Gerüchte über Merkel-Rücktritt

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 15.01.10 15:33
eröffnet am: 15.01.10 09:40 von: Happy End Anzahl Beiträge: 63
neuester Beitrag: 15.01.10 15:33 von: Leser gesamt: 1361
davon Heute: 1
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

15.01.10 09:40
5

95440 Postings, 6985 Tage Happy EndGerüchte über Merkel-Rücktritt

Gerüchte über einen Rücktritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel haben am Freitag den Euro in Fernost belastet - und wurden von der Bundesregierung umgehend zurückgewiesen.

weiter: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,672064,00.html  
Seite: 1 | 2 | 3  
37 Postings ausgeblendet.

15.01.10 13:03

129861 Postings, 5940 Tage kiiwii...stimmt, Frau Merkel war in Pontresina; aber

Gipfel würd ich das nicht nennen...
-----------
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.

15.01.10 13:06

818 Postings, 3911 Tage DunsanyNoten im Spiegel?

Entscheidend ist auf'm Platz. Kann sich ja jeder selber die Frage beantworten unter welcher der letzten Regierungen die Einschnitte für ihn persönlich am größten waren. Dabei ist mit Einschnitten nicht mal nur direkt das Finanzielle gemeint, sondern auch Themen wie: Folgen für die Innere Sicherheit und im Zusammenhang umgesetze Maßnahmen, gläserner Bürger, die mittlerweile deutlich abzulesenen negativen Auswirkungen auf den nationalen Arbeitsmarkt, Verlagerung von direkten Kosten in indirektere, unsichtbarere Abgaben bspw. bei Energie und Entsorgung, Ausbau der Instrumente zur Beteiligung an globalen Finanzspekulationen, das Wiedererstarken von sozialistischen Umtrieben, usw., usw.

Trägt alles die Farbe rotgrün. Deshalb gilt für diese Politbanausen ja auch nicht mehr der Spruch "Opposition ist wichtig", sondern "Opposition ist richtig".
-----------
Jetzt auch wissenschaftlich erwiesen:
Stress muss nicht krank machen

15.01.10 13:07

129861 Postings, 5940 Tage kiiwiiim übrigen: alles muß die Regierung selber machen,

sogar Opposition...


...denn eine solche gibts ja auch ned mehr...
-----------
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.

15.01.10 13:07

14716 Postings, 4152 Tage Karlchen_VDas Gerücht kann es nicht gegeben haben, denn

sonst hätte es eine Kurs-Rallye gegeben.  

15.01.10 13:09

129861 Postings, 5940 Tage kiiwii...so spricht der Experte...

-----------
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.

15.01.10 13:10

6254 Postings, 4570 Tage aktienbärOh Gott, selbst "Die Welt" gehört

zu dieser "Journaille".

Da wird aber Friede Springer u.U. böse?

"Über 60 Prozent der Deutschen sind mit dem Start der schwarz-gelben Koalition unzufrieden, stellt das ZDF-Politbarometer fest. 52 Prozent kritisieren das Verhalten von Bundeskanzlerin Angela Merkel."

Quelle:
http://www.welt.de/politik/deutschland/...timmung-fuer-die-Union.html

--------------------------------------------------
"Die fast 33 Millionen  Aktien (Nennwert 3,00 Euro) des Konzerns werden an der Frankfurter Börse unter den WKN 550135 und 575423 gehandelt.

51,5 % (plus 10 Aktien) der Anteile werden von der Axel Springer Gesellschaft für Publizistik GmbH & Co.[3] gehalten. An dieser sind Friede Springer zu 90 % sowie Ariane Springer und Axel Sven Springer zu je 5 % beteiligt. Friede Springer hält zudem direkt 5 % der Aktien und kontrolliert somit insgesamt 50,00003 %, also die Mehrheit der stimmberechtigten Aktien."
aus:
http://de.wikipedia.org/wiki/Axel_Springer_AG  

15.01.10 13:14

5001 Postings, 4758 Tage adriano25Die Verschleierung

Da muss erst ein holländischer Journalist kommen und die richtige Frage über die Glaubwürdigkeit von Schäuble stellen, weil er vergessen hat in welcher Schublade er die Bestechungsgelder gelegt hat. Die ganzen deutschen Journalisten trauten sich das nicht, schauten verlegen aus der Wäsche und grinsten nur blöd, hatten keinen Mumm in den Knochen. Die sind doch alle nur Hofberichterstatter und sollten den Beruf ausfgeben.
Weiter lesen:
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/12/...mer-noch-die.html  

15.01.10 13:14

10991 Postings, 6861 Tage andyylächerlich - tritt nicht zurück und selbst wenn

wer bitte sollte es machen

gebt mir eine vernünftige person, welche dieses amt ausfüllen könnte  

15.01.10 13:16

699 Postings, 3955 Tage GavinDa fallen mir nur zwei ein:

Grinch und Dieter Bohlen.  

15.01.10 13:18

129861 Postings, 5940 Tage kiiwiiGavin for President

-----------
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.

15.01.10 13:19

699 Postings, 3955 Tage GavinNicht doch Kiwi

Ich werde dir dein Gnadenbrot doch nicht wegnehmen.  

15.01.10 13:19
1

6254 Postings, 4570 Tage aktienbärDa lob ich mir doch Barack Obama

"Wir wollen unser Geld zurück"
Quelle:
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/...8,672042,00.html

Merkel dagegen richtet Ackermann noch die Geburtstagsfeier aus, und lässt sie
von uns, dem Steuerzahler, bezahlen:

"Sein Geburtstag, seine Gäste - nur blechen musste der Steuerzahler."

aus:
http://www.sueddeutsche.de/politik/827/485255/text/  

15.01.10 13:20

129861 Postings, 5940 Tage kiiwii...naja, beim Beck hats das ZDF bezahlt...

-----------
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.

15.01.10 13:22

5001 Postings, 4758 Tage adriano25Merkel hilft nur die Bankstern

...und nicht die Leiden

http://juergenelsaesser.wordpress.com/2009/12/13/...-hilft-bankstern/  

15.01.10 13:24

6254 Postings, 4570 Tage aktienbärMerkel hat geschworen, das Wol des

Du weißt es.

Beim ZDF gibt es dagegen ein Aufsichtsgremium, das die .........,
vertreten soll.
Du weißt es.

Beim ZDF hat das Gremium versagt, bei der Regierungschefin dagegen wer?  

15.01.10 13:24

6254 Postings, 4570 Tage aktienbärsorry, Wohl

15.01.10 13:32

95440 Postings, 6985 Tage Happy End#2 "Wie kam das Gerücht auf?"

Womöglich hat?s der Außenguido bei seiner Selbstdarstellung in China ein klein wenig übertrieben.

*ggg*  

15.01.10 13:33
2

95440 Postings, 6985 Tage Happy End...oder:

Vielleicht haben sich die Chinesen beim ersten Treffen auch nur gedacht: Aha. Das ist also der Mann, mit dem Frau Merkel seit knapp drei Monaten zusammenarbeitet.

Und dann haben sie mal kurz überschlagen, wie lange sie den aushalten würden.  

15.01.10 13:33

129861 Postings, 5940 Tage kiiwiisry, aktienbär,aber du schreibst heut unter deinem

Niveau...
-----------
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.

15.01.10 13:36
1

6254 Postings, 4570 Tage aktienbärOh Gott, kiiwii

Dein vernichtendes Urteil.
Ich geh jetzt auf den Boden und nehm mir nen Strick.
Tschüss  

15.01.10 13:41

6254 Postings, 4570 Tage aktienbärMeiner Meinung nach,

wäre ich ein junger Mann, wäre mal wieder Zeit für eine gewaltlose
"Revolution".

Das Volk wird nur verarscht und muss - dank Merkel -
auch noch dafür zahlen.

Das größte Problem holt uns noch bei steigenden Kapitalmarktzinsen bald ein,
nämlich:

Die galloppierende Staatsverschuldung!  

15.01.10 13:44

6254 Postings, 4570 Tage aktienbärDie Blase droht zu platzen

"Billionenfach häufen die Staaten weltweit neue Schulden auf.
Wie lange kann das gut gehen?
Noch wiegen sich die Gläubiger in Sicherheit.
Niedrige Zinsen erleichtern den Regierungen die Verschuldung.
Doch kritische Stimmen werden lauter."

weiter:
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/...8,671671,00.html  

15.01.10 14:46

4503 Postings, 7001 Tage verdiBitte nicht zurücktreten, nicht vor der NRW-Wahl!

15.01.10 15:26
1

7114 Postings, 6775 Tage KritikerVorweg: Merkel kann doch gar nicht

zurücktreten, die sitzt doch und füllt das Amt aus.

Daß 52% mit ihrer Führung nicht zufrieden sind, ist doch positiv.
Man denke, sie würde führen? - Oh weh!

Mich hat sie nicht enttäuscht; - - -

- - ich habe auch nichts von ihr erwartet.  

15.01.10 15:33

33746 Postings, 4054 Tage Harald9Merkel sitzt sicher im Sattel;

und wegen der Staatsverschuldung und weiterer neuen Schulden; tja was soll die Regierung den Anders machen, um nicht den sozialen Frieden im Land zu gefährden;
und in der Finanzkrise mussten sie auch einspringen, damit dass Bankensystem weiter funktioniert.
Der Regierung sind doch selbst die Hände gebunden; die können doch nur noch reagieren und nicht mehr agieren




.........................
WM 2010 Südafrika  

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben