Frage zu United Internet

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.12.00 17:49
eröffnet am: 09.12.00 16:53 von: Harry Hirsch Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 09.12.00 17:49 von: Marius Leser gesamt: 1989
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

09.12.00 16:53

18 Postings, 7327 Tage Harry HirschFrage zu United Internet

Hallo! Wer kann mir sagen, was United Internet genau macht und wie die Aussichten sind. Danke.  

09.12.00 17:06

10680 Postings, 7674 Tage estrichdas ist ne Holding, zu der auch finanztreff...

also gattrix gehört. Die AG vor einem Jahr ist aus der 1+1 Internet Ag entstanden. Der Chart sagt doch schon alles über die Aussichten oder?  

09.12.00 17:49

1247 Postings, 7621 Tage MariusPortrait Findest Du unter Comdefekt

Portrait
Die United Internet AG & Co. KGaA ist durch Umfirmierung aus der 1&1 AG & Co. KGaA hervorgegangen. Einen entsprechenden Beschluss hatte die ao. HV vom 22. Februar 2000 gefasst. United Internet ist als Marketing- und Dienstleistungsunternehmen insbesondere auf den Gebieten Telekommunikation, Internet und Datenverarbeitung tätig. Die Geschäftstätigkeit ist in fünf Segmente unterteilt, und zwar IT/TK-Marketing, Internet-Providing, Customer-Care, Online-Marketing und Internet-Beteiligungen.

Der Geschäftsbereich IT/TK-Marketing, der im Wesentlichen durch Teilbetriebe der 1&1 Telekommunikation repräsentiert wird, umfasst das Vermarkten und den Vertrieb von Multimedia-Produkten in den klassischen Kommunikations- und Vertriebswegen. Dabei handelt es sich insbesondere um elektronische Abonnements (ISDN-, T-Online-Anschlüsse, Mobilfunk-Karten und Internet-Konten) in Verbindung mit den entsprechenden Hardware- und Software-Applikationen; dazu zählt auch die Vermarktung von Homebanking für Banken und andere Finanzinstitute. Ferner sind in diesem Marktsegment die Marketingaktivitäten verschiedener Anbieter von IT-Produkten und -Dienstleistungen in den klassischen Werbeträgern gebündelt. Im Geschäftsjahr 1999 trug dieser Bereich 115,0 (187,3) Mill. DM zum Konzernumsatz von United Internet bei.

Der Bereich Customer-Care erzielte im Berichtsjahr mit dem Betrieb von technischen Hotlines für die IT- und Telekommunikationsindustrie, die deren Endkunden bei Problemlösungen unterstützen, ein Geschäftsvolumen von 77,2 (43,9) Mill. DM. Wesentliche Tochtergesellschaften, die die Dienstleistungen dieses Segments erbringen, sind die twenty4help Knowledge Service GmbH Europe und die twenty4help Knowledge Service GmbH Deutschland.

Innerhalb des Geschäftszweiges Internet-Providing, dessen Umsatz 1999 auf 74,0 (15,7) Mill. DM sprang, fungiert United Internet als Internet-Provider und Web-Hoster. Um den Anwendern den Zugang ins Internet zu ermöglichen, unterhält die Gesellschaft die erforderliche Hardware (Rechenzentrum, Netzwerk) und vertreibt die benötigte Zugangssoftware ("Browser"). Die entsprechenden Leistungen werden durch die 1&1 Telekommunikation (Internet-Providing) sowie Schlund + Partner und 1&1 puretec (beide Web-Hosting) erbracht.

Der Bereich Online-Marketing betrifft die Vermarktung von Internet-Werbeflächen auf den Websites von Inhalte-Anbietern an die werbetreibende Industrie mit Hilfe einer neuen Technologie, die eine bedarfsgerechte Auswahl und Ansprache von Zielgruppen ermöglicht. Hier legte der Umsatz auf 18,8 (6,4) Mill. DM zu. Dieses Geschäftsfeld wird von dem Teilkonzern der heutigen AdLINK Internet Media AG verantwortet, der im Mai 2000 selbst an der Börse eingeführt wurde.

Das Segment Internet-Beteiligungen beinhaltet die Akquisitionen von Minderheitsbeteiligungen an jungen im Bereich Internet oder Multimedia tätigen Unternehmen. Außerdem wird der Ausbau des Multimedia-Internet-Parks in dieses Segment einbezogen. Es wird hauptsächlich durch die 1&1 Geschäftsführungs GmbH und die MIP Multimedia Internet Park repräsentiert. Der Umsatz belief sich 1999 auf 2,4 (0,8) Mill. DM. Zu den wichtigsten Beteiligungen gehören der in Deutschland führende private Internet-Stellenmarkt Jobs & Adverts (nach Börsengang noch 27,51%) und der E-Mail-Dienst GMX (Anteil 62,50%).

Insgesamt stieg der Umsatz im Konzern vor Konsolidierung im Berichtsjahr auf 287,4 (254,1) Mill. DM. Nach Konsolidierung wuchs der Umsatz auf 237,4 (172,9) Mill. DM. Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit und Jahresergebnis rutschten erwartungsgemäß - wie es heißt - tief ins Minus. Hier schlagen sich die hohen Investitionen in den Ausbau der Internet-Produkte und den weiteren Aufbau eines festen Kundenstammes beim Internet-Providing nieder. Darüber hinaus sei die europäische Expansion in den Segmenten Online-Marketing und Customer-Care sehr kostenintensiv gewesen.

Die Grundlage für die Geschäftstätigkeit von United Internet wurde Anfang 1988 mit der Gründung der Firma 1&1 EDV Marketing GmbH durch Ralph Dommermuth und zwei weitere Gesellschafter gelegt. Mit dem Wachstum des Geschäfts und der Erschließung neuer Geschäftsfelder wurden im Laufe der Zeit für die einzelnen Bereiche verschiedene Gesellschaften gegründet, die unter dem Dach der umfirmierten 1&1 Holding GmbH zusammengefasst waren. Die 1&1 AG & Co. KGaA wurde am 29. Januar 1998 als neue Holding gegründet. Zu den Gründern zählen als einzige persönlich haftende Gesellschafterin die 1&1 AG & Co. Beteiligungsgesellschaft sowie als Kommanditaktionäre Ralph Dommermuth, Michael Scheeren und Thomas Schieferstein sowie die Deutschland Investments (Holdings) IV B.V. (Amsterdam), die 3i Group plc (London), die 3i Europe Investment Partners No. 1 (London), die 3i Europe Investment Partners No. 2. (London), die Private Equity Bridge Invest Ltd. (Grand Cayman) und Klaus Günter Zulla als Treuhänder.

Am 29. Januar 1998 wurde die 1&1 Holding GmbH nahezu komplett in die 1&1 AG & Co. KGaA eingebracht. Im einzelnen hat die persönlich haftende Gesellschafterin einen Geschäftsanteil an der 1&1 Holding GmbH im Nennbetrag von 448.800 DM als Vermögenseinlage in die Gesellschaft eingelegt, die mit einem Nennbetrag in Höhe von 8,8 Mill. DM festgesetzt wurde. Ferner haben die Kommanditaktionäre Aktien im Nennbetrag von insgesamt 2,53 Mill. DM gegen Einbringung von Geschäftsanteilen an der 1&1 Holding GmbH im Gesamtnennbetrag von 571.200 DM übernommen. Die neuen Aktien wurden mit einem Aufgeld von insgesamt 9,334 Mill. DM, also zu einem Gesamtausgabebetrag von 11,963 Mill. DM, ausgegeben.

Mit Einbringung der 1&1 Holding GmbH hat die 1&1 AG & Co. KGaA die Funktion als Obergesellschaft der l&l-Gruppe übernommen. Als strategische Management-Holding ist die Gesellschaft dabei für den Ausbau der Unternehmensidee in den Segmenten Marketing-Programme und Internet-Mehrwertanwendungen verantwortlich. Für die Gesellschaften der l&l-Gruppe erbringt die Gesellschaft zentrale Serviceleistungen. insbesondere in den Bereichen Personal, Controlling und Finanzen. In der neuen Konzernstruktur von 1&1 kommt der 1&1 Holding GmbH als reiner Zwischenholding keine besondere Funktion mehr zu. Deshalb wurde am 27. Februar 1998 die Verschmelzung der 1&1 Holding GmbH auf die 1&1 AG & Co. KGaA beschlossen. Das erste Geschäftsjahr ist ein Rumpfgeschäftsjahr, das am 29. Januar 1998 begann und am 31. Dezember 1998 endet.

Das Gesamtkapital der 1&1 AG & Co. KGaA von 22 Mill. DM setzt sich nach den Maßnahmen vom 27. Februar 1998 wie folgt zusammen: Das Grundkapital belief sich nach der Anhebung um 2 Mill. DM auf 13,2 Mill. DM, und die von der persönlich haftenden Gesellschafterin gehaltene Vermögenseinlage betrug 8,8 Mill. DM. Bis zum 18. Februar 1998 war ein Grundkapital von 2,530 Mill. DM ausgewiesen worden. Eine an diesem Tage einberufene ao. HV hatte die Erhöhung aus Gesellschaftsmitteln auf 11,2 Mill. DM beschlossen.

Die 400.000 neuen 5-DM-Aktien aus der Kapitalerhöhung vom 27. Februar wurden zusammen mit 900.000 Aktien sowie weiteren 196.078 Aktien (im Rahmen eines Greenshoe) jeweils aus dem Besitz der Altaktionäre in der Zeit vom 10. bis 20. März 1998 öffentlich platziert. Aus den im Bookbuilding-Verfahren (Spanne zwischen 70 und 80 DM) abgegebenen Angeboten errechnete sich ein Emissionspreis von 80 DM. Der erste Kurs am Neuen Markt wurde am 23. März 1998 mit 240 DM festgestellt. Dem Unternehmen flossen durch den Börsengang brutto 32 (netto rund 26,7) Mill. DM zu. (AfU

   
 

   Antwort einfügen - nach oben