Gerade gelesen bei W:O und diese Meinung bzw. ...

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 18.07.02 07:23
eröffnet am: 18.07.02 02:35 von: first-henri Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 18.07.02 07:23 von: Stox Dude Leser gesamt: 163
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

18.07.02 02:35

36803 Postings, 6832 Tage first-henriGerade gelesen bei W:O und diese Meinung bzw. ...

dieses Statement kann ich nur bestaetigen! Sehr traurig aber wahr.

#1  von robby13     18.07.02 02:08:15  Beitrag Nr.: 6.910.925   6910925
Dieses Posting:  versenden | melden | drucken | Antwort schreiben  
Erst einmal etwas positives vorweg. Derzeit erleben wir eine kräftige techn. Reaktion besonders in den Tech - Werten. Derzeitige Kursrally im NM sollte auch die nächsten Tage anhalten und den Nemax50 deutlich über 600 Punkte heben.

Nun das Negative. Neuerdings melden sich Politiker mit beschwichtigenden Worten zum Marktgeschehen.Auch FED - Chef Hr. Greenspan glaubt zu wissen , dass für den Immobilienmarkt der USA keine permanente Gefaht besteht. Weiterhin sind Stützungskäufe der FED sowie massive Goldpreismanipulationen in Amerika kein Geheimnis mehr.
Kurios wirds bei der ( Betrugs - Politik ) der Banken und Analystenhäusern.
Hier das Resultat einer aktuellen Studie :
Die Falschaussagen und Irreführungen der Wall-Street-Analysten sind weitaus schlimmer , als ich je zu träumen wagte : 50 der von uns untersuchten US - Investmentbanken gaben 47 Konkursunternehmen Kauf - und Haltepositionen.In einigen Fällen empfahlen Investmentbanken sogar Unternehmen zum Kauf , obwohl diese kurz vor der Insolvens standen. In 90,9% der Fälle hielten sie jedoch einfach ihre früheren Empfehlungen aufrecht und unterließen es , die Änderung ihrer Einstufung oder die Tatsache , dass sie die Beobachtung des entsprechenden Unternehmens eingestellt hatten, öffentlich mitzuteilen. Nur wichtige Kunden wurde darüber informiert.
Wenn sie also beschlossen hätten , andere Meinungen über ein kurz vor dem Bankott stehendes Unternehmen einzuholen , wären sie auf die einstimmige Empfehlung gestossen " NICHT VERKAUFEN " gestossen. Noch am Tag des Konkursantrages ......
- bekam Global Crossing noch fünf Kauf - , neun Halte - und keine Verkaufsempfehlung
- Adelphia Business Solutions bekam zwei Kauf - , drei Halte - und keine Verkaufsempfehlung

Der Hammer ist wohl : 6 Kaufempfehlungen gab es von Lehman Brothers für Unternehmen , die am gleichen Tag Konkurs anmeldeten
Auch von der Bank of America , Baer Stearns , CIBC World Marktes , Goldman Sachs gab es bis zuletzt Kauf- und Halteempfehlungen für Konkurskandidaten.

Das zum Thema Analysten

Kurziel für den DOW beziffere ich mit 7000 Pkt. noch in 02 , der Dax sollte auf 2500 Pkt . nachgeben.Weniger dramitsch sollte die Entwickling des Nasdaq Com. und Nemax sein. Hier besteht ein Kurskisiko von 15 bis 20%.
robby

Gerade heute habe ich mit einem Freund telefoniert, der mir bestätigte, daß es im Prinzip keine sog. Chinese Walls gibt, jeder kennt sich und warum sollten die auch abends alleine ein Bierchen trinken gehen, sagt er.

Bin mal gespannt wie das mal endet oder ob man das jemals in den Griff bekommt.

Gruß f-h  

18.07.02 03:09

179 Postings, 6649 Tage Dr. Jeeper's-Peeper.gutes research

aber die fakten sind laengst kein geheimniss mehr.
was die Analysten betrifft:
im Zuge der explodierenden Kurse 98/99, wurde die Arbeit der Analysten immer "schlampiger". Der Druck auf sie ist immens, deshalb vielleicht auch nachvollziehbar.
Haeufig wurden und werden Kaufempfehlungen rasch nach kurzen Einblick in Zahlen und Charts gefaellt und nicht immer besteht Kontakt zu den jeweiligen Unternehmen.
Renommierte Haeuser haben nach den Kurseinbruechen natuerlich versucht, das Interesse ihrer dupierten Kunden zu wahren und haben dementprechend auch noch die Notbremse gezogen um sich noch zu guten Kursen aus dem Geschaeft zu ziehen.
Trotzdem sollte man die Fakten etwas relativieren. Kaufempfehlungen koennen auch konkursbedrohten Unternehmen ausgesprochen werden, wenn Banken eine Rettung des Unternehmens fuer wahrscheinlich halten. Kommt aber selten vor, und es ist nach wie vor eine Empfehlung - also eine Einladung sich selber mit dem Wert zu beschaeftigen.
Was man auch kaum weiss: Viele Analysten, Investmentbaenker - die sich derartig verschaetzt haben, werden entlassen oder versetzt.
Auch haben Analysten keine Xray Augen und muessen auch auf Grundlage von falschen Unternehmenszahlen bzw. schoengemalten Zahlen ihren Research betreiben. Die Schuld trifft also nicht nur Analysten, sondern auch eine Vielzahl von Unternehmen.
Die Zeit von solider Bankenpolitik ist laengst vorbei...  

18.07.02 07:23

20520 Postings, 7175 Tage Stox Dudedas ist doch altbekannt das analysten

falsche ratings abgeben.
wenn ein analyst ein "gutes" unternehmen abstuft, dann kaufen.

Ich habe mir die Zeit genommen und das senat hearing ueber worldcom
im TV live angesehen.
Der bestbezahlteste Analys von Salomon Smith Barney, Jahreseinkommen ca.
20 Mio US$, war voller Ausreden und ich empfand seine Aussagen
als "grosse" Luege.
Firmen zahlen pro Jahr enorme Summen an Investmentbanken und erwarten
natuerlich ein "favourable rating" und daran wird sich auch in Zukunft
nichts aendern.  

   Antwort einfügen - nach oben