Herumsurfen ist out

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 14.02.02 11:22
eröffnet am: 14.02.02 11:22 von: Peet Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 14.02.02 11:22 von: Peet Leser gesamt: 1251
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

14.02.02 11:22

Clubmitglied, 6449 Postings, 7640 Tage PeetHerumsurfen ist out

Herumsurfen ist out


Die Nutzer des World Wide Web nutzen verstärkt direkte Eingaben von URLs und Bookmarks. Der Gebrauch von Verlinkungen zu anderen Seiten und von Suchmaschinen ging zurück, so eine gestern veröffentlichte Studie des Trackingunternehmens WebSideStory. In den letzten sieben Tagen wurden 52 Prozent aller Seiten direkt aufgerufen. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres lag die Zahl der Seitenabrufe per Bookmark oder manueller Adresseingabe bei 46 Prozent.

Die Entwicklung bestätigt nach Ansicht der Autoren der Studie die Notwendigkeit einer guten Verankerung des Markennamens für Unternehmen. So ermittelte WebSideStory, dass beispielsweise Amazon, eine der bekanntesten Marken im Netz, vorwiegend direkt angesteuert wird. "Es ist heute weniger verbreitet im Web herum zu surfen", sagte Geoff Johnston, Vizepräsident von StatMarket, der Statistik-Abteilung von WebSideStory. Immer mehr Nutzer wüssten mittlerweile genau, wohin sie wollen.

Die Daten der Studie beruhen auf der Messung von 130.000 Webseiten weltweit. (ck)  
 
[ Donnerstag, 14.02.2002, 10:54 ]

 

   Antwort einfügen - nach oben