IRIN: Heyde AG - Pressemitteilung v.h.m.

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 26.04.00 20:18
eröffnet am: 26.04.00 20:18 von: IRIN Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 26.04.00 20:18 von: IRIN Leser gesamt: 250
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

26.04.00 20:18

620 Postings, 7824 Tage IRINIRIN: Heyde AG - Pressemitteilung v.h.m.


 Diese Mitteilung wurde übermittelt durch die Heyde AG am 26.04.2000 um 07:37
 Uhr.  
 Für die Inhalte ist der Emittent verantwortlich.  
 --------------------------------------------------  

 Ertragsstarke Präsenz in Zentraleuropa  
 Heyde erwirbt tschechischen Systemintegrator  
 Breite Kundenbasis, bewährte Projekterfahrung, Sprungbrett nach Osteuropa  
 (Bad Nauheim, 18. April 2000) Die Heyde AG übernimmt 100 % der  
 Gesellschaftsanteile der Komix spol.s.r.o., Prag. Das 1992 in Tschechien  
 gegründete Systemintegrationsunternehmen verfügt über eine breite  
 Kundenbasis vor allem bei Banken und Versicherungen und beschäftigt derzeit

 knapp 80 projekterfahrene Berater und Entwickler in Büros in Prag und Brno.  
 Komix erzielte im Geschäftsjahr 1999 einen Umsatz von 4,5 Millionen DM und  
 erwirtschaftete ein Vorsteuerergebnis von 0,5 Millionen DM. Geschäftsführer  
 des Unternehmens bleibt sein Gründer Petr Kucera.  
 Die Heyde-Gruppe erweitert damit ihre europaweite Präsenz um einen  
 strategischen Stützpunkt in Zentraleuropa und erschließt sich neue Märkte  
 für ihr innovatives Produktportfolio, insbesondere Finanzportale und  
 Customer Relationship Management Produkte für Banken. Bestehenden
 Kunden in  
 Deutschland und Österreich bietet sie nun außerdem vor Ort Unterstützung für  
 deren Expansion nach Zentral- und Osteuropa. Die Heyde-Gruppe wird ihre  
 Präsenz in dieser Region mit hohem Wachstumspotential ebenfalls schrittweise

 und strategisch ausbauen. "Der Schritt nach Zentral- und Osteuropa eröffnet  
 uns zusätzliches Wachstumspotential," unterstrich Vorstandsvorsitzender  
 Dieter Heyde. "Gleichzeitig treiben wir die Expansion in Deutschland,  
 Lateinamerika und in die USA weiter voran."  
 Heyde hebt die Umsatzprognose für 2000 um die Planungen des neuen  
 Tochterunternehmens auf 275 Millionen DM an und plant nunmehr ein  
 Vorsteuerergebnis von 37,5 Millionen DM.  
 Die Akquisition erfolgt auf dem Weg der Kapitalerhöhung aus dem genehmigten

 Kapital gegen Sacheinlage.  
 Für weitere Informationen:  
 Dr. Joachim Fleïng  
 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit  
 Telefon: (0 60 32) 308-3639; (0172) 6 73 62 05  
 Telefax: (0 60 32) 308-8800  
 E-Mail: jfleing@heyde.de    

   Antwort einfügen - nach oben