Im Westen sind unbequeme Meinungen unerwünscht

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 20.04.18 13:32
eröffnet am: 20.04.18 12:38 von: Nurmalso Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 20.04.18 13:32 von: Monsieur To. Leser gesamt: 537
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

20.04.18 12:38
3

14293 Postings, 5067 Tage NurmalsoIm Westen sind unbequeme Meinungen unerwünscht

"Für Sieg im Informationskrieg": BBC-Moderatorin erlaubt keinen Zweifel an Giftgas-Vorfall in Duma
...

Wir haben einige schlechte Erfahrungen mit Geheimdienstinformationen gemacht. Als ich Chef des Militärgeheimdienstes war, wurde großer politischer Druck auf mich ausgeübt, zu behaupten, dass unsere Bombenangriffe in Bosnien dieses oder jenes erreicht haben.

Bitte Zweifel nicht öffentlich äußern

Die Moderation leistete daraufhin einen Offenbarungseid, indem sie eingestand, dass es doch nicht um Aufklärung und Wahrheitsfindung gehe, sondern darum, sich gegen Russland durchzusetzen:

Angesichts der Tatsache, dass wir uns an so vielen Fronten mit Russland in einem Informationskrieg befinden, und in Anbetracht Ihrer Position und Ihres Bekanntheitsgrades, wäre es da nicht ratsam, so etwas nicht öffentlich zu sagen, besteht nicht die Gefahr, dass Sie damit Verwirrung stiften?

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/...ieg-bbc-moderatorin-zweifel/

 

20.04.18 12:40
4

33545 Postings, 7245 Tage DarkKnightCem Özdemir würde dazu sagen (und das

habe ich Ihn auch sinngemäß sagen hören):

"Wenn Sie Ihre Informationen nur von RT Deutschland beziehen, brauche ich nicht mehr mit Ihnen reden. Informieren Sie sich erstmal."

Seitdem ist er für mich von der vermeintlichen Witzfigur zur definitiven Witzfigur mutiert.  

20.04.18 12:42
1

14293 Postings, 5067 Tage NurmalsoCem Özdemir hat immer die korrekte Meinung.

Die hat man ihm transatlantisch beigebracht.  

20.04.18 13:32

3941 Postings, 847 Tage Monsieur TortueBei Ariva auch

selbst wenn man nur einen blöden Witz macht.  

   Antwort einfügen - nach oben