Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1002
neuester Beitrag: 19.09.19 09:17
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 25037
neuester Beitrag: 19.09.19 09:17 von: Otternase Leser gesamt: 2263391
davon Heute: 1207
bewertet mit 27 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1000 | 1001 | 1002 | 1002   

07.09.17 11:26
27

8377 Postings, 1150 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1000 | 1001 | 1002 | 1002   
25011 Postings ausgeblendet.

18.09.19 12:46
3

858 Postings, 606 Tage alpharider@SZ

"Meine persönliche Erwartung ist, dass sie bis Ende 2020 alle 8 eröffnet haben."

Oh. Seit wann denn das?

Vor ein paar Wochen hieß es noch du erwartest bis Ende 2019 die Eröffnung, und den "Lückenschluss" in Rostock und Co., dann im Jahr 2020.

Woher der Sinneswandel? Flexibel wie Elon? ;-)  

18.09.19 13:11
3

2975 Postings, 1444 Tage fränki1@SZ Was ist denn

daran dreist, dass Porsche den Taycan für das Doppelte verkauft, wie Tesla den S und X. Wenn die Kunden es bezahlen, warum denn nicht. So benötigen sie für den gleichen Umsatz nur die Hälfte an Material, was letztlich der Umwelt zu gute kommt. Außerdem verkauft ja Tesla seine Fahrzeuge nicht aus reiner Nächstenliebe für die Hälfte. Selbst zu diesen Preisen ist der Absatz bei S und X um 30% eingebrochen.  

18.09.19 13:14

13 Postings, 1249 Tage r3gler@SZ

Eine "vergleichbare" Ausstattung zwischen Porsche und Tesla gibt es nicht. Die Verarbeitung trennen Welten.
Bei mir ist es aus diesem Grund, sowie der Rennstrecken und Fahrwerk-Limitierung dieses Mal auch kein Model 3 geworden.
Stand hier als Geschäftswagen rum, das Heckscheinwerfer-Element stand so weit raus dass wir nicht wussten ob es ein Unfallwagen ist. Außerdem ist er für die Strecke einfach (noch) nichts.

Ich bin auch gespannt wie das in gut einem Jahr aussehen wird, auf jeden Fall möchte ich hier nicht in die Anti-Tesla Ecke gehören, das bin ich nämlich absolut nicht.  

18.09.19 13:41

8377 Postings, 1150 Tage SchöneZukunft@fränki1: Was ist denn daran dreist

Dreist ist die Zubehörliste und die Preise dafür. Nur um den Preis künstlich unter 200.000 Dollar zu drücken verkauft man ein fast nacktes Auto welches alles andere als Alltagstauglich ist.

Daher ist der Vergleich mit den 99.000 bei Tesla sehr schräg. Im Tesla ist alles drin, im Porsche nichts.  

18.09.19 13:46
2

858 Postings, 606 Tage alphariderTesla Qualität / DAX30

Ich hatte letzte Woche noch ein Gespräch mit dem Fuhrparkmanagement eines DAX30 Unternehmens (das Volumen an Dienstwagen ist entsprechend):

Zwei Themen:

1. Die Aufnahme von Tesla's ist allein durch den Zwang der Abholung weitestgehend unmöglich (was sich sicherlich lösen lässt)
2. Es werden massive Qualitätsprobleme wahrgenommen, welche durch Tesla nicht gelöst werden, und die ständig-notwendige Interaktion für das Fuhrparkmanagement schlicht nicht zu leisten ist

In der Region befinden sich mehrere DAX30 Unternehmen, hier werden die gleichen Beobachtungen gemacht.

Das Fazit - wörtliches Zitat: "Davon lassen wir in Zukunft die Finger."  

18.09.19 14:01
1

1265 Postings, 1398 Tage Winti Elite BDie Niederlande wissen was ein gutes Auto ist !

https://electrek.co/2019/09/18/...del-3-best-selling-car-netherlands/  

18.09.19 14:06

8377 Postings, 1150 Tage SchöneZukunftMeistverkauftes Auto vor Polo und Focus

Das ist doch mal ein Wort. Danke für den Link.

Wenn man sich an die fragwürdigen Aussagen, mit denen gegen das Model 3 gehetzt wurde erinnert, dann ist es doch eine schöne Genugtuung wenn man die Verkaufszahlen in ein paar Märkten sieht. Jetzt muss Tesla nur noch mehr herstellen können um den weltweiten Siegeszug zu vollenden.  

18.09.19 14:08
1

1265 Postings, 1398 Tage Winti Elite BTesla ist der Konkurrenz meilenweit voraus !

https://www.ariva.de/news/kolumnen/das-lernende-automobil-2-0-7844820  

18.09.19 14:09

8377 Postings, 1150 Tage SchöneZukunft@alpharider: DAX30 Fuhrparks

Jo, sie fahren keine Teslas, nehmen aber Qualitätsprobleme war und werden in Zukunft die Finger davon lassen ...

Tesla ist frühestens nächstes Jahr bereit für deutsche Fuhrparks. Erst dann werden die Karten neu gemischt. Als ausländischer Hersteller ist es sowieso äußerst schwer in diese Flotten zu kommen, aber an Tesla werden sie wohl kaum vorbei kommen :-)  

18.09.19 14:23

8377 Postings, 1150 Tage SchöneZukunft@Winti Elite B: Ariva Artikel

Erstaunlich dass man mal einen positiven Artikel zu Tesla zu lesen bekommt. Inhaltlich ist er korrekt, Tesla ist aufgrund der überlegenen Datenbasis bei dem Rennen um autonome Autos wohl nicht mehr einzuholen.

Die Empfehlung ein Hebelprodukt für Tesla zu kaufen halte ich allerdings für sehr gefährlich. Dazu ist Tesla viel zu volatil und unberechenbar. Einfach die Aktie kaufen und liegen lassen und sich später dann freuen.  

18.09.19 14:32
1

27178 Postings, 2759 Tage OtternaseWo ist eigentlich WernerGg?

Es geht um die Nordschleife, und er verpasst seinen Einsatz? Faszinierend. :-)  

18.09.19 14:44

8377 Postings, 1150 Tage SchöneZukunftShanghai - Tesla bekommt Genehmigung für Phase 1

Damit sollte einem baldigen Produktionsbeginn nichts mehr im Wege stehen. Bisher läuft in China wirklich alles außerordentlich gut.
On September 16, according to the official micro-signal news of the Lingang New Area Management Committee, the Lingang District Construction Project Management Service Center organized planning, construction, fire protection, lightning protection, archives and other professional inspection departments.
Tesla Gigafactory 3 passes inspection needed before starting production - Electrek
https://electrek.co/2019/09/17/...passes-inspection-neede-production/
 

18.09.19 14:58

8377 Postings, 1150 Tage SchöneZukunftShanghai - Jetzt hängt es nur noch an Tesla selbst

Das Umspannungswerk für die Fabrik ist bis zum Ende des Monats wohl auch fertig. Damit kommt es praktisch nur noch darauf an wann Tesla im inneren der Fabrik mit der Produktionsstraße fertig ist.
Tesla Gigafactory 3 substation on track for activation by end of September
https://www.teslarati.com/...ctory-3-substation-september-activation/
 

18.09.19 15:40
2

6114 Postings, 1469 Tage ubsb55otternase

" Wo ist eigentlich WernerGg?
Es geht um die Nordschleife, und er verpasst seinen Einsatz? Faszinierend. :-)   "

Vielleicht ist er ja gesundheitlich nicht in der Lage, also kein Grund für deine Süffisanz.  

18.09.19 15:59
1

8377 Postings, 1150 Tage SchöneZukunft@ubsb55: WernerGg

Oder er hat einfach keine Lust dazu. Warum fängst du da an zu spekulieren? Die Süffisanz hast du nach meiner Meinung selber hinein gelesen.  

18.09.19 16:11
2

615 Postings, 192 Tage ClearInvest@SZ

Glauben kannste in der Kirche, an der Börse gilt es die Zeichen der Zeit zu deuten. Somit weiß ich es ;)  

18.09.19 16:23
1

6114 Postings, 1469 Tage ubsb55Schöne Zukunft

Hast Recht, keine Süffisanz, es ist schlicht Stichelei.  

18.09.19 16:41

323 Postings, 125 Tage SEEE21#25020

Hör mir mal gut zu du Heini, wer so einen Kram postet hat sie nicht alle. Das ist Werbung für Derivate und bestimmt ein total ausgewogener Artikel.

Autor: Marcus Landau, Derivate-Sales-Experte bei der DZ BANK  

18.09.19 17:28

8377 Postings, 1150 Tage SchöneZukunftIch freue mich auf den Joe Mode

Ein Kunde namens Joe hatte sich darüber beschwert, dass seine Kinder aufgrund der Statustöne, z.B. beim Ein- und Ausschalten der Assistenzsysteme, nicht im Auto schlafen können.

Mit der Kommenden Version 10 der Firmware wird jetzt wohl der Joe Mode kommen um die Töne abzuschalten oder zumindest leise zu machen. Das mag auf manche wie eine kleine Änderung wirken, aber wer oft mit der Familie unterwegs ist wird das zu schätzen wissen. Wieder ein Beispiel wie flexibel Tesla auf Kundenwünsche eingeht.

Zu YouTube, Netflix und den ganzen neuen Spielen in V10 werde ich sowieso nicht kommen, dazu sind die Ladepausen einfach zu kurz. Die verbesserten Assistenzsysteme sehen hingegen auch vielversprechend aus. Da bin ich mal neugierig wie sich das in der Praxis anfühlt.  

18.09.19 18:52
1

14950 Postings, 2448 Tage börsianer1@SZ

Meinst du, dass sich jemand für deine Vorlieben in Sachen Assistenzsysteme samt Piepstönen und/oder deine Guckgewohnheiten interessiert?

 

18.09.19 18:53
1

6114 Postings, 1469 Tage ubsb55Schöne Zukunft

"Wieder ein Beispiel wie flexibel Tesla auf Kundenwünsche eingeht.

Zu YouTube, Netflix und den ganzen neuen Spielen in V10 werde ich sowieso nicht kommen, dazu sind die Ladepausen einfach zu kurz. Die verbesserten Assistenzsysteme sehen hingegen auch vielversprechend aus. Da bin ich mal neugierig wie sich das in der Praxis anfühlt.   "


Interessiert niemanden, genau so wie deine letzten 10 Posts. Den einzigen Stern hast Du für "@ubsb55: WernerGg
Oder er hat einfach keine Lust dazu. Warum fängst du da an zu spekulieren? Die Süffisanz hast du nach meiner Meinung selber hinein gelesen. " von Otternase bekommen. Deine Lobhudeleien scheinen nicht " mehr " anzukommen. Jetzt freut man sich schon über ein " Bing bing", das man leiser machen kann, eine Revolution. Wenn meine Kids im Auto geschlafen haben, dann waren sie totmüde. Da konnte man die Türen zuschlagen und sie wären nicht aufgewacht.  

18.09.19 19:37
2

1223 Postings, 457 Tage Flaschengeist@ubsb

es ist doch ganz klar, tesla und seine "fans" sind in der Realität angekommen - der Hype ist vorbei und es gibt auch nichts mehr zuhypen zu Tesla.

Tesla ist ein stinknormaler Autobauer, nicht mehr nicht weniger.  

18.09.19 23:57

955 Postings, 549 Tage StreuenIch sehe das anders

Ich glaube das Interesse lässt langsam nach weil die Spannung etwas raus ist. Inzwischen ist klar dass Tesla gewinnt. Die ganzen Phantasie- und Lügengeschichten von TSLAQ sind in die Cloake der Geschichte geflossen.  

19.09.19 07:55
1

2975 Postings, 1444 Tage fränki1@SZ Mal ein paar Zahlen

zum nachdenken. Habe dafür mal dein Model S als Beispiel gewählt, weil du im letzten Jahr stückweise einige Zahlen genannt hast. Meine Annahmen: Kaufpreis ca.80 T? brutto, gefahrene km im 1. Jahr ca. 40000.
Dank der starken Preissenkungen dürfte der Rückkaufpreis des Fahrzeuges bei max. 55000? liegen.
Die Versicherung kostet mit Vollkasko wohl mindestens 1500?. Dazu kommt minimal ein Satz Reifen für 500? sowie super optimistisch 2000? für den Strom. Alle eventuellen Sonderkosten setzen wir mal auf null. Damit kostet das Fahrzeug den Privatmann mindestens 30000? im ersten Jahr.
Bei einem voll ausgestatteten Modell X sind wir locker beim doppelten. Für den Privatmann heißt das aber, dass er fast das doppelte an Brutto verdienen muss, um nur das Auto zu bezahlen.
Beim Unternehmer ist es gerade mal die Hälfte.
Damit ist eigentlich die Zielgruppe klar umrissen. Man kann also getrost verallgemeinern, erst wenn die hochpreisigen EV in den Unternehmensstrukturen Fuß fassen, können die erforderlichen Stückzahlen realisiert werden. Nordeuropa spielt da etwas eine Ausnahmerolle, was an den extrem hohen Belastungen für große Verbrenner liegt.  

19.09.19 09:17

27178 Postings, 2759 Tage OtternaseRette sich wer kann ...

... die Mahtematiker sind wieder unterwegs, und diejenigen, die noch vor kurzem munter Teslas Ende prophezeit haben, die sehen Tesla nun als 'normalen' Autobauer - warten wir noch drei Jahre, und sie werden sich Tesla Aktien kaufen, und dann Loblieder auf Tesla singen.

Allerdings werden sie dann zu deutlich höheren Kursen einsteigen müssen. ;-)

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1000 | 1001 | 1002 | 1002   
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Neutralinsky, seemaster, Volkszorn