Geschwisterloses Emu-Küken aus dem Zoo macht

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 08.07.09 23:18
eröffnet am: 23.04.09 22:31 von: Terrorschwe. Anzahl Beiträge: 35
neuester Beitrag: 08.07.09 23:18 von: Terrorschwe. Leser gesamt: 1450
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2  

23.04.09 22:31

17846 Postings, 4640 Tage TerrorschweinGeschwisterloses Emu-Küken aus dem Zoo macht

ersten Ausflug ins Freie
23.04., 19:58 UhrDas am 14. April im Berliner Zoo geborene geschwisterlose Emu-Küken hat am Donnerstag seinen ersten Ausflug ins Freie gewagt. Das Jungtier folge seinem Vater, der nach Laufvogelsitte die Brut führt, auf Schritt und Tritt, sagte ein Zoosprecher. Das Küken hatte als einziges von fünf Geschwister-Tieren die ersten Lebenstage überstanden.

Nach dem afrikanischen Strauß sind die australischen Emus die zweitgrößten Vögel der Erde. Ausgewachsen können sie eine Körperhöhe von 1,80 Meter erreichen und bis zu 50 Kilogramm schwer werden. Im Berliner Zoo teilen sich die großen Laufvögel eine Grasanlage mit einer Gruppe kleiner Parmakänguruhs.

© ddp
Seite: 1 | 2  
9 Postings ausgeblendet.

23.04.09 22:49

5917 Postings, 4632 Tage Der DonaldistVerdammT!

Von Ihnen kommen bereits 2 der letzten 10 (oder weniger) negativen Bewertungen für Terrorschwein - das kann doch gar nicht angehen :-(
-----------
www.ariva.de/Entenhausener_Boersen_KLUB_g459

23.04.09 22:50

17846 Postings, 4640 Tage TerrorschweinZoo Berlin: Zweifacher Nachwuchs bei den Kronenkra

--------------------------------------------------


Unumstritten zählen die rund 100 cm hohen Kronenkraniche zu den anmutigsten Vögeln Afrikas. Sie halten sich zumeist paarweise am Boden auf und zeigen oft die schönen Tänze, durch die sie die kranichtypische zumeist lebenslange Paarbindung festigen.

In den Zoos gehören sie als Zierde jeder Vogelsammlung zu den besonders begehrten Vögeln. Im Berliner Zoo gelingt die Zucht der schönen Vögel seit 1976. Damals konnten ebenfalls im August zwei kleine Kronenkraniche künstlich erbrütet und von der legendären Vogelpflegerin Elisabeth Johst aufgezogen werden. Seither schlüpften mehrfach kleine Kronenkraniche. Auch dem Tierpark gelang die Zucht dieser wertvollen Vögel.

Jungkraniche werden beim Schlupf auf ihre Eltern geprägt. Kommen sie in Menschenobhut zur Welt, so ist der Pfleger der Vater bzw. die Mutter. Er muss ihnen Futter vorhalten und mit ihnen spazieren gehen. Dieses reizende Bild ist zur Zeit im Zoo zu beobachten. Bei den beiden augenblicklich heranwachsenden Kronenkranichen hat Reviertierpfleger Yancy Rentz die Elternrolle übernommen und ist nun voll mit der Aufzucht "seiner" am 11. August geschlüpften Kinder beschäftigt.



© Parkscout / Zoo Berlin

23.04.09 22:52
2

26159 Postings, 6114 Tage AbsoluterNeulingGanz ruhig, Donald -

Ihr Wirbeltiere müsst doch zusammenhalten...
-----------
AbsoluterNeuling - The Art of Posting

23.04.09 22:56

17846 Postings, 4640 Tage TerrorschweinWildschweine in Berlin lassen die Sau raus

© AP   Schweinerei - umherstreunende Wildschweine machen Berlin unsicher. Hier bringt sich ein Polizist in Sicherheit.
Immer mehr Wildschweine verlassen die Berliner Wälder und ziehen ins Stadtgebiet. Dort verwüsten sie private Grundstücke und öffentliche Grünanlagen. Um in die Gärten zu gelangen, heben sie Zäune hoch oder springen sogar über bis zu 1,20 Meter hohe Einfriedungen, berichtet die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung. Sie schlitzen Müllsäcke auf oder blockieren den Verkehr. Und die Schwarzkittel bringen die Berliner gegeneinander auf: Tierschützer attackieren Jäger, Gärtner beschimpfen Nachbarn.

"Waidmänner" gingne recht brutal vor
Die Stadtentwickler sprechen von einem "Konflikt, der in dieser Dimension völlig neu ist und oft sehr emotional ausgetragen wird". Die einen werfen den im Stadtgebiet tätigen Jägern und Behörden Untätigkeit vor. Die anderen fordern das Recht der "friedlichen" Tiere auf ihren neuen Lebensraum ein. "Besonders liebevoll widmet sich der Stadtbewohner oft den kleinen schutzbedürftigen Frischlingen und ihrer herzerfrischenden Art", klagt die Senatsverwaltung.

Ein Dienstagnachmittag in Schmargendorf, Bezirk Wilmersdorf, im Südosten der Hauptstadt: "Waidmänner" der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung machen sich auf, ihren Job zu erledigen. Die alternative "tageszeitung" berichtet weiter: "Als die kleinen Schweinchen zutraulich auf die Jäger zutrappelten, drückten die den Abzug ihrer Gewehre. Insgesamt fielen den Behördenbüchsen zwölf Schweine zum Opfer. Die Anwohner sprechen von einem 'Gemetzel'."





Mehr zum Thema
Wissenstest: Biologie 1Wissenstest: Biologie 2Wissenstest: Biologie 3Wissenstest: Biologie 4Wissenstest: Biologie 5Militante Tierschützer machen Front
Landschaftsplanerin Ingrid Cloos von der Jagdbehörde der Senatsverwaltung sagt, oft würden diejenigen, "die uns eigentlich helfen", von tierliebenden Berlinern verdroschen und bekämen die Reifen ihrer Autos aufgeschlitzt. Dabei verursachten die Wildschweine im Stadtgebiet "handfeste Probleme". Mal müsse eine mehrspurige Ausfallstraße gesperrt werden, weil sie auf der Fahrbahn rumliefen. Dann wieder durchwühlten sie in einem Nobelbezirk den frischgesprengten Mittelstreifen nach Würmern. "Das ist wie ein gedeckter Tisch für die Tiere", sagt Cloos.

Nach ihren Angaben wurden im Jagdjahr 2001/2003 in Berlin insgesamt 1.348 Stück Schwarzwild erlegt, 298 davon allerdings von Autos. 2002/2003 habe sich die Zahl "mindestens verdoppelt", und auch die der Verkehrsunfälle. Cloos appellierte eindringlich an die Bevölkerung, die Fütterung der Wildschweine zu unterlassen

23.04.09 22:57

5917 Postings, 4632 Tage Der DonaldistIch seh nix

Hier bringt sich ein Polizist in Sicherheit. ???
-----------
www.ariva.de/Entenhausener_Boersen_KLUB_g459

23.04.09 22:57
2

26159 Postings, 6114 Tage AbsoluterNeulingSiehste mal, wie gut der sich verstecken kann.

-----------
AbsoluterNeuling - The Art of Posting

23.04.09 22:58
2

26159 Postings, 6114 Tage AbsoluterNeulingKennt das noch jemand:

"Auf diesem Bild hat sich eine kleine Maus versteckt - findest Du sie?"
-----------
AbsoluterNeuling - The Art of Posting

23.04.09 22:59
1

29859 Postings, 5707 Tage ScontovalutaSolange die Viecher keine Schildkröten fressen

(wie in Sardinien) find ich die o.k.!
-----------

23.04.09 23:01

17846 Postings, 4640 Tage Terrorschweinja AN

Kindheitserinnerung :-)

23.04.09 23:02
1

17846 Postings, 4640 Tage Terrorschwein#13

zum Säugetier hats nicht gereicht :-)

23.04.09 23:02
1

5917 Postings, 4632 Tage Der DonaldistTV hören und sehen

Letzte Seite oder so
-----------
www.ariva.de/Entenhausener_Boersen_KLUB_g459

23.04.09 23:03
1

26159 Postings, 6114 Tage AbsoluterNeulingIch fürchte eher Brigitte...

-----------
AbsoluterNeuling - The Art of Posting

23.04.09 23:03
1

29859 Postings, 5707 Tage ScontovalutaAN, oh shice ich auch!!

23.04.09 23:04
1

5917 Postings, 4632 Tage Der DonaldistEcht Brigitte?

-----------
www.ariva.de/Entenhausener_Boersen_KLUB_g459

23.04.09 23:06

5917 Postings, 4632 Tage Der DonaldistOk Brigitte

http://blog.ln-online.de/finde-das-maeuschen/3631/comment-page-1

Aber ich kenn das auch von einer TV-Zeitung.
-----------
www.ariva.de/Entenhausener_Boersen_KLUB_g459

23.04.09 23:09
2

17846 Postings, 4640 Tage Terrorschweinman hat dir nur erzählt es wäre eine TV-Zeitung

23.04.09 23:25

29859 Postings, 5707 Tage ScontovalutaIch glaube fast,Terri kennt meine Allerteuerste?

23.04.09 23:27
1

17846 Postings, 4640 Tage Terrorschweinlass mich raten

das ist bestimmt eine Blindschleiche oder ien Chamälion oder ein Molch oder sowas :-))

27.04.09 23:06

17846 Postings, 4640 Tage Terrorschweinwollt ihr mehr?

Wünsche bitte mit Angabe der Tierart
-----------

Terri -  the smell of freedom

27.04.09 23:13

5917 Postings, 4632 Tage Der DonaldistOch lass mal

-----------
www.ariva.de/Entenhausener_Boersen_KLUB_g459

27.04.09 23:16

17846 Postings, 4640 Tage TerrorschweinBerlin hat eine Ente weniger

Dramatische ?Speiselnahme? im Zoo
Von OLAF WEHMANN
In der freien Natur hätten sie sich nie getroffen. Eisbären leben in der Arktis und Philippinenenten eben auf den Philippinen...

Da konnte die arme Zoo-Ente leider nicht wissen, wie gefährlich das Terrain ist. Kurz vor der offiziellen Fütterungszeit (10.30 Uhr) schwamm sie gestern im Wassergraben vom großen Eisbärengehege rum. Und wurde zum Mordopfer.

Eisbärin Katjuscha (23, 40 km/h Spitzengeschwindigkeit im Spurt), die dort mit Knuts Vater Lars (16) lebt ? also gewissermaßen seine Tante ist ?, schnappte sie sich zum Frühstück. Flucht unmöglich ? obwohl Enten fliegen können (110 km/h Spitze).

Knuts mörderische Tante Katjuscha So, Entchen, jetzt bist du dran! Eisbären-Dame Katjuscha (23) drückt ihr Feder-Frühstück an den FelsenFoto: Lothar Mueller 1/9
Bären-Kurator Heiner Klös (49) zu BILD: ?Wenn die so dumm war, ausgerechnet bei den Eisbären zu landen, ist das nicht unsere Schuld. Wir können das Gehege ja nicht wie eine Vogel-Voliere umzäunen.?

Fressen und gefressen werden ? das Gesetz der Natur. Enten gehören laut Klös zur Beute von Eisbären, ?wenn sie sie denn fangen können...?

Übrigens ist es nicht das erste Tier-Drama dieser Art. Klös: ?Unser Panda hat mal Spatzen gefangen und ein Tiger einen Reiher.?

28 Philippinenenten leben im Zoo. Jetzt ist es eine weniger.
-----------

Terri -  the smell of freedom

27.04.09 23:19

5917 Postings, 4632 Tage Der DonaldistKnut würde sowas nicht machen

-----------
www.ariva.de/Entenhausener_Boersen_KLUB_g459

27.04.09 23:23

17846 Postings, 4640 Tage Terrorschweinprobiers doch mal aus

-----------

Terri -  the smell of freedom

27.04.09 23:26

29859 Postings, 5707 Tage ScontovalutaDa sind bisweilen sogar human beeings mit

drunter...
-----------

08.07.09 23:18

17846 Postings, 4640 Tage Terrorschweinup für Zombi

-----------
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
<>                Spirit of Terri - the smell of freedom             <>  
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben