Fujitsu Siemens

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 11.10.01 11:06
eröffnet am: 07.10.01 13:54 von: schmuggler Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 11.10.01 11:06 von: MJJK Leser gesamt: 199
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

07.10.01 13:54
1

6388 Postings, 7038 Tage schmugglerFujitsu Siemens

07. Okt,13:36 REUTERS  

Dell-Chef hält Fujitsu Siemens für gefährdet  

München, 07. Okt (Reuters) - Der Gründer und Vorstandschef des amerikanischen Computerherstellers Dell hat seinem deutschen Konkurrenten Fujitsu  Siemens  ein baldiges Aus prophezeit. "Ja, das denke ich", sagte Michael Dell laut einem am Sonntag vorab veröffentlichten Bericht des Magazins "Focus" der Zeitschrift auf die Frage, ob das Gemeinschaftsunternehmen vom Markt verschwinden werde. "Wäre ich Siemens-Aktionär, würde ich dem Konzern sagen, wie falsch er liegt. Siemens vernichtet Werte, verliert Geld und Marktanteile", zitierte "Focus" Dell. Unternehmen wie Fujitsu Siemens lägen in Deutschland in den letzten Zügen. Der auf Direktvermarktung spezialisierte US-Konzern wolle dagegen seinen Marktanteil von sieben Prozent verdreifachen, kündigte Michael Dell an. In welchem Zeitraum, sagte er nicht. Dell werde auch vom Zusammenschluss von Hewlett-Packard  und Compaq  in Form von zusätzlichen Weltmarkt-Anteilen profitieren, wiederholte der Firmengründer Äußerungen von COO Kevin Rollins: "Wenn HP und Compaq die Fusion nicht ordentlich über die Bühne bringen, fallen möglicherweise drei oder vier Prozent für uns ab", sagte Dell. Rollins hatte bereits Anfang September prophezeit, dass Dell rasch nach dem Zusammenschluss wieder die Nummer eins nach Marktanteilen sein werde. Derzeit hält Dell 13,5 Prozent, HP und Compaq kämen rechnerisch auf 19 Prozent. axh/mit  
 


Schmuggler  

07.10.01 14:23

6388 Postings, 7038 Tage schmugglerDa nimmt einer den Mund aber etwas voll!

...wer hoch steigt kann tief fallen.  

07.10.01 14:29
1

33549 Postings, 7289 Tage DarkKnightsowas läuft über bottom-up Planung:

dezentral werden weltweit Wachstumsvorgaben vergeben ... dann werden die Jungs vor Ort gefragt, wie sie die Marktentwicklung in ihrer Region einschätzen. Wer realistisch ist, fliegt, wer die Vorgaben meldet, hat noch ein Jahr Ruhe, sich einen neuen Job in einem vernünftigen Unternehmen zu suchen ... oder er hat einfach Glück, und es läuft.

Die aggregierten Vorgaben in der Konzernzentrale führen dann zu solchen Aussagen, nachvollziehbar für jedermann, denn das ist ja bottum-up Planung, in der Regel EDV-gestützt und mit unverrückbaren Eingabemasken versehen.

Oder anders ausgedrückt: die nächste Umsatz- und Gewinnwarnung von Dell in 9 Monaten ist vorprogrammiert.  

07.10.01 15:12

456 Postings, 7155 Tage oostwoud@darkknight, gucken wir mal?! wäre bei siemens

ganz, ganz vorsichtig!!!!!!!!!!! gruss und ohren hoch.  

07.10.01 22:52

Clubmitglied, 44122 Postings, 7278 Tage vega2000bottom up Planung

Das gleiche System läuft gerade bei den Banken ab !  

11.10.01 11:06

2311 Postings, 7508 Tage MJJKDell-Chef zu Fujitsu Siemens

Nun hat er den Salat: Seine Prognose wird sich vorerst nicht bewahrheiten, nachdem Fujitsu Siemens nun schwarze Zahlen schreibt...

Wahrscheinlich betrachtet Michael Dell die PC-Industrie mit starken USA-Brillen, d.h. er vergleicht nur den USA-Markt und vielleicht noch etwas den Gesamt-Weltmarkt. Dabei erkennt er nicht, dass Fujitsu Siemens in Mitteleuropa sehr stark ist...

Vgl. Artikel heute in der SZ.

MjjK
 

   Antwort einfügen - nach oben