Google schockt die Märkte

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 03.03.06 17:34
eröffnet am: 28.02.06 18:30 von: permanent Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 03.03.06 17:34 von: permanent Leser gesamt: 415
davon Heute: 2
bewertet mit 2 Sternen

28.02.06 18:30
2

20752 Postings, 6157 Tage permanentGoogle schockt die Märkte

HANDELSBLATT, Dienstag, 28. Februar 2006, 17:15 Uhr

Wachstums-Abschwächung
Google schockt die Märkte
Der Internet-Konzern Google hat die Finanzmärkte mit einer Aussage über ein schwächer werdendes Wachstum geschockt.
Das Wachstum von Google verlangsamt sich. Foto: dpa
Das Wachstum von Google verlangsamt sich. Foto: dpa

HB NEW YORK. Die Aktie gab mehr als elf Prozent nach und zog damit auch den Gesamtmarkt nach unten. Google-Finanzchef George Reyes hatte zuvor im Sender CNBC erklärt, insgesamt schwäche sich das Wachstum ab und sei weitestgehend organisch. Google habe in den vergangenen 18 Monaten etwa durch die Optimierung ihres Anzeigensystems die daraus möglichen Gewinne zum großen Teil realisiert. Nun müssten andere Wege gefunden werden, um ?aus dem Geschäft Geld zu ziehen?, sagte er.

Letzlich werde das Wachstum sich verlangsamen. Er bezweifele jedoch, dass dies allzu deutlich passieren werde. Er sei nicht pessimistisch, fügte Reyes hinzu. ?Wir haben noch eine Menge Wachstum vor uns. Es ist nur die Frage, mit welcher Rate.?

Gegen 16.50 Uhr deutscher Zeit notierte die Aktie bei 351,50 Dollar, nachdem sie zuvor bis auf 338,51 Dollar gefallen war. Der Technologie-Index Nasdaq baute seinen Verlust nach den Aussagen aus und lag zunächst 1,02 Prozent im Minus.


 

28.02.06 18:33

20752 Postings, 6157 Tage permanentIntraday

Veränderung
-26.62
-6.82%

 

28.02.06 18:49

20752 Postings, 6157 Tage permanentSo wird es auch den deutschen Solartiteln

ergehen. Das ist nur eine Frage der ZEIT.

gruss

permanent  

28.02.06 18:51
1

63980 Postings, 7644 Tage Kickyund Ebay auch

die werden immer langweiliger mit massenhaft kommerziellen Angeboten im Sofortkauf  

03.03.06 17:34

20752 Postings, 6157 Tage permanentIntel schockt die Märkte

HANDELSBLATT, Freitag, 03. März 2006, 17:07 Uhr

Umsatzprognose drastisch gesenkt
Intel schockt Märkte mit Umsatzwarnung
Der weltgrößte Computerchip-Hersteller hat die Umsatzprognose für das laufende erste Quartal drastisch gesenkt. Hintergrund sind eine nachlassende Nachfrage sowie der Verlust von Marktanteilen. Die Nachricht traf die Börse wie ein Hammerschlag.
Intel hat seine Umsatzprognose gesenkt. Foto: dpa Intel hat seine Umsatzprognose gesenkt. Foto: dpa

HB NEW YORK. Es seien nunmehr Erlöse zwischen 8,7 und 9,1 Mrd. Dollar zu erwarten, teilte das Börsenschwergewicht mit. Bislang war Intel von 9,1 bis 9,7 Mrd. Dollar ausgegangen. Analysten hatten für das erste Quartal mit 9,393 Mrd. Dollar gerechnet.

Auch die Ausgaben sollen im Auftaktquartal geringer als ursprünglich angenommen ausfallen. Grund dafür seien geringere Ausgaben, die an die Umsatz- und Ergebnisentwicklung gekoppelt seien. Der am 17. Januar veröffentlichte Ausblick gebe nicht mehr die laufenden Geschäftserwartungen des Unternehmens wieder, teilte der Chipkonzern weiter mit. Intel will ihre Erstquartalszahlen am 19. April veröffentlichen. Dann will das Unternehmen auch wieder einen Geschäftsausblick präsentieren.

Die Nachricht verdarb den Anlegern an der Wall Street zu Handelsbeginn die Laune und drückte die Indizes ins Minus. Intel-Aktien selbst gaben um 1,9 Prozent auf 20,11 Dollar nach. Damit zog Intel auch den Gesamtmarkt ins Minus. Auch der Deutsche Aktienindex (Dax) reagierte mit Kursabschlägen.

Erst am Donnerstag hatte es Medienberichte gegeben, wonach Intel mit Google einen seiner großen Kunden an einen wichtigen Rivalen verloren. Google soll demnach künftig Prozessoren von AMD statt von Intel für seine großen Server nutzen. Der Suchmaschinenbetreiber habe bei seinen Einkäufen für seine insgesamt 200 000 Server bereits begonnen, auf die ?Opteron?-Chips des Intel-Konkurrenten umzustellen, hieß es.


 

   Antwort einfügen - nach oben