3Sat-Börse: Skandal?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 10.02.01 16:49
eröffnet am: 03.02.01 15:33 von: SchwarzerLo. Anzahl Beiträge: 24
neuester Beitrag: 10.02.01 16:49 von: SchwarzerLo. Leser gesamt: 3930
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

03.02.01 15:33
1

13475 Postings, 7579 Tage SchwarzerLord3Sat-Börse: Skandal?

Hat einer von euch die 3Sat-Sendung gestern gesehen.
Einer der netten Herren war von der CommCept/Schweiz. Und jetzt ratet mal, was der so empfohlen hat:
1. Drägerwerk
2. Agie Charmilles
3. Schweiter
4. Xstrata
Und die nächste Frage: Woran ist die CommCept Trust beteiligt? RICHTIG! An den Unternehmen 2-4 oben! Nachzuvollziehen unter www.3Sat.de --> Böerse und dann der Vergleich unter "http://www.commcepttrust.ch/db/dat-de".
Bin auf eure Meinungen gespannt. Entweder das ist der größte Betrug seit langem oder ich habe was mißverstanden.
Gruß, der S.Lord  

03.02.01 16:10

4690 Postings, 7142 Tage proxicomi"Ein dicker Hund"

Diese lustige "Auswahl" hatte mich gestern schon gewundert.
Die supergünstigen Einstiegskurse und das man die A. in der Schweiz kaufen solle...
Wahrscheinlich stand ein Koffer mit konvertiblen Inhalt, unter dem Tisch des ehrenwerten Herren, es geht schon wieder los...
Ich denke aber, daß die Masse der Anleger diese A. kaum pushen kann da zu teuer.
Der Mob wird sich Montag erstmal auf Cancom stürtzen.
Sodann wurde dem ersten Herren Einfallslosigkeit, bei der Bestückung seines
Portfolios bescheinigt, dies muß aber erst noch aus nicht näher bezeichneter
Quelle erhärtet werden.

gruß
proxi

PS. Ich möchte Mister Dausend wieder, da lief wenigstens noch was, auch wenn
es hochkriminell war. Viele Anleger die in die empfohlenen A. investierten stehen jetzt unter dem Verdacht, sich der Hehlerei schuldig gemacht zu haben, wird auf dem Parkett in Frankfurt gemunkelt:)
 

03.02.01 16:10

569 Postings, 7496 Tage blubKann dazu nicht sagen,

aber seit wann ist es ungewoehnlich, dass "Analuesten" nicht im Eigeninteresse empfehlen?

Ich sag nur: Dausend  

03.02.01 16:16

187 Postings, 7096 Tage leilaaso iss es

wenn die banken und analysten sagen :

KAUFEN dann wollen sie ihren schrott mit gutem gewinn los werden

VERKAUFEN dann wollen sie an euere panik uns sich günstig eindecken

oder ??
helft mir wenn es nicht so ist  

03.02.01 16:30

3839 Postings, 7556 Tage HAHAHAunglaubliche Dreistigkeit - kann man an 3Sat mail

en und sichbeschweren ?

haha  

03.02.01 16:32

13475 Postings, 7579 Tage SchwarzerLordJa, aber so ungeschickt?

Natürlich wundert mich nach Förtsch nur wenig. Aber daß jemand gleich vom Start weg so offensichtlich unverfroren agiert, ist doch wohl der Gipfel,  oder? Zumal auch diesmal wieder Schlaftabletten am Werke sind. Da war es mit Mr. Dausend doch lustiger.  

03.02.01 16:33

187 Postings, 7096 Tage leilaawarum denn nicht

einen versuch ist es bestimmt werd sich zu beschweren  

03.02.01 16:34

4690 Postings, 7142 Tage proxicomiSammelbeschwerde aller mündigen Arivaner!

Wir haben eine starke Lobby,






gegen uns:)


gruß
proxi  

03.02.01 18:09

171 Postings, 7412 Tage rionegro3-sat Börse.

Die netten Herren sind vielleicht schon lange an diesen Firmen beteiligt
und suchen Lemminge damit sie mal Kasse machen können.  

03.02.01 18:16

10680 Postings, 7501 Tage estrichWer so unverfroren ist,...

dessen Fonds sollte man kaufen!
wallstreet-online.de  

03.02.01 18:25

314 Postings, 7260 Tage KOHLHAAS IIestrich - entschuldige, deine Lachgesichter sind

ja ganz lustig, aber wenn jetzt vielleicht auch noch andere Arivaner auf den Gedanken kommen ihre Beiträge mit diesen Gesichtern zu verzieren, dann befürchte ich,daß es bald so sein wird wie beim w.o.board.
Vielleicht wimmelt es mit diesen gelben, lachenden, zornigen, grünen, roten etc. Gesichterchen bei den Beiträgen und das finde ich beim Lesen störend.

Aber - nix für ungut - geschätzter estrich.

- Will Dir nicht ans Bein pinkeln.

Gruß KHII  

03.02.01 18:45

10680 Postings, 7501 Tage estrichDann höre ich eben wieder auf damit.

03.02.01 18:46

314 Postings, 7260 Tage KOHLHAAS IIDanke lieber e-! o.T.

03.02.01 20:16

43 Postings, 7162 Tage mk21Ist das nicht alles am NM Betrug

Kennst du am NM 50 AG die nicht irgenswie die Anleger Bescheißen.
wirst lange suche müssen,oder dir was vormachen.
 

03.02.01 22:22
1

937 Postings, 7558 Tage SkippiIch kann überhaupt nicht verstehen, daß Ihr euch

diesen Mist noch anschaut. Mit Tipps aus der 3-Sat Börse ist noch keiner reich geworden. Ich für meinen Teil bin mit dem 3-Sat Tipp Bank Bali, schlappe 10000 DM ärmer geworden. Aber nicht nur vor 3-Sat-Analysten sei gewarnt, sondern auch vor N-tv und jeder Bank.
Denn grundsätzlich versuchen Sie alle ihre Produkte oder verschleierte Beteiligunen an den Mann zubringen.
Also selber recherchieren und eine eigene Meinung bilden und auch Aufklärer und Kritiker auf Ariva beachten und nicht verteufeln.

Gruß
Skippi  

03.02.01 23:26

1737 Postings, 7340 Tage Hans DampfIch sach nur: Kaufen, kaufen, kaufen!

Immerhin ist Schweiter der größte Posten in meinen Postbankfonds. Vielleicht kommen die ja so endlich wieder in den grünen Bereich.
Also: Verhelft meinen notleidenden Fonds mal zu einer etwas besseren Performance!

Danke!


Gruß Dampf  

04.02.01 01:41

4690 Postings, 7142 Tage proxicomitest 3 o.T.

10.02.01 11:18

13475 Postings, 7579 Tage SchwarzerLordNachtrag: CommCept verläßt 3Sat-B.spiel.

CommCept hat das Börsenspiel verlassen
09.02.2001, 22.00 Uhr
Das Schweizer Analysehaus CommCept AG sieht sich von einer Verleumdungskampagne bedroht und befürchtet hier eine Geschäftsschädigung. Wir resprektieren das und haben uns deshalb einvernehmlich getrennt. Wir hoffen, Ihnen nächsten Freitag wieder ein Börsenspiel mit - wie gewohnt - drei Experten präsentieren zu können.
Redaktion 3satBörse


07.02.2001, 12.15 Uhr
Zu ihren Aktienempfehlungen im 3satBörsenspiel vom 2. Februar 2001 nimmt die CommCept AG wie folgt Stellung.  
Empfehlungen der ComCept AG im Börsenspiel
?Die CommCept AG ist eine 1986 gegründete Finanzgesellschaft, die eine sehr fokussierte Anlagestrategie verfolgt. Im Fokus stehen ausgewählte Schweizer Small und Mid Caps. Die CommCept ist schweizweit das grösste Analysten-Haus im Small- und Mid-Cap-Bereich. Die von CommCept empfohlenen Titel werden mittels eines aufwändigen Evaluationsverfahren ausgewählt und müssen zahlreichen quantitativen und qualitativen Kriterien entsprechen.
Das wichtigste Kriterium betrifft das klassische Dreieck Produkt-Markt-Management. Die CommCept achtet bei der Auswahl ihrer Titel darauf, dass das Unternehmen in einem wachsenden Markt tätig ist, dass es zu den weltweit führenden Gesellschaften in ihrem Bereich zählt und dass das Management über alle Zweifel erhaben ist. In Bezug auf die quantitativen Ziele setzt CommCept bei ihren Titeln auf eine Eigenkapitalquote von über 50%, auf eine Ebit-Marge von über 15% und ein jährliches Wachstum von mehr als 15%.
Diese strengen Vorgaben führen dazu, dass CommCept pro Jahr nur etwa ein bis maximal zwei Titel neu auf ihrer Empfehlungsliste führt. Die Aktienempfehlungen werden meist über eine Zeitspanne von mehreren Jahren aufrecht erhalten (durchschnittliche Haltedauer beträgt über drei Jahre). Die anlässlich des Börsenspiels empfohlenen Aktien Xstrata (Empfehlung seit November 1999), Schweiter (Empfehlung seit Mai 1999) und Agie (Empfehlung seit November 1998) sind Teil dieser langfristigen Anlagestrategie. Es ist darum überhaupt nicht im Sinne von CommCept, diese Titel über eine Zeitspanne von sechs Monaten zu ?pushen?, um sie dann fallen zu lassen.
Dass Xstrata in den Tagen vor Beginn des Börsenspiels zur Schwäche tendierte, ist maximal unglückliches Timing, nicht aber bewusste Steuerung seitens von CommCept. Die Gesellschaft hat wenige Tage vor besagtem Freitag einen Produktionsrückgang im Ferrochrom-Bereich bekannt gegeben. Diese Neuigkeit, zusammen mit einer unklar formulierten Pressemitteilung betreffend der geplanten Kapitalerhöhung, haben zu Verunsicherungen im Markt geführt. CommCept ist überzeugt, dass die Reaktionen übertrieben sind und ist nach wie vor positiv für Xstrata. Zudem hat Xstrata am Montag nach der Sendung weitere drei Prozent eingebüsst (!). Für die beiden anderen Positionen, Agie und Schweiter, stellt sich die Lage ganz anders. Beide Titel verkehren nahe ihrer Höchststände. Von Schwäche im Vorfeld der Börsensendung kann also keine Rede sein.
Zum Schluss sei nur noch folgendes Argument angefügt: Die CommCept steht und fällt mit ihrer Glaubwürdigkeit, die sie als Spezialistin von Schweizer Nebenwerten aufgebaut hat. Sie kann es sich deshalb nicht erlauben, unfundierte (das heisst ungeprüfte) Empfehlungen abzugeben. Es ist darum eine innere Zwangsläufigkeit, dass die CommCept Titel empfiehlt, hinter der sie vorbehaltlos stehen kann und die sie genau kennt. Würde CommCept quasi ?out of the blue? Blue Chips empfehlen, würde dies ihre Glaubwürdigkeit aufs empfindlichste verletzen, weil sie sich damit in eine Materie wagt, in der sie nicht Spezialistin ist.
Der börsenkotierte CommCept Trust teilt sein Marktkapital von rund 1,2 Milliarden Schweizer Franken folgendermassen auf (Auszug aus der offiziellen Firmenpräsentation Stand Januar 2001):
Xstrata 43,2%
Conzzeta Holding 8,1 %
SwissLEM 2,3%
Chick n? More 0,4%
Orell Füssli 9,9%
IC Cham 11,6%
Scana / SCA 2,9%
Agie Charmilles 8,4%
Schweiter 13,25 %
Die Firma CommCept AG hält keinerlei Beteiligungen am CommCept Trust. Sowohl die CommCept AG, wie auch der CommCept Trust unterliegen der Veröffentlichungs- und Mitteilungspflichten, die ähnlich wie in Deutschland greifen. Allfällige Beteiligungen wären somit bekannt.
Die CommCept AG versteht sich als reines Analyse- und Wertpapier-Handleshaus. Die einzige Beteiligung die CommCept AG hält, ist eine Minderheitsbeteiligung an der Firma SwissLEM in Form von Venture Capital.?
Quelle:
CommCept AG,
Im Stutz 14,
CH-6005 Luzern  
 

10.02.01 13:10

12 Postings, 6998 Tage Nemaxgeiler3 SAT Börse

NTV oder auch N24 ist doch alles Beschiss.
Die sind alle nicht besser als die Banken und Ihre Analysten.
Es geht doch nur darum, dem kleinen Anleger was vorzugaukelen, um den großen Reibach zu machen.

Das klappt ja auch prima, was beweißt, daß sehr viele Anleger überhaupt nicht wissen, was Sie tun. Solange das so bleibt, lachen sich diese Herrn ins Fäustchen.

Dann bilde ich mir doch lieber meine eigene Meinung, auch wenn ich bei einigen Entscheidungen Fehler mache, aber ich weiß wenigstens, wer den Bock dann geschossen hat.  

10.02.01 13:52

4690 Postings, 7142 Tage proxicomi@ Schwarzer Lord

Hast du auch einen Brief bekommen vom Amtsgericht Luzern.
Tja da werden wir uns wohl wegen Verunglimpfung von Börsenprofis verantworten müssen.:)
Das Geschwafel von dem Cancom-Spezi, die A. sei zu stark gestiegen, wir hätten ja nachgekauft..., zeigt eindeutig  eine Sensibilisierung der Medien, welche ersteinmal auf zu offensichtliches Gepushe achten werden.
Aber, da wette ich dausend zu eins, daß bei einer Haussephase solche vorsätze, ad acta gelegt werden.
NUR DIE QUOTE ZÄHLT!

gruß
proxi
 

10.02.01 14:54

1030 Postings, 7097 Tage taipan09da würd ich keine Angst haben Proxi

Die wollen euch doch nur einschüchtern.
 

10.02.01 16:40

13475 Postings, 7579 Tage SchwarzerLordNein, nichts bekommen.

Im Ernst, hast Du wirklich Post bekommen? Auf welcher Grundlage will der sich denn beschweren (oder CommCept im allgemeinen?). Ich habe ja ganz oben nur gefragt, ob ich da was mißverstanden habe. Ist mir im übrigen immer noch nicht klar, wie und ob da Verflechtungen zwischen CommCept AG und C. Trust bestehen. Gehe ich nämlich auf die Homepage www.commcept.ch, welche wohl für den TV-Mensch die entsprechende AG ist, und gehe dann auf
http://www.commcept.ch/contact.htm,
dann kann man folgendes anfordern:
Bitte senden Sie mir:
Firmenbroschüre CommCept
"Twike"-Informationsbroschüre
Performance-Attest
Infopaket CommCept Trust
Geschäfstbericht CommCept Trust
Quartalsbericht CommCept Trust
Monatsbericht CommCept Trust

Merkwürdig, und da soll keine gemeinsame Basis sein? Ich raff es immer noch nicht.

Gruß, S.Lord
 

10.02.01 16:45

4690 Postings, 7142 Tage proxicomi@ Schwarzer Lord

Nein, war nur ein Joke.


gruß
proxi  

10.02.01 16:49

13475 Postings, 7579 Tage SchwarzerLordHätte mich aber auch nicht gewundert.

Bei so einer abgezockten Analystenschar würde mich das aber auch nicht wundern, wenn man wg. so etwas in seiner Meinungsfreiheit eingeschränkt werden würde. Soweit ist es schon gekommen, daß ich so etwas für möglich halte. Tsss, Kopfschütteln über mich selbst. Und über die "Unabhängigkeit" von CommCept AG und Trust.
Gruß, S.Lord  

   Antwort einfügen - nach oben