Heyde - jetzt wirds spannend

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 17.02.00 13:49
eröffnet am: 17.02.00 09:36 von: Heinzelmann Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 17.02.00 13:49 von: LonelyRange. Leser gesamt: 891
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

17.02.00 09:36

89 Postings, 7645 Tage HeinzelmannHeyde - jetzt wirds spannend

Hi Kinners,
wie ihr wisst, habe ich Heyde (neben Nemetschek und Hancke &Peter) sehr gute  Chancen prognostiziert. Aus dem Presse-mailing habe ich soeben nachfolgende Nachricht erhalten. Diese könnte sich sehr positiv auf den Kurs auswirken - und die CEBIT kommt erst noch...


Heyde-Gruppe forciert Aktivitäten im Medienbereich
Heyde bringt MR Informatik gegen 25 % Anteil in Lecloux AG ein
(Bad Nauheim, 17. Februar 2000) Die Heyde AG, Bad Nauheim, bringt ihre
Tochter MR Informatik, Leonberg, in die Lecloux Aktiengesellschaft, Berlin,
ein. Durch die damit verbundene Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage erhält sie
im Gegenzug einen Anteil von 25 % am Aktienkapital der Lecloux AG.
Hauptgesellschafter des führenden Anbieters von Verlagssystemen, von
digitalen Printsystemen und Cross-Media-Technologien bleibt der Berliner
Mediendienstleister igs GmbH.
Die JAVA-Produkte von MR Informatik runden das Portfolio der Lecloux AG an
Zeitungsverlags-Systemen ab. Dadurch avancieren Lecloux und MR zum ersten
Komplettanbieter im deutschen Markt. Die Lecloux AG baut damit ihre
Marktführerschaft bei Softwaresystemen im Verlagswesen aus. Als
einzigartiges Leistungsangebot sieht Lecloux die Entwicklung der Produkte
des "Virtuellen Verlages" an.
"Dies ist nach der 100%-Übernahme der MR Informatik Ende 1998 der
konsequente zweite Schritt der Heyde-Gruppe zur Erschließung des
hochinteressanten Medien-Marktes und zur Abdeckung branchenübergreifender
Medienprozesse", erklärt Heyde-Vorstand Otto Wagner. "Zum einen schauen wir
auf die rasch wachsende Nachfrage dieser Branche nach hoch leistungsfähigen
Systemen, wie Lecloux sie anbietet, einschließlich One-to-one-Marketing und
Print-on-demand; zum andern erhalten wir so Zugang zu individualisiertem
Information brokerage, zu Content Management-Technologien und zu
Content-Lieferanten für unsere eigenen e-Services-Projekte."
Die neuformierte Lecloux-Gruppe beschäftigt nunmehr rund 90 Mitarbeiter und
plant für das Jahr 2000 einen Umsatz von 26 Millionen DM.
Gründer und Vorstandsvorsitzender André Lecloux unterstreicht: "Mit der
Heyde-Gruppe werden wir aus unserem Kerngeschäft heraus in neue
Marktsegmente wie Finanzdienstleister und Handelsunternehmen vorstossen.
Zugleich sehen wir erhebliche Chancen, innovative Ansätze wie den
,Virtuellen Verlag' schnell voranzutreiben und damit neue Märkte zu
kreieren."
Das Unternehmen ist in drei Hauptgeschäftsfeldern aktiv: Verlagssysteme,
Digitale Printsysteme und Cross-Media-Solutions. Zu den bedeutendsten Kunden
zählen etwa der Axel Springer Verlag, Gruner + Jahr und der Verlag DuMont
Schauberg. Bei Verlagssystemen verfügt Lecloux im deutschsprachigen Raum
bereits heute über einen Marktanteil von 20 %. Mit den Programmmodulen von
MR Informatik schließt Lecloux die letzte Lücke im Produktportfolio für die
Verlagsbranche und ist damit der erste Komplettanbieter im deutschen Markt.
Als einzigartiges Leistungsangebot sieht Lecloux die Entwicklung der
Produkte des "Virtuellen Verlages" an, eine aus verschiedenen "Assistenten"
bestehende Simulation und Steuerung der Prozesse in Medienunternehmen. Der
"Versandassistent"ist derzeit bereits verfügbar, die Entwicklung der übrigen
Module wird energisch vorangetrieben.
Als Distributor des Marktführers von digitalen Drucksystemen Xeikon sowie
für das führende Bildmanagementsystem FotoWare verfügt Lecloux über eine
hervorragende Marktposition bei individualisierten Druckerzeugnissen,
Print-on-demand und Content Management für e-Publishing. Die Heyde AG wird
dieses Know-how in e-Services-Projekte für ihre Kunden bei Banken,
Versicherungen und Handels- und Industrie-unternehmen einbringen.
Für weitere Informationen:
Dr. Joachim Fleïng
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (0 60 32) 308-3639; (0172) 6 73 62 05
Telefax: (0 60 32) 308-8800
E-Mail: jfleing@heyde.de

 

17.02.00 13:49

237 Postings, 7659 Tage LonelyRangerRe: Heyde - jetzt

richtig. siehe auch warum unter gsc-research.de. halt d ultimative hammer hancke u heyde.  

   Antwort einfügen - nach oben