Gewinnwarnung nächster Akt, heute: Microsoft

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 15.12.00 00:19
eröffnet am: 14.12.00 23:52 von: Fluffy Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 15.12.00 00:19 von: Kopi Leser gesamt: 232
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

14.12.00 23:52

2742 Postings, 7516 Tage FluffyGewinnwarnung nächster Akt, heute: Microsoft

Microsoft: Earnings Will Fall Short
REDMOND, Wash., Dec 14, 2000 (AP Online via COMTEX) -- Microsoft Corp. warned Thursday that its second-quarter revenue
and profits will be 5 percent to 6 percent lower than previous estimates because of a worldwide slowdown in computer sales.
Shares initially fell 6 percent in after-hours trading on the news.

Revenue for the quarter ended Dec. 31 is now expected to be \$6.4 billion to \$6.5 billion, with earnings per share of 46 cents or 47
cents, Microsoft said in a statement.

Analysts surveyed by First Call/Thomson Financial were expecting 49 cents per share.

For the fiscal year ending in June, Microsoft now expects revenues of \$25.2 billion to \$25.4 billion, about 5 percent lower than
previously expected. Earnings per share will be about \$1.80 to \$1.82; analysts were expecting \$1.91.

Microsoft will report its actual results for the quarter on Jan. 18.

"We believe, like many other technology companies, that the current weakness in worldwide economic conditions is resulting in a
slowdown in PC sales, corporate IT spending, and consumer online services and advertising," said John Connors, Microsoft`s chief
financial officer.

"However, while our short-term results will continue to be affected by the current economic environment, our long-term outlook on
the information technology market and the PC industry remains positive."

Microsoft finished regular trading at \$55.50 a share, down \$1.75 or about 3 percent, on the Nasdaq Stock Market, but fell another
\$3.50 to \$52 during after-hours trading.

Copyright 2000 Associated Press, All rights reserved

-----------------

aktuell -6 % bei island.com

Fluffy  

15.12.00 00:19

1712 Postings, 7592 Tage KopiMicrosoft gibt Gewinnwarnung

Der stotternde US-Konjunkturmotor hat sich auch auf die Ertragslage bei Microsoft ausgewirkt. Der Software-Riese korrigierte am Donnerstag die Prognosen für das Gesamtjahr.

REDMON. Der Jahresumsatz werde voraussichtlich fünf Prozent unter den Erwartungen liegen, teilte der Konzern am Donnerstag nach Börsenschluss mit. Dadurch werde der Gewinn pro Aktie (EPS) nur noch bei 1,80 und 1,82 Dollar liegen, so der Konzern weiter. Das Geschäftsjahr endet im Juni kommenden Jahres.

PC-Absatz sinkt
Im zweiten Quartal werde das EPS nur 46 bis 47 Cent betragen. Analysten hatten mit 49 Cent pro Aktie gerechnet. Microsoft-Finanzchef John Connors verwies auf die gegenwärtige Wirtschaftsschwäche. Die habe zu einem Rückgang der PC-Verkäufe und der Informationstechnologie-Ausgaben der Unternehmen geführt. Davon waren auch die Verbraucher-Onlinedienste betroffen. Deshalb habe Microsoft seine Umsatz- und Gewinnerwartungen für das laufende Quartal und den Rest des Geschäftsjahres anpassen müssen.

Langfristig bessere Aussichten
Das sich verlangsamende Wirtschaftswachstum werde sich zwar weiterhin auf die Umätze auswirken, auf lange Sicht blieben die Aussichten aber positiv. Die Aktien reagierten auf die Nachricht im nachbörslichen Handel mit einem Kursverlust von 1,75 Dollar auf 55,50 Dollar. (nz/dpa)
 

   Antwort einfügen - nach oben