Ich gehe, weil ich mich schäme

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 31.10.11 09:40
eröffnet am: 02.03.11 23:33 von: Happy End Anzahl Beiträge: 56
neuester Beitrag: 31.10.11 09:40 von: Happy End Leser gesamt: 1765
davon Heute: 1
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

02.03.11 23:33
11

95440 Postings, 7234 Tage Happy EndIch gehe, weil ich mich schäme

Das hätte Stil gehabt:

"Ich gehe, weil ich mich schäme, einen Doktortitel erschwindelt zu haben. Auch wenn das heute wehtat: Vielleicht ist es gut, dass in Deutschland so etwas nicht durchkommt. Punkt."


Aber:

Sogar in seiner Rücktrittsrede hat Karl-Theodor zu Guttenberg den Samen für neue Legenden gelegt: Erstens: Die "hohe mediale und oppositionelle Taktfrequenz" habe ihn zur Strecke gebracht.

Zweitens: Er sei erst gestern zurückgetreten, um vorher noch "drei gefallene Soldaten mit Würde" zu Grabe tragen zu können. Schmarrn!

Wahr ist: Guttenberg hat versucht, die Affäre auszusitzen. Es hat nicht geklappt, weil sich am Ende sogar Parteifreunde schämten und in die Büsche schlugen. Die Medien dafür verantwortlich zu machen, zeugt von Kränkung und Realitätsverlust.

Warum begründete er seinen notwendigen Abgang nicht so: "Ich gehe, weil ich mich schäme, einen Doktortitel erschwindelt zu haben. Auch wenn das heute wehtat: Vielleicht ist es gut, dass in Deutschland so etwas nicht durchkommt. Punkt." Das hätte Stil gehabt.

Stattdessen trug der Verteidigungsminister am Dienstag Kleingeistiges vor, mit gewohnt großem Pathos. Sein Krisenmanagement war ein Stück aus dem Lehrbuch, wie man es garantiert nicht macht.

Erst leugnen, dann verharmlosen, am Ende das Opfer mimen - so fährt man als Politiker in einer Affäre garantiert gegen die Wand: Wenn es noch eines Beweises bedurfte, dass Guttenberg nie Kanzlerformat hatte: Sein Verhalten in dieser Krise hat es verdeutlicht.

http://www.berlinonline.de/berliner-kurier/print/politik/338507.html
-----------
Dieses Posting ist neben meiner Moderatorentätigkeit in mühevollster Kleinarbeit entstanden
Seite: 1 | 2 | 3  
30 Postings ausgeblendet.

03.03.11 00:33

95440 Postings, 7234 Tage Happy EndWie schon geschrieben

Üblicherweise hört man oft nur Schelte bzgl. "Scheiß Politiker", "Die lügen immer"" etc.
Und jetzt soll der Rücktritt eines Ministers, der nachweislich permanent lügt und sich der Realität verweigert, ein Verlust sein???

Ganz abgesehen davon, dass Guttenberg politisch bislang ebenfalls ´ne Luftnummer war (wie sein geschönter Lebenslauf auch).
-----------
Dieses Posting ist neben meiner Moderatorentätigkeit in mühevollster Kleinarbeit entstanden

03.03.11 00:33
1

11038 Postings, 4534 Tage badtownboyJa Potz

man könnte kotzen.
Vielleicht wird das aber nicht ausreichen und man muß in Zukunft aktiver werden .  

03.03.11 10:58

95440 Postings, 7234 Tage Happy End500.000 Bild-Leser auf einen Blick

habt ihr schon einmal 500'000 BILD-leser auf einen blick gesehen? wenn nicht, dann schaut einmal hier:

http://www.facebook.com/pages/...-zur%C3%BCck/136786223053705?sk=wall


Quelle: http://swiss-lupe.blogspot.com/2011/03/...-leser-auf-einen-blick.html
-----------
Dieses Posting ist neben meiner Moderatorentätigkeit in mühevollster Kleinarbeit entstanden

03.03.11 13:28
1

95440 Postings, 7234 Tage Happy End"Nur Guttenberg ist ehrlich und anständig"

Guttenberg-Anhänger attackieren Medien

Die Anhänger Karl-Theodor zu Guttenbergs blasen zum Angriff. Sie überfluten Redaktionen und Parlamentarier mit Mails und rufen zu Demonstrationen auf. Und sie alle haben sich von der politischen Klasse entfremdet.

(...) sind mächtig sauer: auf die Medien, denen sie einen Kampagne gegen KT vorwerfen. Auf die Oppositionspolitiker, die ihn abgesägt hätten. Und auch CDU-Politiker geraten ins Visier: Ihnen wird vorgeworfen, den Verteidigungsminister nicht gestützt zu haben, die Union wird sogar als "Verräterpartei" bezeichnet. Garniert wird das mit unverholenen Drohungen: "Die halbe Million ist erst der Anfang. Trittin, Gabriel, Oppermann und Schavan zieht Euch warm an", schreibt etwa der User Rolf Siebel.

Um ihrer Wut und auch ihrer Forderung nach einer Rückkehr des gerade erst zurückgetretenen Politikers Nachdruck zu verleihen, lassen sich die Gruppenmitglieder allerhand einfallen: Immer wieder werden die Mailadressen von Oppositionspolitikern wie Sigmar Gabriel, Gregor Gysi oder Jürgen Trittin gepostet, mit der klaren Aufforderung, deren Mailfach zu fluten.

(...)

Die politische Klasse in Berlin wird als verlogen und dekadent dargestellt, von den wirklichen Problemen der Bevölkerung meilenweit entfernt. Eine solche Kaste ist nur am eigenen Machterhalt interessiert. Guttenberg wird dagegen anders gesehen. Trotz seiner offensichtlichen Verfehlungen wird er als "anständig" und "ehrlich" charakterisiert, er sei "der erste Politiker seit langem, der endlich was fürs Volk gemacht hatte", schreibt User Carsten Dünisch. Solche "Lichtgestalten" würden früher oder später von den neidischen Politikern fertig gemacht. Ähnlich schlecht kommt die Medien weg, die in den Augen vieler Diskutanten eine Hetzkampagne gegen Guttenberg gefahren haben.

Inzwischen gibt es allerdings erste Anzeichen, dass die Empörungswelle langsam abebbt.

weiter: http://www.stern.de/politik/deutschland/...kieren-medien-1659765.html
-----------
Dieses Posting ist neben meiner Moderatorentätigkeit in mühevollster Kleinarbeit entstanden

03.03.11 16:56
2

95440 Postings, 7234 Tage Happy EndDas Abitur des "Ausredenbarons"

Das Abitur des "Ausredenbarons"

Während die einen nach Guttenbergs Rücktritt Trauer tragen, wird woanders an Spott nicht gespart: Ein Magazin druckte nun Guttenbergs Abi-Zeitung - und bereichert den Leser um die Erkenntnis, dass schon der junge Freiherr ein kreatives Verhältnis zur Wahrheit hatte.

(...)

In diesem Dokument der Zeitgeschichte heißt es nun also: "Karl hätte neben seiner echten freiherrlichen Würde ohne weiteres zum Ausredenbaron gekürt werden können. Dem aufmerksamen Leser seiner jeweiligen Entschuldigungsgründe müßte daher aufgefallen sein, daß zum Beispiel seine Mutter innerhalb von zwei Monaten etwa fünf Kinder bekam."

Das allein ist - um wieder auf die Sache mit dem Spott zurückzukommen - schon ein großartiger Fund. Doch nicht nur das, was man in den vergangenen Tagen über Guttenberg und sein Lavieren um die Frage nach Betrug oder nicht Betrug lesen konnte, wird in der Veröffentlichung quasi vorweggenommen. Auch für die Zeiten seines steilen Aufstiegs lassen sich beinahe prophetisch klingende Einlassungen finden: "Seinen Reden nach zu schließen, war er mit keiner noch so abwegigen Situation unvertraut und setzte überall Superlative."

Auch schön. Der Text endet mit einem Ausspruch, offenbar dem eines Lehrers: "Zitat Hamberger: Sie arroganter Schnösel."

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/kultur/...tur-des-ausredenbarons-1.1067509
-----------
Dieses Posting ist neben meiner Moderatorentätigkeit in mühevollster Kleinarbeit entstanden

03.03.11 18:38
1

36752 Postings, 6250 Tage TaliskerNaja

In Abizeitungen (natürlich nicht in meiner) steht so mancher Quatsch (die Berichte über Kursfahrten handeln gefühlt zu 50% vom Saufen), gern auch bei den Vorstellungen der einzelnen Abiturienten. Taugt also als Quelle eher weniger.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

03.03.11 18:51
1

41056 Postings, 7133 Tage Dr.UdoBroemmeClaudia Roth 24.10

Grünen-Chefin Claudia Roth: "Ich kenne ihn gut aus außenpolitischen Zusammenhängen. Er ist ein sehr zivilisierter, sehr wohlerzogener, sehr gebildeter Mann - er ist absolut untypisch für die CSU."

http://www.tagesthemen.de/inland/guttenbergportraet100.html
-----------
Truth is stranger than fiction, because fiction has to make sense

03.03.11 18:58

52558 Postings, 5376 Tage Radelfan#38 Scheunen Schiet, wenn man den Gegner

zu sehr lobt!  
-----------
Megamod ly moderiert megamäßig - Aber auch ks macht ihre Sache sehr gut :))

03.03.11 19:00
1

3668 Postings, 3531 Tage Mister G.Ist das die Claudi von Ton, Steine, Scherben ?

http://de.wikipedia.org/wiki/Claudia_Roth

Nicht berauschend  

03.03.11 19:02
1

36752 Postings, 6250 Tage TaliskerAber auch in dem Artikel

wird die schöne strahlende Welt des Herrn zu Guttenberg beschrieben:
"Der souveräne Auftritt zieht sich durch die Biographie des Karl Theodor zu Guttenberg. Abitur in Rosenheim, Wehrdienst bei den Gebirgsjägern in Mittenwald, Jura- und Politikstudium mit Prädikatsexamen [das Politikstudium hat er abgebrochen, das Examen nur in Jura. Wer sich in Jura auskennt weiß, dass es das einfache Prädikat ab, ich glaube 9 (von 18) Punkten gibt - nicht ganz schlecht, aber auch nichts außerordentliches], den Doktor-Titel erwarb er "summa cum laude"[die Story ist inzwischen hinlänglich bekannt]. Dann Geschäftsführer der familieneigenen Beteiligungsgesellschaft [und auch was dahinter steht, ist inzwischen hinlänglich bekannt], bald auch politisch aktiv im Kreistag Kulmbach und seit 2002 im Bundestag."
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

03.03.11 20:33
3

95440 Postings, 7234 Tage Happy EndAn Guttenberg kann man erschrecken erkennen

wie leicht anscheinend ein großer Teil der Bevölkerung verführt werden kann...
-----------
Dieses Posting ist neben meiner Moderatorentätigkeit in mühevollster Kleinarbeit entstanden

03.03.11 20:34
1

95440 Postings, 7234 Tage Happy End...so willenlos ihm einige bereit sind zu folgen.

-----------
Dieses Posting ist neben meiner Moderatorentätigkeit in mühevollster Kleinarbeit entstanden

04.03.11 21:14

95440 Postings, 7234 Tage Happy EndKopp-Verlag ist sich uneinig

Popstar Guttenberg und die Wutbürger: Die linken Medien fürchten das Aufkommen einer konservativen Apo

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/...-einer-konservativen.html

vs.

Karl-Theodor zu Guttenberg ist vom Amt des Verteidigungsministers zurückgetreten ? endlich. Doch wer glaubte, das habe etwas mit Einsicht in die eigenen Fehler zu tun, sah sich durch die Rücktrittserklärung getäuscht: Eindrucksvoller kann man seine fehlende Eignung für ein Ministeramt wohl kaum noch demonstrieren.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/...nislose-gesellschaft.html
-----------
Dieses Posting ist neben meiner Moderatorentätigkeit in mühevollster Kleinarbeit entstanden

04.03.11 21:17
1

59073 Postings, 7274 Tage zombi17Ich habe nur gelesen

"Ich gehe weil ich mich schäme"! Und dann ging es gar nicht um dich, du Meister des Betruges.  

04.03.11 21:19

95440 Postings, 7234 Tage Happy EndStimmt

Asche auf mein Haupt :-(
-----------
Dieses Posting ist neben meiner Moderatorentätigkeit in mühevollster Kleinarbeit entstanden

04.03.11 21:19
1

95440 Postings, 7234 Tage Happy EndHatte die Gansefüßchen vergessen

Kein Absicht!! *g*
-----------
Dieses Posting ist neben meiner Moderatorentätigkeit in mühevollster Kleinarbeit entstanden

04.03.11 21:20

95440 Postings, 7234 Tage Happy Endä

-----------
Dieses Posting ist neben meiner Moderatorentätigkeit in mühevollster Kleinarbeit entstanden

04.03.11 21:20

59073 Postings, 7274 Tage zombi17Trete zurück und ab, sofort

Gleiches Recht für alle  

04.03.11 21:23

95440 Postings, 7234 Tage Happy EndDas ist doch abstrus!

Für dieses Posting bedurfte es keiner Aufforderung ? sie gab es auch nicht.

-----------
Dieses Posting ist neben meiner Moderatorentätigkeit in mühevollster Kleinarbeit entstanden

04.03.11 21:26
1

59073 Postings, 7274 Tage zombi17Wieso bin ich so blöd?

Ich hätte es wissen müssen  

04.03.11 22:44
2

95440 Postings, 7234 Tage Happy EndKlaus von Dohnanyi scheint auch langsam

den Überblick zu verlieren.... Na ja, nicht jeder kann bis ins hohe Alter geistig beweglich bleiben...
-----------
Dieses Posting ist neben meiner Moderatorentätigkeit in mühevollster Kleinarbeit entstanden

04.03.11 22:45
4

41056 Postings, 7133 Tage Dr.UdoBroemmeNicht erst langsam

Der blickt doch schon lange nix mehr.
-----------
Truth is stranger than fiction, because fiction has to make sense

04.03.11 22:47
3

59073 Postings, 7274 Tage zombi17Der Dohnany

ist schon seit Jahren in Alterszeitkraft. Fällt nur keinem mehr auf.

Der müsste schon lange ein schwarzes Parteibuch haben.  

07.03.11 18:19

95440 Postings, 7234 Tage Happy EndWie Ken den Kopf verlor

Wie Ken den Kopf verlor
Guttenbergs verschleppter Rücktritt

Politik ist die Chance für Leute, die nicht gut aussehen und weder singen noch tanzen können, sehr, sehr prominent zu werden. Wenn sie dann auch noch - wie Guttenberg - gut aussehen, singen und tanzen, sind sie kaum aufzuhalten. Bis sie an sich selber scheitern.

weiter: http://www.faz.net/s/...C59551E2D14B914411~ATpl~Ecommon~Scontent.html
-----------
Dieses Posting ist neben meiner Moderatorentätigkeit in mühevollster Kleinarbeit entstanden

31.10.11 09:40

95440 Postings, 7234 Tage Happy EndFDP-Huch wegen Steuerhinterziehung vor Gericht

Mainz/Koblenz - Gegen den Mainzer Medienunternehmer Tobias Huch (30) wird am Montag, 31. Oktober, ein Strafverfahren vor dem Landgericht Koblenz eröffnet.

Der bekannte Internetaktivist und Unternehmer mit Wurzeln im Erotikbereich steht unter dem Verdacht, als faktischer Verantwortlicher eines IT-Unternehmens mit Sitz in der Schweiz Steuern in Deutschland hinterzogen zu haben.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass das Unternehmen von Deutschland aus geleitet wurde. Zudem seien 90 Prozent der Kunden des Unternehmens in Deutschland ansässig. Die daher hier anfallende Umsatzsteuer hätten die Angeklagten in den Jahren 2004 bis 2007 nicht erklärt und nicht gezahlt. Den gesamten Steuerschaden beziffert die Staatsanwaltschaft auf eine Million Euro.

Huch, der auch Vorsitzender der Jungen Liberalen Rheinhessen-Vorderpfalz ist, wollte sich gegenüber unserer Zeitung nicht zu dem Verfahren äußern. Er hatte unter anderem bundesweit für Aufsehen gesorgt, als er über Facebook um Solidarität für den später zurückgetretenen Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg warb. ath

weiter: http://www.rhein-zeitung.de/...m-Montag-vor-Gericht-_arid,328133.html  

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben