rund 240
Institute und Praxen. Die Dynamik des erfolgten Ausbaus kommt durch die Tatsache
zum Ausdruck, daß 104 der 262 Geräte erst im vergangen Jahr installiert oder be-
stellt wurden (davon jedoch lediglich 8% für Forschungsinstitute). Bestimmend für
diese Entwicklung war die zunehmende Bedeutung von PET in der Krankenversor-
gung, die mit einer Vergütung von PET-Untersuchungen durch private und neuer-
dings auch staatliche Versicherungen wie zum Beispiel die Health Care Financing
Administration (HCFA) als Träger der staatlichen Altersversorgung Medicare einher-
ging. Etwa 66 Tomographen befinden sich an Forschungsinstituten ,,Insgesamt sind in den USA etwa 40 PET-Zentren in Betrieb, davon
beispielsweise sechs in Kalifornien sowie weitere fünf im Bundesstaat New York. Die
Mehrzahl dieser Zentren ist an Universitäten angesiedelt. Verantwortlich für Errich-
tung und Finanzierung von PET-Zentren sind die jeweiligen Universitäten und For-
schungsinstitute, die jedoch forschungsgebundene Zuschüsse aus Bundesmitteln
wie zum Beispiel dem NIH und dem DOE erhalten. Für Unterhalt, Betrieb und Perso-
nalkosten sind die Forschungseinrichtungen selber verantwortlich, wobei for-
schungsgebundene Drittmittel bei vorwiegend bundesstaatlichen Einrichtungen wie
dem NIH und DOE, aber auch bei privaten Stiftungen eingeworben werden. Absich-
ten, die Anzahl von PET-Zentren zu beschränken oder zu reduzieren, sind nicht be-
kannt. Statt dessen bestehen langfristige Planungen für eine verstärkte finanzielle
Förderung medizinischer bildgebender Verfahren durch das DOE und, vor allem,
durch das NIH. Im April 2001 hat der amerikanische Kongreß im NIH ein spezielles
Institut für bildgebende Verfahren (National Institute of Biomedical Imaging and Bio-
engineering, NIBIB) mit einem anfänglichen Jahresetat von etwa 40 Millionen US-
Dollar eingerichtet  http://www.wissenschaftsrat.de/texte/4932-01.pdf  

16.03.06 14:49

169 Postings, 5341 Tage wz2h6vgood news...

Recent Stories  

2006-03-16  See all News
08:32:01 - Donnerstag    

Imagin Molecular Corporation Targets Self-Insured Corporate Healthcare Companies





Business Editors

OAK BROOK, Ill.--(BUSINESS WIRE)--March 16, 2006--
Imagin Molecular Corporation (OTCBB:IMGM) (Imagin)
announced today identification of additional markets to benefit from
their Coronary Disease Reversal and Prevention Centers. Imagin it set
to release a landmark report that will demonstrate a 25% or greater
reduction of total coronary disease management costs. The report will
further show direct and indirect financial benefits for corporations
who choose to self-insure. Imagin intends to offer full outsourced
solutions to large self insurers such as unions, federal and local
government agencies and large corporations such as General Motors,
Wal-Mart, etc.
Imagin through its affiliates has access to a clinical and
economic database of Coronary Artery Disease (CAD) patients and their
complementing applications, results and outcomes. Imagin will use this
information to assist in their new implementation for patients and
corporations to better detect and treat coronary disease, lower health
management and treatment costs, lower obesity and diabetic rates,
lower mortality rates and increase productivity in the work place
through a healthier more stable work force.
Imagin's solution and approach represents the inevitable shift
from traditional methods of coronary disease management to less
invasive imaging followed by non-surgical therapies. Imagin, through
its Coronary Disease Reversal and Prevention Centers, is positioned to
be the first company to offer such techniques to larger companies as a
solution to their largest expenditure of healthcare dollars.
Joseph Oliverio, CEO of Imagin states, "Imagin's access to data
and execution model will position Imagin to be the logical choice of
coronary disease management contracts from self-insured large
corporations. Imagin will be the first to demonstrate benefits with
real patient data that will prove substantial patient and economic
improvements much greater than the current practice. In the past,
studies have only demonstrated theory through econometric data without
the clinical applications and results that Imagin possess. With
cooperation from Positron Corporation, we will be able to deliver
affordable PET and PET / CT devices for widespread distribution to
Imagin supported centers markets. In addition Positron Corporation is
currently implementing innovative software solutions specific to the
coronary disease reversal and prevention market further positioning
them to be the market leader in the industry."

About Imagin Molecular Corporation:

Imagin Molecular Corporation strategy and focus is dedicated to
business opportunities in positron emission tomography (PET)
manufacturing and the diagnosis of cancer, heart disease and
neurological diseases. PET is an advanced medical diagnostic imaging
procedure used by physicians in the detection of certain cancers,
coronary disease and neurological disorders including Alzheimer's
disease. Imagin Molecular Corporation has positioned the Company to be
a factor in PET and ancillary molecular imaging businesses. Imagin
Nuclear Partners, a wholly owned subsidiary of Imagin Molecular
Corporation, is a full-service joint venture molecular imaging partner
that will own, operate and administer out-patient medical diagnostic
imaging centers that utilizes PET and PET/CT scanning equipment.
Imagin Nuclear Partners specializes in using evidence based
bioinformatics specifically positioned in the market to provide the
maximal cost effective benefit to their joint venture partner and the
community. Imagin Molecular Corporation is also the parent of Cipher
Multimedia, Inc., a new media marketing and distribution solution
company that provides a Distribution Solution for publishers of
digital content.

About Positron:

Positron Corporation designs, manufactures, markets and supports
advanced medical imaging devices utilizing positron emission
tomography (PET) technology under the trade name POSICAM(TM) systems.
POSICAM(TM) systems incorporate patented and proprietary technology
for the diagnosis and treatment of patients in the areas of oncology,
cardiology and neurology. POSICAM(TM) systems are in use at leading
medical facilities, including the University of Texas -- Houston
Health Science Center; Buffalo Cardiology and Pulmonary Associates in
Buffalo, New York; Beth Israel Medical Center in New York City, NY;
The Hear Center of Niagara in Niagara Falls, NY; Emory Crawford Long
Hospital Carlyle Fraser Heart Center in Atlanta; and Nishidai Clinic
(Diagnostic Imaging Center) in Tokyo. Additional information may be
found at http://www.positron.com/.

Forward Looking Statements

Certain statements in this release, and other written or oral
statements made by the Company, including the use of the words
"expect," "anticipate," "estimate," "project," "forecast," "outlook,"
"target," "objective," "plan," "goal," "pursue," "on track," and
similar expressions, are "forward-looking statements" within the
meaning of Section 27A of the Securities Act of 1933 and Section 21E
of the Securities Exchange Act of 1934. These forward looking
statements are subject to known and unknown risks, uncertainties and
other factors that may cause actual results, performance, or
achievements of the company to be different from those expressed or
implied. The Company assumes no obligation and does not intend to
update these forward looking statements. Among the important factors
that could cause actual results to differ materially from those
indicated by such forward looking statements include, without
limitation: competitive and general economic conditions, adverse
effects of litigation, the timely development and acceptance of
services, significant changes in the competitive environment, the
failure to generate or the loss of significant numbers of customers,
the loss of senior management, increased government regulation or the
company's failure to integrate its acquired companies to achieve the
synergies and efficiencies described in the "Management's Discussion
and Analysis" section of the Company's Form 10-KSB and other reports
and filings with the Securities and Exchange Commission, which may be
revised or supplemented in subsequent reports on SEC Forms 10-QSB and
8-K.
For further information please contact Joseph Oliverio at Imagin
Molecular Corporation at (716) 989-4411.



KEYWORD: NORTH AMERICA ILLINOIS NEW YORK UNITED STATES
INDUSTRY KEYWORD: HEALTH CARDIOLOGY HOSPITALS MEDICAL DEVICES RADIOLOGY RESEARCH & SCIENCE PROFESSIONAL SERVICES HUMAN RESOURCES INSURANCE
SOURCE: Imagin Molecular Corporation


CONTACT INFORMATION:
Imagin Molecular Corporation
Joseph Oliverio, 716-989-4411  

21.03.06 21:09

63890 Postings, 7638 Tage Kickyneuer Auftrag

Closed up over 11% on Monday after announcing the Company has received a large server and storage equipment order for over $560,000 from one of Canada's largest and most diversified universities. The order, the majority of which is due to ship before the end of March, is for an SGI Altix 350 Server, 32 processors, RAID Storage and a Prism DS graphics server. The Altix 350 delivers more real-world performance than any other system in its class providing breakthrough capabilities for technical databases, while the Prism DS Server is the world's first interactive Linux(R) visualization system.  

24.03.06 18:54

63890 Postings, 7638 Tage Kicky+12%

Imagin's solution and approach represents the inevitable shift from traditional methods of coronary disease management to less invasive imaging followed by non-surgical therapies. Imagin, through its Coronary Disease Reversal and Prevention Centers, is positioned to be the first company to offer such techniques to larger companies as a solution to their largest expenditure of healthcare dollars.

Joseph Oliverio, CEO of Imagin states, "Imagin's access to data and execution model will position Imagin to be the logical choice of coronary disease management contracts from self-insured large corporations. Imagin will be the first to demonstrate benefits with real patient data that will prove substantial patient and economic improvements much greater than the current practice. In the past, studies have only demonstrated theory through econometric data without the clinical applications and results that Imagin possess. With cooperation from Positron Corporation, we will be able to deliver affordable PET and PET / CT devices for widespread distribution to Imagin supported centers markets. In addition Positron Corporation is currently implementing innovative software solutions specific to the coronary disease reversal and prevention market further positioning them to be the market leader in the industry."  

24.04.06 20:33

63890 Postings, 7638 Tage Kickysie wacht wieder auf

12.06.06 13:23

2060 Postings, 5552 Tage Eiswürfel0,25 +51,52 %

Ob da jemand etwas weiß?  

20.06.06 18:00

63890 Postings, 7638 Tage Kickyweiter so!

http://quotes.freerealtime.com/rt/frt/...quotes&symbol=IMGM&type=News
da läuft mal wieder ne schöne Public Relation Tour,als nächstes kommt bestimmt Pennystockraketen wieder  

   Antwort einfügen - nach oben