Help: USD Konto - jetzt in Euro switchen?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 31.03.08 08:11
eröffnet am: 31.03.08 01:23 von: Radish Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 31.03.08 08:11 von: xpfuture Leser gesamt: 4503
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

31.03.08 01:23

2 Postings, 4254 Tage RadishHelp: USD Konto - jetzt in Euro switchen?

   Hallo!

Ich habe von meinem Auslands Aufenthalt noch ein Konto in USD. Angesichts des immer stärker werdenden Euros hab ich bis jetzt immer mit dem Wechseln gewartet. Da jedoch kein Ende in Sicht scheint, weiß ich nicht, ob ich jetzt vielleicht doch in Euro wechseln, abwarten oder mich mit mit einem Dollar Put absichern sollte? Ich habe knapp 10.000 USD auf dem Konto, brauche das Geld jetzt nicht unbedingt, aber es ärgert halt, wenn man Monat für Monat ein paar Prozent verliert.. was würdet ihr mir empfehlen?

   

31.03.08 02:06

714 Postings, 4286 Tage nutella_man...

vielleicht doch lieber in schweizer franken ...

 

31.03.08 03:54

32584 Postings, 4318 Tage Teras@Radish: Erst seit dem heutigen 31.3.2008 on Board

bei ARIVA, und dann hast Du schon bei Deinem aller-ERSTEN Posting nicht etwa zunächst einmal dies und jenes GELESEN, und dann irgendetwas Eigenes GEPOSTED, sondern gleich bei Deinem ersten Posting einen eigenen THREAD eröffnet, der noch dazu gleich mit ZWEI(!) eindeutigen Werbe-Links gründlich vermüllt ist:

Der erste Deiner - GRÜN doppelt-unterstrichenen - Links namens "KONTO" verweist auf die Kaupthing Bank.
Und Deinen zweiten - ebenfalls GRÜN doppelt-unterstrichenen - Link namens "GELD" sieht man dann auf die Berliner Sparkasse verzweigen...

Und das Ganze dann auch noch kokett in eine vorgebliche Bitte um "HILFE" - [>>Help: USD Konto - jetzt in Euro switchen?<<] - gekleidet. - Meinst Du nicht, dass das ein wenig zu DREIST ist? - Selbst mir als einem bekennenden Phlegmatiker, der nicht gerade zu Aufgeregtheiten neigt, geht dieser Dein Missbrauch unseres Forum's jedenfalls entschieden zu weit.
-----------
Empfangest Du also die Missbilligung von diesem Teras.

31.03.08 04:48

2 Postings, 4254 Tage RadishTeras..


krieg dich wieder ein - ein Forum ist dazu da um Fragen stellen zu können und genau das hab ich getan. JA sooo DREIST bin ich. Wenn du darauf nicht antworten willst, dann spar dir deine phlegmatische Zeit und übe dich ein wenig in Yoga oder etwaigen Atemübungen um dein scheinbar sehr gestresstes Gemüt etwas zu beruhigen. Und woher willst du eigentlich wissen, dass ich in vor meinem Posting nicht schon länger in diesem Forum mitlese? Weil ich das getan habe und hier einige sehr interessante Threads diskutiert werden, dachte ich mir, man könne hier eventuell kompetente Hilfe bekommen.. aber das ist wohl zu DREIST für deine Welt Teras, sorry.  

31.03.08 05:37

32584 Postings, 4318 Tage Teraszu 4. Tja und was war denn doch mal Deine "Frage"?

-----------
Empfangest Du also die Missbilligung von diesem Teras.

31.03.08 08:08

7827 Postings, 5029 Tage louisanerPapier vs. Metall

http://www.goldseiten.de/content/diverses/artikel.php?storyid=6872

...stellt sich die Frage, ob sich die Aussichten für den Dollar in der letzten Woche verbessert haben. Haben die Politiker in Washington D.C. endlich angefangen, etwas Nachhaltiges zu tun - bei all dem Gerede über einen "starken Dollar"?

ICH habe noch nichts gesehen, das MEINE Meinung hätte andern können, ICH sehe den Dollar immer noch auf dem Weg nach unten. Es ist der Weg, der schon zuvor von vielen Fiat-Währungen beschritten wurde. Es ist der Weg auf den Fiat-Friedhof. Wenn die US-Regierung nicht ihre Einstellung ändert, wird der Dollar früher oder später dort landen. Aus diesem Grund ist es FÜR MICH besser Metall zu besitzen als Papier.

-----------
diesistkeineaufforderungzuirgendetwas

31.03.08 08:11

2385 Postings, 5784 Tage xpfutureVielleicht hilft dir das weiter

Wenn man den USD längerfristig absichern will, dann damit (ist wohl die günstigste Variante - und noch dazu ohne Risiko):

http://www.ariva.de/...er_alle_die_laengerfristig_im_USD_Raum_t323933

xpfuture  

   Antwort einfügen - nach oben