Gegen was rüstet sich China eigentlich?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 08.03.11 16:53
eröffnet am: 07.03.11 18:02 von: Mister G. Anzahl Beiträge: 18
neuester Beitrag: 08.03.11 16:53 von: Heimatloser Leser gesamt: 291
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

07.03.11 18:02
1

3668 Postings, 3527 Tage Mister G.Gegen was rüstet sich China eigentlich?

Ich find es ja immer wieder irritierend, wenn manche Details zu Verteidigungshaushalt/ Rüstungsindustrie offenbart werden.
Eigentlich haben die keinen Feind. Und gemessen an deren Friedensrhetorik -ok, mit Taiwan oder im "Chinesischen Meer" reden sie Klartext- müssten die eher den ganzen Tag aus Mao-Fibeln vorsingen.



http://www.google.com/hostednews/afp/article/...312bf7e7b53e853e4.671  

07.03.11 18:04
2

33746 Postings, 4299 Tage Harald9gegen den Aufstand der Reiskörner

07.03.11 18:06

51340 Postings, 7430 Tage eckiWaisenknabem gegen US-Ausgaben.

Aber wenn ich das richtig weiß gibt die USA ca. das 8-fache aus, pro Kopf das 30-fache oder so.... Ist 2 oder 3 Jahre her, als ich da mal nen Vergleich gesehen hatte.

Ein bischen kommt es auf den Umrechnungskurs an.
-----------
Rech: "bei Versailles hat man auch nicht nach den Kosten gefragt"
Geissler: "Geld gibts wie Heu"

07.03.11 18:07

3668 Postings, 3527 Tage Mister G.Ach, ist dann unsere Reisversorgung noch sicher?

Nicht auszumalen, wenn ne Dschunkenflotte vollbemannt Richtung Madagaskar fährt und die Felder trocken legt.  

07.03.11 18:10

3668 Postings, 3527 Tage Mister G.Mit den Ami`s stimmt, ist aber auch wieder relativ

ZB bei den Personalkostenanteilen.

Und nur nicht jetzt schönreden, Steigerungsraten von (offiziell;o) 12,7 % pa und die Verschleierung der wirklichen Militärausgaben können schon Angst machen.

Die lieben Nachbarn finden das auch gar nicht so schön.

Ein autokratischer Hegemon ist nirgends willkommen.  

07.03.11 18:12
die US Ausgaben gehen aber zum guten Teil in den Sold und die Auslandseinsätze. Fast alles reine Ersatzinvestitionen.
Chinas rüstet tatsächlich auf. Mehr Raketen, mehr Schiffe, mehr Flugzeuge. Da der Sold geringer ist, haben die eine nette Summe für neue Spielsachen zur Verfügung. Und die wächst jedes Jahr rasant weiter, da die Kopfzahl der Armee nicht steigt.  

07.03.11 18:13

4005 Postings, 3758 Tage BundesrepDie Japaner darf man nie unterschätzen,

die Tibeter könnten den Aufstand proben und wer weiß, vielleicht will eines Tages sogar das Empire Hongkong zurück? Das Leben besticht durch seine Vielfalt, dafür gilt es gut gerüstet zu sein.  

07.03.11 18:14

33960 Postings, 4553 Tage McMurphyStalin ist tot

kam gerade auf Phoenix
-----------
Doctor of Pastoral Psychotherapy

07.03.11 18:15

3668 Postings, 3527 Tage Mister G.Und waffentechnisch sind die auf Konfrontation

aus. Erst letzt anläßlich des Besuchs vom US-Verteidigungsminister Tarnkappenbomber und sehr präzise Mittelstreckenraketen (zB gegen Flugzeugträger) getestet.  

07.03.11 18:15
1

3668 Postings, 3527 Tage Mister G.Die Japaner sind alt und schlapp geworden, wie wir

07.03.11 18:18

3668 Postings, 3527 Tage Mister G.Ist auch lustig, dass der einzige Despot

vom  Hitler/Stalin-Kaliber noch Ansehen genießt: Genosse Mao

http://www.welt.de/print-welt/article343499/...es_Massenmoerders.html  

07.03.11 18:19

51340 Postings, 7430 Tage eckiIch wollte nichts schönreden.

Wenn die Chinesen sich zu einem ähnlichen BIP wie wir entwickeln, dann können sie fett viel Geld in Rüstung packen. Bis jetzt ist aber die Rüstungsausgaben auch in % vom BIP noch lange nicht da wo die USA steht.

Wie es um die Personalkosten bei der USA steht, weiß ich auch nicht.

Wenn da die Leute im Leitstand immer wieder ihre Hightechdrohnen mit Joysticksteuerung losschicken um mal wieder eine Menschenansammlung in Afghanistan zu sprengen (Stückkosten x- mios) fallen da Personalkosten stark ins Gewicht?

Oder wenn ein stealthbomber rumfliegt, was ist da Anschaffungs- und Ausrüstungskosten und Sprit den der Durchjagt im Vergleich zu Pilotensold + Mechanikersold + Leitoffizierssold?

Wikipedia stehen die Rüstungsausgabe USA mit 607 Milliarden US-Dollar. Denkst du da sind überhaupt 5% bzw. 30 Milliarden Personalkosten drin?
Krieg ist heute mehr als Köpfe zählen.
-----------
Rech: "bei Versailles hat man auch nicht nach den Kosten gefragt"
Geissler: "Geld gibts wie Heu"

07.03.11 18:21

3668 Postings, 3527 Tage Mister G.Es sind ja nicht nur die Personalkosten bei

der Truppe, auch in der Wissenschaft/Forschung/Fertigung sind sie wesentlich.

Schau nur, wie die UdSSR mit kleinem BSP ne Wahnsinnsarmee unterhalten konnte.  

07.03.11 18:24

51340 Postings, 7430 Tage eckiHm, andere Zahlen....

http://de.wikipedia.org/wiki/United_States_Army#Budget
Budget [Bearbeiten]
Über 17 Haushaltsjahre hinweg bekam das Heer knapp 17 Prozent des Militäretats zugewiesen.Das Budget der Army wird im Haushaltsjahr 2009 knapp 141 Mrd. US$ betragen. Dies ist eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 10 Mrd. und um 30 Mrd. gegenüber dem Haushalt 2007. Den größten Anteil daran haben mit ungefähr 36 Prozent die Ausgaben für das militärische Personal, sie werden im Jahre 2009 knapp US$ 51 Mrd. ausmachen. Die Fixkosten für laufende Operationen sind innerhalb von zwei Jahren von 32 Mrd. auf 40 Mrd. Dollar angestiegen, die Beschaffungskosten von 15,4 Mrd. auf 26,2 Mrd. Dollar. Hintergrund ist das ?Grow the Army?-Programm (siehe oben) sowie die beschleunigte Beschaffung neuer Ausrüstungsgegenstände wie Hubschrauber und Fahrzeuge. Der Anstieg der laufenden Kosten erklärt sich mit der Verbesserung der ?Dienste für die Lebensqualität? der Soldaten und ihrer Familien ebenso wie mit gesteigerten Rekrutierungskosten.[20]

Obwohl größte Teilstreitkraft, bekam die Army in den letzten 17 Jahren regelmäßig nur 17 Prozent des Wehretats (siehe auch Grafik rechts).[21]

Abgesehen davon: Make love not war
-----------
Rech: "bei Versailles hat man auch nicht nach den Kosten gefragt"
Geissler: "Geld gibts wie Heu"

07.03.11 18:29

10774 Postings, 3795 Tage sonnenscheinchenein Drittel Personalkosten

ist ja schon ne ganze Menge. Da werden die Chinesen kaum mithalten.
Und das chinesische Budget ist im Zweifel offiziell zu niedrig angegeben. Da gibts ja durchaus Schätzungen, dass inoffiziell das Dreifache ausgegeben wird.  

07.03.11 20:09

479 Postings, 5392 Tage Gerd_209Bei den vielen Landungsfahrzeugen

die gebaut werden, würde ich auf eine Invasion (vielleicht Taiwan) tippen.
-----------
wenn man will das etwas anständig erledigt wird
muß man es eben selbst machen .!.

08.03.11 16:33

3668 Postings, 3527 Tage Mister G.Neues von der Front?

Yuan schon aufgewertet, Inflation im Griff ?  

08.03.11 16:53
1

4048 Postings, 6059 Tage Heimatloser"Gegen was rüstet sich China eigentlich?"

Gegen seine Bevölkerung.  

   Antwort einfügen - nach oben