Geschlossene Fonds

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 29.07.08 09:40
eröffnet am: 29.07.08 09:21 von: buran Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 29.07.08 09:40 von: buran Leser gesamt: 297
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

29.07.08 09:21

245706 Postings, 5191 Tage buranGeschlossene Fonds

Geschlossene Fonds
Mein Flieger, mein Schiff, mein Büroturm
Mehr als 12 Milliarden Euro investieren Anleger pro Jahr in geschlossene Fonds. Ein Überblick über die wichtigsten Segmente samt Chancen, Risiken und Steuervorteilen.
Von FOCUS-Online-Redakteurin Michaela Hutterer

Geschlossene Fonds finanzieren Giganten der LüfteGeldgeber brauchen sie alle: Großraumflugzeuge wie der Airbus A380 oder die Boeing 777, Bürotürme in Indien und die Containerflotten auf den Weltmeeren. Ohne Anleger, die an sie und den Markt glauben, ließen sich viele Riesenprojekte schwerer finanzieren. Dahinter stecken vielfach geschlossene Fonds für einen exklusiven Kundenkreis, der die Mindestanlagesumme zwischen 10 000 und 50 000 Euro aufbringen kann und dafür Renditen zwischen fünf und zwölf Prozent erwartet. ZUM THEMA
Geschlossene Fonds:
Was Einsteiger wissen solltenDie Auswahl ist vielfältig. Neben Flugzeug-, Immobilien- und Schiffsbeteiligungen setzen die Anbieter auch auf Spiele-, Klimaschutz-, Öl-, Wald- oder Weinfonds. Angesichts der langen Laufzeiten zwischen fünf und 25 Jahren sollten Anleger mit diesen Investments jedoch eines haben: einen langen Atem. ?Grundsätzlich sind geschlossene Fonds nichts für Sparer, die das Geld früher angreifen müssen oder einen Flop nicht wegstecken können?, sagt Fondsexpertin und Autorin Beatrix Boutonnet. Und Flops gibt es immer wieder, wie die Geschichte der VIP-Medienfonds zeigt. Vollmundige Versprechungen von Hollywood-Filmprojekten mit Steuerkick ? das Finanzamt machte den Anlegern einen Strich durch die Rechnung. Die Konzepte entsprachen nicht den steuerrechtllichen Vorgaben. Die Zeichner müssen mit Steuernachforderungen rechnen. Geschlossene Fonds in ZahlenZUM THEMA
Geschlossene Fonds:
Am Ölboom verdienenRendite statt Steuervorteil

Etliche Steuervorteile, die geschlossene Fonds einst attraktiv erscheinen ließen, hat Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) zwischenzeitlich gestrichen. ?Seitdem müssen Fondsinitiatoren zeigen, dass sich Beteiligungen auch ohne Steuervorteil rechnen?, sagt Boutonnet. Eine Vorgabe, an denen viele Neulinge unter den Anbietern in der Branche scheitern. Grundregel: ?Erfahrung des Anbieters, gute Leistungsbilanzen und ein klar umschriebenes Produkt sind wichtige Kennzeichen für ein solides Investment?, sagt die Expertin. ?Gleichzeitig sollten Anleger nicht alles auf eine Karte setzen: Maximal 20 Prozent des Vermögens sollte in Beteiligungen ruhen.?

Die Fondsgruppen im 6-Fragen-Check. Beteiligungen Büros und mehr ? Immobilienfonds im InlandSeite 1/9Mein Flieger, mein Schiff, mein Büroturm
Büros und mehr ? Immobilienfonds im Inland
Wolkenkratzer und Supermärkte ? Immobilienfonds Ausland
Beteiligungen zu Wasser ? Schifffonds
Beteiligungen in der Luft ? Flugzeugfonds
Wirtschaft fördern ? Private Equity Fonds
Wein, Wald und Öl ? Beteiligung in Spezialfonds
Windparks und Geothermie ? New Energy Fonds
Das Leben der anderen ? LebensversicherungsfondsSchlagwörter: Beteiligungen Beatrix Boutonnet Containerfonds Flugzeugfonds Fondstelegramm Geschlossene Fonds Immobilienfonds
http://www.focus.de/finanzen/banken/beteiligungen/..._aid_320182.html  

29.07.08 09:23
1

245706 Postings, 5191 Tage buranFonds sind doch Flops!

29.07.08 09:24
1

245706 Postings, 5191 Tage buranGeld einfrieren kann ich auch bei mir zu hause

29.07.08 09:28
2

12104 Postings, 6443 Tage bernsteinhier im board wären geschlossene anstalten besser.

29.07.08 09:30

245706 Postings, 5191 Tage buranHab mir neulich 2 Gläser heiss Wasser eingefroren.

29.07.08 09:34

245706 Postings, 5191 Tage buranWer gibt denn 25 Jahre sein Geld aus der Hand???

29.07.08 09:38

12104 Postings, 6443 Tage bernsteinich,schon länger,z.Z. herrn steinbrück.

29.07.08 09:40

245706 Postings, 5191 Tage burannächstemal gibt's mir!

   Antwort einfügen - nach oben