Für Unentschlossene die Entscheidungshilfe

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 14.09.05 17:22
eröffnet am: 14.09.05 08:25 von: utscheck Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 14.09.05 17:22 von: utscheck Leser gesamt: 385
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

14.09.05 08:25
1

21880 Postings, 6846 Tage utscheckFür Unentschlossene die Entscheidungshilfe

Vorsicht Satire...
utscheck

...und wir dürfen wählen!

O.k., aber nur, weil das deutsche Verfassungsgericht die Klage von den Abgeordnete Jelena Hoffmann und Werner Schulz in den Reißwolf gestopft hat. Doch ist es nicht schon fast egal wer regiert? Denn die wirkliche Politik wird doch vom Vorstand weniger Konzerne bestimmt. Ich wähle gleich die ?Deutsche Bank" und der ?Ackermann" wird Kanzler. Ach nee, der ist ja Schweizer. Wobei, einen Österreicher hatten wir ja auch schon mal als deutsches Staatsoberhaupt. Aber mal ehrlich! Sollte man diesmal schwarz wählen und ?Angie Merkel" ranlassen? Ich meine Brutto und Netto sind auch fiese Stolpersteine und jeder hatte schon mal triefende Axeln, wenn auch nicht bei den ?Wagnerfestspielen in Bayreuth". Wegen mir kann sie doch aussehen, als ob sie sich den Lidstrich in der Achterbahn gezogen hat. Hauptsache sie macht vernünftige Politik. Dazu gehört auch eine gute Außenpolitik. Und an dem Punkt bekomme ich Falten über den Augenbrauen. Denn wer mit lispelnder Stimme bei ?Bush" die Nase in Anus hatte und unsere Jungs in den Irak schicke wollte, bekommt von mir einen Eintrag ins Hausaufgabenheft. Ja, ich glaube, ich bin nachtragend. Innenpolitisch versucht sie die Fettnäpfchen zu umschiffen und stellt sich manchmal trotzdem an, wie ein Blinder beim Tapetenaussuchen. Gut gemeint ist halt immer noch doof. Und wer ?Edmund Stoiber" im Schlepptau hat, ist im Osten so beliebt, wie ein russisches Inkassounternehmen bei seinen Schuldnern. Das Agrar-Beispiel der ?dummen Kälber" bringt in Bayer für ?Ede" vielleicht den Heiligenschein und seine Omme wird bestimmt in Bronze auf dem Marien-Platz in München angedübelt , doch außerhalb der Inklave ist ein Kopfschütteln, wie beim Parkinsontreffen. ?Wir haben leider nicht überall so kluge Bevölkerungsteile wie in Bayern". Soll übersetzt bedeuten, dass außerhalb des Weiswurststandes die Schildbürger in ihren runden Häusern wohnen, dass sie nicht in die Ecken kacken können. Da ist auch der ?Angela" die ?Suppen aus der Fress geschlogen". Das gehört doch an einen Stammtisch.
Und nach ?Schönbohm" hat das ehemalige sozialistische Regime, durch "erzwungene Proletarisierung" Schuld am Werteverlust in Ostdeutschland und bildet den Nährboden für die neunfache Kindstötung in Brieskow-Finkenherd. Ja richtig und die DDR hat auch Schuld, dass die Polkappen schmelzen und dass es den Borkenkäfer gibt. ?Schröder" hat durch die Fehler der Union auf einmal wieder Rückenwind, obwohl er basislos die Werte seiner Partei im eigenen Keller verkramt hat und am rechten Rand der Soziademokratie seine Autokratie verwirklicht. Das soll der Chef einer Arbeiterpartei sein? Lächelnd vermittelt er immer den Eindruck, dass er zu Hause dekadent ?Koi-Karpfen" in die Pfanne haut und seinen Hunden weiße Trüffel gibt. Außenpolitisch ist er mit seinem Visaaffäre geschüttelten ?Joschka Fischer" nah am Ideal, doch innenpolitische war das Regieren mit der Blockade aus dem Bundesrat nur eine Face. Ich erwarte ja nicht, dass das Rad neu erfunden wird. Doch wenigstens sollte man wissen wie man es dreht. Und ?Oskar Lafontaine" der ehemalige SPD-Chef, der später zum politischer Eunuch wurde, ist mit seiner linken Splittergruppe ?WASG" mit der ?PDS" fusioniert und ist mit ?Gisy" als ?Die Linken" unterwegs. Ja, Politik ist manchmal eine ?Hure". Zuerst dachte ich, sie wollen sich wieder SED nennen. Mit ihren Wahlversprechen sind sie gerade dabei, die Mathematik zu überwinden. Denn mit diesem Haushalt ihre versprechen einzulösen, würde eine immense Neuverschuldung mit sich bringen. Na gut, in der Opposition kann man ja viel erzählen, wenn man nur klugscheißen muss. In den Zeiten, wo es bald nur noch Arm und Reich geben wird und der Mittelstand ausgehebelt ist, haben wir bald Kapitalverhältnisse wie im Feudalismus. Und wenn es den Leuten so richtig dreckig geht, dann wählen sie auch mal vom politischen Rand. Da wittert nicht nur die äußerste Linke ein Lüftchen von hinten. Auch die braune Fraktion macht wieder mal das was sie immer macht, den nationalen Widerstand aus verirrten Randgruppen zu bündeln. Ich glaube die wollen die ?Reichsmark" wieder, arische ABM?s für den Straßenbau von Berlin bis Breslau einstellen und die Rechtschreiberegeln von 1905 wieder einführen. Aber mal ?Spaß" bei Seite. Ob nun die CDU oder die SPD die aufgebockte Karre Bundespolitik wieder flott kriegt, ist schon fast schnuppe. Mit diesem Haushalt kann keine Regierung die ?Manna" verteilen. Es ist ja nicht mal genug Geld da, dass für die Meisten Impfstoff gegen die Vogelgrippe rum steht. Also wenn die ersten Spatzen husten, hole ich mir meine Spritze. Und ich hoffe nur, dass jemand demnächst regiert, der sich auskennt und keinen ?Schmarn" erzählt. Und so ende ich mit den Worten von Dieter Nuhr: ?Wenn man keine Ahnung hat, einfach Schnauze halten".
 

14.09.05 10:00
1

21880 Postings, 6846 Tage utscheckAch ja, die Empfehlung...

habe ich doch glatt vergessen...

 
Angehängte Grafik:
die_blauen.gif
die_blauen.gif

14.09.05 17:22

21880 Postings, 6846 Tage utscheckFür die Spätaufsteher ...

damit dürften dann die gestern aufgelaufenen Fragen beantwortet sein :-)
utscheck  

   Antwort einfügen - nach oben