Heute Abend 22.30 unbedingt gucken

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 19.11.04 18:40
eröffnet am: 19.11.04 18:40 von: HEBI Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 19.11.04 18:40 von: HEBI Leser gesamt: 309
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

19.11.04 18:40

2176 Postings, 6223 Tage HEBIHeute Abend 22.30 unbedingt gucken

Auf 3Sat, fall's ihr diesen Sender überhaupt kennt, kommt ein beeindruckender Anti-Kriegs-Film:

No Man's Land

Spielfilm, Slowenien/Frankreich/Italien/Belgien/
Großbritannien 2001

 
Regie: Danis Tanovic
Länge: 98 Minuten
Erstausstrahlung
  
Ciki Branko Djuric
Nino Rene Bitorajac
Cera Filip Sovagovic
Soft Simon Callow
Jane Livingstone Katrin Cartlidge
u.a.

In den Wirren des Bosnienkrieges treffen drei Soldaten gegnerischer Lager im Niemandsland, zwischen allen Fronten, aufeinander. Ein zermürbender Machtkampf beginnt. - Der herausragende Debütfilm über den Irrsinn des Krieges von Danis Tanovic gewann 2002 den Oscar als bester ausländischer Film.

Bosnienkrieg 1993: Drei Soldaten haben sich im Nebel verirrt und treffen plötzlich im Niemandsland zwischen den Fronten in einem Schützengraben aufeinander. Ciki, ein Bosnier, und der junge Serbe Nino können den Graben nicht verlassen, weil sie von der jeweils anderen Seite unter Beschuss genommen würden. Sie werden sofort zu Kontrahenten. Die ohnehin schon groteske Situation erfährt zusätzliche Brisanz durch Cera, der schwer verletzt auf einer Mine liegt, die bei der kleinsten Bewegung zu explodieren droht. Zunächst herrscht nur das Gesetz des Stärkeren: Wer die Waffe hat, gibt den Ton an. Stellvertretend für die kriegsführenden Parteien beharrt jeder auf dem eigenen Recht. Eine böse Pattsituation, in der erst Hoffnung aufkeimt, als UN-Truppen auftauchen und versuchen, eine "neutrale" Lösung zu finden. Doch die Fronten sind unüberwindlich, die Situation treibt auf eine Eskalation zu ...

"No Man's Land" ist ein zutiefst beeindruckender Film über den Krieg in Bosnien. Nach zahlreichen Festivalpreisen gewann er 2002 sowohl den Golden Globe als auch den Oscar als bester ausländischer Film. Regisseur Danis Tanovic stammt aus Sarajewo und hat den Krieg selbst miterlebt. Er realisierte Dokumentarfilme für die bosnische Armee. Dieses herausragende Erstlingswerk bedarf keiner drastischen Gewaltszenen, um das Leid und die Grausamkeiten des Krieges vor Augen zu führen. Tanovic reichen drei Schauspieler, um zu zeigen, dass es in einem Krieg nur Verlierer gibt.

 

   Antwort einfügen - nach oben