HumanOptics AG startet innovatives Online-Portal

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 16.10.09 08:08
eröffnet am: 17.12.06 18:39 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 15
neuester Beitrag: 16.10.09 08:08 von: ARTNER514 Leser gesamt: 5437
davon Heute: 2
bewertet mit 1 Stern

17.12.06 18:39
1

17100 Postings, 5620 Tage Peddy78HumanOptics AG startet innovatives Online-Portal

Hört sich gut an und den Kurs scheint es ja auch beflügeln zu können.

Scheint mir auf diesem Niveau ein Interessanter Wert zu sein.

       ariva.de
     

DGAP-News: HumanOptics AG  

10:57 11.12.06  

HumanOptics AG startet innovatives Online-Portal ImplantVision.com

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Erlangen, 11. Dezember 2006 ? Die HumanOptics AG, ein technologisch
führendes Unternehmen für die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb
künstlicher Augenimplantate startet mit ImplantVision.com das weltweit
umfassendste Online-Portal für die Augenheilkunde. Das Portal richtet sich
an Augenärzte und Augenkliniken, die nun weltweit und rund-um-die-Uhr
preiswerte Produkte für die Katarakt-Chirurgie online bestellen können.
Neben originären HumanOptics-Linsen vertreibt das Erlanger
Medizintechnik-Unternehmen auch preisgünstige Intraokularlinsen anderer
Hersteller. Zudem erhalten die Kunden sämtliche Instrumente und
Verbrauchsmaterialien, die für Augenoperationen erforderlich sind, einfach
und bequem per Mausklick.

Karl Klamann, Vorstandsvorsitzender der HumanOptics AG, erläutert die
Vorteile des innovativen Portals: 'ImplantVision.com offeriert insbesondere
preiswerte und nicht erklärungsbedürftige Produkte für die Augenheilkunde.
Damit stellt es eine ideale Ergänzung zu unserem weltweiten Netzwerk von
Distributoren dar!' HumanOptics eröffnet sich mit diesem Schritt die
Möglichkeit, zusätzliche Marktanteile in bereits etablierten Märkten zu
erschließen und durch limitierte Sonderangebote auch gezielte
Kundensegmente bedienen zu können. Gleichzeitig können sich die
Vertriebspartner in der Beratung zukünftig verstärkt auf High-Tech-Produkte
konzentrieren, und damit die technologisch führende Marktposition der
HumanOptics AG weiter festigen. Karl Klamann: 'Unser einzigartiges
Online-Portal leistet nicht nur einen Beitrag zur Kostendämpfung im
Gesundheitswesen. Es ist gleichzeitig ein umfassendes Informationsportal
für Indikationen im Bereich der Augenchirurgie und bietet registrierten
Ärzten einen individuellen Bestell-Service, um rasche ökonomische Lösungen
für die Patienten zu erhalten.'

Unternehmensprofil:

Die HumanOptics-Gruppe (www.humanoptics.de) entwickelt, produziert und
vertreibt intelligente Technologie der Augen-Implantations-Chirurgie,
insbesondere Intraokularlinsen. Dies sind künstliche Linsen, die in das
menschliche Auge implantiert werden. Daneben bietet das Unternehmen seiner
Zielgruppe, den operierenden Augenärzten, Zubehör und Komplementärprodukte
sowie umfassende Beratungsleistungen. Zu den Indikationsgebieten zählen
Augenkrankheiten, wie z.B. die weltweit häufige Katarakterkrankung ('Grauer
Star'). Ebenso finden die Intraokularlinsen Einsatz in der refraktiven
Chirurgie zur Korrektur von Brechungsfehlern des Auges, die zu
Fehlsichtigkeiten führen.

Die HumanOptics-Gruppe verfügt über drei Standorte in Erlangen, St.
Augustin und Mannheim. Im Geschäftsjahr 2005/2006 (Stichtag 30. Juni 2006)
erwirtschaftete die HumanOptics-Gruppe Umsatzerlöse in Höhe von 6,43 Mio.
EUR, davon über die Hälfte in Deutschland.

Seit dem 11. Juli 2006 notieren die Aktien der HumanOptics AG im Segment
Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse unter der ISIN DE0005346704
/ WKN 534670.


Investor Relations:
cometis AG
Ulrich Wiehle
Tel: 0611 / 205855-11
Fax: 0611 / 205855-66
E-mail: wiehle@cometis.de


(c)DGAP 11.12.2006
--------------------------------------------------
Sprache: Deutsch
Emittent: HumanOptics AG
Spardorfer Str. 150
91054 Erlangen Deutschland
Telefon: +49 (0)9131 - 50665-60
Fax: +49 (0)9131 - 50665-60
E-mail: mail@humanoptics.com
WWW: www.humanoptics.com
ISIN: DE0005346704
WKN: 534670
Indizes:
Börsen: Freiverkehr in Berlin-Bremen, Stuttgart, Düsseldorf; Entry
Standard in Frankfurt
Prospekt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------




 

19.01.07 20:16

17100 Postings, 5620 Tage Peddy78Interessant auf ermäßigtem Niveau!

DGAP-News: HumanOptics AG  

09:23 16.01.07  

HumanOptics schließt Vertriebspartnerschaft mit Mastel Precision

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Erlangen, 16. Januar 2007 ? Die HumanOptics AG (WKN 534670 / ISIN
DE0005346704), ein technologisch führendes Unternehmen für die Entwicklung,
Produktion und den Vertrieb hochtechnologischer Produkte für die
Augen-Implantations-Chirurgie, schließt eine Vertriebspartnerschaft mit dem
amerikanischen Unternehmen Mastel Precision. Die Vereinbarung beinhaltet
die exklusiven Vertriebsrechte für HumanOptics für die Medizinprodukte von
Mastel für den gesamten europäischen Kontinent sowie ausgewählte Länder
Asiens. Mastel Precision entwickelt und produziert High-End Instrumente für
die Augenchirurgie. Die hochwertigen Produkte von Mastel sind optimal
geeignet, um die innovativen Intraokularlinsen (IOLs) von HumanOptics in
das menschliche Auge zu implantieren und adressieren exakt die gleiche
Kundengruppe der HumanOptics. Seit über 25 Jahren ist Mastel ein
etablierter Geschäftspartner von Augenchirurgen und ist in der
Medizinbranche besonders bekannt für seine einzigartigen Diamant-Skalpelle,
die insbesondere zur Mikroinzisions-Technik ideal geeignet sind.

'Durch die Vertriebspartnerschaft mit Mastel Precision kann HumanOptics ab
sofort Komplettlösungen für die Implantation von IOLs direkt anbieten',
sagt Karl Klamann, Vorstandsvorsitzender der HumanOptics AG. Die umfassende
Produktpalette ist auch über das im Dezember eingerichtete Online Portal
der HumanOptics AG www.implantvision.com zu bestellen. 'Damit können wir
die auf unsere IOLs ideal abgestimmten Implantationshilfen direkt anbieten
und versprechen uns eine deutliche Stärkung der Kundenbindung', so Klamann
weiter. 'Die aus der Partnerschaft resultierenden Cross-Selling
Möglichkeiten sollten uns in der Zukunft zusätzliche Umsatzpotentiale
erschließen, um so das weitere Wachstum unseres Unternehmens zu forcieren.'

Unternehmensprofil:

Die HumanOptics-Gruppe (www.humanoptics.de) entwickelt, produziert und
vertreibt intelligente Technologie der Augen-Implantations-Chirurgie,
insbesondere Intraokularlinsen. Dies sind künstliche Linsen, die in das
menschliche Auge implantiert werden. Daneben bietet das Unternehmen seiner
Zielgruppe, den operierenden Augenärzten, Zubehör und Komplementärprodukte
sowie umfassende Beratungsleistungen. Zu den Indikationsgebieten zählen
Augenkrankheiten, wie z.B. die weltweit häufige Katarakterkrankung ('Grauer
Star'). Ebenso finden die Intraokularlinsen Einsatz in der refraktiven
Chirurgie zur Korrektur von Brechungsfehlern des Auges, die zu
Fehlsichtigkeiten führen.

Die HumanOptics-Gruppe verfügt über drei Standorte in Erlangen, St.
Augustin und Mannheim. Im Geschäftsjahr 2005/2006 (Stichtag 30. Juni 2006)
erwirtschaftete die HumanOptics-Gruppe Umsatzerlöse in Höhe von 6,43 Mio.
EUR, davon über die Hälfte in Deutschland.

Seit dem 11. Juli 2006 notieren die Aktien der HumanOptics AG im Segment
Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse unter der ISIN DE0005346704
/ WKN 534670.


Kontakt:

Investor Relations:
cometis AG
Ulrich Wiehle / Hilde Arends
Tel: 0611 / 205855-15
Fax: 0611 / 205855-66
E-mail: wiehle@cometis.de


(c)DGAP 16.01.2007
--------------------------------------------------
Sprache: Deutsch
Emittent: HumanOptics AG
Spardorfer Str. 150
91054 Erlangen Deutschland
Telefon: +49 (0)9131 - 50665-60
Fax: +49 (0)9131 - 50665-60
E-mail: mail@humanoptics.com
WWW: www.humanoptics.com
ISIN: DE0005346704
WKN: 534670
Indizes:
Börsen: Freiverkehr in Berlin-Bremen, Stuttgart, Düsseldorf; Entry
Standard in Frankfurt
Prospekt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------


 

31.01.07 19:26

17100 Postings, 5620 Tage Peddy78Wieder auf günstigem Einstiegsniveau.

       ariva.de
       

27.02.07 19:44

17100 Postings, 5620 Tage Peddy78Halbjahreszahlen,aber leider deutl. Verluste

weiterhin nicht nur bei der Aktie.

News - 27.02.07 09:33
DGAP-News: HumanOptics AG (deutsch)

HumanOptics AG mit stabilen Halbjahreszahlen 2006/2007

HumanOptics AG / Halbjahresergebnis

27.02.2007

Veröffentlichung einer Corporate-Mitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Erlangen, 27. Februar 2007 - Die HumanOptics AG, ein technologisch führendes Unternehmen für die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb hochtechnologischer Produkte für die Augen-Implantations-Chirurgie, erwirtschaftete im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2006/2007 Umsatzerlöse in Höhe von 2,93 Mio. EUR. Damit war der Umsatz des Erlanger Medizintechnik-Unternehmens stabil gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug zum Halbjahr -0,92 Mio. EUR. Somit liegt das operative Ergebnis, das insbesondere von Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen geprägt war, im Rahmen der Erwartungen.

Durch ein deutlich verbessertes Finanzergebnis betrug das Vorsteuerergebnis (EBT) -1,18 Mio. EUR. Als Konzernjahresfehlbetrag verbuchte die HumanOptics AG einen Verlust von -1,68 Mio. EUR. Hierin enthalten sind außerordentliche Aufwendungen für den im 1. Halbjahr abgeschlossenen Börsengang in Höhe von 0,47 Mio. EUR. Signifikant verbessert hat sich im Gegenzug die Eigenkapitalquote, die gegenüber dem Bilanzstichtag 30. Juni von 21,0% auf 47,5% gesteigert werden konnte. Gleichzeitig verfügte die HumanOptics AG zum Jahresende mit liquiden Mittel von 2,38 Mio. EUR über eine solide Basis, um das Wachstum erfolgreich fortzuführen.

Der Vorstandsvorsitzende Karl Klamann ist optimistisch für die Zukunft: 'Traditionell ist unser erstes Halbjahr, das zum 1. Juli beginnt, mit den Ferienmonaten im Sommer sowie im Dezember schwächer als das zweite Halbjahr unseres Geschäftsjahres. Für das Gesamtjahr erwarten wir daher aus unserem operativen Geschäft Umsatzerlöse von 6,4 bis 6,6 Mio. EUR bei einem EBIT von -1,5 bis -1,8 Mio. EUR.' Darüber hinaus erwartet der Vorstand aus einer Kooperationsvereinbarung mit einem international tätigen Unternehmen der Medizintechnik in den nächsten sechs Monaten eine bedeutende Meilensteinzahlung. Sollte diese Entwicklungsvergütung vor dem Bilanzstichtag stattfinden, würde die Zahlung noch im laufenden Geschäftsjahr in voller Höhe umsatz- und ergebniswirksam werden. Für das kommende Geschäftsjahr 2007/2008 rechnet der Vorstand unter anderem aufgrund der Kooperationsvereinbarung mit einem deutlich zweistelligen Umsatzwachstum sowie einem positiven operativen Ergebnis.

Unternehmensprofil:

Die HumanOptics-Gruppe (www.humanoptics.de) entwickelt, produziert und vertreibt intelligente Technologie der Augen-Implantations-Chirurgie, insbesondere Intraokularlinsen. Dies sind künstliche Linsen, die in das menschliche Auge implantiert werden. Daneben bietet das Unternehmen seiner Zielgruppe, den operierenden Augenärzten, Zubehör und Komplementärprodukte sowie umfassende Beratungsleistungen. Zu den Indikationsgebieten zählen Augenkrankheiten, wie z.B. die weltweit häufige Katarakterkrankung ('Grauer Star'). Ebenso finden die Intraokularlinsen Einsatz in der refraktiven Chirurgie zur Korrektur von Brechungsfehlern des Auges, die zu Fehlsichtigkeiten führen.

Die HumanOptics-Gruppe verfügt über drei Standorte in Erlangen, St. Augustin und Mannheim. Im Geschäftsjahr 2005/2006 (Stichtag 30. Juni 2006) erwirtschaftete die HumanOptics-Gruppe Umsatzerlöse in Höhe von 6,43 Mio. EUR, davon über die Hälfte in Deutschland.

Seit dem 11. Juli 2006 notieren die Aktien der HumanOptics AG im Segment Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse unter der ISIN DE0005346704 / WKN 534670.

Kontakt:

Investor Relations: cometis AG Ulrich Wiehle Tel: 0611 / 205855-11 Fax: 0611 / 205855-66 E-mail: wiehle@cometis.de

DGAP 27.02.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: HumanOptics AG Spardorfer Str. 150 91054 Erlangen Deutschland Telefon: +49 (0)9131 - 50665-60 Fax: +49 (0)9131 - 50665-60 E-mail: mail@humanoptics.com WWW: www.humanoptics.com ISIN: DE0005346704 WKN: 534670 Indizes: Börsen: Freiverkehr in Berlin-Bremen, Stuttgart, Düsseldorf; Entry Standard in Frankfurt

Prospekt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
HUMANOPTICS AG Inhaber-Aktien o.N. 4,00 +1,27% XETRA
 

02.03.07 19:30

17100 Postings, 5620 Tage Peddy78Zur Info: HumanOptics kaufen

Independent Research - HumanOptics kaufen  

12:29 01.03.07  

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von Independent Research, Björn Wolber, stuft die HumanOptics-Aktie (ISIN DE0005346704/ WKN 534670) unverändert mit "kaufen" ein.

Die Gesellschaft habe ihre Zahlen für das erste Halbjahr 2006/07 veröffentlicht. So habe der Umsatz mit 2,93 Mio. Euro auf dem Niveau des Vorjahres gelegen. Das EBIT seit mit -0,92 Mio. Euro erneut negativ ausgefallen und nach Abzug von Zinsen und Einmalbelastungen aus dem Börsengang habe ein Jahresfehlbetrag in Höhe von -1,68 Mio. Euro ausgewiesen werden müssen.

Die publizierten H1-Zahlen würden nach Einschätzung der Analysten keine Überraschung darstellen. Für gewöhnlich bleibe die Entwicklung in der ersten Jahreshälfte hinter der der zweiten zurück. Dies würden die Analysten mit den Ferientagen begründen, wodurch weniger Operationen durchgeführt würden.

Das Unternehmen habe mitgeteilt, dass die in Auftrag gegebene Entwicklung einer innovativen Linse planmäßig verlaufe. Jedoch würden die daraus vertraglich fixierten Milestones und Umsatzerlöse erst in 2007/08 und nicht wie bisher in 2006/07 in der Unternehmens-Guidance berücksichtigt.

Aufgrund dieser Änderung und ihrer neuen Annahmen über die erzielbaren Absatzpreise der einzelnen Linsentypen hätten die Analysten ihre Schätzungen überarbeitet. Für 2006/07 würden sie nun einen Umsatz in Höhe von 6,48 Mio. Euro (bisher: 9,95 Mio. Euro) und für 2007/08 einen Umsatz von 11,49 Mio. Euro (bisher: 11,28 Mio. Euro) sowie ein EPS für 2006/07 von -0,61 Euro (bisher: +0,10 Euro) und ein EPS für 2007/08 von +0,34 Euro (bisher: +0,25 Euro) prognostizieren.

Die Analysten von Independent Research sehen die Aktie der HumanOptics-Aktie weiter als fundamental unterbewertet an und bekräftigen deshalb ihre Kaufempfehlung für den Titel. Das Kursziel senke man von 6,00 Euro auf 5,75 Euro. (01.03.2007/ac/a/nw)


Quelle: aktiencheck.de
 

20.04.07 12:46

146 Postings, 5033 Tage sk1004was ist denn heute los?

gibt es irgendwelche schlechten news?  

12.06.07 09:11

17100 Postings, 5620 Tage Peddy78HumanOptics AG / Produkteinführung

Kurs kannte ähnlich wie Berds tolle Russoil bisher leider auch nur eine Richtung.
Vielleicht ! jetzt die Wende?

Aber unbedingt vor einem Investment eigene Meinung bilden,
das Risiko eines Investments sollte jedem bekannt sein.

News - 12.06.07 08:46
DGAP-News: HumanOptics AG (deutsch)

HumanOptics erweitert Produktportfolio um zwei neue Speziallinsen

HumanOptics AG / Produkteinführung

12.06.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

Erlangen, den 12. Juni 2007- Die HumanOptics AG (WKN 534670 / ISIN DE0005346704), ein technologisch führendes Unternehmen für die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb hochtechnologischer Produkte für die Augen-Implantations-Chirurgie, stellt aktuell im Rahmen des europäischen Augenärztekongresses (SOE) in Wien gleich zwei neue Speziallinsen vor. Damit ergänzt das Unternehmen seine technologisch anspruchsvolle Produktpalette für den Nischenmarkt der Intraokularlinsen (IOL) um zwei wichtige Elemente mit erheblichem Marktpotenzial.

Die neu entwickelte IOL mit dem Produktnamen 'Occlusive MS 612 BLACK' gelangt zum Einsatz, wenn ein Patient die Einzelbilder beider Augen nicht wie üblich zu einem Gesamtbild verschmelzen kann. Durch das entstehende Doppelbild-Sehen kann effektiv keines der beiden Augen richtig genutzt werden. Sind die Ursachen nicht therapierbar (z.B. Gehirntumor), ermöglicht die Implantation dieser okklusiven IOL die volle Sehkraft eines Auges, indem das zweite Auge vom Sehvorgang ausgeschlossen wird. Die IOL ist zu diesem Zweck schwarz eingefärbt und kann - einmal implantiert - langfristig im Auge bleiben. Sie kann jedoch vom Augenchirurg auch wieder entfernt werden, falls die Ursache des Doppel-Sehens erfolgreich behoben wurde. Es wird also für den Patienten eine Sehfunktion gerettet, ohne ein Auge wie bisher kosmetisch störend 'abzukleben'.

'AS-Y', die zweite Produktneuheit, integriert drei Sicherheitsfunktionen in einer IOL und stellt damit die neue technologisch führende Lösung bei der Operation des Grauen Stars dar. Bei Patienten, die unter Netzhautproblemen nach einer Operation des Grauen Stars leiden, reduziert erstens ein zusätzlicher Blaufilter in der IOL schädigende Umweltstrahlung signifikant. Zweitens vermeidet eine weitere Funktion der Linse den sogenannten 'Nach-Star', nämlich die erneute Eintrübung im Auge. Dies macht in vielen Fällen das nochmalige Behandeln des Auges in einem Zeitraum von zwei bis vier Jahren nach der ersten Operation notwendig. Als dritte Funktion wurde die Oberfläche der Linse derart verändert, dass Streulichtphänomene, die das Kontrastsehen stören, weitgehend reduziert werden. Der Patient erkennt Grauton-Unterschiede besser als mit einfachen Kunstlinsen anderer Hersteller.

'Unsere neue Sicherheitslinse 'AS-Y' wird von zahlreichen Augenchirurgen weltweit als führend für den Einsatz bei Operationen von Grauer-Star-Patienten angesehen', sagt Karl Klamann, Vorstandsvorsitzender der HumanOptics AG. 'Die okklusive IOL ihrerseits verbessert den Lebenskomfort und reduziert den Leidensdruck von nicht therapierbaren Doppelbildern betroffener Fehlsichtiger erheblich. Das Marktpotenzial für beide Produkte, insbesondere für die Sicherheitslinse, ermöglicht uns eine noch bessere Positionierung gegenüber Billiganbietern und unterstützt unsere Wachstumsziele'.

Unternehmensprofil:

Die HumanOptics-Gruppe (www.humanoptics.de) entwickelt, produziert und vertreibt intelligente Technologie der Augen-Implantations-Chirurgie, insbesondere Intraokularlinsen. Dies sind künstliche Linsen, die in das menschliche Auge implantiert werden. Daneben bietet das Unternehmen seiner Zielgruppe, den operierenden Augenärzten, Zubehör und Komplementärprodukte sowie umfassende Beratungsleistungen. Zu den Indikationsgebieten zählen Augenkrankheiten, wie z.B. die weltweit häufige Katarakterkrankung ('Grauer Star'). Ebenso finden die Intraokularlinsen Einsatz in der refraktiven Chirurgie zur Korrektur von Brechungsfehlern des Auges, die zu Fehlsichtigkeiten führen.

Seit dem 11. Juli 2006 notieren die Aktien der HumanOptics AG im Segment Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse unter der ISIN DE0005346704 / WKN 534670.

Kontakt:

Investor Relations: cometis AG Ulrich Wiehle Tel: 0611 / 205855-11 Fax: 0611 / 205855-66 E-mail: wiehle@cometis.de



DGAP 12.06.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: HumanOptics AG Spardorfer Str. 150 91054 Erlangen Deutschland Telefon: +49 (0)9131 - 50665-60 Fax: +49 (0)9131 - 50665-60 E-mail: mail@humanoptics.com www: www.humanoptics.com ISIN: DE0005346704 WKN: 534670 Indizes: Börsen: Freiverkehr in Berlin-Bremen, Stuttgart, Düsseldorf; Entry Standard in Frankfurt

Prospekt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
HUMANOPTICS AG Inhaber-Aktien o.N. 2,70 +5,88% XETRA
 

31.07.07 14:22

13009 Postings, 7640 Tage LalapoSchlachtfest

unter geringen Umsätzen ... von 6 auf 1,75 .. langsam sollt es genug sein ...  

23.08.07 09:10

17100 Postings, 5620 Tage Peddy78HumanOptics AG / Halbjahresergebnis

Verlust wie erwartet ausgeweitet,toll!

Ein Investment drängt sich hier derzeit noch nicht auf.

News - 23.08.07 08:59
DGAP-News: HumanOptics AG (deutsch)

HumanOptics AG: Umsatzwachstum und Ergebnisprognose erreicht

HumanOptics AG / Halbjahresergebnis

23.08.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

Veröffentlichung vorläufiger Geschäftszahlen 2006/2007

Erlangen, 23. August 2007 - Die HumanOptics AG (WKN 534670 / ISIN DE0005346704), ein technologisch führendes Unternehmen für die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb innovativer Produkte für die Augen-Implantations-Chirurgie, hat die Ziele für das abgelaufene Geschäftsjahr 2006/2007 erreicht. So erwirtschaftete das Erlanger Medizintechnik-Unternehmen nach vorläufigen Ergebnissen Umsatzerlöse in Höhe von 6,6 Mio. EUR. Dies entspricht einem Anstieg von rund 3% gegenüber dem Vorjahr. Gleichzeitig erhöhte sich der Absatz von Intraokularlinsen um rund 14%, wodurch die Marktanteile in einem wettbewerbsintensiven Umfeld im In- und Ausland weiter gefestigt werden konnten. Insbesondere in den Wachstumsmärkten China und Indien verzeichnete die HumanOptics AG deutlich zweistellige Zuwachsraten.

Im Rahmen der Erwartungen lag auch das vorläufige Ergebnis vor Zinsen und Steuern, das sich auf -1,75 Mio. EUR belief (Vorjahr: -0,73 Mio. EUR). Darin enthalten sind insbesondere Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen für neue Produkte, die in den kommenden Jahren entscheidende Beiträge zum weiteren Umsatz- und Ertragswachstum leisten sollen. Zudem rechnet der Vorstand im laufenden Jahr mit der Vergütung von Entwicklungsleistungen durch den Kooperationspartner, einem führenden US-amerikanischen Medizintechnik-Unternehmen. Die in diesem Geschäftsjahr erwarteten Meilensteinzahlungen wirken sich positiv auf Umsatz und Ergebnis der HumanOptics AG aus.

Karl Klamann, Vorstandsvorsitzender der HumanOptics AG, zeigt sich zufrieden: 'Wir haben im vergangenen Geschäftsjahr 2006/2007 entscheidende technologische Fortschritte erzielt und damit die Basis für weiteres Wachstum gelegt. Auch die Kooperation zur Entwicklung einer innovativen Linse mit unserem Partner befindet sich voll im Zeitplan. Wir sind daher zuversichtlich, Umsatz und Ertrag im nun begonnenen Geschäftsjahr deutlich steigern zu können.'

Den vollständigen Geschäftsbericht wird die HumanOptics AG voraussichtlich im Oktober 2007 veröffentlichen.



Unternehmensprofil:

Die HumanOptics-Gruppe (www.humanoptics.de) entwickelt, produziert und vertreibt intelligente Technologie der Augen-Implantations-Chirurgie, insbesondere Intraokularlinsen. Dies sind künstliche Linsen, die in das menschliche Auge implantiert werden. Daneben bietet das Unternehmen seiner Zielgruppe, den operierenden Augenärzten, Zubehör und Komplementärprodukte sowie umfassende Beratungsleistungen. Zu den Indikationsgebieten zählen Augenkrankheiten, wie z.B. die weltweit häufige Katarakterkrankung ('Grauer Star'). Ebenso finden die Intraokularlinsen Einsatz in der refraktiven Chirurgie zur Korrektur von Brechungsfehlern des Auges, die zu Fehlsichtigkeiten führen.

Seit dem 11. Juli 2006 notieren die Aktien der HumanOptics AG im Segment Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse unter der ISIN DE0005346704 / WKN 534670.

Investor Relations: cometis AG Ulrich Wiehle Tel: 0611 / 205855-11 Fax: 0611 / 205855-66 E-mail: wiehle@cometis.de

23.08.2007 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: HumanOptics AG Spardorfer Str. 150 91054 Erlangen Deutschland Telefon: +49 (0)9131 - 50665-60 Fax: +49 (0)9131 - 50665-60 E-mail: mail@humanoptics.com Internet: www.humanoptics.com ISIN: DE0005346704 WKN: 534670 Indizes: Börsen: Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, Düsseldorf; Entry Standard in Frankfurt

Prospekt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
HUMANOPTICS AG Inhaber-Aktien o.N. 1,85 +5,11% XETRA
 

30.08.07 09:57
1

1784 Postings, 6297 Tage VorbeieilenderBad News

30.08.2007 - 08:42 Uhr
DGAP-News: HumanOptics AG: Kooperationsvertrag vorzeitig beendet

Erlangen, 30. August 2007 - Der Kooperationspartner der HumanOptics AG hat den bestehenden Kooperationsvertrag zur Entwicklung und Vermarktung einer innovativen Linse gestern Abend überraschend gekündigt. Die Gründe liegen nicht im Verantwortungsbereich der HumanOptics AG und basieren auf einer strategischen Entscheidung des Kooperationspartners. Im Gegenzug hat der Vertragspartner eine Kompensationszahlung angeboten.

Gleichzeitig stehen der HumanOptics AG die Rechte an der bereits entwickelten Produkttechnologie zu, über deren Vermarktungsstrategie der Vorstand kurzfristig entscheiden wird. Aufgrund der Beendigung der Vertragsbeziehung wird sich das ursprünglich geplante Wachstumstempo der HumanOptics AG zunächst verlangsamen. Jedoch hält der Vorstand an der Prognose fest, Umsatz und Ertrag im laufenden Geschäftsjahr steigern zu können, da das bereits bestehende operative Geschäft von der Vertragskündigung nicht betroffen ist.  

31.08.07 15:35

1784 Postings, 6297 Tage VorbeieilenderTotaler Absturz

07.09.07 11:32

17100 Postings, 5620 Tage Peddy78HumanOptics Wachstum? und int. Einschätzungen.

News - 07.09.07 11:18
DGAP-News: HumanOptics AG (deutsch)

HumanOptics AG programmiert weiteres Wachstum

HumanOptics AG / Sonstiges

07.09.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

- Einführung eines ausgereiften Produktportfolios innovativer Zusatzlinsen - Erfolgreiche Ausweitung des internationalen Distributionsnetzwerks - Lizenzierung von Produkttechnologien an Kooperationspartner als zweiter Vertriebskanal - Basis für Cash Flow-positives Wachstum gelegt

Erlangen, 7. September 2007 - Der Vorstand der HumanOptics AG, ein technologisch führendes Unternehmen für die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb innovativer Produkte für die Augen-Implantations-Chirurgie, hat die Weichen für das weitere operative Wachstum gestellt. Gleichzeitig wurde vor dem Hintergrund der kürzlich erfolgten Vertragsbeendigung mit einem international tätigen Kooperationspartner die bestehende Geschäftstrategie adjustiert. Kernelemente des Strategieprogramms sind:

1. Einführung neuer Produkte Auf der vom 8. bis 12. September stattfindenden europäischen Augenchirurgie-Fachmesse ESCRS in Stockholm präsentiert die HumanOptics AG eine fertig entwickelte, ausgereifte Produktpalette sogenannter Zusatzlinsen. Diese Produkte eignen sich vor allem als 'Add-on-IOL' für Katarakt-Patienten. Mithilfe der Sulcus-fixierten Produkte können - in Ergänzung zu klassischen Intraokularlinsen - unter anderem bestehende Hornhautverkrümmungen oder andere Fehlsichtigkeiten korrigiert werden, so dass Patienten künftig auf das Tragen einer Brille verzichten können. Für die HumanOptics AG eröffnet sich dadurch insbesondere im deutschen Gesundheitsmarkt ein attraktives Marktpotenzial, da Patienten solche Zusatzlinsen mittels geringer Selbstbeteiligung an den Sachkosten (ca. 200 bis 490 EUR) privat erwerben können. Damit kann der Augenarzt operative Optimierungen der Sehleistungen vornehmen, die von der Krankenkasse im Regelfall nicht erstattet werden. Für die HumanOptics AG erschließt sich dadurch eine deutlich breitere Zielgruppe als bisher. Auch in Zukunft wird die HumanOptics AG weitere innovative Produkte entwickeln und diese aufgrund ihres Know-hows in sehr rascher Zeit zur Marktreife bringen.

2. Ausbau des internationalen Vertriebs Künftig setzt der Vorstand der HumanOptics AG auf ein verstärktes Distributionsnetz. Zur internationalen Vermarktung der gesamten Produktpalette hat HumanOptics kürzlich das weltweite Distributionsnetzwerk um weitere vier Partner erweitert. So konnte die Gesellschaft leistungsstarke Distributoren in bevölkerungsreichen Ländern wie Spanien, Polen, Vietnam und Marokko gewinnen. Erste Bestellungen der neuen Partner wurden bereits realisiert. Weitere Distributionspartner sollen in den kommenden Monaten hinzugewonnen werden.

3. Lizenzierung von Produkttechnologien als zweiter Vertriebskanal In Ergänzung zum Vertrieb über Exklusivdistributoren im Ausland wird der Vorstand ebenfalls auf der Stockholmer Messe Gespräche mit potenziellen Kooperations- und Lizenzpartnern führen. Hierbei bieten sich insgesamt drei Produkttechnologien an, die gemeinsam mit vertriebsstarken Medizintechnik-Unternehmen für den Weltmarkt weiterentwickelt und produziert werden können. Damit sollen die Produktentwicklung und Lizenzierung innovativer Produkte an Global Player in der Medizintechnik-Branche ein zweites, wichtiges Standbein neben dem intensivierten Distributionsnetz bleiben.

4. Basis für Cash Flow-positives Wachstum gelegt Aufgrund des kürzlich beendeten Kooperationsprojekts mit einem internationalen Partner wird das bisherige Forschungs- und Entwicklungsbudget der HumanOptics AG deutlich entlastet. Die nun freiwerdenden Mittel will der Vorstand teilweise in den Ausbau des Vertriebs sowie in die Optimierung des bestehenden Produktportfolios investieren. Damit soll die Basis geschaffen werden, um die nachhaltige Profitabilität des operativen Geschäfts zu erreichen.

Karl Klamann, der Vorstandsvorsitzende der HumanOptics AG, ist daher positiv gestimmt: 'Wir haben bereits in den vergangenen Monaten bewiesen, dass wir in unserem operativen Kerngeschäft auch ohne Lizenzzahlungen von Kooperationspartnern einen positiven Cash Flow erwirtschaften können. Mit den nun eingeleiteten Schritten sind wir überzeugt, dies auch nachhaltig zu realisieren.'

Unternehmensprofil:

Die HumanOptics-Gruppe (www.humanoptics.de) entwickelt, produziert und vertreibt intelligente Technologie der Augen-Implantations-Chirurgie, insbesondere Intraokularlinsen. Dies sind künstliche Linsen, die in das menschliche Auge implantiert werden. Daneben bietet das Unternehmen seiner Zielgruppe, den operierenden Augenärzten, Zubehör und Komplementärprodukte sowie umfassende Beratungsleistungen. Zu den Indikationsgebieten zählen Augenkrankheiten, wie z.B. die weltweit häufige Katarakterkrankung ('Grauer Star'). Ebenso finden die Intraokularlinsen Einsatz in der refraktiven Chirurgie zur Korrektur von Brechungsfehlern des Auges, die zu Fehlsichtigkeiten führen.

Investor Relations: cometis AG Ulrich Wiehle Tel: 0611 / 205855-11 Fax: 0611 / 205855-66 E-mail: wiehle@cometis.de

07.09.2007 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: HumanOptics AG Spardorfer Str. 150 91054 Erlangen Deutschland Telefon: +49 (0)9131 - 50665-60 Fax: +49 (0)9131 - 50665-60 E-mail: mail@humanoptics.com Internet: www.humanoptics.com ISIN: DE0005346704 WKN: 534670 Indizes: Börsen: Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, Düsseldorf; Entry Standard in Frankfurt

Prospekt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
HUMANOPTICS AG Inhaber-Aktien o.N. 1,40 +2,94% XETRA

Independent Research - HumanOptics "under review"  

16:37 03.09.07  

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von Independent Research, Björn Wolber, nimmt die HumanOptics-Aktie (ISIN DE0005346704/ WKN 534670) vorerst "under review".

Wie das Unternehmen am vergangenen Donnerstag mitgeteilt habe, habe ein Kooperationspartner überraschend den Kooperationsvertrag zur Entwicklung und Vermarktung einer innovativen Linse gekündigt. Es solle eine finanzielle Entschädigung gezahlt werden, über deren Höhe momentan verhandelt werde.

Die Analysten würden die Aufkündigung des Vertrages als Rückschlag für das weitere Wachstum von HumanOptics werten. Es sei nun von großer Bedeutung, dass das Unternehmen einen neuen starken und zuverlässigen Kooperationspartner ausfindig mache.

In der nächsten Woche wolle HumanOptics einen bereits vorliegenden alternativen Geschäftsplan verifizieren. Nachdem die Analysten den neuen Geschäftsplan sorgfältig studiert hätten, würden sie eine Neubewertung des Titels vornehmen.

Vorerst nehmen die Analysten von Independent Research ihre Umsatz- und Ergebnisprognosen sowie ihren fairen Wert für die HumanOptics-Aktie auf "under review" zurück. Bisher hätten sie den Wert mit "kaufen" und einem Kursziel von 5,75 Euro eingestuft. (Analyse vom 03.09.2007) (03.09.2007/ac/a/nw)



Quelle: aktiencheck.de



 

24.04.08 16:15

303 Postings, 6743 Tage optimanInterview mit Stötzel

HumanOptics steht 2008 vor wichtigen Meilensteinen

http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=topstory&ID=2962  

24.02.09 16:18

20 Postings, 4337 Tage tecdaexchenHumanoptics-Interview

http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=topstory&ID=3218  

16.10.09 08:08

3134 Postings, 4319 Tage ARTNER514erfolgreiche kapitalerhöhung

HumanOptics AG platziert erfolgreich Kapitalerhöhungfür Wachstumsschub  

   Antwort einfügen - nach oben