Ich habs doch gesagt: Alle Schlangen giftig?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 28.08.03 12:28
eröffnet am: 28.08.03 12:28 von: BRAD PIT Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 28.08.03 12:28 von: BRAD PIT Leser gesamt: 1847
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

28.08.03 12:28

5937 Postings, 6521 Tage BRAD PITIch habs doch gesagt: Alle Schlangen giftig?

ZOOLOGISCHER IRRTUM

Fast alle Schlangenarten sind giftig

Die meisten Besitzer von Heimterrarien sind sich sicher: Ihre Schlangen sind völlig ungiftig. Doch Evolutionsforscher haben herausgefunden, dass es weltweit in Wirklichkeit kaum ungiftige Schlangen gibt.

REUTERS
Nicht nur Kobras sind giftig
Melbourne - Giftschlangen sind viel weiter verbreitet als bislang angenommen. Weltweit gibt es nicht nur um die 250, sondern tatsächlich etwa 2700 giftige Schlangenarten. Das berichtet ein internationales Forscherteam in der Fachzeitschrift "Rapid Communications in Mass Spectrometry". Viele bisher als vollkommen ungiftig eingestufte Schlangen, die als Haustiere in Terrarien leben, produzieren vermutlich ebenfalls Gift, sagen die Wissenschaftler.

Schlangen erfanden in der Evolution das Gift wesentlich früher als gedacht, schreiben Bryan Grieg Fry von der Universität Melbourne und seine Kollegen, nachdem sie tausende Reptilien untersuchten. Dabei entstand das Schlangengift ein für alle Mal - vor ungefähr hundert Millionen Jahren. "Die ersten Giftschlangen entwickelten sich aus riesigen im Sumpf lebenden Wesen, die den heutigen Anakondas ähneln", vermutet Fry. "Sie brauchten eine neue Methode zum Töten ihrer Beute, als sie ihre schweren Muskeln aufgaben, um schneller und athletischer zu werden."

 
IN SPIEGEL ONLINE
· Spanien: Doppelköpfige Schlange begeistert Zoologen [?] (04.04.2002)
· Schlangenbisse: Hühnereier liefern rettendes Gegengift [?] (24.01.2003)
Jene Schlangenarten, die heute als ungiftig eingestuft sind, haben sich erst entwickelt, als es längst Giftschlangen gab. Daher geht Fry davon aus, dass auch diese Arten noch Gift produzieren. Tatsächlich isolierten die Forscher bei Nattern eine Substanz, die dem Gift der Kobra ähnelt - obwohl die Tiere bisher als absolut ungiftig galten.

IM INTERNET
· Fachzeitschrift "Rapid Communications in Mass Spectrometry"
SPIEGEL ONLINE ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

 
"Meine Forschungen zeigen, dass eine große Zahl von Schlangen, die üblicherweise als Haustiere gehalten werden, in der Tat giftig sind", sagt Fry. Doch Schlangenhalter müssen nicht in Panik verfallen: Solange die Tiere nicht aggressiv sind oder ihr Gift nur leichte Wirkung hat, stellen sie keine Bedrohung dar.


 

   Antwort einfügen - nach oben