Guttenberg will längere Akw-Laufzeiten

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 15.04.11 09:03
eröffnet am: 24.03.09 18:59 von: lehna Anzahl Beiträge: 27
neuester Beitrag: 15.04.11 09:03 von: Scontovaluta Leser gesamt: 1763
davon Heute: 1
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | 2  

24.03.09 18:59
14

19217 Postings, 6772 Tage lehnaGuttenberg will längere Akw-Laufzeiten

Der Atomausstieg wackelt, Guttenberg will neue Debatte über Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken. Nach einer McKinsey-Studie ließen sich damit rund 90 Millionen Tonnen des giftigen Kohlendioxids einsparen.
Und Biogasbauern, Solarwirte, Windmüller werden vom Stromkunden schon stärker subventioniert wie beim Kohlewahnsinn-Tendenz stark steigend.
Ok-nix dagegen, aber ich schätze, Hinz, Kunz und Lieschen Müller könnten beim Blick auf die Stromrechnung schon bald umkippen, das Tabu von der bösen deutschen Atomkraft wackelt....
 
Seite: 1 | 2  
1 Postings ausgeblendet.

24.03.09 19:24
1

870 Postings, 6951 Tage hasenhaarschneiderhab ich da eben

"      McKinsey    "



                                gelesen?


sind das nicht die, die unsere Unternehmerkultur auf dem gewissen haben?

- es hieß doch mal : geht es mir als cheffe gut, soll es mein´  hansels och gut gehn.
-----------
Gruß vom Hasenhaarschneider  

        !Wer nicht vom Weg abkommt -- bleibt auf der Strecke!

24.03.09 19:36

12335 Postings, 4518 Tage Maikeldja

das ist lange her!
-----------
alles kann nix muß

24.03.09 19:37
5

95440 Postings, 7084 Tage Happy EndWarum sind trotz Atomkraft

in den letzten Jahren die Strompreise so gestiegen?  

24.03.09 19:41

22764 Postings, 4472 Tage Maxgreeen#5 wegen dem Ölpreis und weil die Chinesen

soviel Milch trinken und wegen der Hohen Boni für die AIG Manager. Maybe
-----------
"Wie ich mich fit halte? Ich laufe jeden Tag Amok" Heike Makatsch in "Hilde"

24.03.09 19:43
5

19217 Postings, 6772 Tage lehnaHey...

wo bleiben denn jetz hier die Ökoextremisten und Grünen, die Guttenberg zum Atomlobbyisten hochpushen.
tüs, tüs, die schein wirklich auszusterbn...  

24.03.09 19:52
8

19217 Postings, 6772 Tage lehna# 5 nana Happy...

bekanntlich subventioniern wir Stromkunden Windmüller, Solarwirte und Biogasbauern zuletzt mit ca 7 Mrd. jährlich, der Betrag soll sich bis 2012 fast verdoppeln.
Die Strompreise werden also weiter drastisch steigen...  

24.03.09 19:56
1

36202 Postings, 6100 Tage TaliskerAnfängerfehler

Die lustige Umweltkarte als Argument für längere Laufzeiten ist doch längst überholt und abgenudelt.
Kann man da nicht wenigstens ein klitzekleinwenig die Weltfinanz- und Wirtschaftskrise mit reinbringen? Da wird doch wohl was zu machen sein?

By the way - wie siehts eigentlich derzeit in der Asse aus?
Gruß
Talisker
-----------

24.03.09 20:02

176446 Postings, 6816 Tage GrinchGenau, es müssen Argumente her wie:

"... zukünftige Belastungen verhindern..."
"... geringe CO²-Bilanz..."
"... den Dreck können unsere Kiddies wegräumen ..."
"... meine Sommerresidenz zahlt RWE..."
-----------
Ich bin ein grölendes Rudel tätowierter Flokatiteppiche!

14.07.09 08:56
5

8451 Postings, 5861 Tage KnappschaftskassenKohlendioxidfreie Kohleverstromung führt zu.....!?

Gabriel für kohlendioxidfreie Kohleverstromung
20:50 13.07.09

DRESDEN (dpa-AFX) - Bundesumweltminister Siegmar Gabriel (SPD) hat seine Unterstützung für eine kohlendioxidfreie Stromproduktion aus Kohle bekräftigt. "Es war ein Fehler, dass der Bund dazu in dieser Legislatur kein Gesetz gemacht hat", sagte er nach einem Treffen des Deutsch-Polnischen Umweltrates in Dresden am Mittwoch. Ohne diese Technologie werde es keine Kohleverstromung mehr geben. "Das würde bedeuten, dass die Laufzeit der Kernkraftwerke tatsächlich verlängert werden müsste." Selbst bei optimaler Entwicklung der erneuerbaren Energien könne nicht gleichzeitig aus der Kohleverstromung und der Kernenergie ausgestiegen werden. "Das ist unmöglich", sagte Gabriel.

Wenn am Atomausstieg festgehalten werden solle, "wird es in den nächsten 30 bis 40 Jahren noch einen Anteil Kohle geben", sagte der Minister. Der Streit um Kohlendioxid-Lager sei skurril. Diese seien mit Endlager für Kernelemente nicht zu vergleichen.

Gabriel bezeichnete den Streit um die Atomkraft als "sachliche Debatte". Es gehe um die Verlängerung der Laufzeit alter Kernkraftwerke oder die Übertragung dieser Laufzeit auf moderne Kraftwerke. Da wollten einige das Geschäft der Atomwirtschaft betreiben, weil mit einem alten, abgeschriebenen Kernkraftwerk mehr Geld verdient werden könne. Er sei von Bundeskanzleramt und Wirtschaftsministerium aufgefordert worden, die Laufzeit eines alten Kernkraftwerkes wie Biblis A zu verlängern und dafür ein jüngeres kürzer laufen zu lassen. "Darauf muss man erst mal kommen."

Bei dem Umwelttreffen hatten sich Gabriel und der polnische Umweltminister Maciej Nowicki zu Klimaschutz, Abfallwirtschaft und die Nutzung von Biomasse zur Energiegewinnung verständigt./hü/DP/zb  

12.03.11 11:08

95440 Postings, 7084 Tage Happy EndMoin, Herr Guttenberg!

-----------
Dieses Posting ist neben meiner Moderatorentätigkeit in mühevollster Kleinarbeit entstanden

12.03.11 11:24

95440 Postings, 7084 Tage Happy EndRegierung: "vermutlich sehr ernste Situatuion"

Regierungssprecher: "vermutlich sehr ernste Situation" +++

[10.28 Uhr] Ein japanischer Regierungssprecher hat die Lage nach der Explosion im Atomkraftwerk Fukushima als eine "vermutlich sehr ernste Situation" bezeichnet. Er rief die Bevölkerung auf, ruhig zu bleiben, meldete der Fernsehsender NHK.

-----------
Dieses Posting ist neben meiner Moderatorentätigkeit in mühevollster Kleinarbeit entstanden

12.03.11 11:33
3

36202 Postings, 6100 Tage TaliskerStopp! Happy End! Halt ein!

Jetzt bitte hier nicht sämtliche ProAKW-Beiträge hochholen, nur um sie den Befürwortern unter die Nase zu reiben.
Und, mal kurz Klartext gesprochen: es ist momentan sowas von scheißegal, wie Herr zu Guttenberg zur Atomkraft steht, das glaubst du gar nicht.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

12.03.11 11:34

95440 Postings, 7084 Tage Happy EndSorry, #13 sollte in den anderen Thread...

-----------
Dieses Posting ist neben meiner Moderatorentätigkeit in mühevollster Kleinarbeit entstanden

12.03.11 11:34
1

10768 Postings, 3649 Tage sonnenscheinchenwir sind ja auch extrem erdbebengefährdet....

12.03.11 11:40
1

95440 Postings, 7084 Tage Happy EndGanz ruhig, kirmet24-63

-----------
Dieses Posting ist neben meiner Moderatorentätigkeit in mühevollster Kleinarbeit entstanden

12.03.11 11:40
2

50169 Postings, 6033 Tage SAKU@sonne:

In Deutschland war das letzte "große" Beben 1992 (5,9). Deutsche AKW müssen bis 6 (einige bis 6,75) aushalten. Auch wenn das nach oben exponentiell wird - so schwarz is der Schwan mMn gar nicht.  
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

12.03.11 12:10
1

95440 Postings, 7084 Tage Happy EndBitte belästige kirmet24-63 nicht mit Fakten

Er ist sicherlich gerade wieder mit der Vorbereitung einer neuen Siggi-Thread-Welle beschäftigt...
-----------
Dieses Posting ist neben meiner Moderatorentätigkeit in mühevollster Kleinarbeit entstanden

12.03.11 12:35
2

2 Postings, 3368 Tage Auxili...aber das Leben geht weiter ?

Man sieht ja wieder: was die Natur auf der Erde anrichtet ist schlimm, aber das Leben geht eben weiter.

Was das Leben der Menschheit auf diesem Planeten aber wirklich irgendwann (oder morgen ?) nicht mehr lebenswert

werden lässt, stammt vom Menschen selbst. Niemand hat etwas gegen Fortschritt. Aber ist Fortschritt

nicht in erster Linie etwas was das Leben lebenswerter machen soll ? Unsere Evolution basiert auf

Lernen und Fortschritt. Offensichtlich sind wir in der jüngsten Phase unserer Evolution zu Zockern

geworden. Einige von uns haben wohl verlernt mit Ihrer Wissenschaft dem Wohl der Menschheit zu dienen

und merken nicht, dass es bald keine weitere Generation mehr geben wird, die u.a. den Nutzen aus der

menschlichen Errungenschaft  "Kernenergie" ziehen wird.

 

Sind wir tatsächlich nun so naiv geworden, nichts mehr aus unseren Erfahrungen lernen zu müssen. 

Wir sind wohl mit unserem Latein am Ende. Sonst würden wir uns wohl nicht einreden lassen dass

der Mensch  irgendeine Stärke eines Erdbebens, ob in Deutschland oder anderswo auf der Welt vorhersagen zu können.

 

12.03.11 12:36
2
-----------
The quick brown fox jumps over the lazy dog.
Angehängte Grafik:
gutti.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
gutti.jpg

14.04.11 10:24
1

95440 Postings, 7084 Tage Happy End*g* sf

14.04.11 10:32
2

19217 Postings, 6772 Tage lehna# 22 danke happy...

dass du den bösen Thread vom bösen Lehna wieder hochgeholt hast.
kontra- re- bock- hehehe...  

14.04.11 10:34

24273 Postings, 7445 Tage 007Bondalso das letzte größere Erdbeben in Deutschland

gab es nur wenige Wochen vor dem Beben in Japan.

http://www.bild.de/news/2011/erdbeben/...ln-waende-15976502.bild.html

"Beben dieser Stärke seien in der Region eher selten. ?Das ist eine ganz ordentliche Geschichte?, sagte Friedrich Häfner vom rheinland-pfälzischen Landesamt für Geologie und Bergbau. Dort waren die Erschütterungen um 13.43 Uhr gemeldet worden. Der Ursprung des Bebens lag in fünf bis zehn Kilometern Tiefe. "  

14.04.11 18:50
2

10909 Postings, 4825 Tage sirustja lehna

man muss es dir wohl immer wieder vor augen führen.
hilfts was?

ich glaube kaum

-----------
Hobbys sind purer Dogmatismus

15.04.11 08:59
4

15228 Postings, 5533 Tage quantasNiederlande plant neue Atomreaktoren

Atomkraft: Ja, nein, vielleicht? Vor dem Energiegipfel von Kanzlerin Merkel verschärft sich die Debatte in Deutschland. Die Niederlande plant den Bau neuer Reaktoren - und das richte sich nicht gegen die Lehren aus Japan.

Während in mehreren EU-Staaten unter dem Eindruck des Reaktorunglücks im japanischen Fukushima eine Abkehr von der Kernkraft erwogen wird, schlagen die Niederlande die umgekehrte Richtung ein. Wirtschaftsminister Maxime Verhagen teilte jetzt dem Haager Parlament offiziell mit, dass in Kürze das Verfahren für den Bau eines zweiten Kernkraftwerks beginne. ?Dieser Schritt läuft in keiner Weise den Bemühungen zuwider, die Lehren aus Japan mit Blick auf die Sicherheit von Kernkraftwerken zu ziehen?, schrieb Verhagen.
http://www.faz.net/s/...D5A1611273C7352696~ATpl~Ecommon~Sspezial.html

Der Strom wird dann teuer an das Atomkraft abschaltende Deutschland weiterverkauft!
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

15.04.11 09:03

29650 Postings, 5522 Tage ScontovalutaAuslaufmodelle vom Ex-Blender favorisiert.

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben