Gibt 0190-Dialern keine Chance!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.05.01 11:51
eröffnet am: 08.05.01 23:28 von: Arbeiter Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 09.05.01 11:51 von: Arbeiter Leser gesamt: 308
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

08.05.01 23:28

4428 Postings, 6902 Tage ArbeiterGibt 0190-Dialern keine Chance!

Neue Superkräfte in Version 2.2  

· Gibt 0190-Dialern keine Chance!
· Überprüft bestehende DFÜ-Einträge
· Erkennt 0190-Rufnummern und warnt vor deren Verwendung
· Verbindung zum Internet wird im Hintergrund überwacht
· Verhindert eine unbemerkte Einwahl eines 0190-Dialer-Programms
 
 Außerdem:

· Der WEB.DE Anbieter-Test. Sparen Sie Zeit und Geld durch eine schnellere Internet-Verbindung
· Kostenprotokolle verwalten
· Direkte Einwahl in Ihr FreeMail Postfach  
· Ermittlung des aktuell schnellsten Anbieters mit dem Quick-Test
· Der SmartSurfer ist und bleibt schnell, günstig und sicher


 SmartSurfer Highlights  


· Kennt alle Internet-by-Call Anbieter und Tarife
· Verwaltet auch anmeldepflichtige Anbieter
· Sucht vor jeder Einwahl den günstigsten Tarif
· Verbindet automatisch und ohne weitere Einstellungen
· Immer aktuell dank Tarif-Update per Internet
· Läuft unter Windows 95 / 98 / NT / 2000 / ME
· Einfache und unproblematische Installation ohne Ihre Konfiguration zu verändern.

SmartSurfer download hier:

http://smartsurfer.web.de/?id=V00-010508-12767-00



 

08.05.01 23:41

8 Postings, 7096 Tage abrokerAlles überflüssig

Mein Rechner hat weder ein Modem noch eine ISDN-Karte, also kann er auch keine 0190-Nummern anrufen :-)

Ein Hoch auf Breitband  

08.05.01 23:45

4428 Postings, 6902 Tage ArbeiterAlles zu Webdialern

Funktionsweise von 0190er-Dialern und Schutz davor

Immer wieder begegnen einem im Netz sogenannte "High-Speed-Internet"-Zugänge. Besonders auf Sex-Seiten, aber auch auf dubiosen Hackerseiten wird diese Form des Internetzugangs beworben. Gedacht war das Ganze als eine besondere Form der Bezahlung von kostenpflichtigen Inhalten im Netz: Wer nicht mit seiner Kreditkarte im Internet das Betrachten von Erotikangeboten begleichen möchte, lädt sich eine Zugangssoftware herunter. Diese Software, auch "Dialer" genannt (von englisch "to dial" = "wählen"), stellt nun eine kostenpflichtige Verbindung über eine 0190er-Nummer her. Nun erst wird der Zugang zum jeweiligen Angebot ermöglicht.

"Seriöse" Dialer informieren den User vor der Installation über die anfallenden Kosten und blenden während der Benutzung deutlich den Minutenpreis an. Dieser beträgt meistens DM 3,63 pro Minute - ein normaler Internetprovider dagegen kostet nur durchschnittlich DM 0,03 pro Minute, also nur circa ein Prozent vom teuren Dial-Zugang. Sind dem User die Kosten in vollem Umfang bewusst und wird er ausreichend informiert, ist an dieser Form der Bezahlung eigentlich nichts auszusetzen. Gäbe es da nicht die schwarzen Schafe...  
 
 

08.05.01 23:55

1082 Postings, 6974 Tage serkiEin Tip...

ganz einfach die 0190 er verbindungen von der deutschen telekom sperren lassen. Kostet nur ca. 15,- DM. Spart aber eventl. viel kosten.

Serki  

09.05.01 09:00

417 Postings, 7298 Tage b2210Ich benütze CapiDog Programm

Funktionsweise und Eigenschaften

CapiDog zeigt den Belegungs-Zustand der B-Kanäle auf einem ISDN-S0-Bus als Taskbar-Symbol an (ein farbiges Rechteck für jeden Kanal) und meldet in
einem Fenster bei ankommenden und oft auch bei abgehenden Verbindungen die beteiligten Rufnummern sowie bei installiertem CapiCall sogar die Namen von
Gegenstellen. Ferner werden alle ankommenden und erfolgreiche abgehende Verbindungen mit Uhrzeit, Dauer, Dienstekennung und Rufnummer(n) in einer Datei
protokolliert.

CapiDog eignet sich derzeit nur für ISDN-Karten von AVM mit einem CAPI-Release ab 3.08 sowie von Scitel ab Herbst 2000, da inoffizielle, herstellerspezifische
Funktionen der Treibers benutzt werden. CapiDog kann mehrere S0-Busse gleichzeitig überwachen, wenn Sie eine Vierfachkarte benutzen (AVM-C4, Scitel-QE)
oder mehrere ISDN-Karten im PC eingebaut sind (Scitel-QE oder AVM-B1/C2, andere ISDN-Karten wie AVM-Fritz oder A1 eignen sich nicht zum
Mehrfach-Einbau in einen PC).

CapiDog funktioniert nur, solange Sie nicht eine andere Applikation starten, die ebenfalls den D-Kanal überwacht, wie etwa der ISDN-Monitor IWatch von AVM.
Andere CAPI-Applikationen oder das DFÜ-Netzwerk können dagegen uneingeschränkt benutzt werden und behindern die CapiDog-Anzeige nicht.

Mit einer ISDN-Karte lassen sich im Gegensatz zu teuren ISDN-Analysatoren hardwarebedingt nur solche Informationen anzeigen, die von der Vermittlung bzw.
Tk-Anlage an irgend ein Endgerät am jeweiligen S0-Bus gesendet werden, nicht umgekehrt, da für beide Richtungen getrennte Adernpaare vorhanden sind und der
ISDN-Adapter nur eine Richtung mitbekommt. Beispielsweise wird bei einem abgehenden Ruf nicht der Ruf selbst, sondern die Antwort der Vermittlung angezeigt,
die unter Umständen die gerufene Nummer nicht enthält. Dadurch ergeben sich gewisse Einschränkungen, was den Umfang der anzeigbaren Informationen angeht  

09.05.01 11:51

4428 Postings, 6902 Tage Arbeiter@serki

Ich habe mal bei meinen Telefonanbieter angerufen.
Auf Wunsch kann man alle 0190-Nummern sperren lassen kostet einmalig 5,- DM
Ich werde es einmal testen, hihihi.
Kennt jemand diverse Seiten. :-)  

   Antwort einfügen - nach oben