Günstig!! 15 Jahre eingelagern für nur 96Cent!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 05.02.08 15:17
eröffnet am: 05.02.08 13:08 von: Kalli2003 Anzahl Beiträge: 10
neuester Beitrag: 05.02.08 15:17 von: LarsvomMars Leser gesamt: 596
davon Heute: 1
bewertet mit 10 Sternen

05.02.08 13:08
10

58960 Postings, 6458 Tage Kalli2003Günstig!! 15 Jahre eingelagern für nur 96Cent!

so macht man aber keinen Gewinn ...

 

Dienstag, 5. Februar 2008

Teure Schneckenpost
15 Jahre für 80 Kilometer


Eine Postkarte hat für den rund 80 Kilometer langen Weg von Göttingen nach Heyersum (Niedersachsen) 15 Jahre gebraucht. Eine inzwischen gestorbene Frau hatte die Karte 1993 geschrieben, mit einer 60-Pfennig-Marke frankiert und an Verwandte adressiert.
 
Die Empfänger mussten aber nicht nur lange warten: Vor der Übergabe der Karte kassierte die Post jetzt von den Empfängern noch 96 Cent Nachporto, weil die Frankierung damals zwar korrekt war, heute aber nicht mehr ausreicht.
 
Ein Mitglied der Familie, die die Karte bekommen hatte, bestätigte einen entsprechenden Bericht der "Hildesheimer Allgemeinen Zeitung". Warum der Kartengruß so lange unterwegs war, ist unklar. An der ehemaligen Deutschen Bundespost könne es aber nicht gelegen haben, beteuerte ein Sprecher des Zustellunternehmens der Zeitung zufolge. Zwei- bis dreimal im Jahr gebe es so einen Irrläufer: "So etwas kommt immer wieder mal vor", sagte Pressesprecher Jens-Uwe Hogardt von der Deutschen Post AG. Korrekt adressiert war die Karte jedenfalls.
 
Florian Garbs, der Empfänger der Postkarte, musste sich das teure Stück wegen der Zustellgebühr auch noch selbst von der Postagentur abholen. Die 96 Cent bezahlte er anstandslos und bemerkte erst zu Hause, dass er eine ursprünglich korrekt frankierte Karte in der Hand hielt. Dass Garbs dafür noch eine Nachgebühr zahlen musste, fand Hogardt wenigstens bedauerlich.

 

-----------
Signatur ... geht ja gar nicht! (Kall I. 2003)

05.02.08 13:51
2

5335 Postings, 4849 Tage e l a i n enoch dazu haben die leute vielleicht wirklich

gespart. das war nämlich eine geburtstagseinladung und wenn man da die reisekosten und das geschenk rechnet, da sind die doch mit 96 cent gut weggekommen
-----------
.

05.02.08 13:55
3

13786 Postings, 7690 Tage Parocorpdie post für deutschland...

ist überaus unpünktlich, ein monopolist (der die pin AG auf dem gewissen hat), faul (paketkarte wird eingeworfen ohne klingelversuch) und verlogen (beispiel versicherte zustellung mit express-zuschlag, hatte 30 euro gekostet und kam nicht in den zugesicherten 24h stunden an, als grund wurde höhere gewalt angegeben (stau), dabei war auf der strecke an diesem tag KEIN stau)

deutsche post ist der grösste amateurverein der republik. pfui!
-----------
VG,
Paro

Trading News, Tests & Handelssysteme >>> http://technewsde.blogspot.com/

05.02.08 13:57

13393 Postings, 6174 Tage danjelshakedie deutsche post

ist die schnellste und zuverlässigste post der welt, du depp!
-----------
mfg ds

Die, die mich kennen, mögen mich. Die mich nicht mögen, können mich!

05.02.08 13:58

5335 Postings, 4849 Tage e l a i n eder stau zu #1

wäre bestimmt einen beitrag in der tagesschau wert gewesen
-----------
.

05.02.08 14:00
3

13786 Postings, 7690 Tage Parocorppost: ausserdem will ich nicht dauernd

nach einem girokontowechsel gefragt werden, wenn ich ein paket abhole...

dieser laden ist soooo lächerlich und unglaubwürdig!!
-----------
VG,
Paro

Trading News, Tests & Handelssysteme >>> http://technewsde.blogspot.com/

05.02.08 14:01

14875 Postings, 5060 Tage minesfanTja, die Mühlen der Verwaltung mahlen langsam

-----------
An den Tagen, wo es gut läuft freue ich mich, an den Tagen wo es schlecht läuft, denke ich an die Tage, wo es gut lief!

05.02.08 14:19
2

26159 Postings, 6077 Tage AbsoluterNeulingQuerulanten gibts überall

Die bekommen Termine nach der offiziellen Wartezeit, müssen immer alle Parkknöllchen bezahlen, trinken Pils mit Kellnerspucke-Schaumkrone, essen Popelpizza und Spezialschleim-Burger (die mit dem Zeichen auf der Verpackung) und ab und zu bleibt die Mülltonne ungeleert stehen. Sperrmüll wird auch nie vollständig abgeholt. Und sie müssen eben immer alle Pakete selber am Schalter abholen.
-----------
Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage,
nicht für das, was Du verstehst.

05.02.08 14:37
3

50471 Postings, 6181 Tage SAKU@paro:

jup... und außerdem haben die Schnösel an Bord...

Kleinsaku wollte sich nen Kredit zum Renovieren holen (weil steuerlich interessant) und hat einige Banken abgeklappert (darunter die poba) - das ganze aber nicht im Anzug sondern in Jeans...

saku klopft und pobamensch schaut mich böse an.

poba: "Haben Sie einen Termin?"
saku: "Haben Sie denn einen?"
poba (schaut verwirrt): "Ööööhhhh.... also... nee, gerade nicht."
saku: "Dann haben wir jetzt beide einen"
poba "Öchl" und gedacht hat er sich: "wegen dem Arsch muss ich jetzt ariva ausmachen!"
ich sag kurz worum es geht - poba klopft alles mürrisch in den Rechner und lässt mich jede Sekunde spüren, dass ich wertloser Wurm froh sein kann, die Luft mit ihm teilen zu dürfen. irgendwann kam ein Frage und Antwortspiel
poba: "sülz"
saku: "seier"
Nach einiger Zeit die Frage aller Fragen:
poba: "Wie hoch ist den ihr Nettogehalt?"
saku: "Soooo hoch,"
poba schaut mich (das zweite mal seit "Haben sie einen Termin") an, schaut ne Viertelsekunde verwirrt, ihm kommt DER Gedankenblitz... Er beugt sich mit einem fetten Grinsen auf seine Manschettenknöpfe gestützt über den Tisch rüber und sagt süffisant:
"NETTO, nicht BRUTTO"
saku: "Häää?"
poba: "Netto heißt NACH Abzug von Steuern, Soli und Sozialgedöns, DAS ist hier relavant!"
saku: "Hääää?!? Pass mal auf, du Klappstuhl, das IST mein Netto"
poba: "*urks*" auf einmal erinnerte er sich an den Rat seines Orthopäden, streckt den Rücken durch, dreht den Bildschirm um und *schwupp* kommt noch die Erinnerung an seine Kinderstube zurück...

Ende vom Lied war, dass ich wie ein humanoides Lebewesen behandelt wurde und der Typ bei einem Anruf (bei dem auch die Frage war, woher er meine Nummer hatte, die hab ich ihm nämlich nicht gegeben - er stammelte irgendwas zusammen, egal), bei dem er mich nach Anlagegedöns fragen wollte, ein nettes aber bestimmtes "Leck mich, Arschloch!" anne Birne geömmelt bekommen hat.

So viel zum Thema Serviceorientierung bei der Post! "...Dass Garbs dafür noch eine Nachgebühr zahlen musste, fand Hogardt wenigstens bedauerlich...".... joaaaaa, SO IN ETWA hab ich mir das gedacht!
-----------
Signatur is wider die Natur!

05.02.08 15:17
2

5671 Postings, 4906 Tage LarsvomMarsWas soll das Gemeckere?

Es spricht doch für die Zuverlässigkeit der Post, das das Ding überhaupt noch zugestellt wurde.
Unauffällig verschwinden lassen und kein Hahn kräht danach wäre ja auch eine gangbare Alternative gewesen.
-----------



Ministerium für außerplanetarische Angelegenheiten/
Außenkolonienkontaktdienst

   Antwort einfügen - nach oben