Habe bitte eine frage an börsianer

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 18.07.02 10:35
eröffnet am: 18.07.02 09:59 von: mony Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 18.07.02 10:35 von: Thomastrada. Leser gesamt: 380
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

18.07.02 09:59

9 Postings, 7507 Tage monyHabe bitte eine frage an börsianer

Ich lasse mich scheiden und bekomme von meinem ex einige aktienanteile. Darunter sind Daimler, Telekom und Siemens. Etwas geld bräuchte ich sofort aber mein ex meint das wäre ein schlechter zeitpunkt zum verkaufen. Was soll ich zuerst verkaufen? Oder alles verkaufen? Steigen die aktien bald wieder? Dann würde ich vielleicht noch etwas warten.      
Könnt ihr mir ratschläge geben? Danke.
Mfg mony
 

18.07.02 10:06

580 Postings, 6661 Tage sash2811Wenn du unbedingt Geld brauchst,

dann die Daimler. Würde aber in den nächsten Tagen noch auf höhere Kurse warten. Bei den anderen dürftest du sonst zuviel abschreiben. Wenn es nicht furchtbar dringend ist, dann gar nichts.

Sash  

18.07.02 10:07

16755 Postings, 6896 Tage ThomastradamusBörsianer gibt's hier nicht (siehe Postings)! ;-)

Du willst also, dass wir Dir die Zukunft vorhersagen. Scanne mal Deine linke Handinnenfläche ein und poste sie hier.

Analyse kostet dann ? 50,--

Gruß,
T.  

18.07.02 10:17

445 Postings, 7067 Tage echekratesIch stimme sash zu.

Wenn es nicht superdringend ist und Du vielleicht fünf Jahre Zeit mitbringen kannst, verkaufe nach Möglichkeit gar nichts. Wenn ich das Posting von Thomastradamus richtig verstehe, meint er genau dies: Hier denkt niemand in 5 Jahreszeiträumen. Wahrscheinlich bist Du aber auch nicht der Typ, der die Aktien heute verkloppt, in der Hoffnung, sie in 2 Wochen 10 oder 20 Prozent günstiger wiederzukaufen. Also: Denk in längeren Zeiträumen.
Wenn Du dringend Geld brauchst würde ich auch Daimler verkaufen. Und zumindest den Rest liegenlassen.
Gruss, echekrates  

18.07.02 10:21

9045 Postings, 7162 Tage taosIch sehe Daimler bald bei über 50?.

Also doch noch etwas warten.

Taos
 

18.07.02 10:26

51340 Postings, 7321 Tage eckiGanz allgeimein ist nach den großen Einbrüchen

schlecht zu verkaufen. Aber kommt die Trendwende etwa genau jetzt?

Alle 3 Aktien die du nennst sind sogenannte Basisinvests und für und wieder gibts genug. Am ehesten würde ich Telekom verkaufen....

Grüße
ecki  

18.07.02 10:26

366 Postings, 7422 Tage bebeDaimler über 50? und Siemens über 60? jeweils

zur Hälfte, aber nur wenn dringend benötigt, um dann günstiger wieder einzusteigen. So bleibt die Chance bei guten Werten im Falle einer Erholung breit gesteut dabeizubleiben.               Grüße bebe  

18.07.02 10:35

22663 Postings, 7196 Tage modAusser Delegom sind es Prozykliker, d.h.

wenn die Konjunktur anspringt (wahrscheinlich)
werden diese beide Werte (DCX und Siemens) höhere Umsätze und Gewinne
erwirtschaften.
Die neuesten Unternehmensmeldungen dieser beiden gehen in die gleiche
Richtung (heute: Daimler).
Delegom dagegen ist ein schwerkranker Patient.
Zu jetzt relativ günstigen Kursen: verkaufen.
Allerdings wir irren uns alle oft,
da Börse meistens wenig mit Logik zu tun hat, sondern
mit Massenpsychologie und -hysterie.

Viele Grüsse
m.  

18.07.02 10:35

16755 Postings, 6896 Tage ThomastradamusUm mein Posting etwas zu relativieren:

Wenn Du das Geld dringendst brauchst, verkaufe genau soviel, dass es reicht. Wenn Du woanders Geld herbekommen kannst (außer Kredit!), lass die Aktien liegen.

Gruß,
T.  

   Antwort einfügen - nach oben