Giftanschlag auf Einbecks Trinkwasser vereitelt

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 20.08.03 11:21
eröffnet am: 20.08.03 10:35 von: Sahne Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 20.08.03 11:21 von: Sahne Leser gesamt: 378
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

20.08.03 10:35

8215 Postings, 6904 Tage SahneGiftanschlag auf Einbecks Trinkwasser vereitelt

SPIEGEL ONLINE - 20. August 2003, 10:07
URL: 
http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,261973,00.html

Niedersachsen
 
Giftanschlag auf Einbecks Trinkwasser vereitelt

Offenbar sind die Bewohner des niedersächsischen Einbeck knapp einem Giftanschlag entgangen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen Mann, der 50 Kilogramm Zyankali gehortet hatte. Er wollte das Trinkwasser vergiften, den Anschlag soll er für den 11. September geplant haben.

Einbeck - Die Polizei hat einen 32-jährigen Mann aus Einbeck, Kreis Northeim, festgenommen, der damit gedroht hatte, das Trinkwasser der Stadt zu vergiften, meldete das "Göttinger Tageblatt". Bei Durchsuchungen hätten Fahnder im Keller seines Hauses mehr als 50 Kilogramm Zyankali sichergestellt.

Gegen den 32-Jährigen wurde inzwischen Haftbefehl wegen der Androhung von Mord, gefährlicher Körperverletzung und einer gemeingefährlichen Vergiftung erlassen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Göttingen.

Blausäure ist eines der am schnellsten wirkenden Gifte, die bekannt sind. Für einen Menschen kann bereits eine Menge von 50 Milligramm Zyankali tödlich sein. Zyankali wird durch den Kontakt mit Säure - beispielsweise im Magen - zu hochgiftiger Blausäure.
 


© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet AG
 

20.08.03 11:09

4020 Postings, 6220 Tage MD11Warum

EINBECK ??...Warum nicht Hamburg,München,Frankfurt ?

Welcher NAtionalität ?  UInd 50 KILOGRAMM ZYANKALI,, woher diese Menge ??

 

20.08.03 11:18

9950 Postings, 6703 Tage Willi1Das hat der ausem

E. Urbock destiliert, oder aus Mandeln?  

20.08.03 11:21

8215 Postings, 6904 Tage SahneWeil der Verwirrte

ein Einbecker ist. Scheinbar hat er dort Ärger gehabt.

Woher er das Zeug hat würde mich auch interessieren, vielleicht arbeitet er in der Metallindustrie...

@Willi: Oder aus KurMark?

 

   Antwort einfügen - nach oben