IDR technisch ein Kauf?!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 20.06.02 19:58
eröffnet am: 08.02.02 21:43 von: carptor Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 20.06.02 19:58 von: carptor Leser gesamt: 2303
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

08.02.02 21:43

176 Postings, 7860 Tage carptorIDR technisch ein Kauf?!

       
     
Der 3-Jahres-Chart zeigt ein symmetrischen Dreieck, in dessen Spitze IDR hineingelaufen ist. Gebildet aus dem Tiefpunkt im Oktober vergangenes Jahres bei 6,03 E. und dem Hoch vom 02.08.2001 bei 15,25 E. Kurz vor Erreichen des Schnittpunktes bewegt sich der Wert nach oben und hat die Abwärtstrendlinie (9,03 E.) heute intraday mit 9,10 E. überschritten.



Die Trendindikatoren MACD und MOM des Jahrescharts zeigen ein positives Bild. Der MACD hat seine Nulllinie nach oben geschnitten und ein Kaufsignal geliefert. Das MOM läuft ebenfalls aufwärts und befindet sich seit dem 30.01. im positiven Bereich.



Die Indikatoren SSTO und RSI, die anzeigen, ob der Wert überkauft resp. überverkauft ist, befinden sich in der neutralen Zone. Seit Mitte Januar bewegt sich der RSI aufwärts, der SSTO hat am 04.02. -noch in der überkauften Zone- seinen Trigger nach unten geschnitten und ist in die neutrale Zone eingetaucht, mit Tendenz zur Seite resp. nach oben.

Diese Tendenz wird bestätigt durch den Fast Stochastik-Indikator.

Der FSTO hat seinen Trigger bereits nach oben geschnitten und bestätigt weiterhin den seit dem 14.01. bestehenden Aufwärtsdrang. Weitere Bestätigung findet man im OBV, der die Kapitalströme misst und anzeigt, dass seit einiger Zeit Kapital in den Wert hineinfliesst.

Natürlich ist ein echter oder fester Trend noch nicht sicher, dazu müsste sich die 200-Tage-Linie drehen, aber sollte IDR es schaffen, die Abwärtstrendlinie nachhaltig zu überschreiten und ausserdem den kurz darüber liegenden Widerstand bei etwa 9,30 E. zu überwinden, steht einer Aufwärtsbewegung bis 11 E, wenn nicht sogar bis etwa 12,50 E. nichts mehr im Wege.
Unterstützung findet der Wert bei etwa 8,40 E.
Ein erster Kauf kann nicht schaden.

 

18.03.02 13:48

176 Postings, 7860 Tage carptorScheer kaufen !

IDRG ist auf dem besten Weg, die Widerstandslinie bei 9,30 E. zu brechen. Der tertiäre (seit 27.11.01) und sekundäre Abwärtstrend (seit 02.08.01) wurden nach oben hin durchbrochen.
MACD und MOM positiv. FSTO gibt Kaufsignal. RSI hat in der neutralen Zone nach oben gedreht und befindet sich bei 58 Prozent.
Insgesamt positiver Ausblick.
 

20.06.02 19:58
1

176 Postings, 7860 Tage carptorIDRG kaufen - nicht kaufen?

Mitte Februar stand IDS Scheer bei 9,10 E. Die Trendindikatoren waren positiv, die Überkauft-Indikatoren waren unschlüssig bis positiv. So kam ich zu dem Ergebnis, einen ersten Kauf in diesen Wert zu wagen.

Mitte März war der Wert weiter gestiegen, die Indikatoren stimmten positiv. Kaufen war angesagt.

Und der Wert stieg auf über 10 E, rutschte dann jedoch schnell ab auf 8,60 E, ging wieder hoch bis etwas über 10 E., dort bildete er ein Doppel-Top, um dann  an Kraft zu verlieren. Dies konnte man auch am Volumen erkennen. Im Mai kam es dann zu einer Bullenfalle, die bei 9,80 E. ihr jähes Ende fand. Die Unterstützungen bei 8,60/ 8,40 E. zeigten sich als praktisch nicht vorhanden. Aus dem Doppeltop ergab sich ein Mindestkursziel von etwa 6,50 E. Dort etwa befindet sich auch das Tief aus Sept. (close 6,81 E.) und nochmal aus Oktober (5,95 E./19.10.) 2001. Dies wurde gestern fast erreicht (6,95 E. close). Jetzt befinden wir uns bei 7,05 E, steigend.

tripod.de

Kann sich IDRG im Bereich 6,50 E. halten und einen Boden bilden, so stehen bis zum ersten Widerstand gut 20% an.
Was sagen die Indikatoren?

tripod.de

Die Indikatoren sind weitgehend noch negativ. Die Trendindikatoren sind weit ins Minus abgestürzt, nur die Überkauft-Indikatoren deuten eine Erholung an. Der RSI hat aus dem überverkauften Bereich gedreht und befindet sich so gerade eben mit 30,4 Punkten in der Normalzone. Der SSTO ist noch im Abwärtstrend, hat seinen Trigger nach unten geschnitten, befindet sich jedoch noch in der Normalzone über 20.
Alles in allem keine Kaufsituation. Dies kann sich jedoch sehr schnell ändern, wenn sich gestern und heute als Tiefpunkte herausstellen sollten. Das Volumen ist deshalb zu beobachten.

 

   Antwort einfügen - nach oben