G-20: Obama blockt Sondersteuer für Finanzkonzerne

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 07.12.11 10:21
eröffnet am: 03.11.11 18:09 von: kiiwii Anzahl Beiträge: 10
neuester Beitrag: 07.12.11 10:21 von: kiiwii Leser gesamt: 224
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

03.11.11 18:09
1

129861 Postings, 6156 Tage kiiwiiG-20: Obama blockt Sondersteuer für Finanzkonzerne

G-20-Gipfel: Obama blockiert Sondersteuer für Finanzkonzerne - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft
Das große Ziel der Europäer ist vorerst gescheitert - eine weltweite Abgabe für Finanzkonzerne wird es wohl nicht geben. Auf dem G-20-Gipfel ist die Transaktionssteuer vom Tisch, offenbar auf Druck der Amerikaner. Grundsätzlich sollen sich die Banken aber an den Krisenkosten beteiligen.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,795752,00.html
-----------
"Life is a mountain, not a beach"

03.11.11 18:12

129861 Postings, 6156 Tage kiiwii...warum kommt diese Lusche eigentlich nach Cannes

...hat selber mehr Schulden als Haare am Sack und gibt nur dumme Sprüche von sich....

...zahlen müssen eh wir allein...
-----------
"Life is a mountain, not a beach"

03.11.11 18:18

69017 Postings, 6169 Tage BarCodeMisslich!

Die Amis hängen immer noch zu sehr am Tropf der Finanzkonzerne und trauen sich nicht wirklich, da klar Schiff zu machen. Das war schon mit der Verwässerung der Finanzmarktreform so.
So kommt eine vernünftige, wirksame globale Eindämmung der Zockerei und der Systemrisiken nicht vom Fleck.
Dann muss Europa das alleine machen. Sollen die Zocker doch ruhig auf andere Märkte ausweichen. Hauptsache, man übernimmt dann auch die Risiken vor Ort, wenns mal wieder in die Hose geht.
-----------
Große Verbindlichkeiten machen nicht dankbar, sondern rachsüchtig. (Nietzsche)

03.11.11 18:42

52410 Postings, 5343 Tage RadelfanTraumtänzer, die mit einer Zustimmung der USA

überhaupt gerechnet haben!

Wie ist es denn mit Großbritannien? Sind diese Europäer denn schon mit im Boot der Befürworter?
-----------
Verbannt die Mehrfach-IDs - Sie vermehren sich wie Eintagsfliegen!

03.11.11 18:48

43750 Postings, 4622 Tage RubensrembrandtGroßbritannien ist de facto eine Kolonie

der USA, obwohl sich die Engländer selbst als Kolonialherren sehen. Das haben
unsere Euro-Traumtänzer nicht begriffen.  

03.11.11 18:50

693 Postings, 3885 Tage Dr.BioGroßbritannien

ist natürlich gegen eine Finanztransaktionssteuer.

Aber das Problem bei der Sache ist eben, dass für eine Sinnhaftigkeit dieser
Steuer gerade auch die USA und GBR dabei sein müssen, ansonsten
wäre alles wie vorher, nur dass dann die Last auf die Bewführworter
geht und der Gewinn für die Gegner dieser wachsen würde.
Dies verstehen die Linken und die Grünen und die SPD bis heute nicht.

Für die Steuer sind alle, aber eben Sinn macht sie nur wenn alle im Boot sitzen,
besonders alle Großen.  

03.11.11 18:51
2

52410 Postings, 5343 Tage Radelfan#5 Naja, das erklärt natürlich alles....

Darauf wäre ich nie und nimmer gekommen
-----------
Verbannt die Mehrfach-IDs - Sie vermehren sich wie Eintagsfliegen!

03.11.11 19:09

129861 Postings, 6156 Tage kiiwiiSchäuble hat jüngst erklärt, man mache das auch

ohne USA und UK, und notfalls auch ganz alleine...  
-----------
"Life is a mountain, not a beach"

03.11.11 19:32

52410 Postings, 5343 Tage RadelfanSchäuble redet auch viel, wenn der Tag lang ist!

-----------
Verbannt die Mehrfach-IDs - Sie vermehren sich wie Eintagsfliegen!

07.12.11 10:21

129861 Postings, 6156 Tage kiiwiiObama: Was hat der gemacht seit seiner Wahl 2008 ?

Null Komma Nix.
Nicht mal unterm Mikroskop ist irgendwas erkennbar...
US-Präsident im Wahlkampf: Occupy Amerika - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
Die USA sind tief verschuldet, die soziale Kluft zwischen Arm und Reich ist so groß wie nie. Präsident Barack Obama muss dringend Lösungen anbieten. In der US-Provinz hielt er jetzt die erste programmatische Rede zum Wahlkampf 2012 - und kupferte bei der Occupy-Bewegung ab.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,802153,00.html
-----------
nemo me impune lacessit

   Antwort einfügen - nach oben