Hähähähä

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 19.07.02 09:12
eröffnet am: 19.07.02 09:08 von: Pichel Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 19.07.02 09:12 von: Pichel Leser gesamt: 136
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

19.07.02 09:08

25951 Postings, 6944 Tage PichelHähähähä

DGAP-Ad hoc: Kling Jelko Wertpapierh.
Eintritt der Zahlungsunfähigkeit und des hälftigen Eigenkapitalverlustes

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------
Frankfurt am Main, den 19.07.2002.
Der Vorstand der Kling Jelko Wertpapierhandelsbank AG hat der Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin) gemäß § 46b KWG den Eintritt der
Zahlungsunfähigkeit der Bank angezeigt.

Die Zahlungsunfähigkeit war nicht mehr abzuwenden, nachdem vor dem Hintergrund
einer weiterhin anhaltenden schwachen Börsenentwicklung die vorhandenen
Kreditlinien ausgeschöpft waren und die Zuführung dringend benötigter liquider
Mittel trotz intensivster Verhandlungen, insbesondere mit dem Mehrheitsaktionär,
der Spütz AG, zu keinem Ergebnis geführt haben.

Weiterhin teilt der Vorstand mit, dass aufgrund der anhaltenden Ertragsschwäche
ein Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals der Gesellschaft eingetreten
ist. Der Vorstand wird daher entsprechend der Vorschrift des § 92 Abs. 1 AktG
unverzüglich eine ausserordentliche Hauptversammlung einberufen.

Kling Jelko Wertpapierhandelsbank AG
Investor Relations
Tel.: (069) 921 885 120
Fax.: (069) 921 885 111

Ende der Ad-hoc-Mitteilung  (c)DGAP 19.07.2002
--------------------------------------------------
WKN: 629140; ISIN: DE0006291404; Index: SDax
Notiert: Geregelter Markt in Berlin, Frankfurt (SMAX), München; Freiverkehr in
Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart

190316 Jul 02


Gruß Pichel
 

19.07.02 09:12

25951 Postings, 6944 Tage PichelIch sach da nur dazu:

Schuster bleib deinen Leisten!!!

Gruß Pichel
 

   Antwort einfügen - nach oben