Glückwunsch an die Polizei, Dieb wieder frei

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 08.03.11 15:07
eröffnet am: 08.03.11 14:49 von: Maxgreeen Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 08.03.11 15:07 von: Tiefstapler Leser gesamt: 252
davon Heute: 1
bewertet mit 5 Sternen

08.03.11 14:49
5

22764 Postings, 4618 Tage MaxgreeenGlückwunsch an die Polizei, Dieb wieder frei

Polizei schnappt Reifenstecher

Der 26-Jährige hatte in den zurückliegenden Wochen über 100 Pneus im Stadtteil Deuben zerstochen. Nachdem die Polizei das Stadtviertel fast drei Wochen lang nachts observierte, konnte der Täter nun von einer Zivilstreife auf frischer Tat gestellt werden. Er hatte zwei normale Küchenmesser bei sich und wurde verhaftet.

Als Tatmotiv gab der in Tatortnähe wohnende Freitaler "Spaß" an. Bereits vor sieben Jahren war er wegen eines zerstochenen Reifens in Dippoldiswalde auffällig geworden. Ob der Mann für seine Taten angeklagt wird, ist allerdings offen. Die Kripo will ein psychiatrisches Gutachten ob der Schuldfähigkeit in Auftrag geben. Die 47 betroffenen Autofahrer werden wohl oder übel auf ihrem Schaden sitzen bleiben. Insgesamt wird der auf fast 10.000 Euro geschätzt. Der junge Mann ist inzwischen wieder auf freiem Fuß.

SOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO einen Hals habe ich

1.  Tatmotiv  "Spaß"
2.  Bereits vor sieben Jahren auffällig geworden
3.  Gutachten ob der Schuldfähigkeit durch Kripo ???
4.  Autofahrer werden auf ihrem Schaden sitzen bleiben ( ach der Täter hat kein Geld, kann doch arbeiten gehen und jeden Cent zurückzahlen)
5. wieder auf freiem Fuß.

Wenn er die Kraft hat Reifen zu zerstechen kann er auf dem Bau arbeiten gehen und das sauer verdiente Geld den "Opfern" geben. So ein Reifen kostet auch. Warum gibt die Kripo ein Gutachten in Auftrag. Ist der Täter Sohn  eines Polizisten oder Verwaltungsfuzzi der schuldunfähig erklärt werden soll damit er nichts zu zahlen braucht. Und wer garantiert das er nicht weiter macht?


http://www.sz-online.de/nachrichten/artikel.asp?id=2707067
-----------
*Quellennachweis: MaxGreen/Maxgreeen, gesammelte Werke, ARIVA 2001 - 2011

08.03.11 14:53
3

10774 Postings, 3795 Tage sonnenscheinchendas gibt bestimmt nicht die Kripo in Auftrag

sondern die Justiz. Und irgendein Birkenstockträger wird sicher ein Reifentrauma feststellen, so dass der Junge nur in Notwehr gegen die Reifen gehandelt hat...  

08.03.11 14:54
1

4962 Postings, 4412 Tage Tiefstaplerunfassbar

aber seit wann kümmert sich die Kripo selbst darum, dass die Täter mildernde Umstände bekommen. Das ist doch eher die Masche von verständnisvollen Richtern.  

08.03.11 14:55
1

22764 Postings, 4618 Tage Maxgreeenwahrscheinlich, der arme Junge

Auf die Fresse gehört dem Kerl. Irgendwann werden sich die Bürger soetwas nicht mehr gefallen lassen. Wenn die Justiz nicht in der Lage ist Grenzen aufzuzeigen muss eben Selbstjustiz geübt werden.

Man kennt das ja von den Nazis. Wenn viele ein Opfer krankenhaus schlagen hat keiner Schuld.

-----------
*Quellennachweis: MaxGreen/Maxgreeen, gesammelte Werke, ARIVA 2001 - 2011

08.03.11 15:01
1

14716 Postings, 4397 Tage Karlchen_VVielleicht hat ja der örtliche Reifenhandel

gute Beziehungen zum Staatsanwalt - ist ja immerhin Sachsen.  

08.03.11 15:01

22764 Postings, 4618 Tage Maxgreeen#2 heutzutage ist alles möglich

-----------
*Quellennachweis: MaxGreen/Maxgreeen, gesammelte Werke, ARIVA 2001 - 2011

08.03.11 15:07

4962 Postings, 4412 Tage Tiefstapler@maxgreen

Sachsen ist doch auch so ein Naziparadies, wo Justiz und Polizei gerne wegschauen, wenn das Pack herumprügelt. Die kommen da eher in den Himmel als in den Knast. Oder auch auf nette Fernreisen auf Staatskosten.  

   Antwort einfügen - nach oben