Deutsche Post

Seite 1 von 981
neuester Beitrag: 24.06.19 16:35
eröffnet am: 25.12.05 10:41 von: nuessa Anzahl Beiträge: 24511
neuester Beitrag: 24.06.19 16:35 von: DHLer 2020 Leser gesamt: 4533883
davon Heute: 151
bewertet mit 41 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
979 | 980 | 981 | 981   

25.12.05 10:41
41

6858 Postings, 5211 Tage nuessaDeutsche Post

WKN: 555200   ISIN: DE0005552004

Aktie & Unternehmen
Geschäft Logistik
Homepage www.deutschepost.de
Aktienanzahl 1.112,8 Mio
Marktkap. 22.890,3 Mio
Indizes/Listen DAX (Per.), Prime Standard, HDAX, CDAX, DivDAX  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
979 | 980 | 981 | 981   
24485 Postings ausgeblendet.

12.06.19 15:21

445 Postings, 1260 Tage DHLer 2020Wer zu spät verkauft, den bestraft das Leben:


https://www.welt.de/wirtschaft/article194781303/...ter-nicht-los.html

Grüße!  

12.06.19 15:43

6769 Postings, 2987 Tage ChartlordEine Fakenews outet sich

Wer aufmerkssam liesst, erkennt die Stimmungsmache :

"Gerade sind die Produktionskapazitäten auf bis zu 20.000 Exemplare im Jahr erweitert worden. Über die Bestellungen gibt es allerdings keine Auskunft. Die Preise für ein Fahrzeug beginnen bei etwa 35.000 Euro." im vorbenannten Artikel der Welt.

Wie will man sagen, dass keiner die Autos haben will, wenn weder Verkaufszahlen noch Bestellungen bekannt sind ?

Da darf man ruhig hinterfragen, wer derartig Interesse an solchen Artikeln hat ?
Doch nicht etwa Käufer, die den Preis drücken wollen ?

Der Chartlord  

13.06.19 07:38

6769 Postings, 2987 Tage ChartlordFakenews und Stimmungsmache

Überall das gleiche Bild. Nichts außer absichtlicher Stimmungmache, die ohne Rücksicht auf Wahrheit und/oder Vollständigkeit ihre Artikel verfasst :

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...strom-auszugehen-7602606

So auch hier. Nicht ein einziges Wort über die vielen Nutzer von Elektrofahrzeugen, die so gut wie ausschliesslich ihre Fahrzeuge nicht von irgendwo unterwegs sondern nur zu Hause aufladen. Dazu zählen auch alle Works. Alle Pendler fahren nicht an Zapfsäulen sondern nach Hause und laden dort auf. Die Fälle in denen die Reichweite einer Batterieladung nicht ausreicht und um entsprechende Nachladungen von unterwegs ergänzt werden müssen, sind lächerlich gering.

Das einzige was droht auszugehen, ist die Nachfrage nach Autos mit Verbrennungsmotoren.
Hier ist denn auch der Schulterschluß von Petrochemie mit Automobilbranche.

Alles Gute

Der Chartlord  

13.06.19 11:47

254226 Postings, 1819 Tage youmake222Deutsche Post verlängert Partnerschaft mit dem DFB

Logistikpartner: Deutsche Post verlängert Partnerschaft mit dem DFB | Nachricht | finanzen.net
Die Deutsche Post und der Deutsche Fußball Bund (DFB) haben ihre Partnerschaft verlängert. 13.06.2019
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...haft-mit-dem-dfb-7603478
 

13.06.19 16:44
1

445 Postings, 1260 Tage DHLer 2020@Chartlord Nix Fakenews

Es geht doch um den Verkauf der Firma Streetscooter GmbH und nicht um die einzelnen Works.

Die Autos mögen ja noch gefragt sein, aber niemand will die Firma kaufen. Oder man kann sich nicht über den Preis einigen. Angeblich hat der Gründer Herr Schuh wohl 300 Mio geboten, die Post hat aber vermutlich bis zu 1 Mrd. Euro da rein gesteckt und die möchte man wieder haben.....

Grüße!  

13.06.19 20:56
2

15 Postings, 33 Tage TrimmerBatteriebetriebene Elektrofahrzeuge

Mit Elektrofahrzeugen ist einfach aufgrund der nicht ausgegorenen Batterie-Technik ( noch) kein Geld zu verdienen. Sogar Teslar droht bis Ende des Jahres die Pleite.
Die Post kann viel negatives zwar verschleiern, da sie selbst praktisch für den Eigenbedarf produziert, aber letztlich bleibt das ganze Projekt ein Fass ohne Boden. Hatten nicht auch schon Führungskräfte das sinkende Schiff verlassen?

Wann geht Herr Appelt nochmal? 2021? Vorher werden wir wahrscheinlich nicht mehr über die ganze Street Scooter "Katastrophe" erfahren.

Ich sehe auch die Ziele 2020 nicht. Die Aktie kann deshalb gar nicht mehr erreichen , schon gar nicht 350 in 20 Jahren. Sogar die Dividende ist uninteressant, wenn nicht mal der Dividenden Abschlag kurzfristig aufgeholt wird. Handelskrieg, Trumpeltier, Iran etc mal außen vor.

Ein Trost bleibt: unter den Zustellern sind sie für mich immer noch die Besten  

14.06.19 11:32

445 Postings, 1260 Tage DHLer 2020@Trimmer

Teslar = Tesla
Appelt = Appel

Grüße!  

14.06.19 12:49

13 Postings, 343 Tage artifact4727@Timmer

Ich hoffe ja,  dass Innolith Erfolg hat und die Batterie mit 3-fach höherer Kapazität (1) wirklich kommt, irgend ein Patentantrag (2) scheint ja am laufen zu sein. Wären denn die Battery Packs der Streetscooter einfach austauschbar?

(1) https://insideevs.com/news/343771/...00-wh-kg-battery-energy-density/
(2) https://patents.google.com/patent/US20180205045A1/...olith&page=1
 

14.06.19 14:41

445 Postings, 1260 Tage DHLer 2020Zalando / DHL

Zalando will zukünftig das Handling seiner Retouren nicht mehr selbst abwickeln sondern an einen Dienstleister Outsourcing; wer wird das wohl sein?
DHL Supply Chain macht ja bereits Lagerhaltung für Zalando, was liegt da näher....?

Grüße!  

14.06.19 16:06

40 Postings, 559 Tage Double-Check@Trimmer

Ungleiches zu Vergleichen ist a Priori unseriös. Muss ich hier die Unterschiede zu Tesla aufführen? Ich denke erst mal nicht. Für kurze Strecken in immer wiederkehrendem Maß mit nicht sonderlich schwereren Fahrzeugen sind BEV OK.
Daher passen die Streetscooter konzeptionell sehr gut für die Post. Kompliment an das Postmanagement dies erkannt zu haben und die Traute diesen Weg zu gehen.
Für schwerere Fahrzeuge, die längere Strecken fahren müssen sind BZV die bessere Wahl. Auch hier fährt die Post bereits Ihre Fühler aus und begibt sich auf einen guten Weg.
Daher sehe ich von der Fahrzeugseite kein Störfeuer auf das EBIT, sondern eher das Gegenteil.

Führungskräfte wechseln, das ist normal, zumindest wenn es in einem gewissen Rahmen bleibt.
Allein daraus eine Schwäche des CEO abzuleiten ist nicht gerechtfertigt.

Ich mag nicht prognostizieren, ob wir in 20 Jahren bei 350? stehen, aber 45? bis Mai nächsten Jahres halte ich für sehr realistisch.

 

14.06.19 16:48

1261 Postings, 2152 Tage LaterneDP

Kann mir jemand bitte erklären was es sich mit
dem Aktienrückkauf, welches im Juni startet auf sich hat,
und welche Auswirkungen das evtl. auf den Kurs der DP
haben könnte ?
Vielen Dank im voraus.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

14.06.19 17:00

6769 Postings, 2987 Tage ChartlordOmG wie lächerlich

"Die Autos mögen ja noch gefragt sein, aber niemand will die Firma kaufen. Oder man kann sich nicht über den Preis einigen. Angeblich hat der Gründer Herr Schuh wohl 300 Mio geboten, die Post hat aber vermutlich bis zu 1 Mrd. Euro da rein gesteckt und die möchte man wieder haben....."

Ja was meinste denn wie man das Geld wieder rein bekommt ?

a) Sterntaler
b) Wer wird Millionär
c) Zufall
d) Autoverkauf

Und wenn keine Zahlen veröffentlicht werden, wird sich niemand dafür interessieren.
Nur wer gute Zahlen vorweisen kann und preisgibt, kann mit seriösen Angeboten rechnen.
Nur da ist auch der Haken, den es gibt. Wer Streetscooter kauft, kauft auch das Risiko, das ein übergroßer Kunde mit sich bringt.

Der Chartlord
 

14.06.19 17:22
1

445 Postings, 1260 Tage DHLer 2020Aktienrückkaufprogramm

Das sieht so aus:

Führungskräfte unterhalb des Vorstands (Stufe B-F) , das sind ca. 2000 Personen weltweit haben die Möglichkeit bzw. müssen einen %-Anteil ihres Bonus in Aktien umwandeln anstatt Bar zu erhalten.

Diese Aktien müssen 4 Jahre gehalten werden und dann bekommen die Führungskräfte je eine Gratis Aktie für jede umgewandelte Aktie dazu.

Grade B-D müssen mindestens 15% umwandeln, höchstens 50%. Grade E-F dürfen 15-50% umwandeln.

Grüße!  

16.06.19 00:51
1

6769 Postings, 2987 Tage ChartlordUnd noch eine Investition

Diesmal in den USA :

https://www.benzinga.com/general/biotech/19/06/...alth-care-footprint

Ich gehe davon aus, dass die 5 Milliarden im nächsten Jahr inzwischen

l o c k e r

erreicht werden.

Der Chartlord  

17.06.19 09:10

6769 Postings, 2987 Tage ChartlordViel ist es nicht,

aber dennoch wird diese zusätzliche Million Aktien dafür sorgen, dass die damit verbundene enge Handelsspanne den Kurs der Post bei 27,40 € bis 27,45 € auf der Unterkante stabilisieren wird. Große Nachfrage darüber hinaus darf man aber nicht erwarten. Die recht geringen Umsätze in den letzten Tagen wrden in Verbindung mit diesem Rückkaufprogramm dafür sorgen, dass sich der Boden für den Anstieg auf die erwarteten 5 Milliarden hier bildet.

Alles Gute

Der Chartlord  

19.06.19 18:24

6769 Postings, 2987 Tage ChartlordLeider wieder krank

Ich bin leider wieder erkrankt, und kann nur etwas eingeschränkt schreiben.
Wenigstens steigen die Kurse, und das wird weiter andauern.
Nachher die News von der Fed, die sich thematisch der EZB anpassen werden, auch wenn es noch nicht zur Zinswende kommt.

Ggf. auch im thread rund um den Dax nachsehen.

Alles Gute

Der Chartlord  

19.06.19 22:02

41 Postings, 1238 Tage Beginner1Wird schon!

@CL: Gute Besserung.
VG  

20.06.19 11:48

1261 Postings, 2152 Tage LaterneKopf hoch

CL auch von mir alles Gute und recht schnelle Genesung.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

20.06.19 14:14

966 Postings, 2557 Tage MindblogBundesnatzagentur

Der Bescheid der Bundesnetzagentur gibt den Investoren Sicherheit
und verleiht dem Kurs der Deutschen Post Flügel!  

20.06.19 16:34

445 Postings, 1260 Tage DHLer 2020@CL

Armer kranker Kerl. Warum bist du so oft krank?
Ich empfehle als Medikation ein paar Bayer oder Fresenius Aktien im Depot....

Grüße!  

20.06.19 16:38

445 Postings, 1260 Tage DHLer 2020Bundesnetzagentur

Nicht die Bundesnetzagentur verleiht dem Kurs Flügel sondern das Aktienrückkaufprogramm. Aber nur bis die 1 Mio ausgegeben ist.

Grüße!  

20.06.19 21:03

6769 Postings, 2987 Tage ChartlordAlle Faktoren wirken

Zumindest kurzfristig wird die Post von allen Faktoren angetrieben.

Aktienrückkauf, Portoerhöhung, letzte Zahlen, Aussicht, technisches Momentum sind die individuellen Faktoren der Post.

Aber auch Dax, fehlender Brexit, ausbleibende Wirkungen eines Brexits bei der Post, selbst ausbleibende Wirkungen eines oder mehrerer Handelsstreitigkeiten, überdurchschnittliche Branche und Stellung in dieser Branche, Übergewichtung deutscher Aktien jetzt auch gegenüber den zu teuren Aktien der Amis wirken für die Post.

Aber auch mittelbare Auswirkungen treffen jetzt die Post, die vormals nicht oder gegenteilig vorhanden waren.
Das sind der günstigere Wechselkurs und besonders die nicht verkaufte/verkaufbare Streetscooter Firma. Ich bin jetzt längst nicht mehr einer von sehr wenigen, die für eine dauerhafte Produktion allein aus eigener Hand plädieren. Erstaunlicherweise haben jetzt schon mehrere Analysten ihre strategischen Überlegungen und Berechnungen unter Einbeziehung einer eigenen und einer Fremdproduktion von Elektroautos angestellt. Genau wie ich erwartete wird der einmalige Vorteil erst richtig ansteigen, sobald der Firmenanteil der Elektroautos bei der Post 50% übersteigt. Die Umstellung wird nicht nur auf der CO2 Schiene gegenüber den umweltbewussten Kunden sondern auch gegenüber der Wirtschaftlichkeit der Konkurrenz spürbar die Kurse beflügeln. Der Eigenbedarf der Post wird jährlich anwachsen, weil überproportional das Wachstum außerhalb Europas zunimmt und immer mehr Autos gebraucht werden.

Ich habe eine Analyse gelesen, die für die Post in Asien alleine ab 2021 mehr als 5000 Autos (jährlich) benötigt. Gleichzeitig wurde eine zusätzliche Möglichkeit für Nordamerika erwähnt, die -auch staatlich gefördert(!) - die gesamte letzte Meile auf Elektromobilität umstellt um die Luftbelastung in den Städten zu verbessern. Das alleine würde mehr als 10 000 Autos pro Jahr ausmachen, wenn alle Konkurrenten ebenfalls Autos bauen. Ansonsten noch mehr.

Rein technisch ist das nächste Ziel bei der Post - ohne dass dort oder vorher ein Widerstand vorhanden ist - bei 31,14 €.

Alles Gute

Der Chartlord

 

24.06.19 08:44
1

6769 Postings, 2987 Tage ChartlordAus Versehen

hat Amazon angegeben wie groß deren Umsatz in Deutschland ist :

https://t3n.de/news/...tplatzumsatz-1171999/?utm_source=pocket-newtab

Da braucht sich die Post aber wirklich keine Sorgen machen, dass dieser Kunde selbst liefert. Übrigens wächst Zalando schneller als Amazon, so dass die Nr. 2 bald die Nr. 1 sein wird; jedenfalls was die reine Warenmenge sein wird. Amazon wird dagegen mit den technischen Diensten schneller wachsen.

Guten Morgen

Der Chartlord  

24.06.19 14:16

445 Postings, 1260 Tage DHLer 2020Amazon Umsatz

Na schön, Amazon macht also mit seiner Plattform 10,2 Mrd Umsatz in DE.

Und wieso muss DP DHL sich da nun keine Sorgen machen?

Der Umsatz von Amazon sagt doch nichts darüber aus welchen Umsatz DHL daraus erzielt. DHL Umsatz sind die Paketpreise bzw. Dienstleistungen aus Lager etc. Hier wissen wir das DHL weltweit mit Amazon ca. 1,2 Mrd Euro Umsatz macht (die bekannten höchstens 2% mit 1 Kunden)

@CL, bitte erkläre deine Aussage, Danke

Grüße!  

24.06.19 16:35

445 Postings, 1260 Tage DHLer 2020Aktienrückkaufprogramm

Na ja, 5 Mio Euro sind schon ausgegeben. Bleiben weitere 30 Mio Euro:

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...2-der-kommission-7640585

Grüße!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
979 | 980 | 981 | 981   
   Antwort einfügen - nach oben