Hauen wir noch ein paar Mios ´raus

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 07.07.04 20:12
eröffnet am: 07.07.04 20:10 von: R.A.P. Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 07.07.04 20:12 von: R.A.P. Leser gesamt: 286
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

07.07.04 20:10

4706 Postings, 7071 Tage R.A.P.Hauen wir noch ein paar Mios ´raus

Wenn die Ausländer hier kein Deutsch lernen wollen, dann bringen wir ihnen die deutsche Sprache eben nach Hause
loooooooooool



Feststellungen und Empfehlungen des Bundesrechnungshofes

Der BRH hat darauf aufmerksam gemacht, dass das AA die Förderung der deutschen Sprache in Polen nicht ausreichend steuert und keine bedarfsgerechten Schwerpunkte setzen kann. Der BRH hat die Versäumnisse im Wesentlichen darauf zurückgeführt, dass das AA die von ihm in Auftrag gegebenen Länderkonzeptionen weder zügig auswerten noch zeitnah aktualisieren lässt.

Der BRH hat beanstandet, dass dem AA der Überblick über die von ihm finanzierten Projekte zur Förderung der deutschen Sprache in Polen fehlte. Einerseits ließ das AA Lehrkräfte des Bundes in Staaten Mittel- und Osteuropas ? darunter auch Polen ? entsenden, um Deutsch als Mutter- und Fremdsprache zu unterstützen (Lehrerentsendeprogramm). Dafür gab es seit 1991 über 10 Mio. Euro mehr aus als mit diesen Staaten vereinbart. Andererseits ließ das AA seit 1992 auch fachfremde polnische Kräfte als Deutschlehrer aus- und fortbilden, ohne den Bedarf systematisch analysiert zu haben.

Der BRH hat dem AA empfohlen,

die Länderkonzeptionen umgehend aktualisieren zu lassen und die länderspezifischen Ziele seiner Sprachförderung in Polen festzulegen,
die Zahl der Lehrkräfte des Bundes im Lehrerentsendeprogramm weiter zu verringern und die verbleibenden Lehrer an Schulen mit außenkulturpolitisch herausgehobener Bedeutung einzusetzen und
zügig den Aus- und Fortbildungsbedarf polnischer Deutschlehrkräfte analysieren zu lassen und auf dieser Grundlage die Förderung unwirtschaftlicher Maßnahmen einzustellen.
Parlamentarische Beratung und Ergebnis

Der Rechnungsprüfungsausschuss hat die Bemerkung am 4. April 2003 zustimmend zur Kenntnis genommen. Er hat das AA aufgefordert, die Empfehlungen des BRH umzusetzen und darüber bis zum 31. Dezember 2003 zu berichten.

Im Übrigen stimmt der Ausschuss mit dem BRH überein, dass das AA die Zahl deutscher Lehrkräfte in Polen weiter verringern und das Lehrerentsendeprogramm mittelfristig einstellen muss.

Das AA hat seine Länderkonzeption inzwischen aktualisiert und die Zahl deutscher Lehrer in Polen wesentlich verringert. Darüber hinaus hat es dafür gesorgt, dass sich künftig die Förderung von Aus- und Fortbildungsmaßnahmen polnischer Deutschlehrkräfte am Bedarf orientiert.

Der BRH wird die weitere Entwicklung beobachten.





 

07.07.04 20:12

4706 Postings, 7071 Tage R.A.P.Sorry, sollte in den

Alle müssen Deutsch lernen !! -> Thread
?????????????

 

   Antwort einfügen - nach oben