Heißkalte Wetter-Rekorde

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 02.12.06 23:55
eröffnet am: 01.12.06 23:23 von: denkidee Anzahl Beiträge: 11
neuester Beitrag: 02.12.06 23:55 von: denkidee Leser gesamt: 1309
davon Heute: 1
bewertet mit 5 Sternen

01.12.06 23:23
5

112127 Postings, 6237 Tage denkideeHeißkalte Wetter-Rekorde

Höchste Temperatur
Zwar sprechen wir in diesem Jahr schon von einem Rekordsommer, aber bisher wurden diese deutschen Hitzerekorde noch nicht geknackt: Am 27. Juli 1983 zeigte die Quecksilbersäule in Gärmersdorf bei Amberg in Bayern bisher nie erreichte 40,2 Grad Celsius an. Getoppt wurde diese Hitze noch am 8. August 2003: Im saarländischen Perl-Nenning kletterte die Temperatur auf den aktuellen deutschen Höchstwert von 40,3 Grad Celsius.

Die weltweit höchste Temperatur wurde 1922 in Libyen gemessen. Unerreichte 57,7 Grad zeigte das Thermometer im Ort Al´Aziziyah an.

Der Ort, an dem die bisher höchste konstant gemessene Temperatur ermittelt wurde, ist das Death Valley in den USA. An 43 Tagen hintereinander kletterten die Temperaturen auf 49 Grad.

Das macht diesen Ort auch für viele Autohersteller interessant: Vor dem Start eines neuen Modells werde hier intensiv Motorkühlung und Klimaanlagen auf Herz und Nieren getestet.

Libysche Wüste (Foto: dpa)

 
Angehängte Grafik:
13693155_1123850347491.jpg
13693155_1123850347491.jpg

01.12.06 23:48
1

112127 Postings, 6237 Tage denkideeDie meisten Gewitter

Die meisten Gewitter
Sommersaison ist Gewitterzeit. Dann kracht?s in Deutschland am häufigsten. Im nördlichen Teil Deutschlands treten im langjährigen Mittel etwa 15 bis 30, im südlichen Teil etwa 20 bis 35 Gewittertage pro Jahr auf. In den Sommermonaten Juli und August gibt es durchschnittlich fünfmal öfter Gewitter als in den Wintermonaten Dezember bis Februar.

Aber was sind schon 35 Gewittertage pro Jahr, verglichen mit den 251 Gewittertagen, die die Menschen in Tororo, Uganda, ertragen müssen. Das ist der über zehn Jahre (1967 ? 1976) ermittelte Durchschnittswert.

Noch heftiger sind die 322 Gewittertage, die im Jahresdurchschnitt zwischen 1916 bis 1919 in der indonesischen Stadt Bogor registriert wurden. Donnerwetter!

Gewitter über Deutschland (Foto: dpa)

 
Angehängte Grafik:
13693155_1123847417612.jpg
13693155_1123847417612.jpg

01.12.06 23:59

112127 Postings, 6237 Tage denkideeHöchste Regenmengen

Höchste Regenmengen
In Deutschland regnet es wie aus Eimern. Durchschnittlich 50 bis 100 Zehn-Liter-Eimer Wasser gehen jedes Jahr zwischen Hamburg und München auf jedem Quadratmeter nieder. Genau sind es für Hamburg 773 mm Niederschlag, was gut 77 Eimern entspricht, in München sind es 1.009 mm pro Jahr. Den deutschen Regenrekord hält der bayerische Ort Balderschwang, wo der Himmel großzügige 245 Eimer (2.450 mm) voll Wasser entlädt.

Das ist allerdings der berühmte Tropfen auf den heißen Stein, wenn man diese Mengen mit dem vergleicht, was innerhalb des Jahres 1860 im indischen Ort Cherrapunji niederging. Es waren bisher weltweit unerreichte 26.461 mm Regen. Bemerkenswert vor allem deshalb, weil die Regenmenge nicht das Jahr gleichmäßig fällt, sondern sich extrem unterschiedlich auf die Monate verteilt. Während der Monsunzeit schüttet es aus allen Kübeln, im Winter dagegen ist es dort oft monatelang trocken.

Die größte Regenmenge, die innerhalb eines Tages an einem Ort niederging, war mehr als doppelt so groß als das, was in Hamburg innerhalb eine ganzen Jahres herunterkommt: 1.870 mm in 24 Stunden. Der Ort heißt Cilaos und befindet sich auf der Insel Réunion im Indischen Ozean.

Monsunregen (Foto: dpa)

 
Angehängte Grafik:
13693155_1123846776742.jpg
13693155_1123846776742.jpg

02.12.06 03:33

2460 Postings, 5133 Tage fritz01irgendwas fehlt... denkidee ? o. T.

02.12.06 08:57

112127 Postings, 6237 Tage denkideeRegnerischste Gebiete

Regnerischste Gebiete
Wie wir gerade leidvoll am eigenen Leib erfahren, fällt durchschnittlich der meiste Regen in Deutschland im Sommerhalbjahr. Aber der Winter holt auf: Um rund 30 Prozent sind die Niederschlagsmengen im Winter innerhalb der vergangenen 100 Jahre angestiegen. Und wie oft regnet es bei uns? Zwischen 1961 und 1990 gab es in Deutschland durchschnittlich 178 Tage im Jahr, an denen der Himmel weint.

Zum Weinen ist es auch, wenn man auf dem Mount Wai´ale´ale auf Hawaii leben müsste. Dort nämlich regnet es an bis zu 350 Tagen im Jahr.

Wasserfall auf Hawaii (Foto: dpa
 
Angehängte Grafik:
13693155_1123849060243.jpg
13693155_1123849060243.jpg

02.12.06 09:35

112127 Postings, 6237 Tage denkideeGeringste Sonnenscheindauer

Geringste Sonnenscheindauer
In Deutschland scheint die Sonne an durchschnittlich 1.300 bis 1.900 Stunden im Jahr. Spitzenreiter in Sachen Sonnenschein ist der Klippeneck (973 m über N.N.) am südlichen Rand der Schwäbischen Alb. Im Jahr 1959 schien hier die Sonne an 2.329 Stunden. Finster sieht?s dagegen in Münster aus. Im Jahr 1912 versteckte sich die Sonne in der Region so nachhaltig, dass dort nur 937 Sonnenstunden zusammenkamen.

Immer noch sonnig im Vergleich zu den Falkland-Inseln. Zwischen 1903 und 1950 sowie in den Jahren von 1978 bis 1991 betrug dort die durchschnittliche Sonnenscheindauer nur 478 Stunden pro Jahr.

Küste Falkland Inseln(Foto: dpa)

 
Angehängte Grafik:
13693155_1123847945318.jpg
13693155_1123847945318.jpg

02.12.06 12:09

112127 Postings, 6237 Tage denkideeSchwerste Hagelstürme

Schwerste Hagelstürme
Immer wieder kommt es in Deutschland bei Gewittern zu Hagelstürmen. Vor allem in Süddeutschland können diese Unwetter große Schäden nach sich ziehen. Normalerweise sind die Hagelkörner relativ klein, doch können sich in sehr heftigen Gewittern mit großen Luftturbulenzen auch extrem große Hagelkörner bilden, die ein Gewicht von zwei bis vier Kilogramm erreichen können.

Den weltweit größten Hagelschaden gab es in Deutschland in München am 12. Juli 1984. In der ganzen Stadt gab es schwere Schäden durch bis zu 6,5 Zentimeter große Eisbrocken. Insgesamt lagen die Schäden bei ca. 1,5 Milliarden Euro.

Den folgenschwersten Hagelsturm gab es 1888 im indischen Moradabad. Dort wurden 246 Menschen durch Eisbrocken erschlagen.

92 Todesopfer gab es im April 1986 zu beklagen, als Hagelkörner von bis zu einem Kilogramm Gewicht auf den Ort Gopalgan in Bangladesh niedergingen.

Hagelkörner / Deutschland (Foto: dpa)

 
Angehängte Grafik:
13693155_1123846817188.jpg
13693155_1123846817188.jpg

02.12.06 13:20

112127 Postings, 6237 Tage denkideeHöchste Windgeschwindigkeit

Höchste Windgeschwindigkeit
Immer wieder wüten im Herbst oder im Frühjahr schwere Stürme über Deutschland, die reihenweise Bäume knicken oder sogar ganze Wälder flachlegen. An besonders exponierten Stellen können Windböen so heftig werden, dass alles, was nicht niet- und nagelfest ist, weggeblasen wird. Die stärkste bisher gemessen Windgeschwindigkeit einer Böe wurde in Deutschland auf der - Nomen est Omen - Zugspitze gemessen: Hier fegte der Wind am 12. Juni 1986 mit 93 Metern pro Sekunde über den Gipfel, was einer Geschwindigkeit von 335 Stundenkilometern entspricht.

An einem anderen Orten der Welt ist das schon fast normal: In der Commenwealth Bay in der Antarktis bläst der Wind mit ähnlicher Geschwindigkeit, nämlich mit 320 km/h - dies aber mit fast konstanter Intensität!

Die höchste je gemessene Geschwindigkeit einer Einzelböe wurde im April 1958 in Wichita Falls, USA, gemessen. Hier tobte der Wind mit einer Geschwindigkeit von unglaublichen 450 Stundenkilometern.

Die Zugspitze (Foto: dpa)

 
Angehängte Grafik:
13693155_1123846832769.jpg
13693155_1123846832769.jpg

02.12.06 15:49

112127 Postings, 6237 Tage denkideeNiedrigste Temperatur

Niedrigste Temperatur
Richtig kalt kann?s werden in Deutschland. Unerreicht sind seit Beginn der Wetteraufzeichnungen in Deutschland im Jahr 1901 registrierten ?37,8 Grad. Gemessen wurde der Rekordwert am 12. Februar 1929 in Hüll bei Wolnzach / Bayern.

Die weltweit tiefste Temperatur kommt allerdings aus anderen Gefilden. In der Antarktis ist es am kältesten. In der russischen Station "Wostok? sank am 21. Juli 1983 die Temperatur auf ?89,2 Grad Celsius ab.

Kein Ort, an dem man dauerhaft leben könnte. Aber es gibt Dörfer und Städte in Sibirien, in denen es ebenfalls extrem kalt werden kann. Oimjakon ist berühmt geworden durch ?68 Grad, der bisher tiefsten, an einem dauerhaft bewohnten Ort gemessenen Temperatur.

Norilsk, eine Stadt in Sibirien mit knapp 130.000 Einwohnern, ist nicht nur die nördlichste Großstadt der Welt, sondern auch der kälteste bewohnte Ort der Welt. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt hier bei ?10,9 Grad.

Dorf in Sibirien (Foto: dpa
 
Angehängte Grafik:
13693155_1123847662915.jpg
13693155_1123847662915.jpg

02.12.06 20:01

112127 Postings, 6237 Tage denkideeGrößter Temperatursturz

Größter Temperatursturz
Heute so, morgen so ? durchaus charakteristisch für das Sommerwetter. Heute noch in Badesachen am Baggersee, morgen mit Schal und Wollsocken am Kamin. Wenn das Azorenhoch vom Grönlandtief abgelöst wird, können die Temperaturen schon mal innerhalb kurzer Zeit dramatisch in den Keller gehen. Doch meistens sind es in Deutschland nur ein paar Grad, um die das Thermometer nach unten sackt.

Weltrekord in dieser Hinsicht stellt ein Temperatursturz von 56 Grad innerhalb weniger Stunden dar. In Browning, USA, stürzte am 24. Januar 1916 das Thermometer von relativ angenehmen +7 Grad Celsius auf absolut unerfreuliche ?49 Grad ab.

Schneesturm in Kanada (Foto: dpa)

 
Angehängte Grafik:
13693155_1123847926957.jpg
13693155_1123847926957.jpg

02.12.06 23:55

112127 Postings, 6237 Tage denkideeGrößter Temperaturanstieg

Größter Temperaturanstieg
Was für Temperaturstürze gilt, funktioniert natürlich genauso gut auch in die andere Richtung: Es kann schlagartig wärmer werden. Dieses Phänomen lässt sich in Deutschland am besten im Frühjahr beobachten, wenn der Winter seinem Ende entgegen geht.

Ähnliches hat sich am 22. Januar 1943 in Spearfish, South Dakota, USA, zugetragen. Dort stieg die Temperatur von -20 Grad auf +7 Grad, also ein Anstieg von 27 Grad. Eigentlich nicht so dramatisch ? beachtlich allerdings, wenn man weiß, dass sich dieses Ereignis innerhalb von nur zwei Minuten abgespielt hat!

Schneeschelze in Bayern (Foto: dpa)

 
Angehängte Grafik:
13693155_1123849281968.jpg
13693155_1123849281968.jpg

   Antwort einfügen - nach oben