Frage an die erfahrenen ( Day ) Trader ...

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 14.12.00 19:32
eröffnet am: 14.12.00 18:08 von: Westi Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 14.12.00 19:32 von: karo Leser gesamt: 713
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

14.12.00 18:08

706 Postings, 7326 Tage WestiFrage an die erfahrenen ( Day ) Trader ...

Folgendes :
Ich beobachte nun schon seit mehreren Monaten zwei Werte. Zum Einen MW Medical ( WKN 913661 ), zum Anderen Coronado ( WKN 931788 ). Hierbei fällt auf ( vor allen Dingen bei MW Medical ), daß in schöner Regelmäßigkeit der Kurs steigt und fällt. So weit, so gut werdet Ihr sagen. Machen andere Werte auch. Richtig, aber jetzt kommts : Hier geht es IMMER einen Tag rauf und am anderen wieder runter. Immer so um die 20 - 25 %, manchmal aber auch bedeutend mehr. Aber immer einen Tag rauf, einen runter. Rein theoretisch müßte man hier ein Vermögen machen können. Meine Frage : Inwiefern beeinflusse ich mit einer Order, sagen wir mal so um die 5000 Euro, den Kurs ? Problematik erkannt ? Gemessen am Gesamttagesumsatz wäre diese Order recht groß. Kann ich dadurch evtl " eine Lawine " lostreten ? Ich rede hier NICHT von Pushen o.ä. Mir geht es einzig und allein darum, nicht mein sauer verdientes Geld zu verbrennen. Kurz gesagt : Ich beabsichtige, heute noch zu einem Kurs von ? 0,35 ( MW Medical ) einzusteigen. Wie hoch ist die Warscheinlichkeit, daß die erwähnten Kurssprünge auch morgen eintreffen ? Ich denke, Ihr wißt schon, worum es mir geht, ich kann es halt nur schwer beschreiben.

Danke im Voraus


Westi  

14.12.00 18:15

12 Postings, 7246 Tage hwc1Lockvogel - schon mal was davon gehört.

schau dir in den USA mal die Pennystocks an (OTC). Kann ein alter Trick sein. Ich hab sowas mal bei Eurogas erlebt.  

14.12.00 18:18

706 Postings, 7326 Tage Westi...

aber über mehrere Monate ?? Die Umsätze sind ja da ... nur eben nicht so hoch ... weitere Meinungen ?  

14.12.00 18:43

2385 Postings, 7500 Tage BroncoDer Gag ist doch gerade, so ein Spiel, wenn es

denn die bösen Kursmanipulateure geben sollte, mit niedrigen Umsätzen in einem marktengen Papier zu treiben: Das minimiert für denjenigen, der auf einem größeren Paket sitzt und nun auf die Trittbrettfahrer wartet, das Risiko (schließlich kostet ihm das ja was, wenn das alles nicht "echt" ist), und zeigt Wirkung, wenn jemand darauf anspringt. - Möglich ist alles.  

14.12.00 18:58

1952 Postings, 7260 Tage gut-buywird wohl der makler sein., der ein

spielchen macht. ist so wie bei hütchenspielern.  vielleicht klappst bei kleineren einsätzen. ist wie beim hund der nach der wurst springt. fraglich auch, ob du überhaupt billig reinkommst. es könnte sein, daß du dem kurs hinterherspringst, wie der hund der wurst. probiers mal mit 2000 Euro zum anfang. no risk no fun.  

14.12.00 19:32

645 Postings, 7279 Tage karolass die finger weg!!

heute sind auf 913661 knapp 18000 aktien über den tisch gelaufen=17300? etwa.wenn du mit 5000 ankommst,lacht derjenige,dem du sie abkaufst.solche werte eignen sich nicht zum zocken,ausser du willst dein geld loswerden.wie gut-buy schon sagte:in diesem spiel bist du der hund,der der wurst hinterher springt.u. wie bronco schon sagte:wenn ein market maker hier spielt(kaufen/verkaufen aus einer hand),die haben bei dem spiel kaum kosten,wenn aber einer darauf eingeht einen schönen gewinn.dieses spiel ist in usa mit pennystocks sehr beliebt.
gruss karo  

   Antwort einfügen - nach oben